Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von Andy-Duew am Di 24 Feb 2015, 11:24

1. Motor warmlaufen lassen

2. Moped auf den Hauptständer stellen

3. Öleinfüllstutzen/Ölmeßstab herausschrauben und zur Seite legen



4. Öl fang Behältnis unter das Moped stellen



5. Mit 17er Schlüssel die Ölablassschraube entfernen und das Öl
Mit dem Behältnis auffangen







6. Kickstarter mit 10er Schlüssel abbauen. Kupplungszug aushängen und
Zündungskabel entfernen





7. Mit Wagenheber Motor leicht anheben



8. Obere Motorbefestigung entfernen. Schraube vom Auspufftopf lockern





9. Motor weiter anheben bis man an die unterste Schraube mit
Einem 8er Steckschlüssel rankommt



10. Alle 8 Kupplungsdeckelschrauben entfernen.
ACHTUNG Schrauben sind unterschiedlich lang. Merken wo sie waren



11. Kupplungsdeckel abziehen. ACHTUNG auf kleine Feder mit Buchse.



12. Alte Deckeldichtung Rückstandslos entfernen

13. Ölsieb entnehmen mit Waschbenzin reinigen und wieder einstecken





14. Die 4 Kreuzschlitz Schrauben der Zentrifuge entfernen und Deckel
Abnehmen. ACHTUNG die Schrauben können sehr fest sitzen.
Schlagschrauber bereit halten.



15. Zentrifuge mit Fusselfreiem Tuch reinigen. Deckel wieder Befestigen



16. Kleine Feder mit Buchse in Position bringen



17. Kupplungsdeckel mit neuer Dichtung anbringen

18. Die 8 Schrauben über Kreuz mit Drehmomentschlüssel mit 10 Nm anziehen.



19. Kupplungszug einhängen. Kickstarterhebel und Zündkabel montieren.

20. Ölablassschraube mit neuem Kupferdichtring einschrauben. Nicht zu fest



21. Neues Öl mit Trichter einfüllen. Erst 700ml und danach in 50ml schritten
nachgießen. Gemessen wird bei aufgelegtem und nicht eingeschraubtem
Ölmeßstab.





22. Motor 2 bis 3 Minuten laufenlassen und Ölstand nachkontrollieren. Fertig



Will man nur einen normalen Ölwechsel machen dann langen die
Schritte 1 bis 5 und 20 bis 22


PS: Kupplungsdeckel Dichtung bekommt man einzeln bei:
www.daxtuning-berlin.de

Nur 4 Takt Motorrad Öl benutzen.
Z.B..: PROCYCLE Teilsynthetisch SAE 10W-40 von www.louis.de

Altöl bitte fachgerecht entsorgen.

Wie immer. Nachmachen auf eigene Gefahr.

Grüße Andy
avatar
Andy-Duew
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8b, Quad MXU 300r/ EX: Leike LK50-Q3, YM-50-GYS
Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 21.07.13
Ort : Vorder Pfalz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von asse am Di 24 Feb 2015, 13:26

Top ! Danke.
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von wavelow am Di 24 Feb 2015, 20:18

Cool. Perfekt erklärt! Very Happy Very Happy
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2504
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von andreas.falk.100 am Fr 03 Apr 2015, 08:25

Wo bekommt man denn eine neue Dichtung für den Kupplungsdeckel her ??? Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von Andy-Duew am Fr 03 Apr 2015, 08:45

Hallo

Kupplungsdeckeldichtung bekommst du bei:

DaxTuning
http://www.daxtuning-berlin.de/

Gruß Andy
avatar
Andy-Duew
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8b, Quad MXU 300r/ EX: Leike LK50-Q3, YM-50-GYS
Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 21.07.13
Ort : Vorder Pfalz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von andreas.falk.100 am Fr 03 Apr 2015, 09:31

Hallo Andy - vielen Dank für den Tipp. Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von SHAU am Fr 03 Apr 2015, 12:28

Hallo,
,sehr schöne Anleitung zum Thema Ölwechsel und tolle Bilder Very Happy !! Für ALLE fragen rund um das Öl...

Welches Öl für Dax, Monkey und die chinesischen Nachbauten?
Welches Öl soll ich nehmen?
Ist das Öl XYZ für meinen Motor geeignet?
Wieviel Öl kommt in meinen Motor?
Ich habe zwar die Ölablass-Schraube gefunden, aber wo lasse ich das Getriebeöl ab?  
Ist eine Ölablasschraube mit Magnet sinvoll oder nicht?
Brauche ich ein Ölthermometer?
ect.pp

....empfehle ich euch mal hier einen Blick rein zu werfen. Dort ist wirklich ALLES plausibel und fachmännisch beschrieben...so das es auch ein Rookie sehr gut verstehen kann!

>>>   http://www.small-wheels.de/oil_faq.htm   <<<

...seitdem ich das alles weiß, nehme ich nur noch genau das ÖL was ich dem Handbuch meiner Leike vom Hersteller empfohlen wird!  

Gruß shau
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von Alpina am Fr 03 Apr 2015, 20:33

SHAU schrieb:

...seitdem ich das alles weiß, nehme ich nur noch genau das ÖL was ich dem Handbuch meiner Leike vom Hersteller empfohlen wird!  

Gruß shau


Warum???
Ein 15-w40 ist zwar ausreichend,....aber zb. ein 10-w 40 Motorrad-Oel ist um einiges Vorteilhafter,.....kommt bei kälteren Tagen schneller in den Zylinder/ und an die Kurbelwelle!!!!,.....weil es ist dünner!!!


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von SHAU am Sa 04 Apr 2015, 01:23

Na weil...
wie du schon geschrieben hast 15w-40 ausreichend ist und ich bei kälteren Tagen mich erst ganicht auf Auf die Chopper setzte!

Winteröle erhalten nach der SAE eine der Viskositätsklassen 0W (sehr dünnflüssig), 5W, 10W, 15W, 20W oder 25W, wobei das „W“ für „Wintereignung“ steht. Als Zahlenwert wird die Tieftemperatur-Pump-Viskosität bei einer bestimmten Temperatur nach folgendem Schema verschlüsselt:
Motoröl Tiefsttemperatur, bei der das Öl unter festgelegten Bedingungen (SAE J 300) noch pumpbar ist.
SAE 0W −40 °C
SAE 5W −35 °C
SAE 10W −30 °C
SAE 15W −25 °C
SAE 20W −20 °C
SAE 25W −15 °C

Bei der Benennung von Mehrbereichsölen wird immer zuerst die geringste Viskosität (Niedrigtemperatur-Viskosität) genannt und dann, nach einem Bindestrich (der als „bis“ verstanden werden soll, aber in der Regel nicht mit ausgesprochen wird), die höchste Viskosität (Hochtemperatur-Viskosität). Diese Öle müssen die Anforderungen der SAE J300 beider Viskositätsklassen erfüllen. Beispiele:

Mehrbereichsöl Niedrigtemperatur-Viskosität Hochtemperatur-Viskosität
SAE 0W-40/             SAE 0W                            SAE 40
SAE 5W-40/             SAE 5W                            SAE 40
SAE 10W-40/           SAE 10W                           SAE 40
SAE 10W-60/           SAE 10W                           SAE 60
SAE 20W-60/           SAE 20W                           SAE 60
SAE 15W-40/           SAE 15W                           SAE 40
SAE 20W-50/           SAE 20W                           SAE 50

(Quelle Wikipedia)Also reichen 15W- (egal ob 20,30,40,50 oder60) bis -25 Grad aus... und wenn es unter 10 Grad ist fahre ich eh nicht mit dem 2 Rad durch die Gegend (ist mir zu kalt:). Ich hatte vorher auch 10w-40 drinne. Leider teilsynthetisches, weil ich es nicht besser wußte. Jetzt habe ich 15w-40 mineralisches und bin damit genauso zufrieden..beim fahren merkt man da sowieso keinen unterschied. Wichtig waren für mich auch eher die API Spezifikation SE(bzw.SG) und SD die laut Bedienungsanleitung/Handbuch der Leike empfohlen werden!
API-SD Motoröl für schwere Betriebsbedingungen bei Otto-Motoren (von 1968 bis 1971)
API-SE Motoröl für sehr hohe Anforderungen bei Otto-Motoren (von 1971 bis 1979)

Gruß shau
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anleitung Ölwechsel an einer YM50-8B Schritt für Schritt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten