Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Daxtuning am Do 28 März 2013, 14:40

Bei zwei Motoren kann ich dir Vergaser und Saugrohre nach Wunsch gratis mitsenden. Cool

Daxtuning
Händler
Händler

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 08.02.12

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von icke am Sa 30 März 2013, 14:39

ich schau mal ob ich noch investiere.aber danke fuer dein angebot. happy eastern

icke
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS x 2
Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 13.02.13
Alter : 51
Ort : Henstedt-Ulzburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Tobias Rieper am Di 30 Apr 2013, 13:29

Hat hier Jemand das Angebot von Barry wahrgenommen und einen der Motoren gekauft? Sind die wirklich Plug & Play?
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Daxtuning am Di 30 Apr 2013, 13:39

Viele Leute haben diesen Motor schon gekauft und eingebaut,
habe auch schon einige hier zusammen mit den Kunden in der Werkstatt umgebaut.

Eine leichtere Tuning Methode ist mir schlichtweg nicht bekannt.

Da ja bei mir generell ein Rückgaberrecht besteht habe ich ja auch ein besonderes Interesse daran, das alles besonders leicht einzubauen geht.

Zusätzlich biete ich neben dem Support hier im Forum auch telefonische Unterstützung, wenn jemand Hilfe beim Umbau mit bei uns bezogenen Teilen benötigt.
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 46
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von icke am Di 30 Apr 2013, 18:51

Moin,
Ich kann Barrys Aussage hier nur bestätigen. Er hat immer ein offenes Ohr für Fragen zur Problembewältigung.
Ich habe alle Tuningteile bei Ihm gekauft und bei Fragen stand er immer telefonisch zur Verfügung.

icke
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM50-GYS x 2
Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 13.02.13
Alter : 51
Ort : Henstedt-Ulzburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Tobias Rieper am Di 30 Apr 2013, 19:59

Es geht mir halt darum, dass die 125er Motoren ja normal ein paar andere Komponenten brauchen/haben.

- Ich habe halt die 5 Polige CDI (MADASS 125 hat 4 Polig)
- Lichtmaschine weicht auch teils ab
- Anschluss des E-Starters
- Ganganzeige

Dann das Mechanische
- Vergaser reicht wohl der 19er Keihin nicht mehr
- Luftfilter passend zum Vergaser
- Auspuff (ist schon in arbeit)

Also wenn de Kabelanschlüsse passen, muss immer noch der Rest passen und das muss zugekauft werden. Und da ist halt die Frage, was kostet das dann noch. Der Shop ist mir teils zu unübersichtlich...

Ich habe Barry auch schon als sehr fähigen Ansprechpartner erlebt. Was meist sehr gut läuft, aber teils dann doch in einem Fehlkauf endet. (Da möchte ich jetzt nicht näher drauf eingehen)

So und ich möcht nochmal fragen, hat hier schon einer den 125er Motor von Barry gekauft und verbaut?
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Silent Blood am Di 30 Apr 2013, 22:02

Bezüglich der Getriebeübersetzung sollte man aber wirklich mal die Kirche im Dorf lassen. So weit gespreizt sind die Gänge nicht, als dass das für den Motor ein Problem wäre. Die Relation vom 1. zum höchsten Gang beträgt 3.0 (der größte Gang ist also 3 Mal länger), das ist absolut nicht übertrieben. Abgesehen davon nutzt man mit einer zu geringen Spreizung vom kleinsten zum größten Gang das Potential des Getriebes nicht aus (entweder ist dann der kleinste Gang zu lang oder der größte zu kurz).

Min Kymco Nexxon 50 mit dem gleichen Motor ist so übersetzt:

1. Gang 13.285
2. Gang 6.925
3. Gang 5.024
4. Gang 3.888

Also wesentlich weiter gespreizt, und man kommt damit gut zurecht. Nur der große Sprung zwischen Gang 1 und Gang 2 nervt gelegentlich, vor allem am Berg.

Silent Blood
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 29.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Daxtuning am Do 02 Mai 2013, 08:58

Internet ist kein Rechtsreier Raum, wie viele Leute bereits wissen.

Es ist also mehr als verständlich, wenn nicht jeder hier postet, wenn er einen größeren Motor eingebaut hat, ihn aber noch nicht eingetragen hat.

Generell ist es auch gut, keine schlafenden Hunde zu wecken.

Hier einfach mal Fakten:

Baut man einen 125er Motor ein und möchte diesen nicht bis aufs Messer ausreizen, so fährt man ihn grundsätzlich mit den bereits vorhandenen Komponenten,
setzt ausschließlich ein größeres Ritzel ein.

Bei dem Yamasaki Umbau ist es ganz wichtig, das die CDI nicht statisch ist.
Das Heißt in der Praxis, das die CDI mit dem ganz kleinem Gehäuse und verschiedene sogenannte Tuning CDI´s anderer Marktmitbewerber zu vermeiden sind.

Der Madass 125 Motor wird nicht für die Yamasaki angeboten, befindet sich in einer anderen Preisklasse und hat eine sehr hochwertige, aber teure Lichtmaschine.
Nur bei diesem Motor ist eine Gleichstrom CDI und ein dreiphasen Regler notwendig, er bringt dann allerdings auch gleich 180 Watt.

Bei dem 125er Motor für die Yamasaki können die komplette Lichtmaschine und auch der Ganganzeigensensor vom bisherigem Motor direkt übernommen werden,
wenn man sich den Umbau wirklich besonders leicht gestalten möchte.

Achtung, der 125er Motor für die Yamasaki ist momentan nur noch sehr begrenzt im Lager,
es kann sich daher in Kürze eine Lieferverzögerung von bis zu 14 Tagen ergeben:

http://www.radarwarner-service.de/daxtuning_shop/shop/index.php?mp=products&file=info&cPath=381&products_id=667&OOSSID=cqbts5bkba253n76revcauk2v1


.
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 46
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Tobias Rieper am Do 02 Mai 2013, 11:50

Wenn ich dich jetzt richtig verstehe meinst Du:

- Alle Kabel passen und sind wie in meinem Motor
- Ich habe schon eine CDI von Dir verbaut, kann also drinne bleiben
- Ich kann den 19er Keihin-Vergaser von mir erstmal weiterhin nutzen

Nunja ich schick dir mal eine Mail über deinen Shop...
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Daxtuning am Do 02 Mai 2013, 12:15

Bei den Kabeln sind die Farben zum Teil ähnlich- aber nicht gleich,
männliche und weibliche Stecker sind in seltenen Fällen vertauscht.

Ja, kannst den Motor so 1zu1 einbauen, ist ja der Sinn des Motors.

Handwerkliches Geschick stets vorausgesetzt, sonst einen Helfer mit dazu bestellen für den Umbau.
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 46
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Tobias Rieper am Do 02 Mai 2013, 12:25

Ich hab die Maschine im Winter ALLEINE komplett zerlegt und wieder zusammengebaut. und die läuft tadellos.
Daher wage ich jetzt mal zu behaupten, dass ich Geschick habe.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Daxtuning am Do 02 Mai 2013, 12:28

Wie schätzt du den Schwierigkeitsgrad eines Motortausches im Bezug auf normale Boarduser ein?
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 46
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Tobias Rieper am Do 02 Mai 2013, 12:34

Nunja kommt aufs Fahrzeug drauf an, aber ich schätze, dass einige
- den Überblick verlieren
- Teile verlieren bzw vergessen
- einigen das schwere gerät auf die Füße fällt... (Was wiegt der Motor? 25-30 KG?!?)
Da muss man beim 1. mal einen guten Plan haben...
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Warum der Motor der Yamasaki (139 FMB) am Berg so schwach ist..

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten