Gewährleistung bei Online-Kauf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von caesar025 am So 26 Mai 2013, 12:37

Moin moin zusammen,

Bei eBay und in den Internetshops von a-rad und bestroller lese ich überall, dass es 2 Jahre Gewährleistung auf die Yamasakis gibt (hab vor mit ne YMR zu bestellen). Aber kann mir wer sagen, was genau das bedeutet, sprich wenn was kaputt geht wie das dann geregelt wird?

Kenne das nur von nen paar Freunden, die ihre Roller im Geschäft mit Werkstatt zwei Straßen weiter gekauft haben und wenn was schrott war den Roller einfach dahin gefahren haben, wo er kostenlos repariert wurde. Beim Online-Kauf ist sowas ja leider nicht möglicht.

Oder muss man in den sauren Apfel beißen und alles selbst reparieren mit bestellten Teilen?

Tut mir leid wenn die Fragen vielleicht etwas komisch rüberkommen, ich hab grade erst meinen Führerschein bestanden und noch keine Ahnung von Rollern Mokicks. Embarassed


Zuletzt von caesar025 am So 26 Mai 2013, 15:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
caesar025
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Yamasaki YMR
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 26.05.13
Alter : 22
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von Admin am So 26 Mai 2013, 13:31

Also erstmal, das sind keine Roller! Das sind Mokicks Wink

Meistens kann man auf Kulanz dann etwas rausholen, dass die dir bspw. die Teile zuschicken o.ä.
An-/ Einbauen müsstest du das dann selbst..

________________________________
Wer sich zwischen Yamaha und Kawasaki nicht entscheiden kann, nimmt halt YamasakiSmile

Support Anfragen bitte an: admin@yamasaki-forum.com
avatar
Admin
Admin

Fahrzeug : Yamasaki YM-50 9
Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 03.02.11
Alter : 24
Ort : Hsw

Benutzerprofil anzeigen http://www.yamasaki-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von caesar025 am So 26 Mai 2013, 15:14


Meistens kann man auf Kulanz dann etwas rausholen, dass die dir bspw. die Teile zuschicken o.ä.

Das hört sich aber nicht sehr überzeugend an. Ist der Händler also nicht dazu verpflichtet sich um die Reperatur zu kümmern, wenn was kaputt geht?
avatar
caesar025
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Yamasaki YMR
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 26.05.13
Alter : 22
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von KarlKompott am So 26 Mai 2013, 22:34


-> Siehe EU - Richtlinie 1999/44/EG <-


Zuletzt von KarlKompott am So 11 Aug 2013, 00:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von asse am Di 28 Mai 2013, 22:13

Gute Erläuterung :-).
Aber zwei Anmerkungen:

- " Das Fahrzeug wird dann meistens per Spedition geliefert. Soll das Fahrzeug zur Mängelbeseitigung wieder zum Händler, muss der Käufer für den Transport zahlen." ... stimmt so nicht. Der gewerbliche Verkäufer hat diese Kosten zu tragen. Auch via AGB sind dem Kunden die Rücksendekosten für gewöhnlich nicht auferlegbar !

- "dass Verschleißteile wie Glühbirnen von der Gewährleistungspflicht ausgeschlossen sind" stimmt nur bedingt.

Jedenfalls in Deutschland .... mag in anderen EU Staaten etwas anders geregelt sein.
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von KarlKompott am Di 28 Mai 2013, 22:47


--- ein strittiger Punkt ---


Zuletzt von KarlKompott am So 11 Aug 2013, 00:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von asse am Mi 29 Mai 2013, 12:13

Auch Verschleissteile müssen mangelfrei sein. Brennt eine Glühbirne nach 5 Minuten durch (bei korrekter Handhabung)...um mal einen Extremfall zu konstruieren, ist dies natürlich ein Mangelfall, für den es keines Gutachtens bedarf. Es sei denn auf Verkäuferseite ...wenn er das den tun (und bezahlen) möchte. Dies gilt besonders innerhalb der ersten 6 Monaten zugunsten des Kunden.

Auch bei meinem Selbstzusammenbau erlischt die Sachmängelhaftung NICHT ! Es kann lediglich zu Beweislastproblemen kommen (sofern man denn beweislastig ist). Bsp: Beim Einbau geht ein Teil zu Bruch, weil man es nicht korrekt behandelt hat (dann natürlich keine Mängelhaftung). Oder der Motor geht hopps, weil man Ihn ohne Öl, mit Ventilspiel Null, mit Gas befüllt etc. betrieben hat. Kurz: Wenn es sich um eben keinen Mangel handelt sondern eine Beschädigung/Zerstörung, die aufgrudn falschen Einbaus /Handhabung entstanden ist. Wenn ich aber z. B. einen Motor selbst ordnungsgemäß einbaue ... und beim ersten Start bricht der Kolben (weil dieser schadhaft war beim Kauf ... was natürlich nicht zu sehen war), so ist das sehr wohl ein Mangelfall, auch wenn der Einbau nicht in der Fachwerkstatt war.

Händler verschicken gerne in the box und verweisen dann ... im Fall des Selbstzusammenbaus ... per se auf einen Haftungsausschluss. Das ist im Rahmen einer Garantie ggf. möglich ...bei Sachmängelhaftung jedoch nicht. Es gibt ihnen aber ggf. die Möglichkeit, "unsachgemäße Handhabung, Mangelfolgeschaden durch falschen Zusammenbau etc." als Argument vorzuschalten, welches der Käufer dann ggf. erst mal zu entkräften hat. Und es ist für den Händler einfach sicherer, wenn er z. B. nicht die Radschrauben ordnungsgemäß anziehen muss (und dafür haftbar ist) sondern dies an den Kunden abdrücken kann.

Das man sich am besten aussergerichtlich einigt, ist klar :-). Und zu den Versandkosten habe ich ja bereits geschrieben :-).

Versteh mich nicht falsch: Ich will hier nicht besserwissermäßig rüber kommen. Ganz und gar nicht. Mir gefällt es einfach nur nicht, wie übel manche Händler Kunden über den Tisch ziehen. Das zu verhindern ist unser beider Ziel, nicht wahr ;-).

avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von caesar025 am Mi 29 Mai 2013, 12:56

Danke für die zahlreichen Antworten.
Da ich (noch) nicht soviel von Mokicks verstehe werde ich mir wohl eine schon fertig montierte Yamasaki bestellen um mal zu testen ob das was für mich ist.

Hab a-rad auch mal per Mail angeschrieben wie das mit der Gewährleitung aussieht. Er meinte, dass wenn ich es selbst reparieren kann, sie mir die Teile schicken würden, oder ich sollte in eine Werkstatt fahren und einen Kostenvoranschlag machen lassen. Die Kosten würden sie dann auch übernehmen.
avatar
caesar025
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Yamasaki YMR
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 26.05.13
Alter : 22
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von KarlKompott am Mi 29 Mai 2013, 13:36

... wie heißt es doch: Der Kunde ist König.


Zuletzt von KarlKompott am So 11 Aug 2013, 00:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von asse am Mi 29 Mai 2013, 14:41

Genau: Einigungen sind am besten.
Aber wenn uns ein Händler über den Tisch ziehen will ... hat das entsprechende Forenmitglied hier die nötigen Infos zur Hand :-).
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von Gast am Mi 05 Jun 2013, 20:19

hier haste gewähleistung und komplet fertig gebaut.
www.a-rad.de

aber habe ein thema gestartet ob der händler gut ist. kannste ja mal reinschauen sehen ob mal jemand was über den händler geschrieben hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gewährleistung bei Online-Kauf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten