Zahnriemen wechseln?

Nach unten

Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Denn00 am Sa 10 Aug 2013, 16:12

Hab mir ja nen Auto gekauft, um genau zu nehmen nen Corsa 1.2 B Bj. 97

War billig und ist auch billig im Verhalten. Das Auto hat neu TÜV, Bremsen sind Neu, Kupplung ist neu, sogar der Auspuff ist neu. Nur beim Zahnriemen bin ich mir nicht sicher wann der das letzte mal gewechselt wurde, weder in den Unterlagen steht was noch gibts nen Zettel im Motorraum wo was drinsteht. Der Motor hat jetzt 188.000km hinter sich, alle 60.000km müsste man den Zahnriemen wechseln. Hab mal nen Bild vom derzeitigen Riemen gemacht, meiner Meinung sieht er noch ganz gut aus, kann das aber nicht wirklich einschätzen was sagt ihr dazu? Weiterfahren (Macht derzeit auch garkeine Probleme, alles TOP) Oder doch lieber Vorsorglich wechseln lassen?

Ich weiss ist nen Moped Forum aber ich denk es gibt hier auch genug die sich auch mit so Zeugs auskennen, Fragen kostet ja nichts Very Happy

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/20130810115454lsybxg8d34.jpg

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/20130810115505jd5r03ohup.jpg

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/201308101155172gz5a04lbv.jpg

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/20130810115532mdgitpsexj.jpg



Also was sagt ihr, findet ihr das der neu aussieht bzw. noch nicht so alt. Oder sieht der eher sehr alt aus?
avatar
Denn00
Kenner
Kenner

Fahrzeug : BMW E46, E91, Kinroad XT50GY, Rieju MRT50
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 22
Ort : BW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Gast am Sa 10 Aug 2013, 20:12

Neu ist etwas anderes,...der Riemen hat meistens in der Lauffäche seine Risse,bzw zwischen den Keilrippen !!!
Deswegen gibt es ja nicht nur einen Wechsel lt. Herstellerangaben auf eine bestimmte Km Laufleistung,sondern auch auf
eine bestimmtes Alter wo er auch gewechselt wird,...und wenn er nur zwei Jahre in der Garage Steht,...dann zählen diese 24 Monate als negativer ´´Zeitablauf´´ mit !!!

Hat deine Lichtmaschine noch Funktion,..???,...Shocked 
In Bild --1-- oben hat das Gehäuse einen fetten Riss!!!!

Alpina


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von wavelow am Sa 10 Aug 2013, 20:17

Macht derzeit auch garkeine Probleme, alles TOP
Das Blöde an den Zahnriemen ist, daß die nie Probleme machen. Nur ein einziges Mal und dann gleich richtig. Nämlich wenn er reisst. Von keinem Schaden bis zum kapitalen Motorschaden ist dann alles möglich. Je nachdem...

Wenn du den selber einfach tauschen kannst, würde ich es einfach machen. Dann hast du Gewissheit.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2513
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Gast am Sa 10 Aug 2013, 21:34

Und nicht vergessen,...dann immer die Spannrolle mit neuer Lagerung zwingend mit zu wechseln!!!

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Denn00 am Sa 10 Aug 2013, 21:57

Riss in der Lima? Hab ich noch garnicht bemerkt, tut alles. Vielleicht ist es auch kein Riss, muss ich morgen mal nachschauen. Glaub aber eher das des garkeiner ist. Naja ok Danke für die Tipps, vielleicht wechsel ich ihn auch selber sollte ja eig. machbar sein wenn man auch alles am Moped machen konnte Very Happy
avatar
Denn00
Kenner
Kenner

Fahrzeug : BMW E46, E91, Kinroad XT50GY, Rieju MRT50
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 22
Ort : BW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Gast am Sa 10 Aug 2013, 22:04

Denn00 schrieb:Riss in der Lima? Hab ich noch garnicht bemerkt,.......... Very Happy

Alpina,................affraid 


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Tobias Rieper am Sa 10 Aug 2013, 22:30

Ich frag mich jetzt grad, ist das der Keilriemen der Lichtmaschine, Servopumpe usw antreibt oder wirklich der Zahnriemen, der die Nockenwelle steuert? SRY kenn mich mit dem Corsa nicht aus.

Bei meinem Carisma wurde bei 180.000 beides gewechselt und auch unter obenstehenden Namen aufgeführt.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Gast am Sa 10 Aug 2013, 22:38

Es ist der Zahnriemem für die Nockenwelle!!!
Der Keilriemen ist extra,...für die Lima!!!

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Denn00 am Sa 10 Aug 2013, 22:51

So war dann doch zu neugierig und hab gleich nach der Lima geschaut. Das ist definitiv kein Riss! Die is so nur irgendwie zusammgesteckt, auf alle Fälle ist es kein Riss. Was den Zahnriemen angeht werd ich nochmal schauen ob ich ein neuen drauf mach. Sicher wäre sicher, zumal das Auto grad frisch TÜV hat und da wärs ja Schade wenns gleich verreckt, Notfalls muss ich halt mein Moped verkaufen und mir wieder nen billigeres Zweirad zulegen Very Happy
avatar
Denn00
Kenner
Kenner

Fahrzeug : BMW E46, E91, Kinroad XT50GY, Rieju MRT50
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 22
Ort : BW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Gast am Sa 10 Aug 2013, 22:59

Hast recht!!!,...sah aber aber auf dem ersten Blick so aus!!,....Laughing 
Hier ist es besser zu sehen^!!!!

Alpina


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von AlexB am So 11 Aug 2013, 04:30

Moin

Ich rate dir zu einem Wechsel,egal wieviel der drauf hat.Alleine deine bedenken rechtfertigen den wechsel.Wenn der reisst ist das geschrei groß...

Es sei denn du hast vor den Wagen nur 14 Tage zu fahren.Dann würde ich da auch nicht soviel renstecken.Macht aber Sinn wenn der Wagen einigermaßen aussieht und was länger halten soll.

Ich habe bei all meinen Gebrauchtwagenkäufen,bis auf einen,nicht darauf vertraut was die Verkäufer gesagt haben und den Riemen gewechselt.Ich hab einmal ganz am Anfang,kurz nach der Führerscheinprüfung,den Riemen nicht gewechselt und konnte sehen was dann passiert.Das wird teuer....Und der Riemen kostet nicht die Welt,beruhigt aber ungemein die Nerven Wink

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Tobias Rieper am So 11 Aug 2013, 08:50

Joa ich denke auch, wenn der Wagen sonst super ist, auf jeden Fall erneuern.

Ich frag mich trotzdem immer wieder, warum die für die Nockenwellenübersetzung Gummiriemen nehmen?
Bei meinem 87er Mercedes W124 230 E sa das ganze so aus (Foto ausm WWW)
Man sieht sehr schön eine Duplexkette im rechten teil des Bildes. Hält so gut wie ewig.


Den Extremsten Fall der Baureihe habe ich mal verfolgt mit einer Laufleistung von 1.250.000 km in 20 Jahren. Und die Kette wurde bei 750.000 erneuert. Vorsichtshalber... Man weiß ja nie.... Very Happy Das war noch Qualität damals in den 80ern.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Denn00 am So 11 Aug 2013, 11:41

Hm ok ich denk ihr habt Recht, ich denk mal 200€ für son Wechsel sind auch nicht die Welt. Und eig. hab ich ja schon vor damit noch ne Weile zu fahren, soll ja nicht gleich kaputt gehen Very Happy Und grad wenn man mal ein bisschen weiter fährt mit nen paar Leuten will man ja nich immer Angst haben müssen das jetzt gleich der Riemen reißt.

Also Danke, lass ihn dann wechseln.
avatar
Denn00
Kenner
Kenner

Fahrzeug : BMW E46, E91, Kinroad XT50GY, Rieju MRT50
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 22
Ort : BW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von wavelow am So 11 Aug 2013, 16:39

Ich frag mich trotzdem immer wieder, warum die für die Nockenwellenübersetzung Gummiriemen nehmen?
Weil es billiger ist! Darum.

Die Motorkonstruktion dürfte sich billiger herstellen lassen, ein Zahnriemen kostet weniger als die Kette usw. Da in Centbereichen gerechnet wird, ist das der Hauptgrund. Daß viele Kunden irgendwann dumm da stehen interessiert ja keinen. Meistens halten die Riemen ja die Gewährleistungszeit durch und das reicht dem Hersteller.
Und nach dem Denken der schlauen Strategen hat der Kunde eben selber schuld wenn er nicht regelmässig zur Wartung geht. Dann muss er einen neuen Motor oder ein neues Auto kaufen.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2513
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Tobias Rieper am So 11 Aug 2013, 16:50

Ja SRY ich vergesse immer wieder in was für einer Zeit wir leben.
Geld ist nichts mehr wert, Qualität auch nicht, und nachdenken tut auch keiner mehr (zumindest nicht in die richtige Richtung), und langlebige Produkte können ja nicht mehr hergestellt werden, weil keine Zeit vorhanden ist.

SRY ist schon ok. Ich lebe gedanklich teilweise noch in den 80ern wo vieles noch besser war.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von wavelow am So 11 Aug 2013, 17:16

Tobias: Das ist GEWOLLT!

Wenn Produkte so lange halten würden wie früher würde unser System irgendwann zusammenbrechen. Wir sind völlig übersättigt mit allem. Wem soll man noch was verkaufen wenn nichts mehr kaputt geht? Technisch wäre die Industrie mit heutigen Mitteln in der Lage Produkte zu produzieren die ewig lange halten. Aber damit würden sie sich selber ins Bein schiessen. Firmen die das nicht mitmachen wollten oder konnten sind alle vom Markt gefegt weil solche Produkte auch etwas teurer sein müssen.

Im Lebensmittelbereich läuft es ähnlich. Hier gibt es die Firma Frosta die wirklich super Produkte mit guten Zutaten herstellt und kämpft das durchzusetzen. Sie sind teurer, anders geht es nicht. Und schon bleiben die Beutel von Frosta im Supermarkt meist länger liegen als der Beutel daneben für einen Drittel weniger.
Wie lange die das noch durchhalten bleibt fraglich. Die Tendenz ist zum Glück steigend auch aufgrund immer mehr Berichterstattung.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2513
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Tobias Rieper am So 11 Aug 2013, 17:27

Ich weiß, wie der Markt funktioniert.

Nur es kann doch nicht wahr sein, dass zb ein Auto für 80.000 € nach 4 Jahren durchrostet. Die Achsteile so bemessen werden, dass das Gewicht des Motors so gerade eben gehalten wird, gummibuchsen nach 5 Notbremsungen zerbröseln und Türdichtungen beim ersten Frost Wasserdurchlässig werden.

Das gleiche bei Wohnmobilen. War letztens im TV... Fahrzeugwert über 150.000 €, 4 Jahre alt, und von unten so durchrostet, dass die den nächsten TÜV nicht überstehen.

Irgendwo hat alles seine Grenze. Wenn mein Haarfön für 20 € nach 2 Jahren den Geist aufgibt, damit kann ich leben, aber Sicherheitsrelevante Teile künstlich verschandelt werden, ist definitiv die Grenze erreicht.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von wavelow am So 11 Aug 2013, 17:30

Im Kapitalismus gibt es keine Grenzen. Mad 
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2513
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von asse am Mi 11 Sep 2013, 12:55

"Ich frag mich trotzdem immer wieder, warum die für die Nockenwellenübersetzung Gummiriemen nehmen?"

Weil

- es in der Produktion für den Hersteller billiger ist
- der Hersteller oder zumindest Zubehörhandel später Geld mit den Ersatzteilen verdient ... oder eben beschädigten Motoren
- die Werkstätten Geld verdienen wollen.

Die offiziellen Gründe wie "Ketten klappern, laufen unruhig, machen beim Reissen größere Schäden etc." kannst Du vergessen.

Zur initialen Frage:
Grundsätzlich kann man schon - halbwegs - auf Sicht prüfen (dann aber den ganzen Riemen). Da aber hier das Alter unbekannt ist UND ein 97er Corsa (Opel hatte damals oft Probleme mit gerissenen Riemen) UND ein Riemen mit eh schon kurzem Km-Intervall ist ... solltest Du wechseln. Nimm Dir gleich ein Kit hierfür ... nciht nur den Riemen ... wie Alpina ausführte.

avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Calo85 am Mi 11 Sep 2013, 18:24

Zahnriemen treiben Nocken und Kurbelwelle EVTL noch die Wasserpumpe an
Keil/Keilrippenriemen steuern andere elemente wie Klimakompressor,Servo,Lima und meistens die Wasserpumpe an usw.

Gibt Zeit und KM Intervalle. VW zb 120TKM oder 5Jahre. je nach Fahrzeug und Motor

Ketten werden gern bei BMW und Mercedes genommen, haben aber oft probleme mit den Kettenspannern oder auch das sie reißen bzw das Gehäuse undicht wird und daher vieles trocken läuft.

Der wechsel des Zahnriemens ist immer besser vor dem Intervall. zb bei 90tkm anstatt 120tkm.

Kosten meistens zwischen 600-1500€ am besten dabei noch die Wasserpumpe erneuern.

Smile
avatar
Calo85
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 33
Ort : Mönchengladbach

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Denn00 am Mi 11 Sep 2013, 20:59

Nur zur Aufklärung, hab ihn wechseln lassen. Very Happy
avatar
Denn00
Kenner
Kenner

Fahrzeug : BMW E46, E91, Kinroad XT50GY, Rieju MRT50
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 22
Ort : BW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von asse am Do 12 Sep 2013, 18:14

Nun, genau das
" ....haben aber oft probleme mit den Kettenspannern oder auch das sie reißen bzw das Gehäuse undicht wird und daher vieles trocken läuft"
stimmt so nicht.

Wenn man qualitativ hochwertige Ketten und Spanner/Systeme verwendet, gibts da normalerweise keine Probleme und es reißt auch nichts und wird nichts undicht. Zahnriemenrisse sind jedenfalls vieeel häufiger.

Ausserdem kündigen sich Risse bei Ketten normalerweise an ...bei Riemen meist nicht.

Kurzum:
Merkt man, dass ich ein eingefleischter Kettenfan bin :-).

Schadet übrigens nicht, auch bei ner Kette bei hohen LAufleistungen mal nach dem rechten zu sehen ...

PS: Boahhh... 1500 Euro? Was ist denn das für eine wartungsfeindliche Schüssel oder Wucherwerkstatt? Da kann man den Riemen ja reissen lassen und gleich eine gebrauchte ATM einbauen ... mit neuem Riemen ...versteht sich :-)).

Bin ich froh, dass ich Kettenfan bin :-) ... eine Ausgabe weniger ... .
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Calo85 am Do 12 Sep 2013, 18:55

Ich bin kein Kettenfan Smile Hab Bekannte wo die Ketten halt probleme machten oder gerissen sind. Denke das ist alles auch ne glückssache da Material , Pflege und die Art des Fahrens entscheident sind.

Ja 1500€ geht auch mal, wäre nen V5 oder V6 der VAG zb Smile aber mit allem drum und dran noch Smile
avatar
Calo85
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 33
Ort : Mönchengladbach

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zahnriemen wechseln?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten