mal wieder was zu tun...

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Fr 21 März 2014, 18:36

hallo leute,

ich melde mich mal wieder, um meinen problemfall zu behandeln...

ich habe ein problem mit meinem vergaser. aufgrund von auftretenden klingelgeräuschen (die aber meiner meinung nach aus lenkerrichtung kommen) habe ich nach einem tipp das gemisch mal etwas erhöht gehabt. das war morgens und sie ging ab wie sonst was. nachmittags war es wärmer und sie kam garnicht aus der hüfte. leistungslöcher ohne ende in den ersten zwei gängen. naja, ich hier ein gepostetes video von einem roller gesehen, wo das gemisch mal anders eingestellt wird als hier im wiki beschrieben. das video besagt folgendes:
1. gemischschraube ganz reindrehen, dazu parallel standgas erhöhen, damit sie nicht ausgeht
2. standgas so weit runter drehen, dass sie kurz vorm ausgehen ist
3. gemisch hoch drehen, bis sich die drehzahl nicht mehr verändert, bzw. erhöht
4. standgas einstellen

beim ersten versuch kam ich nur bis punkt 1. gemisch war fast zu und ich konnte an der standgasschraube drehen wie ich wollte. die karre ging aus. nach mehreren versuchen hab ich die gemischschraube einfach 2,5 drehungen raus und standgas erstmal wieder eingestellt, denn ich musste zur schule. heute nachmittag versuchte ich es noch einmal. diesmal kam ich bis zum punkt 3. standgas war also sehr gering, wobei die schraube kaum rausgedreht war. ich dreh an der gemischschraube und dachte die karre fliegt mir gleich um die ohren. sie brüllte tierisch auf, immer lauter und lauter. nachdem ich auch das mehrmals versuchte, blieb ich nun wieder bei der von mir gemachten unprofessionellen grundeinstellung. das ist aber echt nicht schön zu fahren. die leistungslöcher nerven.

kaputte dichtungen/gummies, zwecks nebenluft ziehen konnte ich per augenschein bisher nicht entdecken. meine letzte idee wäre, den vergaser zu reinigen. aber gott behüte... absolut keinen dunst von diesem ding!!!  Shocked  dann hab ich was gelesen von wegen nadel einstellen?!

die zündkerze habe ich mir jetzt nicht angeschaut. bevor ich allerdings am vergaser rumspielte, wechselte ich endlich von dem chinesischen kram zu einem ngk stecker. die alte kerze war hellgrau. jemand ideen oder ne super mega geile anleitung für dummies wie man den vergaser reinigt?

noch ein problem:

ich weiß mitlerweile, dass bei meiner karre die ganze konstruktion schon nicht hinhaut. allerdings habe ich teilweise harte schläge (besonders auf kopfsteinpflaster), sowohl am heck, als auch vorne. hinten höre ich das schlagen (wegen meiner auch klappern) sogar. vorne merke ich es nur. wenn ich im stand die vorderen federn eindrücke, ist alles herrlich weich. beim fahren jedoch knackt/kracht es manchmal. hinten ist schlimmer. das hört sich wirklich an, als würden schwere teile aufeinander knallen. jemand ne idee???

fällt sie nun bald auseinander? muss ich angst um mein leben haben, wenn ich weiterhin mit ihr fahre?

nachtrag: wo wir schon mal dabei sind... ist es normal, dass sich der druckpunkt am kupplungshebel ständig wieder verstellt? ich stelle mir den so ein, dass ich beim anfahren noch etwas "luft" habe, bevor sie anzieht. maximal zwei wochen später ist der druckpunkt wieder ganz am anfang. also so, dass sie sofort los will, sobald ich auch nur den hebel ein klein wenig löse. ebenfalls nervig... normal?

viele liebe grüße

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von KarlKompott am Sa 22 März 2014, 01:51

Hi anni!
Wies aussieht hast du einen Treffer gelandet - ein Montagsfahrzeug. Das ist nicht schön, aber sowas passiert. Du dokterst ja schon ziemlich lange an deinem Vergaser rum. Also entweder mal einen richtigen Profi ranlassen ... oder gleich einen neuen einbauen. Vom Preis her nimmt sichs nix. Als mein neuer Mikunivergaser mit der Post kam, war der vom Werk so gut voreingestellt, da brauchte ich nur noch winzige Feinkorrektur machen. Aber wie ich dein Glück mit technischem Zeugs kenne ... naja, ich verspreche lieber nichts.  confused 

Dein Moped kracht im Gebälk? Wohl eher wenns holprig ist? Könnte die Federung sein. Vorn hat die GYS Teleskopfedergabel und hinten Monodämpfer ... wenn ich richtig geguckt habe. Telegabel: Wenn das Hydrauliköl da drin zu dünn oder zu wenig ist, dann haut die beim Durchfedern immer auf die Anschläge, die den Federweg begrenzen. Abhilfe schaft anderes Gabelöl. Gibts von medium bis hart.
Wie man das Gabelöl wechselt, dazu gabs hier mehrere Beiträge, hab auf die Schnelle nur einen gefunden:
http://www.yamasaki-forum.com/t685-gabelol-wechseln-menge-viskositat-sorte
Zu dem hinteren Dämpfer kann ich dir nichts sagen, da kenne ich mich nicht aus. Keine Ahnung, ob Öl oder Gasdruck, ob verstellbar oder nicht.  Question 

Der Kupplungsdruckpunkt verändert sich normalerweise nur abhängig von der Motortemperatur - und das auch nur geringfügig. Bei kaltem Motor ruppig, bei warmen Motor weich. Schau erstmal nach, ob die Einstellschrauben des Bowdenzugs fest gekontert sind, nicht dass die locker sind und sich deshalb verstellen. Dann kannst du noch prüfen, ob die Feder erlahmt ist (die wo der Zug am Motor dran ist). Ich hoffe immer, das es die einfachen Sachen sind.  Rolling Eyes 
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Sa 22 März 2014, 08:51

hey karl. erstmal danke für deine antwort.

was kostet der mikuni und wo hast du den her? auf was muss ich beim kauf achten?
hab gelesen, dass der auch ne kleine leistungssteigerung beim anfahren bringt?! das wäre ja super, weil ich gerade wenn es warm draußen ist garnicht aus der hüfte komme. ich kaufe lieber einen neuen (wenn es preislich nichts nimmt), als wieder 10 werkstätten abzuklappern. die schicken mich mit der yama nämlich gerne wieder nach hause. an so einem extremen chinazeug wollen die alle nicht ran. nur ein rollerschrauber in meiner gegend fässt sie an, aber der wusste ja noch nicht mal woher er ein neues ritzel bekommt  Rolling Eyes na immerhin hält das, was er da gemacht hat bis jetzt...

ja, es kracht wenn es holprig ist. gabelöl wechseln... gut, dann werde ich hier mal den passenenden thread raussuchen. muss nur leider noch ne woche warten, bis ich das machen kann. mit dem neuen vergaser auch. :/ hoffe jemand kann noch was über die hintere federung schreiben. das kracht teilweise echt laut.

ich stelle mir den druckpunkt immer an dem bwdenzug selbst ein. unterm tank. da ist der bowdenzug "getrennt" und an beiden "enden" sind zwei muttern. ich lese auch ständig, dass man den am hebel selbst einstellen kann, aber ich weiß bei mir echt nicht wo. denn die muttern an dem zug bekomme ich durch die unglückliche lage unterm tank nie richtig fest...

kann mir vielleicht noch wer einen link geben für eine neue kette? meine ist rostig wie sau und auch schon gut ausgenudelt. allerdings weiß ich jetzt wieder nicht ob ein wechsel der kette angebracht ist... mein hinterrad und das zahnrad eiert ja immer noch. muss ja nicht sein, dass ich mir ne neue kette hole und die nach kurzer zeit wieder ausgelutscht ist, weil da alles nicht stimmt.

wo holt ihr euch schraubensätze für eure karren? ich möchte sämtliche schrauben wechseln (bevorzugt erstmal an der verkleidung). die rosten mir nämlich auch extrem weg. zwei habe ich auch schon unterwegs verloren....  Evil or Very Mad 
weiß nicht, ob baumarktschrauben jetzt so der bringer sind...

edit: vielleicht noch jemand ne idee, welchen fußbremshebel ich kaufen könnte? ich möchte nichts mehr von yamasaki haben, also fällt a-rad und best-roller weg. mir ist die öse durchgerostet und gebrochen, wo die feder und der bremslichtdraht eingehangen war. ist schon ne weile her. hab ich erstmal provisorisch geflickt, so dass das bremslicht geht, aber dadurch das mir untergwegs die feder auch weggeflogen ist, schlabbert der hebel.
bräuchte also feder + hebel...


gott wie sauber und neu die da noch aussieht. jetzt ist sie ein einziges provisorium Very Happy -.- ich hoffe es ist ok, dass ich die fragen jetzt mal hier reingepackt habe. ich würde ja gerne selber schauen wo ich das herbekomme, aber was passgenauigkeit und so angeht hab ich null plan.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Sa 22 März 2014, 19:51

hat wohl keiner mehr -außer karl- bock sich mit meiner karre zu befassen... oder genauso wenig peilung wie ich.  Laughing 


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von tualek am Sa 22 März 2014, 22:19

Das hat nichts mit keinen Bock zu tun - sondern mit dem Problem der Ferndiagose.
Ruf mal Deinen Arzt an und sag ihm der kleine Zeh zieht am mittleren Knochen unten links.
Der sagt auch - Das muss ich mir anschauen -
So ist es auch mit dem Moped. Es würde Dir sicher jeder gerne sofort sagen wo Du Ersatzteile bekommst, oder an welcher Schraube Du drehen musst , damit Deine Mopete rund läuft.  Wenn´s doch so einfach wär ...mmmmhhhhhh.
So spezielle Teile wie Bremspedal wirst Du wohl nur durch direktes vergleichen ersetzen können. Obwohl in Deinem Fall, kann man wohl einen neuen Haken/Öse an alter Stelle anschweißen. Oder Du nimmst eine Schlauchschelle , befestigst diese am Pedal( blau markiert ) und hängst
Feder ( Baumarkt ) und Bremslicht ein



Zur Kette. Da ist wohl D.I.D. das beste. Gab davon schon ein Thema hier. Zur Not die Glieder Deiner Kette zählen und daraufhin bestellen.
Kettenblatt hinten, da kann ich Dir nicht helfen
avatar
tualek
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Honda CB500F , vorh. Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 44
Ort : upstairs

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von AlexB am Sa 22 März 2014, 22:34

Moin

Ich kann dir bei deinem Fahrrad nicht helfen,ich hab ne andere und da siehts etwas anders aus.Vieleicht passt was von der Yamaha DT50 oder DT 80.Ich hab da garkein Tip für dich was deine Bremse angeht.Oder Mopedwerkstatt gehen und den das mal zeigen.vielleicht können die da was bessers "flicken" sprich schweißen.

Was den Vergaser angeht,den kannste gemütlich über die Bucht bekommen.Da haben wir hier auch schon einen Thread drin in dem wir das da besprochen haben.Du wirst auch die Düse da drin ändern müssen.

Guck mal da rein und les mal bevor du kaufst.
Klick mich

Die Kupplung am Griff einstellen,siehe Bild


Ist wie beim Fahrrad die Bremse einstellen.

Kette kann ich dir nicht helfen,ich kenn die Teilung,Ritzel und Kettenblatt nicht.Da muss dann nochmal jemand anderes helfen.Da bin ich auch zu blöde für Wink

Ich hab durch meine Bastelei festgestellt das viele Schrauben von der Piaggio Storm passen,da hab ich ein paar geholt gehabt als Ersatz für mein anderes Teil und nu sind die an der YMR verbaut.Ich weiß nur nicht ob die bei dir auch passen.Ich hab wie schon gesagt,anderes Moped.

Aber ich denk mal das wird schon,irgendwer wird dir da noch helfen,mach dir da mal kein Kopp...

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Sa 22 März 2014, 23:01

tualek. das war ein spaß. wenn selbst smileys das nicht deutlich machen, dann weiß ich auch nicht. aber du hast natürlich recht. ferndiagnose ist halt nicht immer möglich. ich erhoffe mir aber auch nicht "das ist es und nichts anderes", sondern "das könnte es sein oder das". der spruch sollte auch eigentlich nur eine wirkung erzielen. die, die jetzt eintraf. ihr habt geschrieben. Very Happy :p

ich danke dir für deine idee. darauf wäre ich nicht gekommen. jedoch habe ich so langsam die faxen dicke von provisorien. ich will, dass sie wieder gut ausschaut und nicht wie ein lego-kasten. das ich die feder im baumarkt bekomme, ist schon mal eine super info Wink schweißen wäre noch eine möglichkeit, mit der ich arbeiten könnte. muss nur mal sehen ob jemand in meiner umgebung schweißgeräte hat und das auch kann Very Happy

ich vermute mal fast, bei dem langen hebel, wird im falle des ersetzens nur best-roller bleiben -.- wenn ich mal spontan google, sehen die alle so kurz aus.

alex: das hört sich gut an. werde mich schlau machen, bzw. mal was besorgen und schauen ob die auch an meine passen. habe heute beim verkleidung abnehmen festgestellt, dass eigentlich nur die schrauben an der verkleidung wirklich mies aussehen. und die am hitzeblech vorne. an der lampenmaske unten auch gaaaanz schlimm :/

den thread mit der bucht habe ich schon gesehen. danke trotzdem fürs raussuchen.

gut zu wissen, dass man die kupplung auch da einstellen kann. hätte ich fast selbst drauf kommen können (wegen fahrrad und so). Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Andy-Duew am So 23 März 2014, 09:04

Hallo Annikro

Habe meine Kette für die Enduro
bei  www.motorrad-ersatzteile24.de  gekauft.
Bezeichnung  DID-428NZ-128  Preis  40,75 €.






Gruß  Andy
avatar
Andy-Duew
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8b, Quad MXU 300r/ EX: Leike LK50-Q3, YM-50-GYS
Anzahl der Beiträge : 425
Anmeldedatum : 21.07.13
Ort : Vorder Pfalz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von tomdidom am So 23 März 2014, 09:28

Zum Thema Kupplungszug kann ich dir sagen, dass es bei der Enduro leider nicht anders geht als über die Einstellmöglichkeit in der Mitte des Zuges.
Da hab ich mich auch schon drüber geärgert.  Mad Du kannst den Zug aber mit einem Universalbaudenzug so umbauen, dass du die Möglichkeit hast dann das Ganze über den oberen Kupplungshebel einzustellen. Die Baudenzüge solltest du überall im Zweiradhandel bekommen, diese sind leicht anpassbar und auch recht günstig.
PS: Beim Einbau schön einfetten, dann reist und hakelt auch nix mehr! Ach und bei rostigen Ketten hilft Kettenfett!  Razz Besser Anwenden bevor sie rostet!

Ich hab bei meiner Maschine sowieso erst mal alles was sich bewegt ordentlich eingefettet und in die Hohlräume Sprühöl (das gute alte WD40 geht auch) gesprüht, dann rostet da auch nix.


Gruß
Tomdidom
avatar
tomdidom
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : Südliche Weinstraße

Benutzerprofil anzeigen http://siecom.i-networx.de

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 10:45

naja mehr als einfetten kann ich die kette nicht. das tue ich relativ regelmäßig. zumindest immer wenn ich sie nachspannen muss und das ist so 1 mal in 1-2 wochen. scheinbar zu wenig oder das falsche zeug?! nach jedem regenschauer, wie es gerne mal gesagt wird fette ich allerdings nicht. zu hause steht sie nur abgdeckt unter einer plane.
by the way, ich brauch ne neue. und dann werde ich sie richtig pflegen. Smile danke andy, weiß ich bescheid.

tomdidom ich habe gestern auch noch mal nachgesehen und du hast recht. bleibt nur die einstellung in der mitte. das erklärt natürlich, warum ich die einstellung am hebel nie gefunden habe. Very Happy es gibt nämlich keine... den umbau werde ich mir für den sommer aufheben. da wird sie eh komplett zerlegt. so ist jedenfalls mein plan.

heute kommt jemand und sieht sich mal meinen vergaser an. vielleicht schafft er es ja, eine gute einstellung zu finden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von tomdidom am So 23 März 2014, 10:55

Hallo ich schon wieder, ich habe gelesen, dass du einen "eierenden" Hinterreifen hast.

Bei mir war der Reifen total schief aufgezogen und hat deshalb geeiert.

Du siehst normalerweise am Reifenrand zwei Linien (sind auf dem Reifen eingestanzt) nun schau mal auf beiden Seiten des Reifens die Abstände dieser Linien zum Felgenrand an. Sollte es da Unterschiede geben Luft ablasen, Reifen lösen und die Reifenkante (die, die auf dem Felgenrand sitzt) mit ein wenig Seifenwasser einreiben. Dann wieder Luft auf den Reifen machen und Abstände Prüfen. Vielleicht hilft dir das.

Bilder hierzu unter tomdidom.i-networx.de


Grüße Tomdidom
avatar
tomdidom
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : Südliche Weinstraße

Benutzerprofil anzeigen http://siecom.i-networx.de

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 11:22

ah, das ist gut. da schaue ich gleich mal, wenn der vergaser dran ist!!! wie meinst du das "reifen lösen"?
verwirrend ist halt nur, dass der zahnkranz immer schön miteiert...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von tomdidom am So 23 März 2014, 11:43

Hi, mit Reifen lösen, meine ich die Reifenkanten lösen, so das der Reifen locker auf der Felge sitzt. Bei den weichen original Reifen reicht *** mit der Hand
fest zusammendrücken oder die Felge mit etwas Druck auf den Boden hin und her rollen.


Tomdidom
avatar
tomdidom
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : Südliche Weinstraße

Benutzerprofil anzeigen http://siecom.i-networx.de

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von tomdidom am So 23 März 2014, 11:44

ups natürlich wenn die luft draussen ist!
avatar
tomdidom
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : Südliche Weinstraße

Benutzerprofil anzeigen http://siecom.i-networx.de

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Tobias Rieper am So 23 März 2014, 11:51

Bremshebel kannst Du nur schweißen lassen oder einen anderen besorgen. Wobei es schwierig werden kann, einen zu finden, der passt, aber nicht von Yamasaki ist...

Dein Hinterrad wurde schon erwähnt. Was mich halt wudert, dass Du alle 2 Wochen nachstellen musst. Ich weiß zwar grad nicht, wie die Spanner der GYS sind, aber evtl hilft eine 2. Mutter... Mach mal bitte ein Foto hier rein...

Dein Vergaserproblem ist auch so eine Sache. Ich habe ansich nur Probleme, wenn ich Dreck drinne hab. Hast Du einen Benzinfilter im Schlauch verbaut?
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 37
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 12:43

hi tobias.

benzinfilter habe ich erst gestern eingebaut.
eben war mein kumpel hier, der meinte das sie im stand eigentlich gut ruhig und gleichmäßig läuft. im ersten gang beim aufreißen des hahns war aber gleich wieder ein leistungsloch da. er hat mal ein bisschen an den schrauben gedreht und dann war es erstmal weg. mal sehen wie lange und wie es beim fahren tatsächlich ist. ich wage zu bezweifeln, dass es damit schon erledigt ist. ich kämpfe schließlich schon ne weile mit den leistungslöchern... ansonsten bin ich am überlegen, ob ich es mal mit vergaserreiniger im tank versuche oder mir gleich den mikuni bestelle... oder mal aufmachen? mensch, ich kann mich nicht entscheiden Very Happy

was die kette angeht: ich mache gerne ein foto von der konstruktion da hinten. lade ich dann später hoch.

ich habe eben bei best-roller angefragt, was er für das bremsteil haben möchte. man, wieder schlechte chinateile  Mad 

tomdidom: ich habe eben nachgesehen. an den markierungen ist nichts ungleichmäßiges zu sehen, allerdings hab ich das jetzt nur auf einer seite des rades gesehen. da ich nochmal los muss, schaue ich gleich auf der anderen nach.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 13:58

Also letztendlich ist dein Bock eine einzige Großbaustelle, ich hoffe mal, das du das alles in den Griff bekommst, so das du auch mal das Fahren auch mal genießen kannst Cool

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 14:08

die markierungen am reifen sehen gut aus. alles soweit gleichmäßig.

und was habe ich vergessen? natürlich die fotos von den kettenspannern zu machen -.-
die müssen dann noch bis morgen warten, muss jetzt lernen  Rolling Eyes 

bin eben zur tankstelle. sonderlich besser ist das anfahren (loch) im ersten gang jetzt nicht geworden... das werde ich aber morgen nochmal genau spüren, wenn es dann wieder quer durch berlin geht.

ja daddy... immer was zu tun.  Rolling Eyes Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 15:32

............und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu uns:Lächelt und seid froh,denn es könnte schlimmer kommen!!! Wir lächelten und waren froh,und es kam schlimmer!!! Cool 

Alpina

Ps: Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von AlexB am So 23 März 2014, 19:21

Moin

Ja da kenn auch auch so eine Weisheit.....Es gibt Tage da verliert man und Tage an den gewinnen die anderen.... affraid 


Aber hier werden sie geholfen,und zwar bis Fedisch is...Wink Und watt nit passt wird passend jemacht!!  Very Happy 

Im übrigen,du kannst auch die ganze Montur am Lenker ersetzten.Holst dir dazu einfach Griffe mit Schalterganitur und haust die Orginale in die Tonne.Kannst welche aus dem Mopedladen holen oder aus der Bucht.Fällt mir gerade mal so ein,

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 19:42

Helfen tue ich natürlich auch,also nicht wundern wenn ich hier nix zum Thema schreibe,da ich mit ihr über PM schon 1 bis 2 (Hundert) Very Happy Dinge besprochen habe!!!! Ich hätte solch eine Mopete schon längst an mein Garagentor geschweißt,..zum Durchlüften


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 20:04

jaja alpina. mimimimimimi Very Happy Very Happy wie du weißt und bestimmt auch andere, war ich schon soooo kurz davor sie zu "verkaufen". aber es ist ja nunmal ne schicke karre und bei dem was da noch rausspringen würde, könnte ich mir maximal einen roller kaufen. darauf habe ich keinen bock. Wink

find ich gut alex. wollte mir auch solche "schützer" für die hände kaufen. windschutz oder was auch immer das für dinger sind. aber immer stück für stück.

bis dat feddich is? na da bin ich ja mal gespannt, ob ihr so viel durchhaltevermögen habt Very Happy

ich habe bei mir am oberstufenzentrum kfz-lacker, die sich weiterbilden zu technikern. die haben auch ne werkstatt. bin am überlegen ob ich mal frage (wenn die langeweile haben), ob se meine verkleidungsteile lackieren wollen Very Happy jemand farbvorschläge? dachte an blau und weiß, aber für die aufteilung der farben auf die jeweilige fläche fällt mir nix ein.

hat mal jemand schon seine lampenmaske gegen eine andere getauscht??? und das blech vorne überm reifen? mich würde ja auch da interessieren, welche passen könnten. aber so viele fahren die gys hier garnicht wa?

naja vielleicht sollte ich mich erstmal um die technischen dinge kümmern, bevor ich die optisch aufmotzen will Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 20:16

Annikro schrieb:jaja alpina. mimimimimim

bin am überlegen ob ich mal frage (wenn die langeweile haben), ob se meine verkleidungsteile lackieren wollen :Djemand farbvorschläge? dachte an blau und weiß, aber für die aufteilung der farben auf die jeweilige fläche fällt mir nix ein.

Ja, ich hätte da ein Farbvorschlag!!!,..in Blond-Rot,....äh ich meine in Gelb-Rot Very Happy ,... cheers 

Alpina



Zuletzt von ALPINA II. am So 23 März 2014, 20:28 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 20:25

als würde die sich die hände schmutzig machen. so sieht sie schon aus... Very Happy Very Happy Very Happy


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 20:54

Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten