yamasaki ym50-9D cdi modul

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von Gm7 am Do 03 Jul 2014, 19:47

Hallo.
Habe die neue yamasaki ym50-9D.
Dazu hat der verkäufer mir auch ein anderes offenes cdi modul mitgeschickt.

Jedoch hat das nen ganz anderen stecker.
Kann ich das irgendwie verwenden ?
Wenn ja wie ?

Oder ist es das falsche ?
Wo krieg ich das richtige her ?
Oder gibs für diese maschine noch keins ?

Original



Neues cdi modul



Vie dank schon mal für die hilfe.


Zuletzt von Gm7 am Do 03 Jul 2014, 19:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gm7
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 10.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von AlexB am Fr 04 Jul 2014, 00:41

Moin

Das erste ist das Blinkrelais und nicht die CDI.Auf dem Zweiten Bild ist zwar eine CDI ob du aber eine mit einem oder 2 Stecker hast weisst du erst wenn du auch die CDI gefunden hast.

Die dürfte etwas hinter dem Blinkrelais verbaut sein.

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von Gm7 am Fr 04 Jul 2014, 15:41

Meine cdi hat 2 stecker.
Meine offene cdi jedoch nur 1 stecker.

Habe die offene cdi verbaut und einen der beiden stecker nicht angeschlossen.

Fahren tut sie. Geht jetzt bis 8000 umdrehungen. Ist das so in ordnung ?

Oder kann ich das so nicht lassen ?

Muss der andere stecker auch ran ?

Danke für die aufklärung.

Gm7
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 10.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von AlexB am Fr 04 Jul 2014, 15:42

Moin

Jupp kannste so lassen.Der zweite Anschluss ist wohl zum drosseln.

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von Gm7 am Fr 04 Jul 2014, 16:00

Ok. Denn lass ich das so.

Sind 8000 umdrehungen denn maximum ?

Oder wäre eine offene cdi mit 2 steckern wo ich beide anschliessen könnte besser ?

Gm7
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 10.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von AlexB am Fr 04 Jul 2014, 16:08

Die Drehzahlmesser sind nicht genau.Das wird wohl mehr sein als da angezeigt wird.Ich hab einen anderen Tacho mit Drehzahlmesser dran der etwas genauer ist.Und da dreht die so um die 9 oder auch mal 10 oder 11.000.Je nach dem wie ich die quäle.Wenn das Ding aber nicht eingefahren ist sollte man das tunlichst vermeiden.

Das mag der Motor nämlich garnicht.Du musst ein für dich noch gesunden Sound raushören,wenn der so bei 5.000 liegt ist das für einen neuen Motor schon ok den erstmal 1000 Km damit zu fahren.Wenn das Ding eine alte ist sollte das sich bei 8000 auch noch gesund anhören dann geht da vermutlich noch ein bischen.Allerdings sollte man es nicht übertreiben.

Fahr also das Ding erst ein bevor du tief fliegst Wink

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von Gm7 am Fr 04 Jul 2014, 16:18

Ja habe jetzt 400km runter + frisches öl

Bin immer bis höchstens 5000-6000 umdrehungen gefahren.
Drosselung halt.

Und nun dacht ich mir kann ich auch mal mit offener cdi fahren.

Ja hat sich schon bisscheb komisch angehörz bei der hohen drehzahl :-(

Also noch länger geschneidig fahren angesagt.

Gm7
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 10.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von AlexB am Fr 04 Jul 2014, 20:29

Nochmal Moin

Jo,das solltest du so beibehalten.Vermutlich wirst du auch merken das die irgendwann locker wird und sich etwas geschmeidiger Regeln lässt.Sollte so ab 800km anfangen und wird so bei 1000km bestimmt noch ein bischen besser werden.So ähnlich was es bei mir.

So zwischen durch kannste wenn die warm ist auch mal kurzfristig drüber gehen,allerdings nicht für lange und auch nicht ständig.Lannst also die offene drin lassen wenn du so ein bischen auf den Drehzahlmesser achtest oder ein bischen in den Motor reinhörst.

Allerdings hatte ich die Ölwchsel intervale kürzer gesetzt,hab so bei 250km am anfang immer gewechselt.Musste aber selber entscheiden.Wenn die eingefahren ist kannste die intervale ziehen.So auf 1000 km und dann im prinzip noch ein stückweit drüber.Aber das kannst du alles hier im Forum nochmal in ruhe nachlesen.

Alex
avatar
AlexB
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM-R 50-9
Anzahl der Beiträge : 902
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 48
Ort : NE

Benutzerprofil anzeigen http://www.dailymotion.com/Toolfix

Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von Gast am Sa 05 Jul 2014, 11:17

Gm7 schrieb:Ok. Denn lass ich das so.

Sind 8000 umdrehungen denn maximum ?

Oder wäre eine offene cdi mit 2 steckern wo ich beide anschliessen könnte besser ?


Die jetzige--offene-- CDI mit 8000 U/m von der alten Zündung kannst du in die Tonne treten,....ist 5.Polig!!!,..... du hast einen 4+2er Stecker,...die Zündkurve ist von dieser CDI nicht optimal,für deine Zündeinheit/Lima!!!!
Du musst die originale ´´Frühverstellende´´ beibehalten,....und nur den zweier-Stecker abziehen,....dann geht es weit über 8000 U/m!!!!,... Wink 


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: yamasaki ym50-9D cdi modul

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten