China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gast am Mo 29 Sep 2014, 09:59

chinakompott schrieb:ich habe einen luftfilter gekauft, der einen kleineren durchmesser hat und eventuell zuviel luft zieht.. was kann ich da tun..verstehste...? der muss doch genau in das luftfiltergehäuse passen..

ps:: wir arbeiten hier aber auch nicht schlecht und machen nicht alles mit dem mund....
wir können hier 24 stunden arbeiten, sind verdreckt und werden vom arbeitgeber misshandelt, und dennoch werden wir uns sowas niemals leisten können.. weil wir den ganzen tag *** werden, sowas gab es in der ddr nicht...aber ich gönne es dir und bin nicht neidich...ich kenne keinen neid..sorry, ist nur meine meinung...
vorne am rad läuft die bremsflüssigkeit raus...bremssattel oder so!!
wo bekomm ich den neu?


Hm,....der Durchmesser ist kleiner als beim original,....und zieht mehr Luft???,...das verstehe ich nicht!!!,...dann zieht er doch weniger!!!,...denn der Querschnitt am Stutzen ist doch geringer,...also weniger Lufteinlass,...oder???

Und zum Bremssattel,....es kann sein,..das es nur ein Dichtungsproblem des Anschlusses ist,..also da,...wo vom Behälter aus,die Zuleitungen unten zu der Verschraubung des Sattels sitzen!!!

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gast am Di 30 Sep 2014, 07:58

Ahhhh,..nun habe ich es verstanden,...du hast kein neuen Luftfilter-(Gehäuse)- gekauft,..sondern nur einen Filtereinsatz!!!
Der darf natürlich nicht kleiner sein,...denn sonst kommt der Schmutz außen dran vorbei in den Vergaser!!!


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Mi 01 Okt 2014, 08:27

...natürlich habe ich kein gehäuse gekauft No
...natürlich habe ich nur einen filter gekauft..
kann ich da einen papenring zuschneiden, um den luftzug abzuhalten?
oder bekommt er dann zuwenig luft.
wo bitte gibt es bremssattel und luftfilter ersatzteile für diese karre?
Wie heisst die firma?
gruss zur queen mary

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gast am Mi 01 Okt 2014, 09:08

chinakompott schrieb:ich habe einen luftfilter gekauft, .............

Dann musst du auch schreiben: Ein Luftfiltereinsatz,....denn das Wort ´´Luftfilter´´ benennt das ganze/komplette Teil,...woher soll ich das wissen/erahnen,...und ich hasse ihn--( No )
............und weg!!!,... Evil or Very Mad

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Mi 01 Okt 2014, 09:52

bounce Twisted Evil ja das sind doch mal paar maschinen!!!!...
die zweite gefällt mir besser.. ist bestimmt nur 50ccm...
also wo kauf ich meine ersatzteile?
Louis hat meinen Luftfilter garnicht!!!
ich weiss auch nicht, wie ich hier bilder reinsetzen kann...
ich hab jetzt einen biker bauer gefunden, der sagte, ich hätte einen aufgebohrten auspuff, darin würde sich das restgemisch nochmal entzünden und das knallen verursachen. ist überhaupt nicht schlimm fürn motor..hab ja auch ein fetteres gemisch siehe meine zündkerze. und natürlich eine offene cdi.....

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Mi 01 Okt 2014, 09:55

Arrow Basketball sunny elephant


HAHAHAHAHAHA.....LALALALA

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Mi 01 Okt 2014, 09:58

....will auch mal meine karre zeigen!!!!! Sad

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gast am Do 02 Okt 2014, 10:13

chinakompott schrieb:....will auch mal meine karre zeigen!!!!! Sad


Und so geht es:
Wenn du einen neuen Beitrag schreibst, kannst du die Bilder ganz leicht in den Thread mit einbauen:

1. Du klickst oberhalb des Feldes, wo du sonst deine Beiträge eintippst, das kleine Symbol an, wo ein Bild und eine Diskette abgebildet sind.
2. Jetzt steht dort "Senden Sie Ihr Bild"
3. Auf "Durchsuchen" klicken und das Bild auswählen, welches du hochladen möchtest.
4. Den unteren der drei angezeigten Links kopieren
5. Auf das Symbol oberhalb des Textfeldes klicken, wo nur ein Bild zu sehen ist (rechts neben dem Symbol mit dem Bild und der Diskette)
6. Dort den kopierten Link einfügen und "ok" klicken.



Alpina


Und hier noch ein paar Bilder,..von AlexB!!!




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gast am Do 02 Okt 2014, 10:44

chinakompott schrieb:
die zweite gefällt mir besser.. ist bestimmt nur 50ccm...

Nein,...die YMR ist mit einem 72ccm Satz versehen,....und dieser Motor wurde bis zum Ende noch von mir ´´aufgemacht´´ --(getunt)--!!!,....ala Alpina pirat
Sie lief an die 100 Km/h,....mehr war nicht drin,...hat hier aber mit 72ccm noch keiner gepackt,...außer die mit den verbauten 125ccm,...ohne etwas am Motor zu bearbeiten,...nur
die --offene CDI-- und einer Übersetzung von 17 zu 49 Zähnen des Ritzels und Kettenblatt!!!!,,....und das bischen drum herum,..Vergaser,...Luftfilter,...Ansaugbrücke,..usw!!!
Der Sound war wie eine ´´Grosse´´,.... Very Happy ,....und die U/m,....über 12000,....ist hier ja alles schon von mir im Forum beschrieben worden,...bzw mit Vidios mal gezeigt!!!!



Alpina


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gast am Do 02 Okt 2014, 18:20

ach ja, das waren noch Zeiten als der Alpina noch täglich gebastelt u berichtet hat

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Di 14 Okt 2014, 09:25

hallo ihr alle..bin wieder da..bin nicht verschollen, hatte aber zu tun
hier nun das mockik...

ADMIN EDIT (Bitte selbstständig die EDIT-Funktion innerhalb von 24 Stunden benutzen, um Beiträge zu bearbeiten oder zu editieren. Mehrfachbeiträge eines Users sind nicht gestattet!):






ich brauch nochmal einen hinweis, wo die sicherung für die hupe ist ,

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von KarlKompott am Di 14 Okt 2014, 16:35

Soweit ich weiß, gibts nur eine einzige Sicherung für die gesamte Elektrik an der Leike: Eine Glas - Fadensicherung, die direkt am Pluspol der Batterie angebracht ist. (klemme 30, Zuleitung rot, Plastikhülse mit Bajonettverschluss)
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Fr 17 Okt 2014, 09:42

danke karl,
wenn das so wäre dürfte ja garnichts mehr gehen, weder licht noch blinker...aber meine hupe ist stumm.....

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von KarlKompott am Fr 17 Okt 2014, 14:36

Man kann versuchen, die Fehlerquelle einzugrenzen:
- genug Saft auf der Batterie?
- prüfen, ob Spannung an der Hupe ankommt (Multimeter oder Prüflampe gibts für kleines Geld im Baumarkt)
- Liegt Spannung an, liegts vermutlich an der Hupe oder der Masseverbindung
- wenn nicht, am Hupentaster prüfen
- liegt dort Spannung an, ist das Problem zwischen Hupe und Schalter
- ist am Schalter kein Strom, sitzt das Problem davor

PS: Tellerhörner (die Sorte Hupe, die ori an der Leike ist) haben auf der Rückseite eine Stellschraube für die Tonhöhe. Manchmal ist das schon die Ursache. (vor dem Verstellen kann man eine Markierung anbringen, damit man die "Werkseinstellung" wieder findet)
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am Di 21 Okt 2014, 19:18

mach ich...
und was sagt karl zu meiner machine?

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von KarlKompott am Mi 22 Okt 2014, 14:09

Nicht übel. Mattschwarz liegt ja voll im Trend. Aber ... sag mal ... ist die nachlackiert? Ich frage nur, weil Stoßdämpfer und Telegabel auch schwarz sind, sonst wäre mir das gar nicht aufgefallen. Das habe ich so noch nicht gesehen. Das einzige, was mir nicht so gut gefällt, ist der Koffer hinten drauf. Sorry, bin nur ehrlich. Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Wink
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von chinakompott am So 26 Okt 2014, 09:58

danke karl.. der koffer ist sicher für einkauf und touren, da er abschließbar ist.. schönen sonntag Euch allen!

chinakompott
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Leike LK 50Q-3 50ccm 4 Takt
Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 19.09.14
Alter : 44
Ort : Westerzgebirge

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Cardillac am Fr 09 Jan 2015, 20:23

Mal wieder zurück zum Thema: Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste der Chinamotorräder, die aktuell in Deutschland über eine Typengenehmigung verfügen (also zulassungsfähig sind).

Wenn man bei alibaba sucht, findet man eine große Anzahl recht netter Maschinen. Bei vielen steht auch was von "EWG-Bescheinigung" dabei. Jedoch scheint diese Angabe unzuverlässig zu sein. Bei einigen davon weiß ich definitiv, dass sie hier keine Zulassung kriegen würden.

Alternativ gefragt: Gibt es eine Liste der Chinamotorrad-Importeure aus deutscher oder EC-Ebene.  Oder eine gleichwertige Übersicht.

Cardillac
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von KarlKompott am Sa 10 Jan 2015, 00:10

Frage 1 Typengenehmigung oder Zulassungsfähigkeit: vielleicht könntest du mal beim KBA oder TÜV nachfragen ...

Frage 2 Liste deutscher oder EU- Importeure: Wir hatten hier im Forum (im Bereich wiki) eine Händlerliste, die von einer Vielzahl user zusammengetragen wurde. Leider ist die nicht mehr einsehbar. Etwas vergleichbares ist mir nicht bekannt.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Carisma84 am Sa 10 Jan 2015, 00:12

Eine Liste von Händlern ist mir nicht bekannt...

Aber wenn man bei den einschlägigen Portalen wie Mobile.de und Co nach Motorrädern der Marke *Sonstige* schaut, kommen da oft chinesische Maschinchen (und somit auch Händlerdaten), wo man sich dann näher erkundigen kann...

________________________________
Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.
avatar
Carisma84
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Zipp Neken 50
Anzahl der Beiträge : 1074
Anmeldedatum : 14.02.12
Alter : 33
Ort : Ruhrgebiet

Benutzerprofil anzeigen http://www.mokick.wg.vu

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von SHAU am Sa 10 Jan 2015, 21:52

Ist schick geworden deine Leike chinakompott! Mattschwarz geht immer und es verzeiht auch viele Fehler! Das Ding auf dem Gepäckträger und die lackierten Stoßfänger hinten sind nicht so meins.....aber wenn man eben etwas Gepäck mitnehmen möchte und keine Lust auf einen Rucksack hat, ist das die beste Lösung!
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: China-Bikes, Gefahr oder Chance?!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten