Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von KarlKompott am So 24 Mai 2015, 22:43

Wavelow, gibs zu - du hast deine Glaskugel befragt! Oder hast du das aus dem Kaffeesatz gelesen? Laughing Wink Sieht nämlich so aus, als würdest du Recht haben!
Ich habe die Frisco 50cc heute in einem Salzburger Shop gesehen ... der Preis dort 5.395 Teuronen ... mir sind vor Schreck fast meine bayrischen Lederhosen gerissen! Wink

KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Mattes am Mo 25 Mai 2015, 11:45

Die Frisco 50ccm kostet laut Preisliste 4.490,00 Euro inkl. 19% Mwst zzgl. Fracht 149,00 Euro. Preis gilt für Deutschland.

Wie der Händler in Salzburg auf seinen Preis kommt weiß ich nicht, liegt wohl am anderen Steuersatz.


Gruß Mattes Very Happy
avatar
Mattes
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 127 und demnächst : WK 650i
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.04.15
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen http://www.opel-lammel.de

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von KarlKompott am Mo 25 Mai 2015, 12:19

Vielleicht habe ich mich verguckt? Finde zur Zeit meine Brille nicht.  confused



Zuletzt von KarlKompott am Mo 25 Mai 2015, 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Mattes am Mo 25 Mai 2015, 12:46

Jo, in Österreich kommt ja noch die Nova Steuer oben drauf, dass erklärt den Mehrpreis. Shocked
avatar
Mattes
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 127 und demnächst : WK 650i
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.04.15
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen http://www.opel-lammel.de

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von wavelow am Di 26 Mai 2015, 07:03

Das sind Preise was Leute?

Völlig undiskutabel. Da kann man ja Führerschein für machen und sich noch ein neues Moped von z.B. Mash gönnen für den Kurs. Oder eine neue 500er Honda gibts da auch für.
Aber anscheinend gibts ein paar Freaks die das hinlegen, sonst gäbe es sie ja nicht auf dem Markt.

Apropos Mash: Mal an den netten Händler Mattes: Die solltet ihr euch auch mal anschauen, die Mash Geschichten. Sitzen in Belgien und haben schicke Bikes im Angebot.

Und Karl: Nee keine Glaskugel, so ungefähr geahnt durch die Preise der bisherigen Pag Maschinen.




avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Hanisch am Di 26 Mai 2015, 08:51

Ja.. also ich find die preislich auch recht indiskutabel.. (zumal mir das Design nicht sooo zusagt)
...allerdings zeigt die Preisgestaltung ja durchaus, dass der Markt ein gewisses Potential hat.
avatar
Hanisch
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Leike LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 08.04.14
Alter : 39
Ort : Schwetzingen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Mattes am Di 26 Mai 2015, 09:26

Der Preis für die Fuffi ist schon extrem Grenzwertig da muss ich zustimmen, allerdings gibt es ja eine gewisse Qualität und dieses extrem geniale Design.

Wenn man jedoch sieht das die 125er nur 100 Euro mehr kostet, ist das schon ein wenig merkwürdig. Die Preise für die großen Pag Maschinen sind dagegen echt super günstig. Ich würde behaupten das die Fuffi´s wirklich nur für Sammler interessant sind, alle anderen werden wohl vom Preis abgeschreckt, wirklich schade drum denn das Potential ist wirklich sehr groß.

Die MASH Motorräder habe ich auf der Intermot 2014 gesehen und finde die recht gut, ich werde den Markt aber noch beobachten und später entscheiden ob ich die MASH mit aufnehmen soll. Erstmal werde ich mich auf die JUNAK´s konzentrieren denn die sind wirklich gut bei uns angelaufen, habe schon einige Fuffis und 125er verkauft, die Kunden sind bisher sehr zufrieden, was will man mehr ? Very Happy Very Happy Very Happy

MASH hat wirklich sehr gute Preise für Ihre Maschinen, speziell die 125er Modelle finde ich super und die Scrambler sieht meiner Meinung nach wirklich toll aus. Aber wie gesagt: Abwarten und Tee, oder besser Bier trinken.... Cool

Gruß Mattes
avatar
Mattes
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 127 und demnächst : WK 650i
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.04.15
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen http://www.opel-lammel.de

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von wavelow am Mi 27 Mai 2015, 07:38

Abwarten und Tee, oder besser Bier trinken...

So ist es. Nichts überstürzen! Finde es ja schon toll, dass Du es mit Junak wagst. Steckt ja auch ein einigermassen brauchbarer Vertrieb hinter. Man muss nicht direkt mit Chinesen verhandeln usw. Bei Mash wird es ähnlich laufen: Die komplizierten Verhandlungen übernimmt jemand anders, auch den Chinesen auf die Finger klopfen wenn die Qualität nicht stimmt muss so nicht der einzelne Händler machen sondern Junak oder Mash seine Leute. Nur so kann die Sache auch funktionieren.

Diese Marken ermöglichen jedermann preisgünstig ins Motorradhobby einzusteigen. Ich finde das gut. Denn die traditionellen Hersteller sind mittlerweile so teuer geworden, dass es kein Wunder ist, dass viele sich sagen: Och nee, lass mal...
Und zum Spaß haben muss man keine 700er oder 1000er fahren. Auch diese Erkenntnis setzt sich langsam aber sicher auch in Deutschland durch, wenn auch sehr träge. Die Franzosen, Italiener und Spanier sind hier eh anders gestrickt und lieben ihre kleinen Mopeds und Roller. Anders käme man ja auch gar nicht mehr durch Städte wie Paris durch.

Und wo jetzt schon die Deutsche Bahn ihre Hochgeschwindigkeitszüge aus China ordern will... kann es ja nicht mehr nur noch Müll sein der von dort kommt.

Wo ich dich als Junak Händler grad dran habe:
Hast du auch den Maxiroller Jet-Max im Angebot? Ich finde den nicht schlecht hat aber gegenüber dem Daelim S300 einen Nachteil: Er ist trotz 250cc Maschine nur mit 105 km/h angegeben. Der Daelim (auch 250cc) rennt über 130 km/h. Daelim hat Einspritzanlage und 24 PS. Der Jet-Max laut Angaben nur 20 PS. Wahrscheinlich kein Einspritzer?!
Leider findet man kaum gescheite Infos über den Jet-Max. Er wäre dann auch im Vergleich zum Daelim S300 zu teuer wenn er wesentlich weniger Leistung bringt. Vielleicht kannst du da mal mit Infos aushelfen?!
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2493
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Mattes am Mi 27 Mai 2015, 08:53

Moin wavelow,

der Jetmax ist ein Modell von CFMoto und hat auch einen "Einspritzmotor". CFMoto verbaut in die verfügbaren Modelle keine eigenentwickelten Einspritzanlagen, sondern nutzt bereits vorhandene vom Markt, z.B. von Ducati Delphi oder Mikuni etc.... So das Du keine Angst vor Experimenten haben musst.

Der Großroller bietet, wie Du schon angemerkt hast, einen Motor mit 250 ccm und 20 PS, dies sollte ausreichen um die Fuhre die 200 KG wiegt ordentlich zu beschleunigen. Zwar gewinnst Du damit keine Beschleunigungsrennen, kannst aber sicher sein auch nicht der langsamste zu sein. Der Motor hat eine Wasserkühlung mit Kühlgebläse, das auch im Stau dafür sorge trägt dass der Motor nicht zu heiß läuft. Der Motor ist ganz klar auf lange Haltbarkeit ausgelegt und wirkt so im direkten Vergleich mit der Konkurrenz nicht ganz so agil.

Der Jetmax bietet ein großes Stauvolumen um diesen zu bepacken, leider aber nur eine maximale Zuladung von 150 Kilogramm, er hat hydraulisch betätigte Bremsen mit Bremsscheiben vorne und hinten.

Die Ausleuchtung der Straße durch den sehr großen Scheinwerfer ist hervorragend und sorgt so für ein großes Sicherheitsplus, ein ABS gibt es noch nicht, wobei J.Juan (der Bremsenhersteller) allerdings an einem solchen System arbeitet.

Die Angabe der Höchstgeschwindigkeit von 105 KM/h sollte als minimum Wert verstanden werden, der Maxiroller läuft normalerweise mindestens 115 KM/h schnell.

Nur soviel: Der Jetmax ist sehr gut ausgestattet und bringt wie alle JUNAK Modelle eine hohe Qualität mit, dies sieht man dem Jetmax auch direkt an. Leider habe ich keinen dieser Großroller in der Ausstellung stehen, kann aber so einen Maxiroller selbstverständlich auch bestellen und verkaufen.

Leider habe ich auch nicht mehr Informationen zu diesem schicken Modell auf Lager.

Gruß Mattes Wink
avatar
Mattes
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 127 und demnächst : WK 650i
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.04.15
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen http://www.opel-lammel.de

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Junak61 am Do 18 Jun 2015, 23:46

Hallo Mattes,

ist die Ferro 900 eigentlich auch eine "echte" Junak? Sie ist deutlich günstiger als die anderen Modelle, sieht anders aus und hat nicht mal einen Junak-Aufkleber. Sieht aber echt 80s' aus Smile

VG
Junak61
avatar
Junak61
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 25.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Mattes am Fr 19 Jun 2015, 00:11

Moin,

jo es ist eine Junak Ferro, so echt wie jede andere Junak.

Gebaut in China und umgebaut in Polen, es gibt nicht nur einen Hersteller der Junak Mopeds, deshalb auch bei der Ferro das achziger Jahre Design, welches übrigens total cool ist. Erinnert mich an meine eigene Jugend wo es noch Hercules, Kreidler, Zündapp und co. gab.... man waren das noch Zeiten.

Very Happy Very Happy Very Happy

Gruß Mattes
avatar
Mattes
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 127 und demnächst : WK 650i
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.04.15
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen http://www.opel-lammel.de

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Mattes am Mi 18 Nov 2015, 19:46

Update:

Ich habe einen Jet Max 250i als gebrauchtes Fahrzeug bei mir im Laden, in silber. Das Eigengewicht beträgt tatsächlich 150 Kilo, Zuladung 200 Kilo. Der Apparat läuft locker 130 Km/h und mehr. Ein wirklich tolles Gerät.....

Hier der Link zum Sofaroller:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/junak-jet-max-250i,-motorroller,-grossraumroller,-kraftroller/386221929-305-2038
avatar
Mattes
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 127 und demnächst : WK 650i
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.04.15
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen http://www.opel-lammel.de

Nach oben Nach unten

Re: Ein neuer Junak Händler stellt sich vor

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten