Unboxing Leike LK50Q-3

Seite 12 von 14 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14  Weiter

Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von SHAU am Mi 27 Jul 2016, 08:30

Die kann man bedenkenlos ab machen.... sind zumindest in deutschland keine vorschrift bzw. Erst bei fahrzeugen ab 6 meter länge!

SHAU
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von DonBilbo am Mi 27 Jul 2016, 09:49

Danke für den Tipp mit dem Silikonschlauch!
LG
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 21
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mo 15 Aug 2016, 10:19

Das die zur Zeit wie geschnitten Brot angebotenen LED Scheinwerfereinsätze nur ein fragwürdiges E-Prüfzeichen haben, ist mir klar. Das bedarf hier also keiner weiteren Diskussion.
Weil ich dieses Jahr mein Moped aber öfter auch in der Dunkelheit nutze (sogar bei Regen) viel mir auf, wie lausig vor allem das Abblendlicht ist.
Nun hatte ich ja bereits einen Highsider H4 Scheinwerfer (35W) verbaut, aber die Lichtmenge- und Verteilung ist auch nicht das Gelbe.

Also her mit dem LED-Scheinwerfereinsatz und checken was es bringt.
Ich habe mich für einen Einsatz mit Standlichtfunktion entschieden, um weitere separate Leuchten zu ersparen.
Zum Glück hatte ich noch einen der originalen Scheinwerfer der Leike liegen. Der Einbau in das Gehäuse und anschliessen ist in 10 Minuten erledigt. Optisch ganz Ok, aber mein alter Highsider Scheinwerfer passt eigentlich besser zu meinem Bike. Wie auch immer.
Gestern Abend dann Probefahrt.
Die Lichtausbeute insgesamt ist gegenüber dem 35W Halogenlicht erheblich höher, das mal vorweg. Allerdings ist die Lichtverteilung der beiden Linsen alles andere als sinnvoll genutzt.
Die Linse fürs Abblendlicht produziert einen rechteckigen Spot innerhalb der homogenen Lichtfläche der D-Linsen - völliger Quatsch aber trotzdem besser als dunkles Halogenlicht.
Leider konnte ich vor dem Kauf nirgends ein Lichtverteilungsdiagramm zu diesem Scheinwerfer finden. Hätte ich von dem Spotbereich gewusst, dann hätte ich mich für einen anderen Einsatz entschieden.
Das zugeschaltete Fernlicht verteilt sich in alle Richtungen, macht die eh schon beleuchteten Flächen einfach ein wenig heller. Das Standlicht ist fast so hell wie Tagfahrlicht.








Das Abblendlicht mit dem komischen Spotbereich


Standlichtfunktion
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mo 03 Apr 2017, 12:07

Die Saison 2017 beginnt und die Mopeds müssen wieder an den Start.
Das Bike meiner Frau hat nun nach 2 Jahren ca. 500Km auf der Uhr und kann direkt losfahren.
Bei meinem Bike sieht das etwas anders aus. Ich habe jetzt ca 3.500Km abgespult und es macht sich Verschleiss bemerkbar.
Das Zündschloss ist defekt, Benzinhahndichtung defekt, Kettenschutz verrostet usw - alles normal und leicht zu beheben.
Grösste Nummern sind eine verschlissene Kette sowie ein verschlissener Ruckdämpfer.
Die Originalkette habe ich bereits etliche Male nachgespannt, das Limit ist erreicht.
Beim wechseln der Antriebskette gegen eine O-Ring Markenkette ENUMA 420HO habe ich den verschlissenen Ruckdämpfer entdeckt. Den zu wechseln ist ja nicht kompliziert, aber woher bekommen? Vor allem in verbesserter Qualität!

Da das zweite Moped noch einige Zeit stehen muss weil meine Frau leider inzwischen einen Schlaganfall hatte, werde ich mir erstmal das Hinterrad von ihrem Bike ausleihen und nach einem Ersatzteil fahnden.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von asse am Mo 03 Apr 2017, 13:10

Hi...den Originaldaempfer gibt es z. Zt. bei ebay kleinanzeigen...unter Suchwort Ruckdämpfer Yamasaki.

Gute Besserung fuer Deine Frau !
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mi 05 Apr 2017, 09:19

Da werde ich suchen und vielen Dank.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am So 09 Apr 2017, 12:29

Hinterrad aus- und Kettenrad abgebaut, Ruckdämpfer sind nicht defekt.
Der Flansch mit der Nut für den Seegering ist deutlich verformt, bedeutet Felge im Eimer.

Sollte Jemand von euch ein Hinterrad im Regal haben, bitte bietet es mir an.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mi 26 Apr 2017, 16:41

Das würde mich auch noch reizen:

avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mo 24 Jul 2017, 15:13

Nach nun ca 4.000 gefahrenen Kilometern pfeift die Batterie auf dem letzten Volt.
Seit Anfang der Saison hat sie schon nicht mehr die Kraft, den Anlasser zu drehen. Das Antreten ist zwar ´ne tolle Show, kann aber auch mächtig nerven.

Also musste Ersatz her und ich habe mich natürlich für eine Lithium-Ionen Batterie (HJTX5L-FP-SI) von JMT entschieden.
Mit 30 € - 35 € liegt diese etwas über dem Preis für eine Marken Blei-Säure Batterie und ca. gleichauf mit Blei-Gel Batterien.
Warum also in Steinzeittechnik investieren, wo es doch so herrlich modernes Zeugs wie eben Lithium-Ionen Batterien gibt!

5 € Mehrpreis bezahle ich gerne dafür und der Gegenwert hat ja auch etwas mehr zu bieten als die althergebrachte Bleibatterietechnik.
So wiegt die neue JMT Batterie gerade knapp ein Drittel einer Bleibatterie gleicher Grösse und Kapazität.
Einer Bleibatterie mit 4 Ah, wie in unseren Bikes eingebaut, lassen sich nur ca. 1/3 der Nennkapazität entnehmen.
Dann ist bereits die Nennspannung unterschritten und es reicht kaum mehr zum starten - schon gar nicht bei echt kaltem Wetter und Motor.

Der JMT Akku hat eine echte Kapazität von 1,58 Ah. Hört sich erstmal wenig an, ist aber nicht weniger als bei den traditionellen Bleiakkus. Der Lithium-Ionen Akku bietet die 1,58 Ah voll nutzbar an. Erst nachdem die Nennkapazität verbraucht wurde fällt die Spannung ab - dann aber auch recht steil. Die 1,58 Ah des JMT sind also erheblich effizienter als die 4 Ah einer Bleibatterie, da bei Bleiakkus mit der Stromentnahme auch sofort die Spannungskurve abfällt.
Zum prüfen des Ladezustands befindet sich ein eingebauter Tester mit der LED`s auf der Front der Gehäuseoberseite.
Mit den beiliegenden Platzhaltern passt die JMT-Batterie perfekt in unser Batteriefach.
Dann der erste Start mit der neuen Batterie, unglaublich!
Ich habe von meinen Anlasser noch nie ein solches Geräusch wahrgenommen. Das Teil dreht den kalten Motor durch, als wäre die Zündkerze herausgedreht - Power ohne Ende.

Zusammengefasst:

- Mehr nutzbare Kapazität
- Höhere Ströme
- Schnellladefähig
- Keine Sulvatierung
- Viel leichter
- eingebaute Ladetechnik mit Tester und Ballancer
- vergleichbarer Preis mit Marken Bleibatterien

Anspringen bei der ersten Motorumdrehung ist nun wieder Standard. So macht es Spaß.
Ich kann die Lithium-Ionen Batterie nur wärmsten empfehlen.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Karaya26 am Do 27 Jul 2017, 10:29

Hallo Kradmelder,
Grüße aus Potsdam. Ich habe den Bericht interessiert verfolgt. Ich plane mir zur kommenden Saison eine Kinroad Chopper ( Leike wird ja wohl nicht mehr produziert ) zu holen und "klaue" ein wenig Wink Kannst Du nähere Angaben zum verbauten Ölkühler und der Abdeckung des Luftfilters machen? Was ist das für ein Ölkühler? Die neue Luftfilterabdeckung, was ist das genau? Woher hast Du die?

viele Grüße Frank
avatar
Karaya26
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Chopper
Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.07.17
Alter : 48
Ort : Potsdam

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Fr 28 Jul 2017, 10:09

Moin Frank

Willkommen im Club. Smile

Ja, Leike sind gar nicht- oder nur schwer oder gebraucht zu bekommen.
Ich würde dir raten dich nach einer guten gebrauchten Leike umzuschauen. Da gibt es doch ein paar Unterschiede. Die Verarbeitung von Kinroad ist grenzwertig. Da wird z.B. schon mal vergessen, eine richtige Schweissnaht am Rahmen zu legen. Der Rahmen ist mit der Leike übrigens nicht baugleich. Achte auf die vorverlegten Fussrasten der Leike. Die machen beim Miniformat unserer Bikes auch echt Sinn. Sitzt sich sonst nicht gut ab einer bestimmten Körperlänge. Soweit ich weis verbaut Kinroad auch noch immer die alte Lima mit 2 Spulen.
Aber nun zu deinen Fragen.
Der Deckel auf dem Luftfiltergehäuse stammt aus der Klima- und Heizungsabteilung eines Baumarktes. Findest du dort schnell bei Lüftergittern.
Der Ölkühler hat die Ebay Bestellnummer 162045878294. Die beiliegenden Kühlerschläuche nicht verbauen, die taugen absolut nichts. Ich habe mir die Ölkühlerschläuche aus Einzelteilen selber angefertigt, seither ist auch alles zuverlässig dicht.
Solltest du 49 ccm Fahren wollen, dann ist der Ölkühler technisch eher nicht notwendig. Er würde aber die optische Lücke zwischen Tank und Motor sinnig schliessen. Ist auf jeden Fall schöner als eine alte Kaffeedose da drunter zu schrauben.

Grüsse
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Karaya26 am Fr 28 Jul 2017, 11:13

Smile besten Dank für die Rückmeldung. ..Obwohl ich hier im Forum gelesen hab, dass die Leike wohl ( angeblich) in Südafrika weiterproduziert wird.  Surprised  müsste sich nur ein Importeur finden.

Beim Hersteller aber noch immer gelistet:  dreimal w cccme.org.cn/products/detail-3101152.aspx


Zuletzt von Karaya26 am Fr 28 Jul 2017, 13:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zusatz eingestellt)
avatar
Karaya26
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Chopper
Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.07.17
Alter : 48
Ort : Potsdam

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Di 08 Aug 2017, 10:48

Ich habe auch ein wenig im Netz herumgeschnüffelt und habe den Leike Chopper mehrfach gefunden, auch unter anderem Label.
Zwar nicht in Deutschland, aber erstmal egal. So ein Teil kann man auch selber importieren.
Günstigster Preis pro Stück waren 350,- $ (ca. 300,- €) plus Transport plus Verzollung, bei Abnahme von 50 Bikes.
Also kaufen kann man die Leike auf jeden Fall noch.
Du solltest mal speziell in den anderen EU-Ländern suchen. Da hättest du nur die Transportkosten obendrauf.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Karaya26 am Mi 09 Aug 2017, 14:39

Na mal schauen, vielleicht find´ich ja noch nen Händler in D bis Februar.
avatar
Karaya26
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Chopper
Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.07.17
Alter : 48
Ort : Potsdam

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Eleske am Do 10 Aug 2017, 12:04

Kauf lieber eine gebrauchte, und bau die neu auf. Dann hast du 1. einen Überblick darüber, was an deinem Moped alles dran ist und wie es funktioniert, und zweitens die Gewissheit, dass alles kontrolliert, gewartet und ggf. repariert wurde.

Das hast du bei einem Neukauf nicht. Auch dort fängt man meistens an, alles nochmal extra zu kontrollieren.

Grüße^^
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 578
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Fr 01 Dez 2017, 14:04

Ist ja schon ein paar Wochen her, das die ersten Herbststürme über uns hinweg gefegt sind.
Der erste Sturm im Oktober hatte es in sich. Windböhen haben mein Leike umgepustet und ca. 2 Meter über den Boden geschoben.
Ergebnis ist eine zerfetzte Plane, 2 gebrochene Lenkerendenblinker, 1 gebrochener Rückspiegel und einen Tanksticker hat es auch zerkratzt.
Das ist echt ärgerlich, aber auch die Gelegenheit zum Start für eine neue Umgestaltung der Leike für die Saison 2018.
Die Mecklenburgische Vers. hat die Kosten für die Neubeschaffung der zerstörten Teile schon abgedrückt.
Dabei habe ich mich ich als Ersatz für die Blinker nun für Lenkerendenblinker mit Begrenzungslichtfunktion entschieden.
Der Spiegeltyp bleibt der Gleiche.
Lack noch neu, Heckfender umbauen, Reifen neu und eventuell hinten ein paar Zentimeter tiefer und ein anderer Sattel, stehen auf der Agenda. Und dann kann die neue Saison von mir aus starten.



Leike LK50q-3 am Boden!



Kann eigentlich nur besser werden. Wink
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Karaya26 am Fr 01 Dez 2017, 14:39

Ohhjee.. das tut ja schon beim Hingucken weh.. Arme Leike , armer Kradmelder Wink ..Bin aber schon auf den Umbaubericht gespannt.
avatar
Karaya26
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Kinroad Chopper
Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.07.17
Alter : 48
Ort : Potsdam

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mi 21 März 2018, 23:16

Ich würde ja gerne mit meinem Heckumbau beginnen, aber ich finde keinen passenden Kotflügel.
Das scheint wohl unmöglich zu sein, ein Teil mit den passenden Abmessungen zu organisieren.
Der Kotflügel sollte den Reifen ca. 1/3 umspannen, ca. 150mm breit sein und den passenden Radius haben.
Ich brauche eure Hilfe. Solltet ihr so ein Teil irgendwo sehen schreibt mir das bitte.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Gonzo Gonzales am Sa 24 März 2018, 16:18

Wie schaut es denn aus mit nem Kotflügel der Jazz 50? Hast du schon mal auf China webbike geschaut? Die haben ja eigentlich alles. Da bekommst du doch bestimmt nen Fender
avatar
Gonzo Gonzales
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Zündapp ZA 40, Leike Chopper
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 08.02.18
Alter : 30
Ort : Lübeck

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Sa 24 März 2018, 17:22

Es gibt einen in Chrome, der steht allerdings extrem nach oben. Nicht der Style meines Bikes.
Er sollte sich eng um den Reifen schlingen, abgestützt mit 2 senkrechten Streben und an der Schwinge befestigt.
Problem ist der kleine Umfang des 12" Hinterrades, dazu noch eine Breite von 150mm. Da bleibt wohl nur selber einen Kotflügel bauen.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Gonzo Gonzales am So 25 März 2018, 10:54

Ich habe sowas auf der Site gesehen. Streben müsstest du nur noch selbst braten.
avatar
Gonzo Gonzales
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Zündapp ZA 40, Leike Chopper
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 08.02.18
Alter : 30
Ort : Lübeck

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am So 25 März 2018, 13:00

So sollte das aussehen:



avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Gonzo Gonzales am So 25 März 2018, 20:00

Da hab ich was für dich... https://img-webike-370429.c.cdn77.org/catalogue/images/37814/ha6504_1-ha6504.jpg
Ich hoffe du meintest mit dem Chromfarbenen, der zu weit nach oben steht, nicht den.
Ansonsten gäbe es da noch den blechernen Spritzschutz von der Simson Schwalbe. Ein bischen zurecht flexen und passt vielleicht. Kostete auf jeden Fall fast nix.
avatar
Gonzo Gonzales
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Zündapp ZA 40, Leike Chopper
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 08.02.18
Alter : 30
Ort : Lübeck

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am So 25 März 2018, 22:49

Oh ja, das Blechteil hatte ich auch schon auf dem Schirm. Gut gemacht, aber ein völlig anderes Design als das, welches ich haben möchte.
Das Ding steht fürchterlich nach oben, die Japsen stehen auf so etwas.
Angebaut schaut das so aus:



Ich möchte den Fender flach über dem Reifen haben, wie auf den Bildern weiter oben.
Er sollte auch möglichst keine Löcher haben, weil ich ein Rücklicht unter dem Fender befestigen möchte:



Mir bleibt wohl nur die Möglichkeit, einen Stahl-Fenderrohling mit passender Breite auf den Radius unseres Hinterrades zu biegen.

Diese Honda Jazz AC09 sieht wirklich gut aus (finde ich). Designerisch ist da alles im Einklang. Sattel, Lenker, Luftfilterkasten und der Auspuff gefallen mir auch sehr. Das kommt meiner Vorstellung ziemlich nahe, bis auf das aufgepflanzte Rücklicht mit dem Kennzeichen. Das finde ich etwas unelegant. An der AC09 gefällt mir auch, das die hinten serienmässig einen 4,00x12 auf der Felge hat. Sieht fetter aus. Die Reifengrösse gibt es in der EU offiziell gar nicht:



Zuletzt von Kradmelder am Mo 26 März 2018, 12:58 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Gonzo Gonzales am Mo 26 März 2018, 11:51

Puh, ja so nach oben stehend find ich jetzt auch nicht so ästhetisch. Wir fahren ja keine Enduro. Vielleicht findest du ja noch einen passenden Frontfender. Aber von der Breite wird es dann wohl immer noch nicht passen. Kommst ums Biegen und basteln und brechen wohl nicht drum rum.
avatar
Gonzo Gonzales
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Zündapp ZA 40, Leike Chopper
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 08.02.18
Alter : 30
Ort : Lübeck

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Kradmelder am Mo 26 März 2018, 12:42

Sehe ich auch so, werde ich auch so machen.

Nächster Punkt sind die Stoßdämpfer. Serie ist 230mm von Auge zu Auge. Das Heck muss deutlich runter.
180-190mm von Auge zu Auge wäre brauchbar. Nichts Gutes zu finden. Es gibt welche, aber billigste Bauart mit Friktionsdämpfung aus dem Mini Bike Bereich. Also ohne Dämpferöl. Im Mountainbike Bereich gibt es sehr gute Dämpfer, sind aber alles Zentralfederbeine und deshalb mit extrem starken Federn ausgerüstet. Fällt also auch flach.
Da bleibt wohl nur, bei den Originaldämpfern die Federn und Dämpferstangen zu kürzen.


Zuletzt von Kradmelder am Mo 26 März 2018, 14:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing Leike LK50Q-3

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 14 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten