Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Di 25 Jun 2013, 20:07

Hallo Leute.

Ich bin heute auf gut Glück in Neuss vorbeigefahren und habe LIFAN EUROPE in deren Europa Zentrale besucht. Ich wurde extrem freundlichst empfangen und war auch sehr lange da. Ich wäre wohl immer noch dort, wenn ich nicht noch weiter gemusst hätte :DZur Zeit bin ich im Hotel in Düsseldorf und internettechnisch etwas eingeschränkt, ich versuche trotzdem einige der vielen Fotos hier zu präsentieren.

Etwas unscheinbar. Die Europa Zentrale von Lifan in Neuss:


Ich weiß gar nicht was ich zuerst berichten soll, ich fang einfach mal an:

Die Halle ist bis unters Dach gefüllt mit Lifan Ersatzteilen. Vom kleinsten Chromdeckel, Motorhälften, bis zu Verkleidungsteilen ist alles vorrätig was das Herz begehrt. Die gute Seele dieser Halle heisst Andy und ist ein Pfundskerl. Er betreibt seit Neuestem selbständig neben seiner Tätigkeit für Lifan auch einen Reparaturservice für alle Modelle (also auch Fremdfabrikate). Die Werkstatt ist in der Halle quasi mit untergebracht. Wer also ein Problemchen hat und in der Nähe ist, kann ihn ja mal besuchen.

Das Ersatzteillager von Lifan Europe:


Natürlich gibt es auch etliche Lifan Motorräder zu besichtigen. Alles voll mit Maschinen. Wobei das nur noch die Maschinen sind die im ehemaligen Fahrzeuglager Neuss herumstanden und wo man durchaus das eine oder andere Schnäppchen abgreifen kann (Dazu werde ich in einigen Tagen mehr berichten... :lol:Ich habe mir meine neue Chinalady nämlich schon ausgesucht... Tada Razz
Der Versand von Neumaschinen zu den Händlern und Kunden erfolgt nun nicht mehr von Neuss aus sondern zentraler, aus der Mitte Deutschlands. Fulda wurde genannt.


SuperMoto, Chopper mit V-Twin oder Cruiser mit Kardanantrieb und 400 ccm:

In der Mitte ist der Chopper den ich ursprünglich einmal haben wollte. Aber er ist mir zu klein bzw. einfach zu tief von der Sitzhöhe her.



Natürlich habe ich fleissig probesitzen gemacht und konnte mich gar nicht entscheiden welche ich nun haben möchte. Letztlich ist die Wahl getroffen worden und ich bin mehr als zufrieden mit dem Deal... Wie gesagt, dazu kommt noch ein Bericht die Tage. Zum Glück war ich dort und weiß nun, dass meine ursprüngliche Wahl mir zu tief ist. Wäre ich nicht mit glücklich geworden. Auf die King passe ich genau drauf. So soll's sein.


Bissiges Ding: Die SuperMoto von Lifan mit 250cc Einzylinder:


Eins ist klar geworden als ich dort war: Die Chinesen haben es sich in Deutschland einfacher vorgestellt. Mit pingeligen, deutschen Kunden die auf Garantien für jede Kleinigkeit wert legen haben sie nicht gerechnet. Mittlerweile haben sie sich aber wohl an das deutsche Nörgelvolk einigermassen gewöhnt und kommen einem wirklich sehr kulant entgegen.
Man sollte einfach keine Vollkasko Motorradhändlermentalität verlangen wie man es von japanischen oder anderen Markenhändlern vielleicht gewohnt ist. Dort bezahlt man den Luxus Garantie und Reparaturen ja im Kaufpreis mit.
Wir Chinafreaks hier im Forum sind es gewohnt wie es bei den Chinesenmopeds läuft: Ist was kaputt, anrufen. Teil wird geschickt und man tüdelt es selber ran. Das funktioniert bei Lifan. Allzuviel mehr sollte man bei den Preisen der Maschinen einfach nicht erwarten - aber wem erzähle ich das?

Viel mehr Spaß haben sie (wie ich ja schon selber herausgefunden habe) mit den Dänen. Die Dänen kaufen Lifans wie geschnitten Brot. Der dänische Importeur kommt höchstpersönlich alle paar Wochen mit dem LKW und holt frische Ersatzteile für die dänischen Händler. Die Dänen sind zufrieden und tolerant. Bekommen sie doch für kleines Geld einigermassen brauchbare Maschinen zum herumcruisen. Ich selber sehe das ja genauso.


Diese King 250 2-Zylinder ist bereits verkauft. Nämlich an mich! Laughing

Sie bekommt noch einige Schmankerl montiert und dann darf ich sie nach Hause holen. In Deutschland ist die 250er King eigentlich gar nicht erhältlich. In Dänemark fährt die nur rum. In Polen als Zipp Raven. Dort gibts dafür keine 125er.

Den Kontakt zu Andy bekommt Ihr direkt über Lifan: Andreas Leiser verlangen.
Die letzten Wochen war er krank, was zu den Kontaktschwierigkeiten führte.


Marketing haben sie nicht unbedingt drauf bei Lifan. Aber mir soll das egal sein, ich weiss was ich will und was ich für mein Geld bekomme. Wer ein perfektes Moped sucht, sollte bei den etablierten Herstellern einkaufen. China Freaks wie wir, wissen was es heisst eine China Lady zu fahren.

Das war's für's Erste und so gut es ging über's Hotel W-Lan. Ich freue mich nun einen direkten Draht zu dem Hersteller meiner neuen Maschine zu haben. Noch besser geht es ja gar nicht.


Zuletzt von wavelow am Mi 26 Jun 2013, 07:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Carisma84 am Di 25 Jun 2013, 20:23

250ccm ist die eindeutig bessere Wahl... Glückwunsch!

________________________________
Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.
avatar
Carisma84
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Zipp Neken 50
Anzahl der Beiträge : 1074
Anmeldedatum : 14.02.12
Alter : 32
Ort : Ruhrgebiet

Benutzerprofil anzeigen http://www.mokick.wg.vu

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Tobias Rieper am Di 25 Jun 2013, 20:27

Das ist mal ein Bericht! SUPER! Freut mich für Dich, dass Du nun Deine Zukünftige gefunden hast.

V-Twin wäre natürlich besser, aber man kann nicht alles haben.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Di 25 Jun 2013, 20:27

Tja. Bei dem Kurs der mir gemacht wurde, wäre ich auch schön blöd nicht zuzugreifen ;-)

Ja V-Twin hätte ich auch nehmen können. Aber wie gesagt: Die 250er V war mir viel zu tief. Passt nicht. Es wäre noch eine 400er V-Twin in größer zu haben. Superteil. Aber die war dann etwas teurer als mein Schnäppchen.... Vielleicht nächstes Jahr ;-)

"Toll" ist: Ich habe wieder dieses tolle "ABS" System wie bei Yamasaki :DAuf deutsch: Abschrauben, wegwerfen.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Yamasakidriver am Di 25 Jun 2013, 20:37

Was haetten den die 400 supernoto gekostet un wie viel ps hat die den ? Waere naechstes jahr fuer mich interessant Smile)

Yamasakidriver
Experte
Experte

Fahrzeug : Yamasaki ym-8b
Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 16.04.11
Alter : 21
Ort : nahe stutgart

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Di 25 Jun 2013, 20:48

Schau am besten selber auf der Website von Lifan nach. Unter "Artikel" gehts zum Shop.


Website LIFAN Europe

Die Preise die dort stehen sind nicht unbedingt als Endpreis anzusehen. Am besten hinfahren, gucken, die beste raussuchen, verhandeln und mitnehmen.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von KarlKompott am Di 25 Jun 2013, 20:50

Schöner Bericht! Smile
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Di 25 Jun 2013, 21:29

Hier nochmal die Lifan King 250 in der polnischen Version: Zipp Raven 250


Ohne "Gimmick ABS" in Polen und mit kleinerem Frontscheinwerfer. Gepäckträger ist bei Lifan Zubehör, bei Zipp Serie.


Noch was zur Verarbeitung und Qualität der Lifans:

Der folgende Text ist mehr für die Leute, die zufällig oder per Google auf diesen Thread gestoßen sind. Alles was nun kommt, kennt hier jeder im Forum auch von anderen chinesischen Herstellern (Skyteam mal ausgenommen).


Natürlich habe ich mir die Kisten hier und da an den neuralgischen Punkten genauer angesehen. Hier im Forum wird es weder einen erschrecken noch verwundern: Schweißnähte oftmals wie bei Yamasaki mit Lunkern, manche Teile fangen schon bei den Neufahrzeugen an Rost anzusetzen, Kabel nach bester Chinamanier mal besser, mal übler verlegt. Der Chrom ist mal besser, mal übel.

Man bekommt eben keine Honda für das wenige Geld.
Ein Chinabike ist ein Produkt für Leute die Lust haben daraus was Besseres zu machen. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Wer ein Fahrzeug sucht mit dem er nur fahren will und nix dran tun ist hier falsch bedient!

Rostschutz ist eine der ersten Aufgaben die der Eigner sofort angehen sollte. Genau wie bei Yamasaki, Leike, Kinroad und Co.
Bestimmte Teile sollten ersetzt werden durch hochwertigere (z.B. Antriebskette, Reifen, Öle usw.) Gerade bei Gummiteilen kennen wir die teils miserable chinesische Qualität. Diese Teile werden oft schon in der Seekiste nach Europa spröde und hart.
Gerade bei den Reifen muss man bekanntermassen aufpassen, das gilt für sehr viele chinesische Fahrzeuge. Hier zu investieren in zwei frische westliche und gute Gummis kann nie verkehrt sein. Bei Reifen begiessen sich aber auch teurere Markenherstellern nicht immer mit Ruhm mit ihren Werksreifen. Die Chinagummis sind allerdings wirklich übel und sollten so schnell wie möglich runter.

Einige Teile von denen man es nun gar nicht erwartet setzen Rost an, andere wo man damit rechnen könnte dagegen nie. Auch ein Chinabike Phämomen. Der Kettenschutz der Lifans z.B. hat schon ab Werk kleine Rostpickel. Miserable Chromqualität. Hier hilft nur: runter, abschleifen und mit Rostegal schwarz lacken. Oder einen Kettenschutz von nem anderen Moped montieren.
Kupplungshebel am Motor ist ebenfalls aus einem merkwürdig eloxierten Metall. Auch hier schnell erste Rostansätze. Dieses Teil gibts aber auch in Top Qualität aus China. Je nach Glück hat man ein Gutes oder schlechtes Blech erwischt. Austauschen! Oder nachbehandeln.

Den Rahmen sollte man (am besten im Winter) genauer begutachten und Roststellen eliminieren. Bei meiner Yamasaki habe ich damals dafür "Rostegal" verwendet. Aufpinseln und teilweise auch sprühen hilft ein Motorradleben lang. Wo Rostegal einmal hingekrochen ist, rostet es nie mehr.

Die Motoren sollten keine allzu großen Probleme machen. Lifan baut Motoren selber und für viele andere Produzenten gleich mit. Bei größeren evtl. Schäden ist das austauschen des gesamten Motors eh billiger als da lange rumzuschrauben. Dazu sind die Triebwerke zu billig zu haben. Es sei denn man kann den Motor zu Hause selber zerlegen und aufarbeiten, dann kann es sich rechnen. Braucht man eine Werkstatt, dann gleich nen neuen Motor kaufen. Ist billiger.

Die Elektrik ist wie so oft bei chinesischen Fahrzeugen oftmals abenteuerlich verlegt. Wackelige Verbindungsstecker, lustige Kabelführungen sorgen bei manchen Fahrzeugen für ersten Frust. Bei anderen Kisten ist dagegen alles top. Je nachdem welcher Herr Li da eben dran gearbeitet hat.
Auch hier lässt sich selber schnell und einfach Abhilfe schaffen: Stecker austauschen oder ganz drauf verzichten und die Verbindungen Stück für Stück neu verbinden. Sind die Stecker gut, hilft Ballistol Seal gegen Feuchtigkeit und ein paar Streifen gutes Isolierband. Kabel neu und sicher verlegen. Gute Kabelbinder sorgen für den nötigen Halt.


Eine Chinalady braucht tägliche Zuwendung

Kauft so ein Teil nicht wenn ihr zu den genannten Dingen keine Lust habt! Damit tut ihr euch und auch dem Importeur keinen Gefallen. Lifan reagiert sehr kulant wenn was defekt oder nicht in Ordnung ist. Es wird aber niemand kommen und die Sache reparieren. Man bekommt das Ersatzteil und sollte in der Lage sein es zu montieren.
Ausnahme: Ihr kauft bei einem Händler, dann ist der Euer Ansprechpartner. Wie kulant der ist, hängt vom Händler ab.


Habe ich was vergessen?
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Gast am Mi 26 Jun 2013, 12:18

Glückwunsch zu der neuen Mopete,.....Cool
Hauptsache die passt auch durch die Tür,von deiner Bude!,...Very Happy zwecks Umbauten und Verbesserungen,wie damals mit 8-B


Alpina



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Mi 26 Jun 2013, 12:32

Hey Alpina. Das wird echt eng, das Biest ist doch ganz schön groß. Und einiges schwerer als die Kisten bisher.
Wenn der Fahrstuhl nicht passt wird's nix. Dann muss ich mir ne Bastelbude suchen.

Sobald alles in Tüchern ist komm ich mal hochgeschraddelt zu dir :-)
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Tobias Rieper am Mi 26 Jun 2013, 13:18

Du kannst natürlich auch den gleichen Aufwand wie ich betreiben und den Rahmen pulvern lassen. Hab ich letzten Winter gemacht, und hat mich zwar ein wenig Geld, ok ein wenig mehr Geld gekostet, aber ich habe meine Manic komplett kennengelernt und die Beschichtung ist super. Nahezu Kratzunempfindlich... Klar wenn man Schleifpapier oder einen Drahtschwamm nimmt, kommts runter, aber sonst isses sehr stabil...

Hier der Beitrag...
http://www.yamasaki-forum.com/t1133-zipp-manic-pulverbeschichten-zerlegen-und-zusammenbau
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Carisma84 am Mi 26 Jun 2013, 14:12

Ich denke hier sind einige *gute Schrauber* bei und auch einige *hervorragende Schrauber*... Aber nen großen Chopper ma schnell bis auf den Rahmen auseinander zu schrauben und anschließend wieder ordendlich zusammen zu bauen...

Klar, möglich mit etwas Geduld... Aber meiner Erfahrung nach isses danach so, das irgendwo ne Schraube abgebrochen ist, irgendwo Vibrationsgeräusche sind oder irgendwas nicht mehr so ist wie es sein soll....

Vielleicht überrascht Lifan ja mit einer perfekten Qualität in Sachen Rostvorsorge... Wenn die Schweissnähte schon schön sind ist das die halbe Miete das wenig Stellen entstanden sind wo der Lack einfach mal fehlt...

________________________________
Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.
avatar
Carisma84
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Zipp Neken 50
Anzahl der Beiträge : 1074
Anmeldedatum : 14.02.12
Alter : 32
Ort : Ruhrgebiet

Benutzerprofil anzeigen http://www.mokick.wg.vu

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Mi 26 Jun 2013, 17:18

Sind doch nicht mehr Teile zu demontieren als bei ner Yama oder Manic. Bisschen größer vielleicht und der Motor ist schwerer. Aber mehr ist auch nicht dran.

Ich les mir das mal durch mit der Beschichtungsgeschichte.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Mi 26 Jun 2013, 17:19

Sind doch nicht mehr Teile zu demontieren als bei ner Yama oder Manic. Bisschen größer vielleicht und der Motor ist schwerer. Aber mehr ist auch nicht dran.

Ich les mir das mal durch mit der Beschichtungsgeschichte.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Gast am Do 27 Jun 2013, 05:15

Ich glaube nicht,daß sich der Aufwand mit dem Rahmen für Wavelow lohnt,...denn wenn er erstmal ´´Zucker´´ geleckt hat,steigt er
100% später oder früher um,...auf eine grössere Kiste!,....und das bestimmt nach kurzer Zeit,...wenn die ´´Kohle´´dafür über ist!!!


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Do 27 Jun 2013, 08:01

Alpina kennt mich Laughing

Aber ich habe mir doch fest vorgenommen, nun bleibt die mal eine Weile bei mir. Hab ich mir aber schon 4x vorgenommen in 2 Jahren Cool
Auch vorgenommen sind endlich mal längere Touren durch Europa. Mit der 50er hätte ich es gemacht aber eine ungefähre Planung wäre nicht möglich gewesen und die ständige Gefahr auf eine falsche (Schnell) Straße zu kommen hat mich abgeschreckt.

Die neue King muss relativ schnell Bekanntschaft mit den Bergen in Österreich machen. Dorthin soll es im August spätestens gehen. Insofern ganz gut nun 250 cc zu haben anstatt 125. Bis dahin will ich wenigstens zwei neue Markenreifen drauf haben.

Ein Besuch bei den Dänen ist auch geplant, die haben sich schon gemeldet. Scheint ein freundlicher Haufen zu sein.


Andererseits kommt der nächste Winter bestimmt. Und sollte die King in meine "Heimwerkstatt" passen wird sie natürlich zerlegt. Ob komplett oder nur teilweise wird dann entschieden.
Von Lifan wurde mir eine fast komplette 2. Maschine angeboten als Teilespender. Nie gefahren, war nur auf Messen aber ist zerlegt. Für einen lächerlichen Aufpreis. Problem: Ich habe keinen Platz mehr. Ärgerlich.






avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Tobias Rieper am Do 27 Jun 2013, 08:49

Ja das Problem kenne ich auch.
Ich nutze ja auch meinen Keller als Werkstatt und eine Maschine passt da so gerade eben rein. Beim Basteln muss ich die ständig von rechts nach links stellen und umgekehrt. Eine Gerage wäre natürlich besser, aber da müsste ich erstmal was in der Nähe finden. Hier geht der Trend dahin, eine zu kaufen für 2500 € und mehr... Mieten ist kaum möglich...

Meine Schwiegereltern haben zwar eine große Doppel-Gerage, aber die wird als Lager für Baumaterial mißbraucht, Und was einmal da reingestellt wird, findet man nie wieder Very Happy
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von wavelow am Do 27 Jun 2013, 09:40

Die Probleme haben wohl fast alle. Eine kalte Garage ohne Strom und Heizung will ich aber auch nicht.
Und weit weg darf sie auch nicht sein.

Wird immer teurer das Hobby :-)
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Gast am Do 27 Jun 2013, 09:45

Wenn ich meine Garage mal aufräume,...dann passen da bestimmt alle Mopeds aus dem Forum da rein!!!,....Very Happy

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Tobias Rieper am Do 27 Jun 2013, 11:32

@ Wavelow
Strom ist da drinne, das ist nicht das Problem, vielmehr kein Wasser, weder zu noch ablauf... Und ich hab da auch keine Lust, mir nen Campingklo reinzustellen...
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Carisma84 am Do 27 Jun 2013, 11:36

Bei uns isses super... im Umkreis sind viele bauern die einem für kleines Geld ne Ecke in der Scheune zur verfügung stellen... ich hab bei einem gute 30quadrat und kaufe bei ihm dafür meine Eier und Kartoffeln... Very Happy

Allerdings teile ich mir die Fläche mit dem Enkel der Kart fährt und da auch rumschraubt...

________________________________
Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.
avatar
Carisma84
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Zipp Neken 50
Anzahl der Beiträge : 1074
Anmeldedatum : 14.02.12
Alter : 32
Ort : Ruhrgebiet

Benutzerprofil anzeigen http://www.mokick.wg.vu

Nach oben Nach unten

Re: Mein Besuch in der Lifan Europazentrale

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten