cdi. mal ehrlich...

Nach unten

cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Fr 07 Jun 2013, 20:18

ich stelle mir hier und da die frage, wer wirklich mit gedrosselter cdi oder mit offener fährt (nur leute mit b oder am schein). erst heute wieder, als ich ein schönes großes straßenmotorrad mit versicherungskennzeichen sah.

ich bin ehrlich, ich überlege auch mir eine offene cdi (als zweit-cdi) reinzuhängen, aber die angst davor, erwischt zu werden ist zweifelsohne da . aus dem bildschirm will ich aber von pkw, lkw und co. auch nicht gekickt werden. jedoch kommt es auch nicht in die tüte, auf meine yama zu verzichten. ich denke ein problem ist auch, dass die so groß ist. mag vielleicht den vorteil haben nicht sofort übersehen zu werden aber viele kommen garnicht auf die idee einen blick auf das kennzeichen zu schmeißen. die sehen die größe der maschine und gehen gleich davon aus, dass ich jetzt mal kräftig den motor heulen lasse und "hauste rein". hab jetzt in berlin noch nie eine roller-/moped-/motorradkontrolle gesehen, aber ein zivi im nacken ist im moment des zu schnell fahrens auch schlecht. und ich kenn mein glück. Laughing

es interessiert mich einfach nur. wer solche infos nicht hier posten will.... nun, das kann ich verstehen. aber vielleicht gibt es ja ein paar hier, die offen sagen "hey, ich fahre mit offener obwohl ich nicht darf" und wie das so mit der angstbewältigung ist. vielleicht war ja auch schonmal jemand in einer kontrolle und wurde nicht erwischt. Wink

nachtrag: mich stören die 45 oder 50 km/h maximum nicht. mir persönlich reicht es, aber ich fahre täglich mit einer freundin auf ihrem 300 ccm quad und sehe wie schwer es schon die rollerfahrer haben. selbst wir manchmal. da bekommt man ein wenig angst und ich bin anfängerin...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Admin am Fr 07 Jun 2013, 21:15

Also ich bin damals immer mit offener CDI gefahren Wink

________________________________
Wer sich zwischen Yamaha und Kawasaki nicht entscheiden kann, nimmt halt YamasakiSmile

Support Anfragen bitte an: admin@yamasaki-forum.com
avatar
Admin
Admin

Fahrzeug : Yamasaki YM-50 9
Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 03.02.11
Alter : 24
Ort : Hsw

Benutzerprofil anzeigen http://www.yamasaki-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von wavelow am Fr 07 Jun 2013, 21:22

Hi...

Ich habe kein Problem damit zu sagen was ich gemacht habe und was nicht: Bin auch mit offener CDI gefahren, jedenfalls eine Weile und nur Nachts, einsame Landstraßen um es mal auszuprobieren. Das Moped fährt sich natürlich wesentlich angenehmer wenn man ein wenig mehr Tempo drauf hat. Weil die Yama groß ist und von vorne komplett, von der Seite nahezu wie ein echtes Motorrad aussieht schaut aus diesen Blickwinkeln auch niemand komisch.
Problem ist und bleibt das verräterische Versicherungskennzeichen hinten. Eindeutig ist klar: 45 km/h Kiste. Fährt ne zivile Streife eine Weile hinterher kann man auch mit Trickschaltungen usw. nicht mehr viel retten. Ich schätze eher, daß dann der Jagdtrieb der Cops erst recht geweckt ist und die Karre zum Gutachter geht. Das Gleiche droht wenn man gelasert wird. Mir blöderweise mit dem 50er Roller passiert in einer 30er Zone. Zum Glück fuhr ich genau 45 km/h. Waren 25 Euro futsch. Shit happens. Aber da wurde mir klar, wie schnell man dran sein kann. Sie haben nichts weiter gemacht, es war eine reine Tempokontrolle. Mein Glück!

Also fahre ich entweder nur gestresst mit Blick in den Spiegel durch die Gegend oder krieche ordnungsgemäß mit 45 km/h durch die Lande. Beides ist Sch.....

Genau diese Dinge sind der Grund warum ich nun den A mache. Nicht die Bußgelder oder die Ordnungswidrigkeit "erloschene Betriebserlaubnis". Das würde ich entspannt sehen.
Aber der Straftatbestand "Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis" ist so heftig, daß ich mir das nicht erlauben kann und will. Das kostet nicht nur richtig Geld sondern gefährdet auch die vorhandenen Führerscheine. Geht nicht. Dann kann ich zum Arbeitsamt gehen anschliessend. Ist es mir nicht wert.
Der Gesetzgeber hat bei dem Tempo 45 auch keine Toleranz im Text. Das heisst ein mies gelaunter Sheriff könnte bei 46 km/h schon das volle Programm abfeuern, der zuständige Richer auch. Man hat keine Chance. Man ist mit ner 50er ständig an der Grenze zum Straftäter. Egal ob 46 oder 90 km/h. Ungerecht aber so ist es. Bei Mord und Totschlag wird immerhin noch differenziert, schwierige Kindheit und sonstige Umstände führen zu Strafmilderung. Ein Mopedfahrer mit 46 km/h kriegt gleich die volle Breitseite. Genausso hart wie der Typ auf dem 50er Roller der einen mit 90 km/h überholt hat.

Die einzigen Leute die das entspannt sehen können sind die, die mind. eine A1 Lizenz in der Tasche haben. Entweder durch die Gnade der frühen Geburt oder weil sie den A1, A2 oder A einfach mal gemacht haben. Bei denen ist die "Bestrafung" relativ gesehen ein Witz. Da würde ich nur mit offener CDI rumeiern. Fragt sich nur ob man dann eine 50er fährt wenn man größer darf. 125er kosten so gut wie nichts mehr in Anschaffung und Unterhalt. Dann spart man sich selbst diese Ordnungswidrigkeit, darf Autobahn und Kraftfahrtstraßen nutzen so man denn will.






avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2517
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von KarlKompott am Fr 07 Jun 2013, 21:27



Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
deutscher Dichter und Philologe (1798 - 1874)




Zuletzt von KarlKompott am Mo 12 Aug 2013, 00:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Sa 08 Jun 2013, 07:01

ich hab gelesen, dass es eine toleranz von 2,25 km/h gibt. macht also 5 %. auch nicht der burner...

ich habe nur den am lappen mit 25. da ich noch ein jahr von bafög lebe, fällt ein größerer schein aus. ich weiß garnicht wie viele stunden ich dann bei a1 noch bräuchte, aber ich glaube am hat da aber keine vorteile. heisst also, ich müsste sämtliche stunden noch einmal machen. das ist geldmäßig erstmal nicht drin.

ich will ja eigentlich garnicht komplett offen fahren. ich suche nach einer möglich, die kiste auf max. 60 zu bringen. 55 wäre gut. aber ich werde nicht wirklich fündig. klar das ist auch schon zu viel, aber wenn mir notfalls die netten pkw fahrer am auspuff hängen, hab ich wenigstens noch ein bisschen luft nach oben. ich rede mir auch ein, dass die tatsache, ich könnte schneller fahren reicht. muss es aber letztlich nicht tun. aber ihr wisst ja wie das mit dem blut lecken ist. Wink

@admin. wo kommst du her? hattest nie angst?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von wavelow am Sa 08 Jun 2013, 08:24

Es gibt bei Barry (Daxtuning) ja eine kleine Schaltung zu kaufen mit Dreheinsteller und Schalter. Mit dem Poti stellt man die gewünschte Endgeschwindigkeit ein und mit dem Schalter kann man von offen auf gedrosselt schalten. Dazu brauchts noch ne offene CDI damit das funktioniert.

Aber es gibt in diesem Fall eben kein "bisschen illegal" sondern ganz oder gar nicht. Finden sie den Kram ist es soweit und du bist dabei. Dann sperrst du dich mit Glück auch noch eine ganze Weile für die nächsten Führerscheine. Ich will dir keine Angst machen aber diese Dinge sollten einem eben immer bewusst sein.


Ja für A1 musst du mind. alle vorgeschriebenen Pflichtstunden runterreissen. Die Kosten für A1, A2 und A sind aber annähernd die Gleichen. Daher lohnt sich ein kleinerer Lappen eigentlich nie. Das ist eines der Dinge die schwachsinnig gelöst wurden. Den A1 müsste man von der Logik her leichter und billiger erhalten als den A. Aber dem ist nicht so. Aber mit Logik haben Gesetze eh nicht viel zu tun scheint mir.

avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2517
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Denn00 am Sa 08 Jun 2013, 09:19

Es gibt eine Tolleranz von 10% macht bei 45km/h dann 49,5km/h gerundet eben 50km/h. Ohne die Tolleranz könntest du wahrscheinlich 99,9% aller Mopeds und Roller aus dem Verkehr ziehen weil keiner Original nur an die 45 fährt. Meine Kinroad fuhr auf der geraden auch 49km/h. Und meine Ori. Rieju fährt auf der geraden auch schneller als 45km/h.

Ist das nicht so das die 45km/h nur für die Bedingungen die im Schein stehen, sprich das Moped muss die 45km/h auf einer geraden Straße erreichen mit einer oder zwei Personen die die zuläßige Gesamtmasse haben, gelten?

Hab das auch schon bei 125er gesehen. Eine von nem Kumpel soll Ori. um die 95km/h laufen. Er kann damit auf ner langen geraden sagen wir 500-800m auf bis zu 90km/h beschleunigen, eher weniger. Er wiegt über 100kg. Ich mit meinen 77kg konnte auf ca. 98km/h beschleunigen. Nen andere Kumpel der um die 50kg wiegt hat ohne Probleme die 100km/h gepackt...
avatar
Denn00
Kenner
Kenner

Fahrzeug : BMW E46, E91, Kinroad XT50GY, Rieju MRT50
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 22
Ort : BW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Sa 08 Jun 2013, 09:42

50 km/h... naja da wird bei 55 vielleicht nicht so ein extremer wind gemacht, als wenn ich da mit 70 oder 80 ankomme. läuft dann vielleicht, wenn der freundliche wirklich freundlich ist, auf einen mängelschein hinaus. könnte aber auch schon fatal sein.

naja der a fällt erstmal für mich in die kategorie "nicht möglich". selbst wenn ich nächstes jahr kein bafög mehr beziehe und als technikerin endlich geld verdiene, werde ich wohl jobbedingt erstmal den b machen müssen. oder beides verknüpfen. mal schauen.

ich habe hier im forum gelesen, dass es möglich ist 10 km/h mehr mit einem 14er kranz zu bekommen und das obwohl die 45er drossel noch drin ist. das wäre die einfachste sache und ich spare mir eine zweite cdi, die beim genauen hinschauen sofort entdeckt wird. mein technisches knowhow ist diesbezüglich allerdings gleich null. die ganzen lösungen mit bremshebelcode, per funk und schalter sind zu aufwendig und im falle des falles wohl zu offensichtlich. worauf ich mich maximal einlassen würde, wäre das abschalten der offenen cdi beim ausmachen des motors. wenn ich ihn dann wieder anmache, ist automatisch die 45er aktiv. aber auch hier würde man eine 2te cdi benötigen und ob es überhaupt möglich ist, weiß ich auch nicht.

das alles nicht mehr im legalen bereich liegt ist mir klar. meine maschine ist so gut gedrosselt, dass sie trotz meiner süßen 54 kg (jedenfalls laut tacho) kaum über die 45 hinaus kommt. beim anfahren bin ich lahm ohne ende. da suche ich auch noch nach lösungen. allerdings hat die gute gerade mal 150 kilometer runter. also ruhig blut Wink

zu dem verhältnis mit der gesamtmasse kann ich leider keine auskünfte geben. ich weiß nur 50ccm und 45 km/h. außer eben bei simson. da sind nur die 50ccm entscheidend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von KarlKompott am Sa 08 Jun 2013, 13:06

K.A.


Zuletzt von KarlKompott am Mo 12 Aug 2013, 00:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Sa 08 Jun 2013, 14:34

naja... können sie doch machen. die cdi wäre ja die gleiche, nämlich die 45er. who´s that problem?!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von KarlKompott am Sa 08 Jun 2013, 14:53

Suspect 


Zuletzt von KarlKompott am Mo 12 Aug 2013, 00:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Sa 08 Jun 2013, 14:57

hast schon recht.
danke erstmal bis dahin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von streetfighter136 am Sa 08 Jun 2013, 15:28

Habe M und fahre Offen, aber ich mache gerade den A1 weil ich keine Lust habe die ganze Zeit im Rückspiegel nach den kleinen grünen Männchen ausschau zu halten :/
avatar
streetfighter136
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Kreidler 125DD GY, MZ Baghira 660E, Yamaha DT50R, VW Lupo
Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 24.12.12
Alter : 21
Ort : Sinsheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Sa 08 Jun 2013, 15:30

wenn sie denn in streifenwagen unterwegs sind, ist es ja was anderes. relativ leicht zu entdecken. nur zivil wird zum problem.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von wavelow am Sa 08 Jun 2013, 16:31

naja da wird bei 55 vielleicht nicht so ein extremer wind gemacht, als wenn ich da mit 70 oder 80 ankomme.

Doch! Ab spätestens 50 km/h ist Sense. Da gibts kein "naja war ja nicht so schnell" mehr. Es ist exakt so wie Karl es beschrieben hat: Die Polizei macht quasi nur einen "Vorabcheck". Die endgültige Diagnose wird der Gutachter erstellen wo die Karre dann nämlich hin geht. Und spätestens ab 50 auf der Rolle wird die Karre aufgeladen. Da hilft dann auch kein Augenbling Bling mehr ;-) Es sei denn der Cop verliebt sich schlagartig in dich oder die Bank nebenan wird in dem Moment überfallen Very Happy

Dieser "Vorabcheck" kann auf der Rolle passieren, kann aber auch durch eine Zeitlang hinter dir zivil herfahren geschehen oder weil du gelasert oder radartechnisch erfasst wurdest. Es reicht ja der begründete Verdacht, daß deine Mühle zu schnell ist um sie zum Gutachter bringen zu lassen. Und der hat Zeit. Und kennt normalerweise alle Schliche. Und er darf die Karre eben auch zerlegen. Nur die Polizei auszutricksen ist einfach, deshalb gibts ja die Sache mit dem Gutachter. Das ist dann auch gerichtsfest.

Die besagte Toleranz wird allgemein angewendet, steht aber nicht im Gesetz! Aber dann müsste die Polizei eine Menge Transporter anschaffen um all die 50er wegzuschaffen Very Happy


Mir ist all der Kram einfach zu schwammig und unsicher. Da ich meine Lappen unbedingt brauche kann ich mir hier einfach nix erlauben. Führerschein zu verlieren wäre für mich das Ende in meinem Job. Darum beiss ich in den sauren Apfel und investiere quasi in eine sichere Zukunft mit der A Lizenz.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2517
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Yamasakidriver am Sa 08 Jun 2013, 17:22

Also wenn du offen faehrst musste du verdammt aufpassen weil en abschleppwagen is ned billig un anzeige usw au ned Wink) du musst dich echt gut auskennen wenn du offen faehrst Smile) zb schleichwege kennen zivil fahrzeuge von normalen unterscheiden koennen . Versteckke kennen usw.. vorallem weil mittlerweile merken die polzei das des kein motorad sondern ne 50ger is weil von den teilen immer mehr aufkreuzen und iwann rafen se auch das die eig immer offen sin un 72 oder mehr ccm drunter stecken Wink)

Yamasakidriver
Experte
Experte

Fahrzeug : Yamasaki ym-8b
Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 16.04.11
Alter : 22
Ort : nahe stutgart

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gast am Sa 08 Jun 2013, 19:06

Hätten sie mich mit der YMR erwischt,...dann wäre der Ofen aus gewesen!!!
Aufgewacht bin ich auch erst,...wo sie zurück auf 45 km/h zum Verkauf war,....und ich
die Maschine 30 Km zum Käufer gebracht hatte,...sau langsam,...das ist 45 Km/h,...???
Wenn man einmal damit anfängt, will man immer schneller,...immer mehr,...

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: cdi. mal ehrlich...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten