Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Nach unten

Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von andreas.falk.100 am Do 16 Apr 2015, 21:00

Bei mir steht der erste Ölwechsel und Ölsiebreinigung an. Muß ich schon jetzt die Kupplungsdeckeldichtung erneuern, oder reicht es auch erst bei ca 1000 km ??? Ich denke mal der Dichtring an der Ölablass- Schraube sollte bei jedem Ölwechsel ausgetauscht werden. Wie macht ihr das ??? Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von hendrik.siebel.3 am Do 16 Apr 2015, 21:19

Solang die Dichtungen heile bleiben kann mann diese weiter benutzen.
Dichtring an der Ölablasschraube da war bei mir einer.
Habe selbst keinen Dichtring an der Ablasschraube, Dichtungen selten gewechselt und mein Motor ist Trocken.
Und der neue Motor da habe ich die letzen 4000 km garnicht geöffnet.
Bisher keine Problem. Sogar 200 km am Stück durch die Eifel.
avatar
hendrik.siebel.3
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 13.05.13
Alter : 31
Ort : Hilden - NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von andreas.falk.100 am Do 16 Apr 2015, 21:48

Hallo Hendrik. Habe mir sicherheitshalber mal eine Kupplungsdeckeldichtung bestellt. Die werde ich dann aber erst einsetzen, wenn die alte Dichtung offensichtlich kaputt ist. Das Ölsieb werde ich zumindest die ersten 3 Ölwechsel reinigen, da der Abrieb doch erheblich sein kann. Nach 1000 Km wird das vermutlich nicht mehr zwingend notwendig sein. Eine magnetische Ölablass- Schraube mit Dichtung habe ich mir auch bestellt. Kaum zu glauben, das dein Motor trocken ist, obwohl du gar keine Dichtung verwendest. Ich denke mal, ich werde sie bei jedem 2 ten Wechsel austauschen. Sicher ist sicher. Keine Lust auf Ölflecken auf meinem Tiefgaragenstellplatz. Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von hendrik.siebel.3 am Fr 17 Apr 2015, 15:37

Muss mich korregieren an der Ölablassschraube ist doch ein Dichtring. Sah nur so aus als wenn es zu der Schraube gehörte.
avatar
hendrik.siebel.3
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 13.05.13
Alter : 31
Ort : Hilden - NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von asse am Fr 17 Apr 2015, 19:29

Lass uns mal wissen ... ggf. mit Bild ... was/wieviel sich im Sieb nach wieviel km befand.

Den Dichtring kannst Du weiter verwenden, wenn noch okay. Kostet aber auch nicht die WElt.

So long ...
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von andreas.falk.100 am Sa 18 Apr 2015, 20:09

Hallo Asse - das ist eine gute Idee mit dem Foto. Kann aber noch ein paar Tage dauern. Das 4 Takt - Motorradöl auf mineralischer Basis mußte ich heute erst bei meiner Tankstelle bestellen. Die meinten das benutzt heute kaum noch jemand. Die meisten Biker nehmen wohl teilsynthetisches Öl. Für unsere Kupplung ist mineralisches Öl aber besser !!! Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von asse am So 19 Apr 2015, 22:51

Super. Kein Stress.
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von andreas.falk.100 am Fr 24 Apr 2015, 21:17

So habe heute nach 330 Kilometern den ersten Ölwechsel gemacht und das Ölsieb gereinigt. der Abrieb im Sieb war recht bescheiden. Hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Bin ernsthaft am Überlegen, ob ich es das nächste Mal erst ab 1000 Km reinige. Werde versuchen ein Foto hochzuladen. Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von Kradmelder am Sa 25 Apr 2015, 02:01

Beim Klabautermann!
Das sieht ja aus, als würden da tote Fliegen, Haare und Gras auf dem Filtersieb kleben! Very Happy
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von asse am So 26 Apr 2015, 17:10

Danke für die Aufnahme. Der Abrieb schaut seltsam aus ... aber hält sich ... für Chinamotoren ... doch noch in Grenzen ...
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 591
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsdeckeldichtung erneuern beim Ölwechsel ???

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten