Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am So 02 Aug 2015, 22:56

Super !!! Vielen, vielen Dank Alpina - die Dichtung passt. Habe es gerade ausgemessen und gleich bestellt. Mittwoch sollte sie bei mir ankommen. Damit ist mein Urlaub nächste Woche gerettet. Dann kann ich doch noch mit meiner Süssen durch die Gegend cruisen. Mir fällt ein riesengroßer Stein vom Herzen. Nochmals vielen Dank und schöne Grüße Andreas

andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Eleske am Mo 03 Aug 2015, 11:08

A-rad.de und best-roller.de sind meiner Erfahrung nach ganz dicke kumpels.
Also hätte ich mich da persönlich nicht drauf eingelassen.
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Alpina am Mo 03 Aug 2015, 15:38

andreas.falk.100 schrieb:Super !!! Vielen, vielen Dank Alpina - die Dichtung passt. Habe es gerade ausgemessen und gleich bestellt.........



Na dann viel Gelingen,....beim Einbau des Zylinders/Kopf!!!,....und schön auf die Steuerzeiten achten!!!!,... Wink


Alpina

Ps: Die Daten sollten wir uns Merken!!!,...für andere User mit ´´fetten´´ Motoren!!!,... Very Happy
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 03.04.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am Sa 08 Aug 2015, 08:56

So - die neue Zylinderkopfdichtung ist drin. Motor hört sich nun wieder normal an. Allerdings klappert da doch was im Auspuff im Bereich der Verjüngung. Aber nur wenn der Motor warm ist. Im ausgebauten Zustand hat da nichts geklappert. Habe die Sorge das es doch am Auspuff liegt das die Kopfdichtung kaputtgegangen ist und das sich der ganze Schlamassel wiederholen wird. Habe leider auch keine 160€ für einen neuen Auspuff übrig. Hat schon mal jemand von euch einen Auspuff repariert??? Habe da mal was im Forum gelesen von 2 Löcher bohren und Silberzinn reinlaufen lassen. Habe aber die Sorge das dadurch der Auspuff erst recht verstopft !!!! Andere Möglichkeit wie Kradmelder das gemacht hat: Aufflexen, alles rausnehmen und neues Prellblech einsetzen. Aber woher bekommt man so ein Prellblech her und was ist mit dem Kat? Der muß doch auch dann irgendwie befestigt werden. O Mann - morgen kommt meine Süsse und das Moped ist immer noch nicht fit. Ein Elend !!!! Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am Sa 08 Aug 2015, 11:06

Shit - gerade eine Probefahrt gemacht. Alles beim alten. Hat nichts gebracht der Austausch der Zylinderkopfdichtung. Es klappert überall beim Fahren und der Motor bringt keine Leistung !!! Ein Elend. Dann werden wir wohl doch den ganzen Motor auseinander nehmen müssen. Macht echt keinen Spaß mehr. Bin kurz davor einen Motorradführerschein zu machen und mir eine gebrauchte Harley zu kaufen. Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Eleske am Sa 08 Aug 2015, 11:23

Ich würde statt einer Harley dann eher etwas asiatisches Empfehlen^^"

Seltsam des es nur klappert, wenn der Motor warm ist.
Vllt kann das ja mit verstärkten Motorvibrationen zusammenhängen? Oder irgendwo ist eine Dämpfung nicht ganz in Ordnung?

Ist denn der Vergaser richtig eingestellt?
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von SHAU am Sa 08 Aug 2015, 11:34

Ich verstehe das auch nicht so recht. Erst schreibst du das du keine 160,- für einen neuen Auspuff hast, und denn schreibst du das du einen Motorrad Führerschein machen willst und eine Harley kaufen möchtest......also irgendwie passt da was nicht! Laughing

Einen passenden Auspuff bekommt man auch wesentlich günstiger! Hast du denn überhaupt schon nachgesehen ob der Auspuff für den Leistungabfall verantwortlich ist?? Wenn ja muss ja auch nicht zwingend ein Prellblech oder Kat rein...zur not flext du ihn auf und räumst ihn komplett leer, den DB-killer kann man ja drinne lassen. Und nur mal so nebenbei, wenn alles nix bringt.....neue Motoren bekommt man doch total günstig für unsere Bikes Smile

Ich drücke auf jeden Fall dolle die Daumen.....auf das deine Chopper bald wieder rund läuft!!

LG
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am Sa 08 Aug 2015, 12:06

Das mit der Harley wäre auch nur eine Kamikatze- Notlösung. Da müßte ich dann schon einen Kredit aufnehmen. Was aber nicht einfach ist da ich in der Schufa stehe. Die einzigsten preiswerten Auspuffe für 70€ von der Monkey sind mir ehrlich gesagt zu kurz. Der einzigste mit Originallänge ist der von der Kinroad und der kostet 170€. Dazu noch einen neuen Motor für 270€. Sind fast 500€. Ist echt zum Knochenkotzen !!!! Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von SHAU am Sa 08 Aug 2015, 16:28

Hier gibts auch Auspüffe....

http://www.china-parts.co.uk/acatalog/HLD.html

http://www.chinesemotorcyclepartsonline.co.uk/search.php?partname=xt50q&#results


oder einfach mal bei den Händler anfragen... a-rad.de oder

http://andys-funworld.npage.de/chopper.html

Aber vorher würde ich erst einmal schauen woran es liegt...ist es wirklich nur der Auspuff?
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Eleske am Sa 08 Aug 2015, 17:39

Müsste man das mit dem Auspuff nicht herausfinden, wenn man ohne den mal eine Runde dreht?

Ich mein, ja, ist sehr laut, und nicht erlaubt, aber man muss es ja nich grad Sonntag Mittag probieren^^"

Andernsfalls gibt es auch noch die Möglichkeit, sollte es der Auspuff sein, die Sache so zu handhaben wie ich damals.

Ich hatte mir für 30€ einen schönen gekauft. Da ne Nummer drauf zu bringen ist zur Not zwar verboten, aber weniger ein Problem.

Dann hat ich den Alten auspuff abgesägt, in der Länge, das ich den neuen dicht ans Rohr anbringen und mit der Halterung am Originalschraubloch festmachen konnte.

Auspuffkit und Auspuffband drüber, damit schön aufgeräumt aussieht und fertig.
Weniger als 45€ bezahlt und war (Trockenzeit ausgenommen) in ner Stunde erledigt.

Um alles trocknen zulassen, muss man dann nur noch ca ne Stunde (bei dem Wetter wohl weniger) mit mittleren Drehzahlen herumfahren und fertsch is der Lack... äh, der Auspuff
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am So 09 Aug 2015, 20:55

So wieder ein kleines Stückchen weiter gekommen. Motor zerlegt. Kolben und Kolbenringe ok. Dafür ist beim Ausbau des Motors die hintere Dichtung eingerissen. Zum Glück war die aber dabei als ich die Zylinderkopfdichtung kaufte. War echt mühselig die Papierdichtung mit einem Spachtel runterzukratzen !!! Wie man allerdings an die Ventile bzw Ventilschaftsdichtungen rankommen soll ist mir ein Rätsel. Morgen werden wir die Ventile einstellen. Das wars dann mit der Motorinspektion. Mein Schwager nimmt den Auspuff mit zur Arbeit, brennt ihn aus. Wenn drinnen was klappert flext er ihn auf und schmeißt die lose *** weg. Wenn das Moped dann nicht läuft bin ich mit meinem Latein am Ende. Allerdings konnten wir heute ein Klappergeräusch lokalisieren: Der Hebel für die Gangschaltung ist total lose und kurz vor dem Abfallen. Die hintere Mutter kann man drehen bis man schwarz wird. Die zieht nichts fest. Eben chinesische Wertarbeit !!!  Schöne Grüße Andreas  Hallo Eleske das hatte ich doch schon ausprobiert. Ob mit oder ohne Auspuff. Der Leistungsabfall bleibt derselbe.
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Kradmelder am So 09 Aug 2015, 21:38

Über das krasse Auspuffgeräusch, was die Ursache ist und wie man das Geräusch dauerhaft eliminiert, habe ich schon einmal ausführlich berichtet.

Scroll doch mal meinen bekannten Thread durch, vielleicht kann das hilfreich für dich sein.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am So 09 Aug 2015, 21:51

Hallo Kradmelder - Wo hast du denn die Prallbleche herbekommen, die du eingelötet hast ??? Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von SHAU am Mo 10 Aug 2015, 00:27

andreas.falk.100 schrieb: Wie man allerdings an die Ventile bzw Ventilschaftsdichtungen rankommen soll ist mir ein Rätsel.


Hier ist alles ausführlich und verständlich+Bilder über die Ventile beschrieben....

http://de.dax.wikia.com/wiki/Ventile
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Alpina am Mo 10 Aug 2015, 00:54

Wollte gerade etwas zu schreiben,....aber User SHAU hat einen schönen Link gepostet!!!,.... cheers

Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 03.04.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am Mo 10 Aug 2015, 06:13

Vielen, vielen Dank SHAU. Das wird uns weiterhelfen !!!! Schöne Grüße Andreas
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Kradmelder am Mo 10 Aug 2015, 08:46

andreas.falk.100 schrieb:Hallo Kradmelder - Wo hast du denn die Prallbleche herbekommen, die du eingelötet hast ??? Schöne Grüße Andreas

Das sind Rohrmanschetten aus dem Klempnerbereich. Bekommst du im Baumarkt.

Zitat zu dem Auspuffgeräusch:

"Aaaaaaalso, nochmal zum ohrenbetäubenden Klirren im Auspuff.

Ich bin mal ein wenig durch die Threads hier im Forum gerutscht und habe festgestellt, das dieses irre Klirrgeräusch aus dem Auspuff kein Einzelfall bei mir ist. Das Problem haben so einige User hier im Forum schon gehabt - oder haben es noch immer.
Ich habe den betreffenden Auspuff abgebaut und an verschiedenen Stellen kräftig mit der Faust dagegen gehauen. Das Klirren war kurz zu hören.
Auf die Weise habe ich festgestellt, das dieses nervensägende und extrem laute Geräusch im Krümmer entsteht.
Der Krümmer ist Doppelwandig gebaut, um die Temperatur der Abgase nicht durch den Fahrtwind am äusseren Krümmerrohr abzukühlen. Der Katalysator, welcher im vorderen konischen Teil des Auspufftop sitzt, braucht eine hohe Abgastemperatur um seinen Zweck zu erfüllen. Wir haben also ein thermoisoliertes Krümmerrohr.
Bei so einer Konstruktion ist eine präzise Herstellung unbedingt notwendig, damit der Abstand zwischen den beiden Rohren überall gleich ist.
Wenn das Teil unpräzise gefertigt wird, dann gibt es Stellen mit grossem und minimalem Abstand der Rohrwandungen zueinander.
Die Folge davon ist, das bei bestimmten Motordrehzahlen die zwei Rohre in starke Schwingungen (Vibration) geraten und sich dabei die Wandungen an bestimmten Stellen berühren - oder besser gesagt, aufeinander einhämmern.
Das macht einen ohrenbetäubenden Lärm, welcher deutlich das eigentliche Auspuffgeräusch und den normalen Schallpegel des intakten Mopeds übertönt.
Hinzu kommt dabei, das die Auspuffanlage aus Edelstahl hergestellt ist. Eigentlich ja eine tolle Sache. Aber der Edelstahl verursacht durch seine grössere Härte gegenüber normalem Stahl, einen besonders hellen und dadurch nervtötenden Klang.

Nun wie kann man das Problem dauerhaft lösen.

Auseinanderbauen ist nicht. Dabei wird der Auspuff insgesamt zerstört.
Reparieren und gleichzeitig verbessern geht aber schon. Ich habe dafür jeweils 15cm vor dem Krümmerflansch und vor dem Katalysator ein 10mm Loch durch das Aussenrohr des Krümmers gebohrt. Selbstverständlich sitzen die beiden Löcher an der Unterseite, etwas zur Mittellinie des Moped versetzt. So sind die Stellen später völlig unsichtbar.
Dann habe ich das Innenrohr durch die Löcher erhitzt und dort etwas Flussmittel und Silberlot aufgebracht. Auf die Silberlotfläche habe ich jeweils eine passende Edelstahlmutter gelegt und diese zuerst mit dem Innenrohr und dann auch mit dem Aussenrohr des Kümmers verlötet und so die Löcher wieder verschlossen.
Erhabenes Lotgut habe ich anschliessend der Krümmerrohroberfläche angeglichen, fein beschliffen und zuletzt hochglanzpoliert. Die Reparaturstellen sind dadurch so gut wie unsichtbar.
Der Effekt des ganzen Aufwand ist, das nun das innere Rohr starr fixiert ist und nicht mehr schwingen kann.
Keine Schwingungen - keine Klirrgeräusche mehr.
Das Ganze würde natürlich auch mit einem WIG Schweissgerät funzen, so ein Teil habe ich aber nicht.

Der Test nach der Aktion belohnte die ganze Aktion. Der Auspuff ist nun absolut still und nur die Abgasgeräusche sind zu hören, wie es sein soll."
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von andreas.falk.100 am Sa 15 Aug 2015, 20:37

So geschafft !!!! Nachdem wir den Auspuff ausgebrannt und die Kompression gemessen haben waren wir mit unserem Latein am Ende. Heute noch mal den Vergaser abgecheckt. Schien alles ok zu sein. Dann dachte ich nochmal an Kradmelders Worte, das das Motorgeräusch auch mit zuwenig Luftzufuhr zu tun haben könnte. Also: Luftschlauch vom Vergaser abgenommen und Maschine gestartet. Siehe da - der Chopper läuft wie in alten Zeiten. Nichts mehr mit Leistungsverlust. Also : Luftfilter aufgeschraubt. Alles okay. Der Gummi zum Vergaser schien einen kleinen Knick zu haben. Bis wir bemerkten, das von dem Luftfilter hinten noch ein Schlauch unter die Sitzbank verschwand. Als wir den genauer untersuchten stellten wir fest, das er ganz verbogen und zusammengedrückt war. Das schien der Übeltäter zu sein. Na klar - wenn der Motor nicht genügend Luft bekommt bringt er auch keine Leistung !!! Diesen vermurksten Schlauch haben wir beim Zusammenbau des Luftfilters einfach weggelassen.  Leider ist meine Freundin schon wieder abgereist , aber immerhin kann ich bei schönem Wetter wieder in den Biergarten fahren. Yippiiieeeh !!! schöne Grüße Andreas    


Zuletzt von andreas.falk.100 am Sa 15 Aug 2015, 21:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
andreas.falk.100
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Leike LK 110 Q- 07
Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 19.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Kradmelder am Sa 15 Aug 2015, 21:23

Hey super, das freut mich für Dich!
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von SHAU am So 16 Aug 2015, 00:37

Ist doch geil das jetzt alles wieder rund läuft! Und manchmal sind es ganz banale einfache Dinge....Super!! cheers
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Leike pfeift auf dem letzten Loch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten