Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von Maddin am So 16 März 2014, 11:07

Einen Wuuuuhhuuuunderguten euch allen,

Seit dem 14. hab auch ich endlich ne Sommermopete gefunden und auch gleich mal ein paar fragen dazu.


Erstmal zur Maschine:
Gekauft mit ca. 770 KM als Garagenfahrzeug mit div. beigaben wie nen anderer Vergaser, neue NGK-Kerze und -Stecker, Benzinfilter und trotz der geringen Laufleistung nen netten Rostansatz in den Schweißnähten Rolling Eyes . Was ich allerdings erschräckender fand, war die tatsache das mein Tank von innen auch am Rosten ist .... sieht aus wie an den nähten an den Bodenwänden oder was auch immer das sein soll. Gehe auch mal davon aus das des eine Maschine ist die für den PL-Markt gebastelt wurde da sie Zipp-Aufkleber hat, aber nen Typenschild von der Yama hat  Neutral Egal, für alles mit Versicherung und Anfahrt und Abfahrt und Trailer knapp 900 Schleifen los geworden.

Nu mal zu den Fragen die sich mir (bisher) auftun.

1. Sind die Standartreifen bei euch auch so *** im Kurvenverhalten?? hab mich mal nen bissel schneller und steiler in die Kurve gelegt als ich merkte das sie mir langsam aber sicher unterm A*sch weg gehen wollte. Zum glück noch Abgefangen bekommen aber das kanns doch eigentlich nicht sein.... oder?? Was könnt ihr für Reifen empfehlen?

2. Das Thema mit dem DZM und der Optischen/Gehörtechnischen übereinstimmung hatte ich schon geklärt bekommen.

3. Ersatzteile/Optische veränderung...... Wo bekommt man Ersatzteile für z.b Seitenverkleidung oder Unterboden oder einfach nur um das desing von der normalen 9ér auf 9D zu bekommen (LED-Rücklich interesiert mich da am meisten). Denke mal das es mit den Blinkern und den Spiegeln eher Allgemein gehalten wird und man dran kloppen kann, was passt und gefällt.

4. Tachobeleuchtung/Nadel.... Ich gehe mal davon aus das die Birnen noch alle okay sind, weshalb ich mal vermute das der Streuwinkel etwas zu punktuell geplant wurde von den Asiatischen designern. hatte den Tacho noch nicht raus, kommt aber noch wegen der einstellung des DZM. bei der gelegenheit kann ich auch gleich die Birnen tauschen und nu auch hier zu der Frage..... Was haben die für einen Sockel? Könnt ihr Birnen und/oder Vertriebsstätten von eben diesen empfehlen? Kann man die Nadel tauschen das man auch diese in der Nacht erkennt bei welcher Geschwindigkeit man sich befindet?? dachte da an sowas wie Klarglas wie z.B. aus einigen Autos bekannt.... die werden dann mit Beleuchtet wenn man das Licht anstellt.

5. Rost..... Kann man da IRGENTWAS MACHEN als vorbeugung OHNE das man alles Zerlegt, Sandstrahlt und neu Schweißt???? Vorallem das im Tank macht mir sorgen. Ich hab schon vor dem Kauf hier im Forum nen bissel rum geschnüffelt und die Problematik der Schweißnähte und der verarbeitung dieser gelesen.... Aber sooo??? Teilweise sehen die nicht aus wie eine naht sondern eher wie ne anreiung von Heftpunkten  pale

6. Händler oder Vertragspartner zwecks Inspektion/Wartung/Reperaturen o.ä.??
avatar
Maddin
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Yamasaki YM50-9
Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.03.14
Ort : Hameln / NDS

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von hendrik.siebel.3 am So 16 März 2014, 20:02

Abend,

Glückwunsch zum Mopped. Das die Maschine Rost ansetzt ist normal ( schade ) selbst im Tank, da hilft nur das mal komplett leer zu machen. Bei mir hat sich da bei ca 1500 km ein halbes Bierglas mit Rost angesammelt.

Zu 1. Die Reifen

Für die Originalreifen brauchst du gutes Wetter. Ich finde die nicht  schön, Regen und Strassenbahnschienen und das fahren macht kein Spaß mehr. Das Bremsverhalten der Originalen fand ich auch doof, ein bisschen zu fest an der Bremse gezogen und das Rad blokierte.
Ich fahre nun Heidenau K66 und die kleben auf der Straße und das bei jedem Wetter.

Zu 3.
Am billigsten und mit einer großen Auswahl findet mann hier
http://allegro.pl/listing/listing.php?bmatch=seng-sa-v2-1&order=m&p=7&string=zipp+pro
Mann muss sich nur erkundigen ob auch nach Deutschland versendet wird. Kleines Problem, es sind Polnische Verkäufer und wer weis ob die Deutsch verstehen.
Blinker und Spiegel können Universal genommen. Masse nehmen und ggf anpassen.
Best Roller in Berlin kann dir aber  auch fast alles liefern. einfach mal anschreiben.

Zu 4.
Tachobeleuchtung, die Originalbeleuchtung ist mist, mann sieht kaum etwas. Ich habe 5 Led verbaut, hier von
http://www.led-2005.de/-Standlicht-5-SMD-LED-T10-W5W-Kalt-Weiss-Xenon-.html
Deutlich besser. Habe ich bei Ebay für 10 Stück 3 Euro gezahlt.  Oder ein Neues Tacho, schau mal hier
http://www.yamasaki-forum.com/t1859-china-digital-tacho?highlight=china+tacho

Zu 5.
Rostschutz, am besten einmal richtig machen und mann hat ruhe.
Ohne alles auseinander zu bauen und zu lackieren bleibt dir eigendlich nur übrig die stellen Metall an die du dran kommst, einen Lappen zu nehmen und den Rahmen mit Motoröl einzuschmieren.
Die Schweißnähte sind wirklich nicht die schönsten, das könnte ich bestimmt besser.
Der Rost im Tank, hatte ich bei mir auch bis ca  500 km, Tank mal komplett leer gemacht. Am besten neues Benzin nehmen. Seitdem sehe ich kaum noch Rost im Benzinfilter, und seitdem sind 3000 km vergangen.

Zu 6.
Ich habe die suche aufgegeben und von anfang an alles selber gemacht.
Der erste Ansprechpartner wäre eine Honda Motorrad Werkstadt, der hätte ich aber die Ersatzteile mitgeben müssen.
avatar
hendrik.siebel.3
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 13.05.13
Alter : 30
Ort : Hilden - NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von wavelow am So 16 März 2014, 21:45

da sie Zipp-Aufkleber hat, aber nen Typenschild von der Yama hat

Das ist normal. Zipp verkauft Yamasakis in Polen lediglich unter ihrem eigenem Label "Zipp". Sind aber Yamasakis. Darum das Typenschild.

Rost im Tank: Leider normal bei Yamasaki. Hilft nur das Teil von innen zu beschichten bzw. das machen zu lassen will man dauerhaft Ruhe davor haben. Werde ich bei meiner (allerdings Koreanerin ohne Rost im Tank) im Winter vorbeugend machen diese Aktion.
Rost allgemein: Auch normal. Wie hier schon gesagt wurde: Alles irgendwie mit Öl besprühen und/oder einreiben. (auch WD40 geht ganz gut, wäscht sich bei Regen aber wieder ab.) Sobald Winter ist, alles zerlegen und richtig ausbessern. Ich nehme für schwarze Rahmenteile Rostumwandler und dann bepinsel ich alles mit Rostegal. Ist eine Rostschutzfarbe die du im Netz bestellen kannst und die wirklich nie mehr Rost zulässt. Sie braucht nur elend lange zum trocknen weil sie in jeden Winkel kriechen muß. Darum im Winter machen!
Oder den Rahmen pulverbeschichten lassen. Ist natürlich ein Mörderaufwand.

Serienreifen: Grausam, vor allem bei Regen bzw. nasser Straße. Am besten gegen Heidenau Gummis wechseln wie Hendrik. Hier würde ich niemals sparen!
Schweißnähte: Halt eine Chinamopete. Da schweißen schon mal Leute die vor Wochen noch auf nem Reisfeld gearbeitet haben. Das ist wirklich mehr oder weniger so. Wer sollte den armen Hunden das bei den Preisen die wir hier zahlen auch beibringen? Lohnt nicht. Dementsprechend sehen die Nähte aus. Hauptsache sie halten  Very Happy 

Falls noch originale Antriebskette: Auch drauf achten! Kann sein, dass die sich im Zeitraffer längt. Auch hier mal ne Markenqualität einsetzen.

Ansonsten viel Spaß hier im Forum und gute Fahrt!
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2483
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von hendrik.siebel.3 am Mo 17 März 2014, 07:11

Die Heidenau K66 haben mich mit Montage und auswuchten in der Motorrad Werkstadt 185 € gekostet.
Gegen den Rost im Tank kannst du mal schauen was dir Ebay anbietet wenn du nach "Tankversiegelung" suchst.
wavelow schieb:
"Oder den Rahmen pulverbeschichten lassen. Ist natürlich ein Mörderaufwand."
Es wird dann aber auch sehr lange halten.
avatar
hendrik.siebel.3
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 13.05.13
Alter : 30
Ort : Hilden - NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von Maddin am So 30 März 2014, 16:12

Sodelee, viel um die Ohren gehabt weshalb ich erst jetzt schreib.

Danke erstmal an hendrik und wavelow für die Fixn Antworten. Die meisten Punkte sind alle abgearbeitet oder Verschoben ^^. Zur inspektion kann ich schonmal sagen das es wirklich nen Honda-Händler macht. Da ich vor ein paar tagen die 1000ér voll gemacht hatte und ich noch im Kopf habe da dort sowieso nen Wartungsintervall ist hab ich einfach mal ne große Inspekt in Auftrag gegeben (Öl, Ventile, Kette Spannen, Zündkerze) und hatte nach 3 std. (war auf arbeit) meine Mopete wieder und war im gegenzug 89 €uronen los. Wollt ich sowieso machen lassen da ich ja nu nicht wusste was meine Vorbesitzer gemacht hatten (oder auch nicht). Alles soweit okay wenn man mal von den standartisierten Problemchen absieht die wir mit der Yama schon kennen. OKay, meine eine schwinge ist ausgeschlagen aber das fällt nur auf wenn das hinterrad nicht belastet wird und sehr wahrscheinlich auf den winter verschoben wenn ich alles wegen den nähten auseinander bastel. Reifen hätte ich nen angebot bei meinem Suzuki-Händler mit Pirelli oder Conti wo es sich auf ca. 150-200 mit auf/ab/umziehen und auswuchten sowie die Märchensteuer handelt.

Tachobeleuchtung, die Originalbeleuchtung ist mist, mann sieht kaum etwas. Ich habe 5 Led verbaut, hier von http://www.led-2005.de/-Standlicht-5-SMD-LED-T10-W5W-Kalt-Weiss-Xenon-.html Deutlich besser. Habe ich bei Ebay für 10 Stück 3 Euro gezahlt. schrieb:



<----- Das klappt mit den Standlichtaufnahmen?? Hatte immernoch keine Zeit des Tacho auseinander zu basteln weil mir im mom mein Auto noch mehr Kopfschmerzen bereitet und Mopi wenigstens keine Zicken macht. Hat mich nur gewundert wegen dem Sockel der LED´s



Gibt es noch andere seiten ausser die oben genannte?? hab hier ne menge von "Arenz" gelesen aber entweder bin ich zu doof oder mein rechner hat eine abneigung gegen diese seite denn ausser die datenschutzrichtlinien und die spracheinstellungen kann ich mal garnichts machen. zum selbstversuch hier mal der Link: http://www.zweirad-arenz.de/


Danke schonmal ^^
avatar
Maddin
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Yamasaki YM50-9
Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 15.03.14
Ort : Hameln / NDS

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von Gast am So 30 März 2014, 17:59

Ich glaube Arenz gibt es nicht wirklich mehr nur noch im Netz stehend

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Yamasaki YM50-9 / Meine neue Gebrauchte Sommermopete

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten