Schutzkleidung - Deine Lebensversicherung beim Biken

Nach unten

Schutzkleidung - Deine Lebensversicherung beim Biken

Beitrag von Tobias Rieper am Di 26 Jun 2012, 13:26

Hier wird immer wieder drüber diskutiert, wie wichtig Schutzkleidung ist, und ob es alternativen gibt...

Und ich muss hier jetzt mal ganz klar sagen, es gibt keine Alternativen zu Motorradbekleidung. Jede Schutzkleidung hat seine Einsatzorte und Aufgaben. Daher sollte eigentlich klar sein, dass man folgendes nicht tun sollte:
- Downhillhelme für Fahrräder tragen, obwohl sie wie Cross - Motorradhelme aussehen
- Militärhelme egal welcher Armee tragen (Es gibt ausnahmen einige der BW haben eine zulassung als Motorradhelm)
- Eishockeyhelme zb vom Torwart tragen, die sind zwar aus metall, aber man erreicht keine 60 kmh auf dem Eis
- Kene Footballhelme tragen
Es ist ganz einfach, Jeder Helm hat eine Prüfung bestanden für seinen Einsatzbereich. Dies steht immer hinten aussen am Helm, und wenn nicht dann stehts drinne, oder der Helm hat keine Prüfung mitgemacht. So einen Helm würde ich niemals zum Fahren anziehen, allenfalls als Deko in ein Schaufenster legen.

Auch sollte man bedenken, dass viele Helme eine begrenzte Haltbarkeit haben. Dies steht nicht auf dem Helm, ist ja kein Milchkarton... sondern es gillt dafür folgendes:
- ABS Helme: 5 Jahre nach Kaufdatum
- Fiberglas: bis zu 10 Jahre
- Carbon Kevlar Mix: 10 Jahre und mehr

Diese Angaben sind ohne gewähr, da es immer drauf ankommt, wie man mit den Helmen umgeht. Es egal ob der aus ABS, Fiberglas oder Kevlar ist, Jeder Helm soll nur einmal einen Crash aushalten. Also passt ein wenig auf ihn auf, es reicht meist schon ein Sturz aus 1-1,5m Höhe. Vor allem wenn ihr euch einen Helm leiht, achtet beim Aufsetzen darauf, ob das Plastikgewebe Knarrt und spannungsknistern zu hören ist.

Das Gewicht vieler Helme mit 1,5-2 KG ist teils ein wenig nervig, aber ich sag euch mal was, Wenns regnet und ich bin mit dem Mokick unterwegs, dann lass ich den Helm auch auf, wenn ich absteige und gehe. Find ich sogar besser als einen Schirm. Zudem stärkt das Helmtragen eure Halsmuskeln. Mich stört das tragen des Helms garnicht. Bin mit dem Helm aufm Kopf auch schon inne Bank gegangen, hatte aber glück, die haben nicht die Bullen gerufen Very Happy

Zu den Jacken und Hosen:
Jede Jacke hat ihren Einsatzbereich. Egal ob nun Leder oder Textil. Ich finde Leder vonner Optik und Stil besser, trage aber lieber Textilkleidung.
Meine erste Motorradjacke habe ich 2000 von Polo gekauft. Die war aus Cordura (R) und trug sich wirklich hervorragend. Cordura (R) ist das NON PLUS ULTRA Gewebe. Was reißfesteres findet man nicht. Die hab ich Anfang 2008 weggeschmissen, aber nicht weil die kaputt war, sondern weil die gestunken hat wien toter Iltis. Da hatte damals eine unserer Katzen ihr Geschäfft verrichtet, und der Geruch ging nicht mehr raus.
Meine jetzige ist von Louis und ist ein wenig besser vom Tragekomfort. Die wiegt mit Winterfutter knapp über 4 Kg. ohne immer noch 3 Kg. Ich trage die auch gern als Regenjacke, es kommt nämlich nichts durch.
Das Gewicht macht mir garnichts, bin ein ganzer Kerl dank Chappi. Razz
Allerdings muss ich zugeben, ich habe keine Protektoren drinne. Keine sorge, ich schäme mich ja schon....
Eine Hose habe ich immer noch nicht, da ich keine finde, die mir wirklich gefällt. Aber das kommt auch noch irgendwann.

Einkaufstipps
Gute Kleidung muss nicht teuer sein. Meine Empfehlung, schaut bei Louis und Polo usw gern nach Vorjahresmodellen und Restposten. Diese sind genauso gut wie die aktuellen nur halt teils 50 % und mehr reduziert. Hierbei solltet ihr aber folgendes beachten.
Wenn ihr einen Restposten-Helm kauft, dann nehmt gleich noch ein paar Ersatzvisiere mit. Diese sind später meist nicht mehr zu bekommen.

So mal mein Beispiel meine Garderobe:
Helm: Probiker SpeedII Carbon/Kevlar Mix in Schwarz für 99,- statt 229,-
Jacke: >>> Cycle Spirit 0209 <<< Ich habe Modell 2008 (ist genauso wie die da) kostete 109 ,- statt damals 199,-
Die neue ist optisch genau wie meine alte, ich kann mir den Preisanstieg nur schwer erklären.
Was auch Geld spart, Findet Jacken mit kleinen Fehlern. Da könnt ihr meist Handeln. Aber bitte nur wenn wirklich ein Fehler da ist, nicht selber einen Reinarbeiten!!! Z.B. nen kaputter Reißverschluss an einer Tasche kann 30,- Rabatt bringen.

So ich hoffe das hilft Euch etwas und achtet darauf, dass die Klamotten richtig passen, vor allem die Helme. Die müssen so eng sitzen, dann seht ihr halt wien Karpfen aus, lieber das als nach nem richtigen Unfall wie ein Zombie auszusehen.

Bis denne...
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schutzkleidung - Deine Lebensversicherung beim Biken

Beitrag von leahcim am Di 26 Jun 2012, 14:21

Super Beitrag Tobias!!!! TOP TOP TOP!!!
avatar
leahcim
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ym-r xxx
Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 23.01.12
Alter : 31
Ort : Capital

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten