Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mi 26 Aug 2015, 12:24

Hallo allerseits,
ich habe ja bereits in meiner Vorstellung geschrieben, dass ich mir eine Romet Ogar Caffe 50 ccm kaufen möchte.
Es ist geschafft und ab jetzt würde ich hier gerne meine Erfahrungen mit euch teilen sowie eurer Wissen abrufen, wenn es zukünftig um technische Fragen mit meiner Caffe geht. Sofern wir hier weitere Caffe-Besitzer haben, würde ich mich freuen, wenn sie hier ebenfalls beitragen würden.
Und mit diesem Foto aus dem Romet-Katalog hat die Caffe mein Verlangen geweckt:



Ich fange mal an mit der Beschaffung, die sich leider als nicht ganz so einfach herausstellte:
In Deutschland, der Niederlande oder Belgien war das Mokick leider nicht zu bekommen. Es gibt zwar bei Dachau einen Händler, der Romet Moppeds verkauft (vorzugsweise über eBay), ausgerechnet dieses Modell hat er aber nicht mehr vorrätig und er konnte es auch nicht mehr beschaffen (Aussage:"Ist ausverkauft.").
OK, damit blieb mir nur noch Polen als Beschaffungsland. Über Google waren auch schnell mehrere Händler zu finden, die die Caffe 50 anbieten. Da die Webseite einen guten Eindruck machte und die Caffe gerade zu einem Sonderpreis angeboten wurde, habe ich mich für den Händler V-MAX entschieden (---> Link zum Händler).
V-MAX bot die Caffe 50 für 3.599 Polnische Zloty an, was in etwa 850 EURO entspricht.
Ein Anruf beim Händler brachte schnell zu Tage, dass ich mit Englisch oder Deutsch nicht wirklich zum Ziel kommen würde. Also schaltete ich einen polnischen Bekannten dazwischen, über welchen fortan jeglicher Kontakt lief. Aufgrund seiner Empfehlung wurde jeglicher wichtiger Kontakt bzw. Absprache ausschliesslich schriftlich via eMail geführt.
Ich möchte euch nicht mit Details langweilen, aber glaubt mir das war eine mühselige und zugleich unerwartet zeitintensive Angelegenheit. Ich denke insgesamt wechselten über etwa 4 Wochen mehr als 25 eMails - zum Teil recht umfangreich - die Deutsch-Polnische Grenze. Die Knackpunkte dabei waren die Lieferung sowie die Bezahlung:

  • Für die Lieferung wollte V-MAX 400 EURO berechnen, was angesichts des Preises für die Caffe ausserhalb jedes erträglichen Verhältnisses stand. Die zahlreichen deutschen Anbieter für Motorradtransporte lagen bei etwa 300 EURO und bei DHL habe ich schlussendlich mit 200 EURO ein für mich akzeptables Angebot erhalten.
  • Da eine bequeme Bezahlung bei V-MAX via Kreditkarte oder PayPal nicht möglich ist und sie nur ein Bankkonto für Polnische Zloty haben, war die Banküberweisung nicht gerade einfach. Ich musste den geforderten Betrag in EURO überweisen. Kalkuliert habe ich dabei auf Basis des tagesaktuellen Wechselkures (Interbanking) und habe zusätzlich noch ein paar Euro aufgeschlagen, um mögliche Wechselkursschwankungen bis zum Eintreffen des Geldes (3-4 Werktage) aufzufangen. Gebühren/Kosten waren für mich bei der Onlineüberweisung nicht ersichtlich. Da das Geld in einem solchen Falle (EURO -> Zloty) aber wohl über die Zentralbanken läuft, kam am Ende doch etwa der Gegenwert von 25 EURO zu wenig an. Also, nochmal überweisen (Hmm, wieviel Gebühren sollte ich dismal wohl einrechnen...), nochmal warten ob es passt usw. Aber es hat geklappt, jedoch bekommt man alleine für die gezahlten Gebühren bei V-MAX schon ein komplettes 70 ccm Zylinderkit.
    Mittlerweile habe ich eine preiswerte und schnelle Alternative gefunden. Falls es interessiert einfach mal nach XendPay googeln.

Wie auch immer - es ist vollbracht:
Gestern hat mir V-MAX ein paar Fotos meiner Caffe zugemailt:




Heute hat mich DHL informiert, dass das Mopped wie geplant abgeholt wurde...
Anlieferung in Köln vermutlich erst Anfang nächste Woche. Schade, schade, ich hatte gedacht ich könnte schon dieses Wochenende die erste Runde drehen.
Soweit bis jetzt. Fortsetzung folgt...

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Mi 26 Aug 2015, 15:37

Hallo erst einal und herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Moped! Endlich auch jemand mit einer Romet hier im Forum und dann gleich noch in der schicken Cafe  Edition. Freut mich das nach langem hin und her das Bike jetzt endlich auf dem Weg zu dir ist! Bin gespannt auf weitere Berichte von dir und dem Cafe! Very Happy


Zuletzt von SHAU am Mi 26 Aug 2015, 19:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Mi 26 Aug 2015, 16:11

.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:44 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von the_playstation am Mi 26 Aug 2015, 17:06

Hallo Yipotoi.
Herzlichen Glückwunsch zum coolen Retro-Bike. Smile Gefällt mir. Schade, daß der Kauf und der Transport so kompliziert war.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mi 26 Aug 2015, 23:44

Danke für die Glückwünsche, freue mich schon riesig. Komme mir fast schon wieder vor wie 15 und meine 1400er wird wohl ab und an mal die Garage hüten müssen Wink

Alpina, Fotos kommen bald und meine Fragen zur "Optimierung" des Motors sicher auch. Einen 70ccm Satz habe ich gleich dazu bestellt und ich denke den werde ich recht bald anbauen.
Ich überlege nur noch ob ich gleich den Zylinderkopf feintunen sollte (Verdichtung erhöhen und Kanäle ein wenig entgraden/glätten sofern erforderlich.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Do 27 Aug 2015, 01:06

Bei einem 70ccm Tuning-Kit macht es Sinn auch den dazu gehörigen Zylinderkopf mit zu verbauen.... die schreiben nicht um sonst mit dazu das...

der Zylinderkopf ist unbedingt erforderlich damit das Kolbendach genug Platz hat, die grösseren Ventile bringen nochmal zusätzlich Leistung


...glaube mir wenn du es komplett verbaust mit Kolben,Zylinder+Zylinderkopf wirst du mit der mehr Leistung zufrieden sein!

Soweit ich es weiss macht das mit dem 50ccm Zylinderkopf+ Quetschkante brechen nur bei den alten 6V Motoren Sinn, da die von werk ab größere Ventile haben (und somit mit der höheren Belastung besser zurecht kommen) als die neueren 12V Motoren bei denen die Ventile deutlich kleiner sind! Aber ganz genau müsste es der Herr von DAXTUNING sagen können, der ist in ziemlich vielen Foren unterwegs und gibt seine Erfahrung gerne an andere weiter!!

Bei einem Umbau auf 70ccm ist es auch nicht verkehrt Super plus zu tanken, da durch den höheren Hubraum die Verdichtung angehoben wird. Vorne ein 17ner Ritzel und dazu noch einen 17ner Vergaser.
Bei diesem Eingriff / Umbau auch gleich den Motor von innen säubern (Ölsieb, Ölpumpe, Kupplung ect.).....was bei einem neuwertigem Motor natürlich überflüssig ist!
Und NIE synthetisches Öl verwenden, das mögen die Kupplungsbelege (und der Steuerkettenspannkopf) nicht! Immer mineralisches Öl verwenden Very Happy
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Do 27 Aug 2015, 08:14

Sehr interessanter Bericht, sehr gut.

Die Caffe war ja schon einige Male Gesprächsthema hier im Forum, nun gibt es endlich jemanden der eine hat. Was sich mir nicht erschliesst: Wieso sagt der Händler aus Dachau, die Caffe wäre ausverkauft? Die ist doch quasi grad erst auf den Markt gekommen und wird auf der Romet Website aktuell immer noch massiv beworben.

Was ich auch nicht verstehe: Wieso hat Romet überhaupt deutsche Webseiten wenn sich der Kauf jedesmal als echter Kraftakt erweist. Fast alle hier wissen wie schwierig Geschäfte mit Polen sind. Teilweise bis meistens sogar unmöglich. Frage mich manchmal warum die überhaupt in der Eurozone sind.
Wer aber eine haben möchte wird bei mobile.de bedient: In der Motorradsuche bei Marke "beliebig" eingeben und bei Typ: "Romet". Dann kommen ein paar Händler. Momentan ist z.B. eine neue Caffe 50 in Braunschweig drin für 880 Euro. Und witzigerweise inseriert auch der oben genannte Dachauer Händler eine dort. Verstehe alles wer will.
Es inseriert auch ein polnischer Händler dort. Vielleicht ist der interessierter an Geschäften mit Deutschen?

Dann ist mir ein ostdeutscher Autohändler dort aufgefallen der eine ganze Reihe neuer Romets anbietet:
Autohaus Amaro e.K.
Lautaer Hauptstraße 2b
09496 Marienberg OT Lauta
Tel. 03735 / 949986713

Interessier mich so unterschwellig ja auch immer noch für die Kiste als 125er. Aber nur unter bis max. 1000 Euro. Die Mondpreise von 1500 und mehr würde ich für den Ofen nicht bezahlen. Der hat auch eine Romet "Enduro" im Angebot, die ich nicht mal auf der Romet Seite finde:

Scheint sich um eine umgestrickte Zetka zu handeln.

Was mich persönlich noch interessiert: Warum hast du dir die als 50er geholt und nicht als 125er? Nur rein interessehalber. Ansonsten: Bitte weiter über das Fahrzeug berichten! Weiter so. Very Happy
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2487
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Do 27 Aug 2015, 09:14

SHAU, vielen Dank für Deine Tips und Hinweise. Sehe ich genau so. Aus diesem Grund habe ich auch gleich das Zylinderset mit passendem Kopf bestellt, sowie - auf Empfehlung des Händlers - ein 14er Ritzel. Je nachdem wie die Caffe im Original beritzelt ist (12 oder 13er, tippe ich mal), könnte das ja reichen. Da das Mopped in einer Gegend mit vielen richtig steilen Strassen bewegt werden soll, will ich es eh nicht allzu lang übersetzten.
Vergaser will ich zunächst mal so lassen und ein wenig mit der Bedüsung experimentieren, falls sie mit dem grossen Zylinder und der Originalbedüsung trotz maximaler Düsennadelerhöhung zu mager läuft.

Wavelow, die Caffe ist wohl ein 2014 Modell und wird seitens Romet nicht mehr (nach)produziert. Verkauft warden damit wohl nur noch Restbestände.
Der Dachauer Händler - sowie alle anderen nicht polnischen Händler die ich damals bei meiner Suche gefunden habe - bieten ausschliesslich nur noch die Caffe 125 ccm an, und diese zu Preisen um die 1.500 Euro.
Auch aktuell heute Morgen finde ich bei Mobile keine Caffe 50, und wenn möglich hätte ich schon lieber bei einem deutschen Anbieter gekauft (ware dann sicher alles ein wenig leichter mit Blick auf Kauf, Versand und Gewährleistung). Ich habe damals leider keinen entsprechenden Anbieter gefunden - aber wie gesagt - heute morgen auch nicht Sad  (---> Suche bei Mobile).
Aber was solls...jetzt freue ich mich das bis hierher alles geklappt hat Smile .

Eine 50er sollte es unbedingt sein, um mir die TÜV-Pflicht zu ersparen. Die Caffe soll nämlich mit ins Sommerhaus im Ausland und ich möchte sie ungern alle zwei Jahre wieder mit zurück nach Deutschland bringen müssen, bloss damit der TÜV seinen Segen gibt.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Fr 28 Aug 2015, 22:49

Hurra, die Caffe ist eute schon angekommen. Mittwoch aufgeladen und Freitag Mittag geliefert. Gut gemacht, DHL.
So wurde sie angeliefert:



Runter von der Palette und befreit von der Schutzverpackung:


Nun mal ein wenig schauen, Schrauben anziehen, NGK Kerze und Zündkerzenstecker:






Hier eine Nahaufnahme vom Vergaser und der CDI. Ist das ein 16er Vergaser? Wäre ja dann vielleicht ein wenig zu klein für den 70er Zylindersatz, oder? Zur CDI, kennt die jemand? Nur vier der Stecker sind belegt. Ist das eine offene CDI bzw. falls es keine offene ist, welche Austausch-CDI kömnt ihr mir empfehlen?




Natürlich habe ich auch schon eine kleine Runde in der Siedlung gedreht...läuft noch ziemlich träge, ich hoffe das sich das noch gibt. Und brutal kurz ist sie übersetzt, der erste Gang geht echt nur für die ersten paar Meter. Leider fehlt mir ein Drehzahlmesser, so dass ich nicht weiss wie weit ich die Gänge ausfahren kann, jetzt in der Einfahrzeit.
Soviel erstmal für heute.
Gute Nacht.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von the_playstation am Sa 29 Aug 2015, 01:39

Hallo Yipotoi.
Meine Yamasaki's sind auch recht kurz übersetzt und man muß sehr schnell in den 2ten und 3ten schalten. Das mit dem träge laufen gibt sich mit der Zeit. Und vorsichtig einfahren. Gerade die ersten 50-100km.

Sieht doch super aus. Mir gefällt der Retro-Stil. Schön schlicht und klassisch.

Beste Grüße Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Sa 29 Aug 2015, 03:32

Hallo,

Schick sieht sie aus! und noch so neu  cyclops  ....ich kenne das ja, in live sehen sie meist noch eine Ecke besser aus!  
Der Vergaser könnte echt ein 16er sein, aber ein 16er ist ausreichend von 50-70ccm, genau so geht auch ein 17,5er (von ca.70-100ccm) oder 19er (von ca. 70-125ccm)...der Spritverbrauch steigt natürlich dadurch. Ich würde erst einmal schauen wie sie mit  dem 72ccm Tuning-Kit und dem 16er läuft+ evtl einen offenen Luftfilter.
CDI´s bekommt man zB. hier bei OOracing ...im Moment haben sie eine verbesserte offene CDI die man per Knopfdruck drosseln kann. Mann kann die Drosselung manuell einstellen bz. die Geschwindigkeit auf die man sie per Knopfdruck drosselt...

Die Gibt es mit 4,5 oder 6 Pin Stecker! (siehe Link)

https://www.ooracing.com/store/cdi-4-pin-easy-start-performance-d/c-madass-125-late-50-s-with-speed-control.html

...ist aber nur eine Möglichkeit! Ich habe mir die CDI für meine Monkey bestellt

Grüße, Shau
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 29 Aug 2015, 08:15

Danke SHAU, die CDI schaue ich mir mal genauer an. Soweit ich dass auf die Schnelle gesehen habe ist das eine frühverstellende, oder?

Hier mal ein paar Teile, die ich dann bald mal dranbauen möchte. Zunächst der Luftfilter, wobei ich mir da nicht sicher bin ob der nicht die Optik zerstört. War die Empfehlung des polnischen Händlers, er meinte das sei der beste Filter für die Caffe, leider aber nur in Blau erhältlich:



Hier das Zylinder-Set. Sieht doch qualitätsmäßig ganz ordentlich aus, oder was meint ihr? Soll ich beim Ein-/Auslaß noch vor dem Einbau die seitlichen Gußgrate wegpolieren?

























Hmm, Fotos folgen später, irgendwie werden sie mit meinem iPad nicht hochgeladen. Gestern Abend funktionierte das noch...

EDIT: Ich habe die Fotos jetzt über einen Bildhoster eingestellt. Direkt im Forum klappt irgendwie nicht mehr.


Zuletzt von Yipotoi am So 11 Okt 2015, 09:56 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Sa 29 Aug 2015, 08:42

Ich sag ja: Die hat was! Very Happy

Mehr Berichte. Mehr Bilder. Nur nicht aufhören.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2487
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Eleske am Sa 29 Aug 2015, 10:56

Der Bremslichtschalter für hinten sieht genauso aus wie der externe für die Simson :'D

Aber so, echt n ansehnliches Moped Very Happy
avatar
Eleske
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Simson S51 /History: LK50Q-3
Anzahl der Beiträge : 566
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Sa 29 Aug 2015, 11:50

Also ob der Luftfilter super ist kann ich nicht sagen....aber egal ob billig Luftfilter oder ein teurer K&N  Luftfilter...die nehmen sich alle nix und erfüllen ihren Zwech! Da würde ich einfach den nehmen der dir optisch am besten gefällt! Das Tuning-Kit sieht auch ok aus....nix besonderes aber auch das wird wird bestimmt seinen Zweck erfüllen!! Aber das da 72ccm drauf steht ist mal extrem ungünstig, das würde ich auf jeden Falll entfernen und evtl. versuchen da eine 48ccm Kennung an zu bringen.

Ich frage mich die ganze Zeit warum die Romet "cafe" heisst weil die kein Stück nach Caferacer ausschaut. Der Lenker nicht, die Sitzbank schon ganicht......naja der Tank, naja vielleicht ein bischen?! Ist aber auch Wurscht...ob cafestyle hin oder her, schick ist sie in dem Retro Look alle mal! cheers
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 29 Aug 2015, 14:26

Das mit dem 72ccm stört mich auch...ich hatte extra auch bei der Bestellung darum gebeten, einen 72er mit 49ccm Prägung zu bekommen.
Mal schauen ob ich das Umtauschen kann.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 29 Aug 2015, 14:30

Mal eine ganz andere Frage...während der Fahrt blinkt/flakert bei mir das rote Lämpchen neben diesem Handysymbol.
Wofür ist das bzw. was signalisiert es?

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Sa 29 Aug 2015, 15:54

Hmmm, gute Frage Very Happy Steht dazu nix in der Bedienungsanleitung / Handbuch?
Sieht ja crazy aus
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 557
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 29 Aug 2015, 18:04

Nein, steht leider nichts zu drin, ist auch lediglich ein recht allgemein gehaltenes Handbuch, das ich dazu bekommen habe. Gilt für mehrere Modelle und ist kombiniert mit dem Inspektionsheft.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Sa 29 Aug 2015, 18:30

.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:46 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 29 Aug 2015, 23:20

Unglaublich, was für ein überflüssiger Schnick-Schnack, da es in Zeiten der permanenten Datenverbindung quasi fast dauerblinkt.
Vielen Dank, Alpine.
Muss bei Gelegenheit mal schauen wie man das stilllegen kann.

Alpina, du hattest darum gebeten...hier ein Foto von der Lichtmaschine:



Hier mal das Polrad. Der Impulsgeber ist gut 1cm lang. Reicht das für eine frühverstellende CDI oder sollte ich ihn verlängern?




Zuletzt von Yipotoi am Mo 31 Aug 2015, 13:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am So 30 Aug 2015, 12:44

Diese Handyleuchte war eines der ersten Dinge die ich lahmgelegt hatte. Völliger Schwachsinn da das Teil ja nicht auf das eigene Handy reagiert sondern auf alle die sich in der Nähe befinden. Dann wäre es ja noch einigermassen sinnvoll gewesen. So aber völliger Unfug. Die Leuchte kann man evtl. für sinnvollere Dinge nutzen. Öldruck oder sowas.

Lese immer noch gierig mit... Ich hoffe ich bleibe vernünftig und ordere nicht auch eine.... Puh....

Habe mal eine Frage: Ist der Romet Aufkleber auf dem Tank entfernbar? Oder liegt er unter dem Lack?
Andererseits könnte ich mir dieses Moped auch gut in Natofarben vorstellen. Hat ja schon so einen Military Look finde ich.

Der Sportluftfilter passt optisch nicht an dieses Moped. Technisch aber wohl schon. Denn der originale Luftfilter ist ziemlicher Schrott. Habe den seinerzeit durch einen von einer Monkey von Skyteam ersetzt. Fast die selbe Form aber aus Metall. Musst Du mal bei Skyteam Händlern schauen. Der passt auch fast genau ran. Oder aber den Sportfilter irgendwie in einem runden Gehäuse verbauen um den Look nicht zu zerstören.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2487
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am So 30 Aug 2015, 16:59

Wavelow, das hier beantwortet deine Frage mit dem Aufkleber:


Für mich sah es so aus, als wäre der Aufkleber nicht mit einlackiert, sondern als wäre da nur so ein dreckiger Rand drumherum. Deshalb habe ich ihn erhitzt und abgezogen. Offenkundig kam der Klarlack doch erst zum Schluß drauf.
Ich überlege noch, ob ich den Rand wegpoliere oder einen anderen Aufkleber drüber setze.

Der Luftfilter sieht ech ziemlich grottig aus. Hier mal ein Foto davon. Ich habe ihn schon wieder abgebaut. Wahrscheinlich werde ich die originale Luftfilterbox ein wenig modifizieren (näher ran an den Vergaser, Lufteinlassöffnung der Box vergrößern und innendrin ein wenig ausräumen).



Den Kunststoff-Distanzring zwischen Vergaser und Ansaugstutzen habe ich entfernt. Ich habe aber das Gefühl das sie jetzt nicht mehr so gut am Gas hängt...hmm, hate eigentlich gedacht es wäre genau anders herum...:

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Mo 31 Aug 2015, 07:17


.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:47 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mo 31 Aug 2015, 13:52

Alpina schrieb:,...dein Polrad ist für die Frühverstellende CDI ausgelegt!!!

Alpina

Gut zu wissen.
Ist die weiter oben von SHAU verlinkte OORacing CDI eigentlich eine frühverstellende? Ich habe jetzt nämlich geplant mir diese zu bestellen. Oder sollte ich noch eine andere in Betrachtung ziehen/vorziehen?

Ich habe jetzt am Wochenende etwa 60 Km auf den Zähler gebracht,. Zum Ende hin habe ich sie für eine kurze Zeit mal richtig laufen lassen. Laut Tacho kam sie dabei auf 65 km/h, ohne das für mich spürbar ein Begrenzer eingesetzt hätte.

Insofern also auch die Frage: Brauche ich überhaupt eine andere CDI wenn ich den 72er Satz verbaue?

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten