mal wieder was zu tun...

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von hendrik.siebel.3 am So 30 März 2014, 22:32

Das Auslassventiel ist bei mir schon seit über 3000 km auf 0.06 mm, bei 0,07 mm fand ich dass die Ventiele lauter klackerten. werde aber auch mal 0,08 ausprobieren. Aber dann wenn der 70 ccm Zylinder verbaut wird (?nächstes Wochenende?)

hendrik.siebel.3
Kenner
Kenner

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 13.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Mo 31 März 2014, 12:03

hendrik.siebel.3 schrieb:Aber dann wenn der 70 ccm Zylinder verbaut wird (?nächstes Wochenende?)

meinst du, wenn du deine zylinder verbaust oder war das eine frage an mich?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von AlexB am Mo 31 März 2014, 12:05

Moin

@Anni
Ich weiß nicht genau was ich da höre,ich würde auf dem ersten schreck sagen,doch nochmal Ventil.Ich hab das Video mal gesaugt und angeschaut.

Hattest du nicht mal gesagt das du laufend die Kupplung nachstellen musst ? Da war doch was..

@Hendrik
Hilden-Haan-Solingen ? Wie machst du das mit den "Bergen" in Haan und Solingen ? Ich bin da mal mit der Yama gewesen (hatte da Verwandte(Ohligs)),das war ein Krampf der Güteklasse A.Da sind wirklich 70ccm angesagt.

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen https://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Mo 31 März 2014, 12:15

an dem bowdenzug müsste ich sie immer wieder einstellen, wenn ich den druckpunkt anders haben will. der verstellt sich nämlich immer wieder nach einer weile von alleine.

ich bin mitlerweile so verunsichert, dass ich garnicht mehr weiß wo das herkommt. bevor ich da noch mehr dran rumfummel, warte ich bis donnerstag und lasse jemanden ran, der mehr ahnung hat. zudem würde ich eh erst mittwoch dazu kommen wieder was an der karre zu machen. den einen tag kann ich auch noch länger warten. leahcim macht dann eine probefahrt und hat mich schon ausgefragt, was ich alles gemacht habe.

vielleicht sollte ich ihm mitteilen, dass vor einer weile beim ölwechsel festgestellt hatte, dass statt 800 ml nur noch 600 ml drin waren... wer weiß. vielleicht hab ich mir dadurch schon was geschrottet. werden wir dann sehen  Sad das hätte ich hier vielleicht auch posten sollen, aber das ist mir eben erst eingefallen...

edit: also ich muss ja dennoch mal sagen, danke für eure hilfe. wir haben ja doch stolze 9 seiten zusammen bekommen und ich habe wieder eine menge gelernt  Exclamation 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Di 01 Apr 2014, 07:52

Annikro schrieb:t


ich hatte vorher bei meiner gedrosselten cdi einfach den stecker gezogen und sie war offen. nun habe ich eine offene, frühverstellende drin und die karre läuft so sch****. ich hoffe das liegt an der cdi... ich werde die wieder tausche
.


Nee,...die CDI ist keine Frühverstellende,...das war die originale von meiner YMR,...die kleine --offene--!!!,...also mit nur 5 Pins,...scheint dann wohl doch keine gute Funktion zu haben,wenn eine 4 + 2 original
ab Werk verbaut ist,...aber ein Versuch war es wert,...kannst das Teil ja leahcim für seine YMR schenken,seine hat glaube ich noch zu wissen,die 5 Pins Stecker!!!,...Dann hat er eine ´´Alpina CDI´´ als Reserve Very Happy 

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von hendrik.siebel.3 am Di 01 Apr 2014, 08:20

Morgen.

Ich werde bei mir keine Ventiele einstellen, und bis zum Wochenende oder am Wochenende werd ich die 70 ccm verbauen. Mein Chef ist ab morgen eh im Urlaub. Dann hab ich die kleine Halle für mich ganz alleine und keiner meckert wenn die Teiile da rumliegen.

@ AlexB, na ja Solingen ist schon Stadt für sich, darum verbau ich ja die 70 ccm. Mann darf halt nicht überall fahren, da manche Berge sehr sind und sich ziehen. Jeden Berg den mann dort besteigt muss mann ja auch wieder runterfahren, und dann gehts ab Smile . Aber da mann den Berg ja meistens im 3 oder 2 Gang fährt komme ich mit dem 14 Ritzel schneller hoch wie mit dem 13 oder 12. Das was mich in Solingen mehr stört ist der schlechte zustand der Straßen.
avatar
hendrik.siebel.3
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 13.05.13
Alter : 31
Ort : Hilden - NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Di 01 Apr 2014, 09:06

alpina, leahcim schrieb mir, dass die kleine offene cdi von dir eine statistische ist. Wink keine frühverstellende, wie du sagst. wenn er die haben möchte, gebe ich ihm die gerne.

ach hendrik jetzt hab ichs verstanden. du verbaust deinen also auch. dann dokumentier mal alles, denn ich werde das vielleicht auch am we tun... je nachdem wann das teil hier ankommt (gestern erst bezahlt).

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Di 01 Apr 2014, 19:22

Annikro schrieb:alpina, leahcim schrieb mir, dass die kleine offene cdi von dir eine statistische ist. ;)keine frühverstellende, wie du sagst. wenn er die haben möchte, gebe ich ihm die gerne.

Ja,zum wegschmeißen ist die zu schade,falls sie passen sollte bei ihm,hat er eine Reserve unter der Sitzbank!!!
Und den Zylinder kann er dann auch gleich mit einbauen,.. cheers ,......wie ich ihn kenne,verbaut er das komplette Teil unter einer Stunde,...mit Ventile einstellen!!!! Wink 


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Mi 02 Apr 2014, 04:53

naja was den neuen zylinder angeht, muss ich ihn dann erstmal fragen. wir treffen uns ja morgen, aber da ist der zylinder noch nicht da. erstmal sehen ob er lust hat, dass auch zu machen und erstmal sehen wo das derzeitige problem liegt. liegt es am getriebe oder gar am motor, brauch ich mit dem neuen zylinder erstmal garnicht anfangen... aber ich hoffe doch mal, dass es nur die ventile sind. meine beiden einstellarbeiten haben ja zumindest gezeigt, dass sich die geräusche dementsprechend verändern. hoffnung ist also da Wink

geldeingang dürfte heute bei happy-motorparts sein. wenn er gut ist und das gleich morgen rausschickt sollte der samstag hier eintrudeln.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Mi 02 Apr 2014, 08:10

Annikro schrieb:naja was den neuen zylinder angeht, muss ich ihn dann erstmal fragen. .

Na ja,...stellst noch nee Kiste Bier neben der Yama,....dann kann er sich damit erstmal die Zeit vertreiben,bis dein neuer Zylinder eintrudelt,zum einbauen!!!! Wink 
Wenn hier mal in Hamburg, ein paar Kumpels mir bei meiner Mopete helfen,....müssen die immer gleich übertreiben!!!,...alle gucken nur mit ein Bier in der Hand zu,... wenn Alpina etwas repariert,...an der 50er!!! Very Happy ,....und den Dreck kann ich hinterher noch wegräumen,..von den besoffenen Heinis!!!!

Alpina


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von tomdidom am Mi 02 Apr 2014, 10:04

Razz @Alpina siehste, das ist halt Hamburg, bei uns gibt es nicht so viele Scherben wir trinken nur Wein da sind die Flaschen größer und der Stoff etwas hochprozentiger. Solltet ihr in Hamburg auch mal versuchen. PS: Ich komme jedes Jahr 1x auf dem Weg nach Wacken zu euch nach Hamburg. Übrigens finde ich die Stadt toll! Ich muss euch Kulturbanausen bei dieser Gelegenheit wohl mal leckeren pfälzer Wein mitbringen hihihi.

Tomdidom
avatar
tomdidom
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : Südliche Weinstraße

Benutzerprofil anzeigen http://siecom.i-networx.de

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Mi 02 Apr 2014, 14:46

wenn ich glück habe kommt der zylinder schon morgen. wenn die uhrzeit passt, nehme ich den spontan einfach mal mit Very Happy nur kasten bier mitnehmen wird schwierig aufm möfken ( Very Happy ). muss ich dann dort irgendwie besorgen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Do 03 Apr 2014, 17:25

also leute. ich war bei leahcim und er hat mir erfolgreich die ventile eingestellt. keine geräusche mehr. das auslassventil hatte zu viel spiel. nebenbei hat er noch ein paar kleinigkeiten gemacht und den zündzeitpunkt getestet. der war in ordnung.

den neuen zylinder hatte ich bei, aber den machen wir erst nächste woche. aber erkann bestätigen, dass meine karre einen sauschlechten anzug hat. hatte gehofft das heute damit schluss ist, aber die eine woche schaffe ich dann auch noch zu warten Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von leahcim am Fr 04 Apr 2014, 14:19

Jaaa...und fast wären die Batteriekabel durchgescheuert und dann hätte es zzzzt gemacht :-D Naja, wenn die Dichtungen kommen, dann holen wir aus deiner karre 100ps und 1000nm :-D dann optisches Tuning und die Annikro ist glücklich :-D

Ps.@Annikro darf ich mal den optischen Part mal hier zeigen? Oder warten bis fertig ist? :-)
avatar
leahcim
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ym-r xxx
Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 23.01.12
Alter : 32
Ort : Capital

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Fr 04 Apr 2014, 21:06

ne kannste ruhig zeigen leahcim Wink

übrigens kommando zurück. war heute nochmal bei leahcim, da dieses grausige gerassel wieder da war. also waren es am anfang doch nicht die ventile. erst später als ich dran war. die hatte ich also vergeigt. das problem von anfang an waren nicht die ventile, sondern der motorblock samt befestigungen. die zwei neuen schrauben waren schon wieder rausgedreht/nicht richtig drin und dadurch konnte der motor richtig schon nach oben schlabbern. die andere befestigung an der seite war locker. jetzt ist alles wieder fit und es klappert nix mehr! gänge knallen auch nicht so und ich hab wieder eine menge gelernt!

zu dem schwachen anzug... leahcim stellte fest, dass mein luftfilter nebenluft zog. hat er auch erfolgreich repariert und nun zieht sie wieder richtig gut. Smile war selber überrascht. das kenne ich von meiner karre garnicht mehr Very Happy

freue mich auf nächste woche. dann gehts weiter mit dem neuen zylinder und noch einige andere sachen! wunderbar, so einen menschen in seiner unmittelbaren umgebung zu haben. bin extrem dankbar!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von KarlKompott am Fr 04 Apr 2014, 21:52

@leahcim
Die Tonne, die du brauchst, habe ich gefunden --- nach der Zange suche ich noch.  Laughing 
Schau mal dort: http://shop.draemel.de/shop/technik/
 Wink 
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Fr 04 Apr 2014, 22:35

ALPINA II. schrieb:Das ist mehr ein Vibrieren,...scheppern!!!,...Ventile äussern sich eher in einem klackern und dann immer permanent!!
Also immer ein gleichmässiges Symtom des Klackern,..hm schwer zu sagen!!!
Und was mich noch stutzig macht,..einmal ist das Geräusch lt.Annikro auch im Standlauf des Motors,...dann wieder nicht!!!
Diesen Fehler machen verstellte Ventile nicht,..mal ja,...mal nein,...!!!
Irgend etwas ist wo lose,....und wird mit steigenden U/m des Motors aufgeschwungen,...solch rattern,..scheppernes Geräusch!!!
Aber mal schauen,was noch von den anderen Usen an Meinungen kommt!!!,...Ferndiagnose ist echt manchmal recht schwer!!!

Alpina

Annikro schrieb:

......... das problem von anfang an waren nicht die ventile, sondern der motorblock samt befestigungen. die zwei neuen schrauben waren schon wieder rausgedreht/nicht richtig drin und dadurch konnte der motor richtig schon nach oben schlabbern. die andere befestigung an der seite war locker. jetzt ist alles wieder fit und es klappert nix mehr! gänge knallen auch nicht so und ich hab wieder eine menge gelernt!
!



Alpina,............. Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von leahcim am Sa 05 Apr 2014, 02:39

@Karlkompott:

???

@alpina:

Also erstmals waren es die ventile, aber an der karre hat so viel gescheppert, das es schwer war herauszufinden, was alles scheppert. Im Endeffekt machten Geräusche:

Ventile
Fusrasten
Motorlager
Motordrehmomentstütze
Motorfixierung
Abgelöste hupe
Loser Ganghebel
Loser bremshebel
Hinterachsbremsbetätigungsstab an der schwinge
Verkleidungsteile
Abgebrochener luftfiter
...

Falls ich was vergessen habe, des Annikro :-D

Dann verlor sie Öl, weil steuerkettendeckel gebrochen war, habe ich heute ersetzt inklusive neue Dichtung. Luftfilter repariert und neu abgedichtet, Motorschrauben mit Normfest versehen, teflonband für undichtes Benzinhahngewinde ausgehändigt und nach 2langen probefahrten war alles Top und Anzug um einiges besser, selbst zu zweit.

Jetzt nur noch ZylinderKit, bremse justieren, restliche klapperfaktoren entfernen und die karre ist wie neu vom technischen her.

@Annikro:

Ok alles klar :-) war schön heut :-)
avatar
leahcim
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ym-r xxx
Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 23.01.12
Alter : 32
Ort : Capital

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gast am Sa 05 Apr 2014, 09:32

leahcim, karl spricht glaube ich auf deine signatur an Very Happy

so jetzt erstmal einen kaffee und nachher noch eine runde drehen. den neu gewonnen anzug auskosten Very Happy freu mich auf nächste woche Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von KarlKompott am Sa 05 Apr 2014, 12:28

Yes, es ging um die Signatur. Wenn jemand schreibt, er braucht was, versuche ich zu helfen ---> Pawlowscher Reflex.  Wink 

Das Moped war ja eine einzige Baustelle. Bei der Liste, die da aufgelaufen ist, ist es kein Wunder, wenn man den Überblick verliert. Anstatt ein Teil mit Geräusch, gleich ein ganzes Orchester. Da ist es schön, dass es Leute gibt, die sich noch die Zeit nehmen, um zu helfen. Sowas ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Ich hoffe, du weißt das zu schätzen und hast dich anständig bedankt, Annikro. In einer Werkstatt hätte das richtig Geld gekostet. Auch von mir ein Danke an leacim. Menschen die uneigennützig helfen, sind mir von vornherein sympatisch.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von leahcim am Sa 05 Apr 2014, 14:41

Tue gutes und gutes wird dir wiederfahren :-)

Danke für's Danke :-)
avatar
leahcim
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ym-r xxx
Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 23.01.12
Alter : 32
Ort : Capital

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: mal wieder was zu tun...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten