Leike- Chopper Lk50-Q3

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von wavelow am So 17 Aug 2014, 11:18

dann werden Preise dafür festgelegt die schon weit über der Konkurrenz liegen und dann wird da nochmal 50% draufgeschlagen.
Dafür gibts dann ja die Honda 50/50 Finanzierung. Haha  Laughing

Die aktuellen CB Modelle gehen aber vom Preis finde ich. Da geht es bei 5500 Euro los und das ist schon ganz gut. Gute Allroundmaschinen mit ABS und so weiter.
Aber die kleine Dax Nachfolgerin MSX finde ich auch wieder zu teuer mit über 3000 Euro (und kein ABS). Aber das müssen sie wohl haben damit es sich für Honda rechnet.
Wenn man es dann wieder mit BMW vergleicht, sind Hondas schon wieder Schnäppchen.

Wir brauchen diese Hersteller aber. Ohne die würde es ja gar keine Weiterentwicklungen mehr geben und jedes Chinabike basiert auf den Ingenenieurskünsten der Japaner. Wenn auch erst 10 Jahre später.

wavelow
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 2498
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von SHAU am So 17 Aug 2014, 15:43

Ich bin auch froh das es die günstigen China Bikes gibt sonst hätte mir auch keine Chopper gekauft denke ich. Gilera oder Red Rose sind mir zu teuer und da muss ich zu viel daran machen damit sie mir gefallen würden!
So,hier noch ein Bild von einem ein kreativen jungen man der wohl auch keine Kohle für einen Chopper hatte  Razz 

http://fc06.deviantart.net/fs70/i/2010/125/5/9/My_Puch_Maxi_chopper_by_Dannerr.jpg
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Gast am So 17 Aug 2014, 17:26

SHAU schrieb:
So,hier noch ein Bild von einem ein kreativen jungen man der wohl auch keine Kohle für einen Chopper hatte  Razz 



He,..he..........eher ein Bonanzafahrrad mit Hilfsmotor!!!,.... cheers 


Alpina


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Gast am Mo 18 Aug 2014, 09:50

Unter anderen auch Polorad genannt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von SHAU am Mo 18 Aug 2014, 09:56

lol! 
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Tobias Rieper am Mo 18 Aug 2014, 15:04

Technik ist ja schön und gut. Aber es wird langsam zu viel.
Und es geht in die falsche Richtung. In den letzten 20 Jahren haben alle Firmen nur daran gearbeitet, aus möglichst wenig hubraum möglichst viel Leistung rauszuholen, anstatt weniger Verbrauch... Das haben sie zwar auch teilweise, aber nicht als primärziel.
Und jetzt schau Dir mal Euro 6 an. Die vorschriften sind so heftig geworden dass die Autohersteller langsam nur noch ins Extreme gehen können.

Viele Europäische Marken bauen mischanlagen für Harnstoff ins Auto. Also zusatztank der ja Platz wegnimmt und zusätzlich befüllt werden muss. Die Japaner verdichten Ihre Motoren jetzt schon bis 16:1 und höher, um die neuen Werte zu erfüllen. Das braucht natürlich noch mehr Sensoren und noch mehr Bauteile, die das Gewicht nach oben treiben. Und anstatt mal anständig in richtung Elektroantrieb zu forschen, basteln die immer wieder an den Ottomotoren rum und die Forschungskosten werden jedes Jahr draufgeschlagen.

Und ich bekomme langsam ein Brechreiz wenn bei nem Auto wegen einer defekten Kennzeichenleuchte die komplette Startmechanik ausgesetzt wird, begleitend mit zig Fehlerleuchten im Amaturenbrett und Fehlercode im Speicher.
Genauso hab ich schon gesehen, dass ein Wagen nicht angesprungen ist, da man die Heckklappe nicht geschlossen hat, weil man lange Bretter transportiert.
Dann das nächste, man will ins Auto um Fenster zu schließen. Steckt den Schlüssel ins Zündschloss, dreht auf Power an und das Auto kreischt und flötet, weil man die Tür offen hat und nicht angeschnallt ist.
Kein Auto hat mehr Platz für ein Reserverad. Stattdessen gibts Pannenspray. Was natürlich sehr nützlich ist, wenn der Reifen in Fetzen im letzten Schlagloch hängt. Klar gibts kein Reserverad mehr. Damit werden 15 KG gewicht eingesparrt dass dann für eine bessere Innenraumdämmung oder irgendwelchen unnützen Luxus verwendet wird.

Es ist alles so lächerlich und Sinnlos geworden. Und es wird jedes Jahr schlimmer...
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von wavelow am Mo 18 Aug 2014, 15:50

Und anstatt mal anständig in richtung Elektroantrieb zu forschen, basteln die immer wieder an den Ottomotoren rum und die Forschungskosten werden jedes Jahr draufgeschlagen.
Da steckt ja auch Absicht und Renditedenken dahinter. Bei den Ottomotoren können sich die Hersteller noch unterscheiden, ihr Marketing drauf aufbauen. Alles andere ist ja heute schon mehr oder weniger Gleichteil-Bauteil Politik. Die Entwicklungen dieser Motoren sind im Groben an ihrem technischen Ende angelangt. Man wird hier weitermachen solang es sich noch rechnet und da Geld rauszuquetschen ist. Und solange es Käufer gibt - und die gibts ja noch.

Dann gibt es noch die Öl Lobby. Die ist mächtig, mit sehr viel Einfluss auf viele Dinge in der Welt. Viele z.Zt. laufenden Kriege haben wir diesem Saft plus dem Nebenprodukt Gas zu verdanken, wenn nicht sogar die meisten.

Man könnte wohl Bücher füllen darüber warum es so ist wie es ist. Leider.


Aber, und das ist ja einer der Gründe warum ich gern in diesem Forum bin: Hier denken einige ein wenig anders und das gefällt mir immer wieder. Wir können zwar die Welt nicht verändern aber man kann sich austauschen und kritisch die Dinge beleuchten. Ich würde auch gern in einer anderen Welt leben und die Nachrichten, gerade zur Zeit wieder gehen mir auf den Magen. Alles so sinnlos und krank. Aber wir können nur zuschauen und keiner weiss was noch kommt.
Aber ich glaube fest daran, dass sich die Menschheit irgendwann zusammenrauft. Leider wohl erst dann wenn sie dazu gezwungen werden durch eine große gemeinsame Katastrophe. Die Menschheit arbeitet mit schnellen Schritten darauf hin. Die wenigen die das bereits mehr als erahnen werden nicht erhört. Aber das geht ja nun voll am Thema vorbei.

Back to Topic:
Ich freue mich über den Erfolg den Elon Musk mit seiner Firma Tesla schreibt. Der Mann arbeitet Tag und Nacht daran, dass sich die E-Vehikel für jedermann irgendwann durchsetzen. Mit grossem Erfolg. Dem gönne ich zur Zeit jeden verdienten Dollar!
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2498
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Eleske am Mo 18 Aug 2014, 16:17

Keine Kritik oder böse gemeint, aber da ich der Meinung bin, das sich hier gerade ein gutes Diskussionsthema rauskristallisiert, sollten wir doch vllt. in der entsprechenden Rubrik das ganze weiterführen, da es etwas schlecht zur Vorstellung von Karl´s Maschinchen passt^^

Zu dem Thema aber noch ein interessanter Bericht, wie gut doch manches Marketing ist. Praxis ist eben meist effektiver, als blanke Theorie

Gruß Eleské
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 573
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von KarlKompott am Mo 29 Sep 2014, 16:34

Hier nun eine weitere Bastelarbeit - unfreiwillig, nur mal so angemerkt. Rolling Eyes

Nachdem meine Leike nun schon einige Jährchen problemlos ihren Dienst verrichtet, ist nun endlich mal etwas kaputt gegangen. Nein, das ist nicht ernst gemeint, natürlich habe ich mich geärgert! Da hat es doch glatt die Halterung vom Kettenschutz zerlegt. Genau an der Stelle, wo der Halter am Blech mit Schweißpunkten fixiert war. Ich weiß nicht, ob das allgemein eine Schwachstelle ist ... oder ob ich besser nicht den holperigen Feldweg als Abkürzung hätte nehmen sollen.


" />

Mann, hat das auf der Heimfahrt gescheppert! confused
Weil ich kein Schweißgerät habe, mußte ich mir was anderes einfallen lassen, um die beiden Teile wieder zusammen zu bekommen. Also habe ich ein Loch durch beide Teile hindurch gebohrt und das Ganze zusammen geschraubt.


" />


Die Flügelmutter da drauf ist zwar nicht so ideal, aber ich hatte gerade keine andere zur Hand. Bei Gelegenheit werde ich die noch gegen eine Hutmutter austauschen.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Andy-Duew am Di 30 Sep 2014, 08:26

Man muss sich nur zu helfen wissen.
Gut gemacht.

Gruß Andy
avatar
Andy-Duew
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8b, Quad MXU 300r/ EX: Leike LK50-Q3, YM-50-GYS
Anzahl der Beiträge : 419
Anmeldedatum : 21.07.13
Ort : Vorder Pfalz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Gast am Di 30 Sep 2014, 08:36

Ja,...hat der gute Karl schön gelöst das Problem,...genau da war bei meiner YMR es auch ´´zerbrochen´´!!!
Habe es geschweißt,....und mit Silber übergesprüht,...sah nicht wirchlich gut aus,...zum Restlichen Chrom überzug!
Da gefällt mir Karl seine Idee wirklich besser,....also mit der noch folgenden Hutmutter!!!


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von KarlKompott am Di 03 Feb 2015, 15:40


Ruhemodus

Weil der Winter nun vollends eingetroffen ist - wenn auch mit Verspätung - ist es mal wieder Zeit für den "Winterschlaf" der Leike.
Ich bin kein Allwetterbiker, selbst mit entsprechender Bereifung würde mir das Fahren bei Schnee, Matsch und Eis keinen Spass machen.
Also wird Leike erstmal "eingemottet", bis schöneres Wetter ist. sunny

" />

Der Winter kommt mit Verspätung


Der Zeitpunkt ist ideal für kleinere Wartungsarbeiten. Der Stellplatz des Mopeds ist etwas beengt, deshalb für größere "Baustellen" ungeeignet. Und rausschieben bei dem Wetter - nein, danke! Aber ein bisschen Kleinkram kann ich da drin schon machen.

Die Leike hat original nur eine Hauptsicherung. Es handelt sich hierbei um eine Glasfadensicherung.
Das habe ich geändert. Denn die Glassichererungen mußte ich stets als Ersatz mitnehmen, unterwegs waren die schwer zu beschaffen, wenn es denn mal nötig wäre. Also habe ich das umgebaut. Statt der Hülse mit dem Bajonettverschluß kam eine Aufnahme für ganz normale Flachstecksicherungen hinein. Denn die bekommt man unterwegs auch an vielen Tankstellen.

" />

Hier die eingebaute Flachsicherung


Nun gilt es noch die Batterie aufzuladen. Das prozessorgesteuerte Ladegerät kommt auch mit wartungsfreien Akkus klar, die keine Stopfen zum Öffnen mehr haben, so dass sich im Inneren nicht zu viel Gasdruck sammelt.

" />

Die Batterie am Ladegerät


Wie man an der LED für den Ladezustand gut erkennen kann, hat der Akku eine Aufladung nötig. Das habe ich vorher schon vermutet, denn ich bin die letzte Zeit nur Kurzstrecken gefahren.

" />

Ladezustandsanzeige


Die Batterie ist nach all den Jahren natürlich eine nachgekaufte. Mir ist allerdings aufgefallen, dass die originale - also die beim Fahrzeugkauf mitgelieferte - Batterie am längsten gehalten hat. Sowohl von der Lebensdauer, als auch was die Ladezyklen betrifft!! Exclamation
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Eleske am Di 03 Feb 2015, 16:01

Also bei mir ist schon den ganzen Tag (mit Ausnahme von 5 min) sonnescheinendes Wetter Very Happy
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 573
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von sly1473 am Do 05 März 2015, 10:37

Hallo, schön mal ein passendes forum gefunden zu haben. Interessante und hilfreiche beiträge hier.....und lustige Laughing
Hoffe das das forum hier net tot ist No
avatar
sly1473
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Leike möpmöp
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von SHAU am Do 05 März 2015, 12:39

Denn mal willkommen SLY1437! Das Forum hier LEEEBT!!

...juhuuu, ein Leike Fahrer mehr hier Very Happy
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von sly1473 am Do 05 März 2015, 21:44

Jahaaaa einer mehr..... hehe
Bin auch ganz zufrieden mit der kleinen, ausser das sie gerade kein standgas halten will, aber das diskutier ich am WE mit ihr aus.
Ok, man muss sich öfter anhören das china roller ja sch**** wären,
aber mal im ernst, wer hat mehr erfahrung im rollerbau als die chinesen ?
Da gibts ja fast nur roller .....lach
avatar
sly1473
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Leike möpmöp
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von wavelow am Fr 06 März 2015, 06:02

Hoffe das das forum hier net tot ist
Das war hier noch nie tot Very Happy

Chinaroller? Darum gehts hier ja eh nicht. Aber recht hast du schon. Ohne Chinaroller würde überhaupt kein Roller mehr auf den Straßen rollen, auch keine Markenroller Wink

In diesem Forum gehts aber ausschliesslich um Mopeds. Die wo man die Knie noch an den Tank drücken muss bounce
Viel Spaß hier.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2498
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von sly1473 am Fr 06 März 2015, 19:19

Ja moped Very Happy
Es ging ja auch um kommentare die ich zu hören bekommen habe aus dem umfeld scratch und den vorurteilen mit denen man manchmal konfrontiert wird.
avatar
sly1473
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Leike möpmöp
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von KarlKompott am Mi 13 Mai 2015, 17:07

Ausmotten

Nachdem das Wetter die letzten Tage mitgespielt hat und mir die Arbeit etwas Zeit gelassen hat, habe ich es endlich geschafft die Leike wieder auszumotten. Sozusagen höchste Zeit fürn Frühjahrsputz an der Karre. Doch nur mit putzen wars nicht abgetan.
Das fing schon beim rausschieben an. Natürlich mal wieder mit den Spiegeln an der schmalen Pforte hängen geblieben, zum Glück nichts zu Bruch gegangen. Grrr, das hat mich vom ersten Tag an geärgert, dass man mit den Dingern überall hängenbleibt. Zwischenzeitlich schon ein ganzes Sortiment an Spiegeln durchprobiert, aber irgendwie haben die alle die gleiche Stellage. Dann hatte ich endlich eine Idee! Ich hab die Spiegel einfach seitenverkehrt angebaut. So ragen sie nicht mehr über den Lenker hinaus.
Das sieht dann so aus:



Das nächste Manko war - Vorderbremse festgegammelt durch die lange Standzeit. Also auseinandernehmen, gangbar machen, zusammenbauen - funzt.



Bei der Gelegenheit habe ich die Hinterbremse auch gleich eingestellt.



Den Bremslichtschalter der Fußbremse kann man übrigens an diesem Plastic- Dingens einstellen.



Danach noch fleißig geschmiert, geölt und gefettet ... wo es halt sein muss. Vor allem die Tachowelle und Tachoschnecke hatte es nötig.



Und zum Schluß gibts noch ein paar aktuelle Bilder von meiner Leike- Chopper. Büddeschön!





Zuletzt von KarlKompott am Do 14 Mai 2015, 16:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von KarlKompott am Do 14 Mai 2015, 16:49

Fortsetzung:

Auch wenn es sich um ganz lapidare Wartungsarbeiten handelt, habe ich jeweils mal ein Bild angehängt. Denn ich möchte der Ursprungsidee dieses Threads treu bleiben und Wissenswertes zu dem Leike Chopper in Bild und Schrift festhalten. Damit auf diese Weise auch Neulinge wissen, wo sie nach Einstellmöglichkeiten suchen müssen oder andere Infos erhalten, die für versierte Schrauber nicht der Rede wert sind. Das eine oder andere kann man sicherlich auch auf andere Chinamopeds anwenden.

Luftnummer

Nachdem das Moped den Winter über gestanden hat, empfielt es sich den Reifendruck zu überprüfen und gegebenfalls aufzupumpen.
Das Aufpumpen mache ich noch mit richtiger Handarbeit - wie zu Oppas Zeiten. Das erspart mir das Fitnesstudio.  Very Happy
Einziges Zugeständnis an die Moderne ist das Druckmanometer an der Handpumpe.



Reifenluftdruck: Die Werksempfehlung lautet Vorn: 2,2 bar und Hinten: 2,5 bar.
Ich glaube, als Richtwert kann man das auch auf andere Chinamokick- Modelle übernehmen.



Testlauf

Vor dem ersten Anwerfen des Motors habe ich noch die Betriebsstoffe kontrolliert - Ölstand, Sprit und Luftfilter.
Dann wird die Batterie eingebaut und angeschlossen. Gestartet ... und läuft. cheers

avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von wavelow am Fr 15 Mai 2015, 06:44

Schööööön Very Happy
So mag ich das. Schöne Bilder, eine kleine Geschichte dazu. So schmeckt der Frühstückskaffee gleich dopppelt so gut. Danke Karl.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2498
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von SHAU am Fr 15 Mai 2015, 14:46

Finde ich auch gut! Genau so mache ich das ja auch immer... schön alle Erfahrungen und Bastelarbeiten in den Thread, damit auch jeder was davon hat! Smile
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von KarlKompott am Sa 13 Jun 2015, 15:22

Projekt Großbaustelle Leike

Ich werde euch mal erzählen, womit ich mich die letzten 3 Wochen beschäftigt habe. Wird eine längere Sache, also machts euch schonmal gemütlich. Fotos sind auch dabei, mal sehen, ob ich den Roman in einem Stück unterbringe.

Alles fing ganz harmlos an. Das (Fahrt-) Licht begann ein Eigenleben zu führen. Scheinbar losgelöst von elektrischen Gesetzmäßigkeiten wurde es mal stärker, mal schwächer .... oder saugte mir ohne ersichtlichen Grund die Ladeenergie aus dem Akku. Natürlich dachte ich sofort, der Regler ist der Bösewicht. Also gar nicht lang rumgemessen, sondern gleich geschaut, wo ich einen neuen herbekomme. Und übermütig, wie ich war, warum nicht gleich einen Powerregler? Gesagt - getan, rein mit dem Trumm!

Regler
" />" />

Nun wurde das Licht stabil ---> allerdings mit der Leuchtstärke eine Kerze!!  Shocked
Nachtfahrten a la Stall- Laterne waren nicht gerade der Knüller. Ich meine, ich steh auf Oldtimer ... aber das war übertrieben.
Um die romantischen Anwandlung der Beleuchtungsanlage zu verstehen, mußte ich mich erst eingehend mit dem Regler beschäftigen. Fazit - der Powerregler "klaut" den Lichtstrom und schickt ihn als Ladespannung zur Batterie. Toll! Die Batterie war wirklich immer gut geladen.
Aber das Funzellicht!! Mensch, da muss ich was machen, ist doch kein Zustand. Tolldreist habe ich eine 6 Volt Birne reingedreht ... und siehe da, es funktioniert: Helles Licht.

Doppelbilux 6V- 35/35W
" />

Soweit ging das auch eine ganze Weile gut. Doch eines Tages - auf dem Weg zur nächsten Leberkäs- Semmel - KEIN LICHT! Gar keins, nix, niente. Der Blick auf die Lampenschüssel offenbart: zappenduster, wie in Neanderthalers Einraumhöhle. Mein erster Gedanke: Birne durchgebrutzelt, Überspannung? Dann der Blick aufs Rücklicht: Bis auf Bremslicht, auch unterbelichtet. Also erstmal beide Birnen wechseln. Beim Ausbau sehe ich schon, dass der Glühfaden noch ganz ist. Aber trotzdem, sicher ist sicher.

Birne Vorn, Birne Hinten
" />" />

Probe: NIX! Gibts doch nicht. Und jetzt ging der Spass richtig los. Messen.
An der Lampenfassung: Kommt nix an (vorn und hinten)
Am Schalter: Kommt nix an
Am Regler: kommt nix an
Vorm Regler: kommt nix an
Uff, da hats wohl die Lichtmaschine entschärft. Ein Blick hinter den Limadeckel bestätigt, die is hin, schwarz. Wutentbrannt habe ich das Teil in der Tonne entsorgt. Erst hinterher fiel mir ein, dass ich ein Foto hätte machen können. Egal.  Suspect

2. Teil Umbau 6- Spulen- Lima

Seit 3 Jahren geistert der Gedanke schon in meinem Kopf, Sternlima - das muss doch irgendwie gehen. Tage und Nächte habe ich Schaltpläne und Klemmbelegungen gewälzt, dann hatte ich irgendwann (wahrscheinlich durch Zufall) das Rätsel geknackt.

Schaltpläne
" />

Des Rätsels Lösung:

Die 6- Spulen- Lima kann auch mit einem 4- poligen Regler betrieben werden, wenn der Kabelbaum dafür ausgelegt ist.
Der große 5- polige Regler ist meist in Fahrzeugen verbaut, in denen das Licht über die Batterie gepuffert ist. Folgerichtig führt das 5. schwarze Kabel des Regler über einen Stromkreis zu + der Batterie.
Wenn ich sowieso alles neu machen muss, wieso nicht gleich richtig? Also war ich mutig und habe Sternlima und 4- pol- Regler für monkey bestellt.

Das Paket mit den Monkey- Teilen (monkey = Affe)
" />

Der Umbau war problemlos, ist ja im Grunde nur schrauben und stecken. Aber nach meiner gespannten Erprobung: immer noch kein Licht! Wieso das denn jetzt?!! Wieder messen. Und wieder der gleiche Befund, kein Strom von der Lima. Wat, die auch kaputt? Gibts doch nicht! Doch, die war auch schwarz.  Laughing

Lima
" />

So langsam schlich sich der Verdacht ein, dass da noch was anderes im Argen liegt. Nach tagelangem messen dann die Erkenntnis, der Fehler liegt irgendwo im Kabelbaum. Aber wo? Mit meinen Hausmitteln kam ich einfach nicht weiter.  scratch

Kabelsalat
" />" />

Nun mußte wohl oder übel ein KFZ Elektriker mit besserer Meßtechnik ran. Der hat den Fehler auch innerhalb einer Woche gefunden. Ich bin mal gespannt, was das wieder kostet (die Rechnung ist noch nicht da).
Der Fehler war eine Lötstelle im Kabelbaum, die heiße und innige Kontakte mit dem Nachbarkabel eingegangen war. So hats mir nicht nur die Lima, sondern auch gleich die Batterie geplättet. Das mußte ich alles nochmal neu machen.
Ich weiß nicht, wer in China den Kabelbaum für meine Leike zusammengestrickt hat, aber das war eine Meisterleistung (erinnert mich geriingfügig an die Arbeit eines Teppichknüpfers). Mal davon abgesehen, dass einige Kabelfarben nicht gestimmt haben (darüber schaue ich tolerant hinweg). Aber wie kommt man auf die Idee, Kabelstücke mit Lötstellen zu verlängern, damit man aus mehreren kurzen ein langes bekommt?  Suspect

Kabel 2x
" />" />

Langer Rede kurzer Sinn: die Sternlima funktioniert! Licht mit 12V, ladet, blinkt und bremslichtet. Jetzt muss ich nur noch auf die Rechnung vom Elektriker warten.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Alpina am Sa 13 Jun 2015, 18:03

Hm,....soweit habe ich es Verstanden,...aber du hast jetzt die Sternenlima mit einem Vier-Poligen Laderegler
Verbaut,....richtig?,....das geht doch aber nicht,soviel ich es aus der Vergangenheit weiß!!!
Auch wenn du das weiße und gelbe Kabel kommend von der Lima zusammenlegst,...deinem Kabelbaum fehlt
doch dann immer noch eine Plusleitung,...oder???
Oder hast du eine neue Strippe gelegt???,....aber dann hat doch nur der 5-Polige Laderegler die richtige Funktion!,.....richtig???
Oder stehe ich gerade an einer Bushaltestelle,...die seit 3-Jahren ´´Lahmgelegt´´ wurde!!!,.... Question


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 698
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von KarlKompott am Sa 13 Jun 2015, 18:36

Ja, der Annahme war ich bisher auch, dass der 4-polige Regler nicht mit einer 6- Spulen- Lima geht. Aber scheinbar doch!! Ich habs einfach drauf ankommen lassen und habs ausprobiert. Razz
Der Knackpunkt scheint zu sein, dass der 5- polige nur in Fzgen eingebaut ist, in denen das Licht über Batt. gepuffert ist. Das heißt, Licht geht auch ohne laufenden Motor. Da geht natürlich kein 4- poliger Regler!! No
Bei den "einfachen" wo das Licht nur mit Motor geht, reicht ein 4- poliger. Aber scheinbar nur, wenn der Kabelbaum dafür ausgelegt ist. Wie es aussieht, habe ich Glück / Schwein  pig  gehabt und mein Kabelbaum war schon dafür vorbereitet. Ich brauchte keine neuen Strippen ziehen, habe nur auf dafür vorgesehene Verbindungen geklemmt. Very Happy

edit: Gerade gesehen ... wenn du auf der Seite vom Berliner (Händler) schaust ... bei den Motoren, da steht: Lichtmaschine für 5-pol- Regler mit 2 gelbe Kabel. Also gibts anscheinend Unterschiede auch bei den Sternlimas. Wobei ich ja keine von Yamasaki, sondern von Honda Monkey verwendet habe (die hat auch nur 1x gelb). Bei monkey habe ich auch keinen 5 poligen Regler gefunden, die laufen scheinbar alle mit 4 poligen.
Im Laufe der nächsten Woche werde ich vielleicht mal ein paar Fotos machen, wie es jetzt an der Leike aussieht, eher werde ich wahrscheinlich keine Zeit haben.


Zuletzt von KarlKompott am Sa 13 Jun 2015, 20:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Alpina am Sa 13 Jun 2015, 19:49

Mein ich doch,....normal so nicht möglich!!!!,....keine Ahnung was nun bei deiner Mopete anders ist???
Ist aber nicht die ´´Norm´´,...von unseren China Mopeten!!!!
Bzw mit deiner gepufferten Zündanlage!!!
Mehr Strippen --Infos-- würden mich sehr Interessieren!!!


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 698
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leike- Chopper Lk50-Q3

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten