Junak 902 und 903

Nach unten

Junak 902 und 903

Beitrag von streetfighter136 am So 14 Apr 2013, 11:04

So, wie einige von euch vielleicht wissen werden, war ich gestern bei meinem Zipp Händler in Abstatt, er hatte Tag der offenen Tür (ist heute auch noch) und ich konnte mir einen Einblick in die neuen 50er Modelle verschaffen (war leider nichts von Zipp dabei, da der Händler noch nicht liefern konnte).

Ich fange mal mit dem neuesten Modell an, der Junak 903:

Also die Junak 903 ist ab ca. 2000€ zu haben, hat 4 PS (3KW) und einen echt tollen LCD Tacho.
Das teil ist überall mit LED-Beluchtung ausgestattet und macht auch vom Bau her einen sehr stabilen Eindruck.
Wiegen tut sie etwa 120KG und hat neben dem Seitenständer leider keinen Hauptständer.
Vorne und hinten sind Scheibenbremsen und sie ist meiner Meinung nach gut zu fahren, wobei ich finde, dass sie einen schlechteren Anzug als die Pro 50 hat. Mag wahrscheinlich am Auspuff liegen, da ich glaube, dass er gedrosselt ist (kann natürlich auch sein, dass das ding mit ihren 5Km einfach noch nicht eingefahren war)...
Der Sound ist leider ziemlich mies, das teil klingt wie mein 50er Rex Roller :/









Nun zur Junak 902:

Leider hatte ich keine Zeit diese probezufahren, aber hier sind einige daten dazu, so wie sie der Hersteller beschrieben hat:
Motor Typ: 4 - Takt Motor, luftgekühlt
V - max: ca. 100 km/h
Vorne Scheibenbremse
Hinten Trommelbremse
Der Preis liegt bei ca. 1500€ und das Teil wiegt 96Kg.
Ob es LEDs hat, weis ich leider nicht, aber ich glaube eher weniger, dass welche verbaut wurden.









MfG, Streetfighter
avatar
streetfighter136
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Kreidler 125DD GY, MZ Baghira 660E, Yamaha DT50R, VW Lupo
Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 24.12.12
Alter : 21
Ort : Sinsheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Vegoth am So 14 Apr 2013, 13:17

Woha die Junak 903 hat den Choke an der Armatur, ist ja geil

Vegoth
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 25.05.12
Alter : 42
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Tobias Rieper am So 14 Apr 2013, 13:25

Die 903 find ich potthässlich, aber ich bin ja auch nicht die Zielkäuferschicht.
GOTT SEI DANK Very Happy

Nunja die 902 gefällt mir vonner Grundlinie her, aber die Felgen sind furchtbar.

Vom Preis beider Maschinen will ich hier garnicht erst reden...

Danke dass Du da warst und ein paar Bilder mitgebracht hast.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Carisma84 am So 14 Apr 2013, 13:28

Der Tacho der 903 ist sehr schön....

Aber an sonsten gefallen mir beide Maschinen nicht sonderlich.

Der Auspuff der 902 ist allerdings wesendlich schöner als der von der Manic... Was sagst du dazu Tobias? Very Happy

________________________________
Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.
avatar
Carisma84
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Zipp Neken 50
Anzahl der Beiträge : 1074
Anmeldedatum : 14.02.12
Alter : 33
Ort : Ruhrgebiet

Benutzerprofil anzeigen http://www.mokick.wg.vu

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von streetfighter136 am So 14 Apr 2013, 13:40

Also ich finde den Auspuff von der 903 wie schon gesagt ziemlich sch...äbig, da er zum einen aussieht wie nen Tetrapak in Blech eingepackt und der Sound auch nicht besser ist, als der von nem üblichen Roller.
avatar
streetfighter136
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Kreidler 125DD GY, MZ Baghira 660E, Yamaha DT50R, VW Lupo
Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 24.12.12
Alter : 21
Ort : Sinsheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von AlexB am So 14 Apr 2013, 15:21

Moin

Also erstmal danke für die Infos und die Bilder.

Der Tacho von der 903 gefällt mir auch sehr,die Beleuchtung(bis auf die Front) und die Spiegel müssten auch bei uns passen.Auch gefallen mir die Felgen von der 903.Die sieht im ganzen schon nicht schlecht aus.Die Front gefällt mir allerdings garnicht.

Da wäre es nicht schlecht zu wissen was Lampen,Spiegel und Tacho kosten würden.Wobei ich mich anhand den Bildern frage ob die Einsätze LED sind oder die Lampe ansich.Denn wenns nur die Einsätze sind brauch man nur die tauschen.Mit dem Tacho das wird wohl nichts,ich hab mal eben geschaut,die soll wohl 17" haben...In meinen Papieren steht was von 16".Das heisst das können wir knicken.

Die andere/902 gefällt mir garnicht,

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von streetfighter136 am So 14 Apr 2013, 15:32

Die roten Umrandungen bei der 903 an den Felgen haben übrigens leider nicht das gleiche rot wie die 903, die Umrandungen wirken eher Rosa :/
avatar
streetfighter136
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Kreidler 125DD GY, MZ Baghira 660E, Yamaha DT50R, VW Lupo
Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 24.12.12
Alter : 21
Ort : Sinsheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Tobias Rieper am So 14 Apr 2013, 20:47

Der 902 Auspuff wird nicht an die Manic passen, der liegt zu dicht am Motor und die Halterung ist zu weit hinten. Zudem steigt der nach hinten an. Der vonner Manic ist komplett gerade
Da müsste viel umgebogen und geschweißt werden.

Zum Tacho
Dass die Felgen unterschiedlich groß sind, ist erstmal egal. Es kommt drauf an, wie der den Wert erfasst. Wenn der eine reguläre Tachowelle hat, sorgt dein Tachoantrieb im Vorderrad dafür, dass die Welle auf einen K-Wert von 1 oder 1,4 geht. Das sind die Standardeinheiten für Tachos. Wenn ein Tauschtachometer genommen wird, muss dieser Wert zuerst an deinem Tachoantrieb ermittelt werden. (Steht manchmal drauf) Wenn es fragen dazu gibt, kann ich das gern erklären.

Ansonsten viel Spaß beim Tunen...
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von AlexB am Mo 15 Apr 2013, 00:07

Moin

Da ich den Tacho schon zerlegt habe weiß ich relativ genau das da nichts drin,drum oder dran stand welchen K-Wert der hat.Das wollte ich nämlich als erstes wissen als mir aufgefallen ist das der Tacho mal richtig zum Mond geht.

Selbst wenn ich den jetzt wüsste,bringt das leider nichts wenn der Umfang nicht stimmt.Dann ist eine Umdrehung mit 17" nicht die gleiche wie mit 16".Wenn dem nicht so wäre müsste man beim Auto beispielsweise ja keine anpassung machen wenn du anstatt 13" z.b. 17" drauf macht.Zu mindesten ist mir das mal so beigebracht worden.Der derzeitige Umfang der 16" liegt bei ca. 1750mm / Umdrehung.Wenn die 17" den selben Umfang hätten dann wäre es nach meinem Verständniss egal,ist der Umfang jedoch anders ist die zurückgelegte Strecke eine andere /Umdrehung.Somit stimmt der Wert am Tacho nicht mehr....

Ergo zeigt der Tacho der Junak bei 16" zuviel an,weil die zurückgelegte Strecke /Umdrehung zu kurz ist.Somit sind wir dann wieder da wo wir jetzt auch sind.Der Tacho wäre zu ungenau.So meine Logik....War doch so oder? Is schon sooooooo lange her ....?!?


Korrigiere mich wenn ich falsch liege.

Alex

Nachtrag:
Wegezahl (je nach Hersteller auch k-Zahl) ist in der Fahrzeug- und Antriebstechnik das Verhältnis zwischen den Umdrehungen einer Tachometerwelle und der zurückgelegten Wegstrecke. Sie ist abhängig von der Radgröße und der Übersetzung zur Antriebswelle beziehungsweise zum Tachometerwellenantrieb. Die Wegezahl wird als Wert auf alten mechanischen Tachos angegeben, zum Beispiel bedeutet „W=715“, dass auf 1000 zurückgelegte Meter 715 Umdrehungen der Tachowelle kommen. Bei anderen Herstellern wird hier k statt W verwendet.

Bei elektronischen Tachometern, wie sie heute als Teil der Kombiinstrumente in Automobilen verbaut werden, ist die K-Zahl oft ein nachträglich durch den Werkstatt-Servicecomputer anpassbarer Wert, der beispielsweise in einem EEPROM gespeichert wird. Nötig wird so eine Änderung meistens bei der Montage einer anderen Reifengröße mit leicht abweichendem Durchmesser.

Quelle,klick mich
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Tobias Rieper am Mo 15 Apr 2013, 06:58

Ja erstmal hast Du recht, aber...

Mach mal mit Reifenstift eine markierung auf deinen Reifen, am besten 12 Uhr, dann nimmst du deine Tachowelle vom Tacho ab. Am 4 Kant der Welle machst du jetzt zb ein stück klebeband fest, so dass es absteht wie eine kleine Fahne. Also in eine Richtung. Jetzt drehst Du das Vorderrad 1x rum und guckst, ob die Welle 1 Umdrehung oder ca 1,5 Umdrehungen macht. Dann hast du den K-Wert deines Tachogebers.

So zum Reifenumfang
Das ist sowieso nur spikulativ. Denn wenn du fährst, ändert sich der Durchmesser deines Reifens ein kleines bisschen. Das ist normal nicht viel, nur ca 8mm oder so. Das kommt durch die Fliehkraft.

Der Tachogeber an deinem Fahrzeug ist für deine original Felge einjustiert. Also so lange Du dein Vorderrad nicht änderst, bzw deine Bereifung (zb statt 2,75 auf 3,00 Zoll gehst) sollte der ansich stimmen. Du kannst auch eine 16" Felge verbauen, allerdings muss die Bereifung dan so angepasst werden, dass der Aussendurchmesser wieder stimmt.

Ist Beim Auto ja auch so. Wenn Du 13" Felgen hast, hast Du sehr dicke Reifen (von Felge bis Straße) wenn Du jetzt 17" verbaust, ist nur noch sehr wenig Gummi zwischen Felge und Straße. Der Umfang bleibt also nahezu gleich.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von AlexB am Mo 15 Apr 2013, 14:50

Moin

Naja,mein reden.Deswegen bin ich fast der überzeugung gewesen das die 17" von der Junak einen anderen Umfang / Durchmesser haben und somit der Tacho an unseren 16" nichts brauchbares anzeigt.Vorrausgesetzt war jetzt hier das die selbe Schnecke verbaut war mit den selben werten.Hier mal meine Denkweise...

Die Junak hat:
Vorne = 100/80 -17 = 80% von 100mm / 43,18cm
Hinten = 130/70 -17 =

Und die Yamasaki:
Vorne = 110/70 -16 = 70% von 110mm / 40,64cm
Hinten = 140/70 -16

Die Junak hat also einen anderen Querschnitt und eine größere Felge.Hat einen Querschnitt von 8 cm,bei der Yama sind das 7,7cm.Der Unterschied macht erstmal nix.Bei der Junak kommt dann ein Felgendruchmesser von 43.18cm dazu.Bei der Yama sind das 40.64cm.

1 Zoll = 2,54 cm

Das heisst die Felge der Junak hat einen Umfang von 1356mm plus die 800mm vom Reifen = 2156mm
Bei der Yama sind es 1276mm + 770mm = 2046mm

Die 8mm von den du gesprochen hast vergess ich jetzt mal da die sich je nach Reifendruck verändern,hier gehts mehr um ein Beispiel wo die dann nicht so ins gewicht fallen.

Also die unterscheiden sich so das auf 1000m 22,x cm versatz drin ist,bei gleichem K-Wert von 1400.Ich hab dafür mal Honda Tachos herrangezogen.Sind erstmal nicht viel aber das reicht um einen falschen wert anzuzeigen.Vermutlich ist der nicht so falsch wie bei dem Orginal verbauten Tacho.Wenn ich da jetzt nicht irgendwo ein fehler drin habe.Ich würde das evtl. noch umbauen,nur wenn der K-Wert jetzt noch ein anderer ist biste im Popo gekiffen.

Und das sind erstmal zuviele "wenn"...
Das ganze dient jetzt nur als Beispiel und sind absolut Theoretische Werte.Da der Reifen nicht auf sondern in der Felge sitzt kann man da noch etwas vom Umfang abziehen,wieviel das jetzt ausmacht weiß ich nicht.

Alex

p.s.Kommt aber auf den Preis vom Tacho an....Nur dann kommt das nächste Problem,wie siehts hier mit der Tankuhr aus ? (widerstandswert) und dem Drehzahlmesser ?...
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Gast am Mi 24 Jul 2013, 08:48

von der quali sind die aber alle gleich

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von wavelow am Mi 24 Jul 2013, 11:53

Nachdem was wir bisher so wissen gehören die Junaks nicht zu den übelsten Vertretern. Aber im Forum ist glaube ich keiner zur Zeit mit ner Junak. Die 902 gefällt mir nach wie vor und hat für eine 50er gute und passende Dimensionen. Oder wie Tobi sagen würde: "Stimmig" Very Happy 


Besser kann man nicht an den Motor herankommen, alles schön frei drumherum. Aber auch bei Junak die obligatorische Raviolibüchse als Luftfilter.
Dass die das Ding nicht endlich vernünftig aus Metall bauen.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2513
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Tobias Rieper am Mi 24 Jul 2013, 12:53

Joa nicht übel, nur bei den Felgen wird mir übel...

Ich wüsste jetzt aber garnicht, in welche Sparte ich das Teil reinstecken soll...
Kein Cruiser, kein Sportbike, kein Tourer, Crosser erstrecht nicht...
Naja evtl Sportcruiser... Very Happy
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Junak 902 und 903

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten