gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von asse am Do 26 Sep 2013, 22:44

?

Keine Werkstatt kann mich auf deren Hof festhalten, wenn ich eine solche Erklärung nicht unterschreibe.

asse
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von AlexB am Fr 27 Sep 2013, 10:15

Moin

asse schrieb:?

Keine Werkstatt kann mich auf deren Hof festhalten, wenn ich eine solche Erklärung nicht unterschreibe.
Irrglaube,die dürfen und werden wenn die Mängel so sind das du andere damit gefährdest.Z.b. gebrochene Lenkung beim Auto,Bremsen ohne Funktion,gebrochener Rahmen der nicht mal mehr das Eigengewicht trägt.In den Fällen kommst du nicht mehr vom Hof.In manchen Fällen rufen die sogar die Kollegen in schwarz.Ich hab schon gesehen wie einer die Plakette abgekratzt hat.

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von asse am Fr 27 Sep 2013, 11:33

Hi,

nix Irrglaube :-).
Wir haben Beide recht:

- keine Werkstatt kann mich auf deren Hof halten.

Aber:

- bei solch erheblichen Mängeln, wie Du sie geschildert hast, kann (bzw. ggf muss ... hier kenne ich die Vorschriften nciht im Detail) die Werkstatt eine entsprechende Meldung machen, sofern der Kunde auf einer Weiterfahrt besteht (z. B. Info an Zulassungsstelle, die Herren in blau, grün oder schwarz (je nach Wohnort :-)) etc.. Auch würde man sich bei einer Ignoranz dieser massiven Mängel und Weiterfahrt diverse rechtliche Probleme einhandeln ... von der Gefährdung der Haut anderer sowie der eigenen ganz zu schweigen.

In meinem Posting ging es mir nur um folgendes:
Manche Werkstätten blasen Kleinigkeiten oder nicht zeitkritische Reparaturen zu "riesen Geschichten" auf, um dem Kunden sofort (sodass er keine Vergleichsmöglichkeiten hat) eine teure Reparatur aufs Auge zu drücken. Mit dem "Druckmittel", sonst nicht den Hof verlassen zu dürfen. Das ist nicht statthaft.

Aber klar: Bei solchen Sachen wie von Dir genannt ... klaro ... dann ist das Ende der Fahrt angesagt. Wobei man das Fahrzeug dennoch vom Hof entfernen darf ... halt ggf. nicht mehr auf eigener Achse :-).

So long ...
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von AlexB am Fr 27 Sep 2013, 12:24

Moin

Jaaa,wenn der Scheibenwischer defekt ist...oder ein Rücklicht....Keine frage.Da sind wir wohl beide konform.Ich rede nur von den Erheblichen Mängel die eine weiterfahrt nicht zulassen.Dazu kann auch erheblicher Ölverlust gelten.Aber wenn einer sowas bringt bei sagen wir zu wenig luft im Kofferaum dann ist da wohl keine Gefahr und dann lach ich da auch drüber.Aber es gibt da befugnisse dich nicht weg zu lassen wenn die harten Dinger zutreffend sind.Und das liegt leider im Ermessen des Fachmanns bzw Gutachter.Wenn der Rahmen gebrochen ist z.b. oder eine Schweißnaht nicht komplett ist oder offen oder sowas.

Und wenn dann ein Abschlepper kommt,dann sieht die Sache anders aus...

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von KarlKompott am Fr 27 Sep 2013, 18:49

Mein Eigentum darf mir nicht vorenthalten werden .... außer, es handelt sich um Schulden - dann darf der Gläubiger vom Pfandrecht Gebrauch machen (BGB § 1204).
Ich verstehe aber auch, dass eine Werkstatt zu verhindern sucht, ein nicht verkehrstaugliches Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu lassen. Denn wenn andere Verkehrsteilnehmer dadurch zu Schaden kommen, ist es auch eine Frage des Gewissens. In der Regel reicht die Unterschrift des Eigners unter einer Erklärung für die Haftungsbefreiung (Regresshaftung) der Werkstatt. Doch die moralische Verpflichtung, Dritte vor Schaden zu bewahren, rechtfertigt manchmal andere Mittel, wie das Informieren der zuständigen Kontrollbehörden.
(Hierbei handelt es sich nur um meine persönliche Meinungsäußerung, NICHT um eine verbindliche Rechtsauskunft!)
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von asse am Fr 27 Sep 2013, 21:59

correcto :-).
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von Kohljo am Fr 27 Sep 2013, 22:25

nabend,

also in meiner jugend war meine 50er öfter mir vorenthalten,da meine betriebserlaubniss erloschen war!
somit hatte ich keine berechtigung im öffentlichen straßenverkehr durch die gegen zu fahren.
ich bin als fahrzeugführer(nicht mal besitzer!!) verplichtet mit einem gefährt nur im steuerpflichtigen verkehrsraum,
rum zu düsen wenn dieses technisch einwanfrei von mängeln ist!
was ich meinte war aber nicht so krass gemeint!
jede moppedschrauberbude läßt dich vom hof!jedoch darf sie bei gravierenden mängel,das nicht auf dem fahrzeug zulassen!
das wäre vom fahrzeugführer eine straftat!als mündiger bürger ist man verpflichtet eine straftat zur anzeuge zu bringen.tue ich dieses nicht mache ich mich mit strafbar.die moppedbude macht das aber eher aus verdienstmöglichkeit!
die erklärung zur unterschrift?!?eher ein rechtshinweis!das der fahrzeugfüher auf den erhäblichen mangel hingewiesen worden ist und ihm klar gemacht wurde das er nicht..........

oje das war doch garnicht so ....... es ging doch um die fälle der mängel am neuen fahrzeug und das verkäufer sich damit absicher,das sie auf die teilmontage vor dem kauf hinweisen und das mann den nachweis von der montage in einer fachwerkstatt erbringen muß!sonst keine garantie ansprüche!

grüße

jm

Kohljo
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Jinlimg jla21b 250 ccm (Chinaböller)
Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 47
Ort : Halver

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von AlexB am Sa 28 Sep 2013, 04:25

Moin

KarlKompott schrieb:Mein Eigentum darf mir nicht vorenthalten werden .... außer, es handelt sich um Schulden - dann darf der Gläubiger vom Pfandrecht Gebrauch machen (BGB § 1204).
Ich verstehe aber auch, dass eine Werkstatt zu verhindern sucht, ein nicht verkehrstaugliches Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu lassen. Denn wenn andere Verkehrsteilnehmer dadurch zu Schaden kommen, ist es auch eine Frage des Gewissens. In der Regel reicht die Unterschrift des Eigners unter einer Erklärung für die Haftungsbefreiung (Regresshaftung) der Werkstatt. Doch die moralische Verpflichtung, Dritte vor Schaden zu bewahren, rechtfertigt manchmal andere Mittel, wie das Informieren der zuständigen Kontrollbehörden.
(Hierbei handelt es sich nur um meine persönliche Meinungsäußerung, NICHT um eine verbindliche Rechtsauskunft!)
Nix correcto..Wink

Solltest du dein Fahrzeug abgeben und hast eine mündliche Absprache stellt das im Sinne des Gesetz ein Vertrag dar,somit hat die Werkstatt ein Unternehmerpfandrecht.Von dem die erstmal gebrauch machen könnten aber nicht müssen,weil....es gibt sowas wie eine Garanten-Situation.Nach der du egal ob Werkstatt oder Normalmensch eine Notlage/Unglück verhindern MUSS.Guckst du bitte HIER.Wer beim Bund war kennt das aus dem Unterricht...Wink  Manchmal auch gegen den Willen der beteiligten....Räumung,Evakuierung....

Demnach ist es nicht nur Sinnvoll sondern Erforderlich.Denn machst du als danabenstehender oder als Werkstatt Nix ist das Unterlassende Hilfeleistung.Egal ob der blutet oder andere gefährdet.Und in dem Fall geht von dir und dem Auto/Moped eine Gefahr aus.Also hat er nach dem Gesetz das Recht dich und das Auto fest zu halten wenn z.b. die Lenkung spinnt oder die Bremsen hin sind.Egal was ihr gern hättet,in jedem anderen Fall ist es so das er als Werkstatt nicht so einfach das Fahrzeug einbehalten kann/darf.Es sei denn man zahlt nicht.

Und nun nochmal die kurzform,haste Karre so derbe Kaputt das die Werkstatt meint das gefährdet Dritte und den Eindruck hat du wirst damit weiterfahren kratzen die dir die Plakette ab und rufen die Bullen selber.Kannste ein drauf lassen.Und wenn der Schaden so vorhanden ist bekommt die Wekstatt keinen auf die Hose dafür.

Und die Reihenfolge wäre etwa so..

  • Mangel feststellen
  • Kunde Informieren
  • Kunde will weg
  • Werstatt ruft Bullen
  • Werstatt kratzt plakette ab
  • Kunde wird mit festgehalten bis Bullen eintreffen.


Alles weitere regeln dann die.Einzig der TÜV kann dir den Mangel absprechen wenn die Plakette ab ist.Sollte der Mangel nicht bestehen gibt die Zulassungsbehörde eine neue Plakette aus.Die Kosten werden von dir übernommen,es sei denn der Mangel besteht nicht.Dann muss die Werkstatt die kosten übernhemen.Und die bestehen aus Einsatzkosten der Polizei,TÜV-Kosten,Strassenverkehrsamt-kosten.

Macht die Werkstatt nichts und lässt dich mit so einem Mangel wieder fahren und es kommt zu einem Unglück wird die Werkstatt mit A
angeklagt/verantwortlich gemacht.Habt ihr alle schonmal mitbekommen.Als die ersten ICE entgleisten und gerade frisch aus der Werkstatt waren,oder als das Seilbahnunglück war,wurde auch die Werkstatt vernommen...Das wird sich so keine Bude an die Backe packen...Wink

Alex

p.s Ich hab das hier gesehen:
Karl schrieb:(Hierbei handelt es sich nur um meine persönliche Meinungsäußerung, NICHT um eine verbindliche Rechtsauskunft!)
Nicht das es heisst ich hätte da wieder was falsch verstanden....Das bezog sich mehr auf das
asse schrieb:correcto
...Aber ich wollte den Sinn nicht zerlegen...Also nix für ungut Karl...cheers
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von KarlKompott am Sa 28 Sep 2013, 15:30

@alex
Du hast sehr gut beschrieben, worum es geht. Und bist vor allem auch ausführlich auf die wichtigen Aspekte des Schutzes der Allgemeinheit sowie der Abwendung von Gefahren eingegangen. Doch Hilfeleistung und Garantensituation liegen erst vor, wenn bereits etwas passiert ist ... oder irre ich mich da? Also müßte es im vorliegenden Fall wohl eher um Verhinderung einer Straftat gehen? (kohljo hat sowas schon angedeutet) Das StGB verpflichtet auch hier zum Einschreiten (wenn ich mich recht erinnere), man kanns Bürgerpflicht oder Zivilcourage nennen. Nun wird in diesem Gesetzbüchlein sehr auslegungsfreudig von einer Tat zur Abwendung einer Gefahr gesprochen. Ob das auch soweit geht, einen Menschen gegen seinen Willen festzuhalten, bezweifle ich aber. Diese Machtbefugnis sollten doch nur Polizeibeamte haben?
Ansonsten bin ich voll deiner Meinung, dass man Fahrzeuge mit gravierenden Sicherheitsmängeln (und ihre Fahrer) nicht auf den öffentlichen Straßenverkehr loslassen sollte.

Aber sind wir doch mal ehrlich. Keine Werkstatt wird sich ihre Kunden vergrätzen wollen. Da fällt schon mal (geschäftsankurbelnd) der Satz: So möchte ich Sie nicht auf die Straße lassen. Aber zum Äußersten kommt es höchst selten. Natürlich wird sich die Werkstatt bei bedenklichen Sachen (auf welche Weise auch immer) gegen Regresshaftungsansprüche absichern.
Und um mal wieder zum Thema zurückzukommen ...
nur wegen dem Sprüchlein > Zusammenbau in der Fachwerkstatt < verliert man nicht völlig seinen gesetzlichen Gewährleistungsanspruch, wenn man sein Kistenfahrzeug selbst zuammenschraubt. Natürlich wirkt es sich günstiger aus, wenn erhebliche Mängel vom Fachmann festgestellt werden (und schriftlich bestätigt werden).
Manche Fahrzeuge werden ja auch fertig montiert geliefert. Was denn dann? Wird der Verkäufer (und gleichzeitig fachmännischer Zusammenbauer) sagen: Bitte hier is dein Mopped ... aber hey, das Ding is nich sicher. Pass auf, dass es dir nicht unterm Hintern zusammenfällt. Natürlich gibts so was nicht, fertige Fahrzeuge sind alle geprüft und in Ordnung! Wink 

Aber in diesem Falle haben sich meiner Meinung nach Verkäufer und Käufer korrekt verhalten. Der Käufer hat erhebliche Mängel festgestellt. Und da die Ware nicht die zugesicherten Eigenschaften aufwies, hat sie der Verkäufer anstandslos zurückgenommen und den Kaufpreis erstattet. Ist doch super gelaufen, finde ich.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von AlexB am Sa 28 Sep 2013, 16:21

Moin

Also so genau hab ich das nicht mehr in Errinerung...Aber eine vorläufige Festnahme darfst du auch vornehmen.Wenn es dabei um Gefahrenabwehr geht oder um das flüchten von Tat und Unfallorte und sowas...Also im Prinzip bei Straftaten...Da muss aber der Eigenschutz bedacht werden und ein Einschreiten ist hier nicht immer Pflicht....Aber ....lassen wir das.Wir entfernen uns immer mehr.

Also Garantie......in den letzten Tagen war genau dieses Thema Garantie in den Medien und da wird oder ist schon eine Urteil gefallen.Dabei ging es um einen Dodge glaub ich der einen Motorschaden bekommen hatte.Allerdings hatte der Mann den Wagen bei einer anderen Werkstatt warten lassen.Beim Kauf des Wagens wurde hier eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen die das decken sollte.Die sagt aber das es keine Vertragswerkstatt war und auch kein Unternehmen der Versicherungsgruppe sondern eine "Freie Bude",daher wollen die nicht zahlen und haben das bis jetzt auch nicht.In erster Instantz hies es wohl sinngemäß ; Fachmann ist Fachmann und somit besitzt dieser eine Expertise und darf somit die Arbeiten verrichten und es entsteht kein Garantie oder Versicherungsverlust.

Die haben aber weiter geklagt weil die nicht zahlen wollten.Nun ist das ....Und ich bitte um nachsicht da dies aus dem unterstem Eck meine Gedächniss kommt....Wohl sogar zu EU Sache geworden.Und somit wird das ein Grundsatzurteil ....Irgendwie sowas...Ich weiß aber in der Tat nicht ob das Urteil schon raus ist oder noch kommt....Wenn es noch kommt dann in den nächsten Tagen.....Sonst wüsste ich das nämlich überhaupt nicht mehr....

Also bleibt nur abzuwarten was dabei raus kommt.Aber Grundsätzlich verliert man keine Garantie wenn es ein Fachmann gemacht hat der das auch auf dem Papier ist.Sonst wäre jeder Meistertitel dahin,Null und nichtig...Denk ich.

So leuts,ich lass es jetzt etwas ruhiger angehen.Ich bin schlim angeschlagen.Also kann es gut sein das in den nächsten Tagen erstmal keine Antwort mehr kommt.

Schönes WE noch und....Wir lesen uns...Wink

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von Karsten Abel am Do 21 Jul 2016, 12:27

Also für die Verarbeitung der Mopeds ist Best-Roller ja nu nicht verantwortlich. Also ich kann sage, daß es nicht die freundlichsten Verkäufer sind aber die ersatz Lieferungen sind prompt und ohne langes gerede erfolgt. Wer sich jedoch nach Deutschen Normen richtet der muss auch ein Paar Euronen mehr in die Hand nehmen.
avatar
Karsten Abel
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 30.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von yamasaki russer am Mi 27 Jul 2016, 20:19

Habe meine am 10.04.16 auch von Bestroller und bei mir hatte ein Bremsbelag forne gefehlt gleich geschrieben das das fehlt mit Bildern und gleich Ersatz bekommen

Und habe schon 900 km runter
Das mit dem schnellen Gas geben hab ich auch an deiner Stelle würde ich die umtauschen

yamasaki russer
Neuling
Neuling

Fahrzeug : yamasaki ym50-9d / renault twingo co6 16v
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.03.16
Alter : 30
Ort : Billigheim / Ingenheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von Thoti am Mi 27 Jul 2016, 22:57

Ich kann über Best-Roller nicht klagen, ganz im Gegenteil.
Die Kaufentscheidung viel Freitag über Nacht, per Mailkontakt noch weit nach 22 Uhr,
am nächsten Tag (Samstag !) ab nach Berlin,  um 13 Uhr stand die Stahlkiste in meinem VW T5.
Zusammenbau noch am gleichen Tag bis es dunkel wurde. Läuft nicht.
CDI kaputt - Sonntag Meldung - 2 Tage später war der Ersatz da - ohne irgendwelche Nachfragen.

Dann gibt ein Händler niemals Garantie auf ein Produkt, das macht nur ein Hersteller.
Und Best-Roller ist nunmal nur ein Händler/Importeur.

Und wer Probleme mit der Gasanahme hat, der sollte das Teillastnadelplättchen dorthin
versetzen, wo es fast immer hingehört, in die 4. Kerbe von oben.


Zuletzt von Thoti am Mi 27 Jul 2016, 23:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 41
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von yamasaki russer am Mi 27 Jul 2016, 23:01

Köntest mal ein pic machen wie das aussieht? Very Happy

yamasaki russer
Neuling
Neuling

Fahrzeug : yamasaki ym50-9d / renault twingo co6 16v
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.03.16
Alter : 30
Ort : Billigheim / Ingenheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von Thoti am Mi 27 Jul 2016, 23:05

Bitte ??  Teillastnadel ??  Wiki - Vergaser reinigen
avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 41
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von asse am Do 28 Jul 2016, 10:05

Hi,

das "correcto" von Asse war schon korrekt.
Die Werkstatt darf rechtlich überhaupt nichts abkratzen.
Sie darf die Polizei informieren ... die Behörden generell (mit den dann ggf. zu erwartenden Folgen) ... ein Liedchen singen ... aber sie hat keinerlei zulassungsrechtlichen Befugnisse.

Gruss

Tom
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: gewährleistung und ersatzteile best-roller eure meinung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten