Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am So 27 Jul 2014, 11:39

So Gemeinde,

nun hat die Agate gut 500km drauf, der zweite Ölwechsel steht somit kurz bevor. Auch wenn mein Händler meint, bei 1000km würde es reichen, bin ich lieber vorsichtig. Werde dann auch mal nach den Ventilspiel gucken.
Unser Alpina ist ja, zu Recht, ein Verfechter des öffteren Einstellens.
In der Zwischenzeit habe ich mir mal ein Paar hintere Blinker gegönnt, da die originalen, naja nicht ganz meinem Anspruch einer "sport" entsprochen haben. Habe die bei Tante Louise erstanden, kleine Teile in Carbonoptik mit erlaubt-Zeichen und im Vergleich mit den originalen m.E. auch heller.
Anbei Fotos vom Umbau, wobei man schön vergleichen kann, zwischen alt und neu:





Hoffe, Euch gefallen die neuen auch besser.

So und nachdem die verbaut waren, habe ich noch etwas Zeit mit dem Schnauferl verbracht, sprich ich habe mal genauer unters Kleidchen geguckt. Hier also noch ein paar Impressionen:









Wie gesagt, bald gibt´s ne Ventileinstellung und da bin ich mal gespannt, wie das sich bei unserem "liegenden" so anlässt.
Bei der cb50 ist das Ganze ja etwas einfacher mit dem stehenden Zylinder:
Oben den Ventildeckel ab und man hat beide Ventile vor sich.
Beim "Daxmotor" sind´s ja zwei Deckelchen, wobei beim unteren wohl Liegen angesagt ist  Shocked 

Des Weiteren warte ich ja immer noch auf mein Digitalcockpit. Mein Händler hat mit MR. Mototeam schon telefoniert und die wollten eines heran schaffen. Na schaun ma a Mal ob´s nur Versprechungen oder diesmal auch Taten sind.

Gruß Tobi





avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Gast am So 27 Jul 2014, 13:39

Oh,...ich sehe gerade das deine einen anderen Vergaser drauf hat,wie bei den Yamas!!!
Der ist auf der ACE auch drauf,....sehr hochwertiges Teil,...lassen sie einige fast 70 Euronen dafür geben,...neu !!!
Er hat eine schöne grosse/breite Schwimmerkammer,...ist aber nur ein 16er mit 72er HD
Kannst ihn ja mal ausmessen,...einfach zum Motor hin am Ansaugstutzen lösen und den inneren Durchmesser ermitteln,...dann hast du die grösse des Vergasers!!!

Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am So 27 Jul 2014, 17:11

Hallo Alpina,
ja, ist ein Keihin. Ich meine ein 13er, wie er an der cb 50 auch verbaut ist. Finde ich ein schönes, massives Teil, an dem sich schön experimentieren lässt. Die Nadel z.B. ist mit wenigen Handgriffen höher oder tiefer gesetzt, grad so wie man es braucht. Ich weis nicht, wie viel Einfluss genau die Qualität der Gemischfabrik hat, aber obwohl die Junak um einiges schwerer ist, als die cb50, kann ich nicht gerade behaupten sie wäre eine Wanderdüne :-)
Des Weiteren sind Ersatzteile total einfach bei diversen i-Net Händlern zu erhalten.
Habe ja letztes Jahr einiges gebraucht, für die Honda und sowohl Schwimmer, diverse Düsen und die Düsennadel mit ihrem Ventil waren, zu super günstigen Preisen, wunderbar unkompliziert zu erhalten.
Wenn alle Ersatzteile, für unsere Schnauferl so einfach zu kriegen wären, dann täte das Schrauben noch mehr Spass machen.

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Gast am Mo 28 Jul 2014, 03:15

YamaTobi schrieb:Hallo Alpina,
ja, ist ein Keihin. Ich meine ein 13er,...............

Ein 13er Vergaser,...das kann nicht sein,....!!!,....wie man ihn ermittelt,...habe ja oben beschrieben!!!,.... Wink 


Alpina

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von wavelow am Mo 28 Jul 2014, 12:30

Toller Bericht, schöne Bilder. So mag ich das :-) Liest man immer gerne. Schöne Junak!
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am Di 29 Jul 2014, 17:12

@Alpina: hab' mir gerade einen Reserve Vergaser von der Honda cb 50 angesehen. Ist ein Keihin PC13a und hat direkt am Flansch 16mm.
Nach hinten (Richtung Vergaser Innenleben) verjüngt sich das Ganze auf 13mm.
Bei der Junak steht nur PC ohne Größenangabe.
Werde bei der nächsten Bastelei mal den Vergaser runter nehmen und messen, was da so für Werte rauskommen.

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am Fr 29 Mai 2015, 10:53

So Gemeinde,

habe mir gestern noch zwei LED-Blinker für hinten gegönnt. Laufen mit dem originalen Relais und den Fadenlampen vorne super und bringen auch ordentlich Bumms. [img][/img]

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Andy-Duew am Fr 29 Mai 2015, 11:50

Hallo Tobi

Gute Wahl.
Passen super zum Heck deiner Maschine.

Gruß Andy
avatar
Andy-Duew
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8b, Quad MXU 300r/ EX: Leike LK50-Q3, YM-50-GYS
Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 21.07.13
Ort : Vorder Pfalz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Junak61 am Sa 30 Mai 2015, 10:24

Hey YamaTobi,

soweit ich das verstanden habe, hast du die gleiche Maschine wie wir, nur in Kriegsbemalung. Sieht gut aus! Unsere wird aber komplett im Originalzustand bleiben. Habe aber in einem anderen Thema gelesen, dass du kein Drehzahlmesser hast (wer kommt bei einer Sport auf so eine Idee Evil or Very Mad ) Kannst du denn das nicht eventuell nachrüsten?

VG
avatar
Junak61
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 25.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am Sa 30 Mai 2015, 18:33

@junak61: genau, 901, 901RS und 901 sport sind ähnlich. 901 RS hat Unterzüge am Rahmen und sieht daher nicht so leer aus. 901 Sport ist die RS mit Vollverkleidung. Bezüglich DZM, das war auf auf Fotos im Netz auch anders dargestellt, deshalb war die Entäuschung anfangs schon groß, als ich mein Möp das erste Mal live gesehen habe. Habe dann einiges probiert, aber das Digitalteil ist für Deutschland angeblich nicht lieferbar. Hab dann noch ein (ex) user hier im Forum angeschrieben, aber der hat mich als hirnverbrannt hingestellt(guck mal hier,das war vor einem Jahr richtig Krieg hier, wavelow und co erinnern sich bestimmt). Mittlerweile ist mir das egal, die Kiste läuft ja auch ohne DZM supergeil.
Freue mich, das Euch das Gerät auch Freude macht.

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Junak61 am Sa 30 Mai 2015, 19:33

Naja, hirnverbrannt ist es nicht. Ist doch n nettes Gimmick! Wenn es dich tröstet: Ich (als Fahrlaie) schalte auch nur nach Gehör und gewöhne mich immer mehr ans Zweiradfahren! Was mir beim 901 eher fehlen sind +10 kmh Endgeschwindigkeit. Nach Tacho 50 kommt nicht mehr viel. Einfach zu wenig um souverän mitzuschwimmen.

Was ich noch nicht raus habe: Wie ich am besten von 3 auf 2 runterschalte. Egal was ich mache, es ist ein Glücksspiel ob ich im 2. oder im Leerlauf oder im Leerlauf lande, aber trotzdem 2 angezeigt wird. Mad
avatar
Junak61
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 25.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am Mo 01 Jun 2015, 09:32

Hallo Junak 61: Hirnverbrannt hat der gewisse "Händler" damals gemeint, weil ich bei ihm Teile für die Junak haben wollte, er hatte das angepriesen, sich einfach mit seinen Wünschen an ihn zu wenden. Am Ende hat sich rausgestellt, dass er nur Teile an Kunden verkauft, die ein Möp bei ihm geordert haben. Schau mal in den Beitrag mit dem toros plus, da ist die Ganze Geschichte drin. Wie gesagt, das Instrument ist nicht toll, hätte mir bei einer sport schon mindestens einen DZM gewünscht, aber da die Agate auch so super läuft, ist´s mir mittlerweile auch nicht mehr ganz so wichtig.

Zu Deiner Gangschaltung: Immer mit Gefühl runter schalten. Vom 3. auf den 2. sollte eigentlich gar kein Problem sein. Vom 2. in den Leerlauf, das ist die Kunst. Passiert mir auch noch bei Rosana und Agate, dass ich da nicht auf Anhieb treffe und schon wieder im 1. drinstecke. Ist halt Übungssache. Wenn der jedoch 2 anzeigt, obwohl du sicher im Leerlauf bist, dann solltest Du das ansprechen, wenn Du das Möp zum Kundendienst fährst. Der Mattes macht ja einen vernünftigen Eindruck, evtl. muss man einfach am Getriebe die Ganganzeige etwas einstellen, sofern das geht, soweit kenn ich mich da nicht aus.

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Junak61 am Mo 01 Jun 2015, 11:22

Ich habe mir die Postings durchgelesen. Was soll man denn dazu sagen? Shocked Vor allem das mit dem Kriegsverbrechern Rolling Eyes

Ich glaube eher, dass das Schalten an meinem Können liegt. Mein bruder hat da weniger Probleme. Ich denke bald bin ich eh beim Mattes. 250 km haben wir schon. Bei 500 km führen wir den mal vor.

Du hast ja das Problem, dass deine "zu schnell" läuft. Bei mir ist es umgekehrt. Mein Gewicht tut da sein übriges. elephant Ich denke ohnehin, dass wir die Junak nur zum "einfahren" nutzen und dann später den A2 oder A Schein machen um auf mindestens 125 kubik zu gehen. Schade, dass der A1-Schein fast genauso Teuer ist, wie die großen Scheine.
avatar
Junak61
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 25.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am Mo 01 Jun 2015, 13:45

@Junak 61: warum macht Ihr dann nicht den "großen"? Kenne mich da nicht so aus, aber ist der A1 da Voraussetzung dafür? Oder kann man den "großen" nicht gleich machen?
Das mit dem zu langsam bei Deiner Kiste: mach dir nichts draus, das war bei der Agate anfangs auch so. Im Vergleich zur Rosana war das eine Wanderdüne. Das gibt sich mit der Zeit, die wird immer besser. Einfach beim Einfahren nicht übertreiben, damit sich alles einschleifen kann. Danach wird´s schon. Und das mit dem Schalten ist einfach Übungssache und Tagesform. Kenne ich, manchmal klappt das super und am nächsten Tag stelle ich mich an, wie der erste Mensch.

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Junak61 am Mo 01 Jun 2015, 14:05

YamaTobi schrieb:@Junak 61: warum macht Ihr dann nicht den "großen"?

Reiner Selbstschutz Smile Bin einfach ein defensiver Fahrer und möchte einfach nur genießen und cruisen. Brauche keine dicke Maschine. Habe Angst durch den großen Schein "verleitet" zu werden. Wobei mein Bruder auch meint, dass A mehr Sinn machen würde. Er würde sogar nur eine 125er fahren wollen.

avatar
Junak61
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 25.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Birgit Biber am Fr 12 Jun 2015, 00:08

Hi, ich bin neu hier. Ich fahre meine Junak 901 Sport jetzt seit fast 3 Jahren und verliebe mich immer wieder aufs Neue, wenn ich sie so stehen sehe. Very Happy
Jetzt hat sie aber auf einmal die Macke, dass der zweite Gang nicht mehr angezeigt wird. Die Schaltung funktioniert einwandfrei, ich bin auch im zweiten Gang, aber die Anzeige zeigt es einfach nicht mehr an. Alle anderen Gänge (1, 3 und 4) werden angezeigt.
Hat jemand von euch eine Ahnung, woran das liegen kann?
avatar
Birgit Biber
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 11.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von KarlKompott am Fr 12 Jun 2015, 01:26

Kann sein, der Geber für die Ganganzeige ist defekt oder bekommt durch Verschmutzung durch Kettenfett keinen Kontakt mehr. Häufig müssen nur die Kontakte des Gebers gereinigt werden, um wieder vollen Funktionsumfang zu haben.
Hier kannst du sehen, wo der Geber platziert ist: http://www.yamasaki-forum.com/t2415-geber-fur-gang-anzeige
Viel Erfolg!
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Jonny93 am Mi 07 Okt 2015, 15:14

Hallo Yamatobi,
Ich überlege seit einiger Zeit mir eine Junak 901 F zuzulegen. Ich habe mich bisher allerdings schwer getan Erfahrungsberichte zur Marke Junak zu finden.
Nun bin ich letzlich auf dieses Forum und insbesondere ihre Beiträge gestoßen.
Da sie Besitzer einer Junak 901 zu sein scheinen, habe ich gehofft bei ihnen vielleicht einige Erfahrugen rund um die Junak 901 zu erhalten.
Mich würden folgende Dinge interessieren :
Wie lange fahren sie die Junak schon und wie viele Kilometer hat sie schon weg ? Mussten sie bereits Reperaturen durchführen lassen ? Sind bereits erste Defekte oder Mängel aufgetreten ?
Wie sieht es aus in Sachen Qualität und Verarbeitung ( technik , Motor , Bauteile usw. ) aus ?
Würden sie mir zu einem Kauf raten ?
Ich bin über alle hilfreichen Erfahrungen , die sie bisher machen konnten dankbar. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen und bedanke mich schonmal im Vorraus.

Jonny93
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 02.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von YamaTobi am Sa 10 Okt 2015, 11:15

Hallo jony93,
habe dir auf Dein Mail geantwortet hoffe Du hast es erhalten. Also die Agate hat jetzt 2800 km runter und ich hatte keine Probleme soweit. Habe bei meinem Händler mal Verschleißteile für die Bremse bestellt, die Teile waren nach ca. einer Woche da. Auch Tank, Seitenteile, etc habe ich angefragt und da sind die Preise meiner Meinung moderat. Man muß halt beim Korrosionsschutz dabei bleiben aber das ist eigentlich bei allen Fahrzeugen der Fall. Wie gesagt, der Hauptständer hat etwas Rost, da muss ich mal ran. Ansonsten würde ich sagen, dass die Qualität nicht die typische Chinaqualität ist, sondern alles etwas hochwertiger daherkommt.
Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Jonny93 am Sa 10 Okt 2015, 14:11

Vielen Dank für die Rückmeldung Yamatobi Smile
Eine weitere positive Rückmeldung , die mich in meiner Kaufentscheidug bestärkt Smile

Jonny93
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 02.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Basteleien an der Junak (Agate)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten