Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Hellfish am Mi 04 Mai 2016, 12:38

Ihr macht mir die Entscheidung nicht leichter!

Die Caffe kostet ca 300€ mehr, als die Oga 202.
Ist das Moped das Geld wert? Ist sie zB. besser verarbeitet als die 202?

Hellfish
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 28.04.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am Mi 04 Mai 2016, 18:12

ob sie besser verarbeitet ist? keine ahnung, das ist halt nunmal kein "made in germany" Smile , schweißnähte z.B. sind erste Sahne Laughing , hehe...

meine läuft 70km/h wenn ichs drauf ankommen lasse, vernünftig läuft sie so bei 50-55.

obs dir reicht weiß ich nicht, wenn du bei 50ccm mehr dampf haben willst (wenn man von dampf reden kann), dann empfehle ich ne simson, die laufen original und vor allem LEGAL locker 70, hatte selber eine.

warum hab ich sie verkauft? weil mich das antlitz der caffe 50 einfach nur betört hat - ich habs nicht bereut.

DAS EINZIGE WAS ICH VON MIR SELBST SAGEN KANN: DAS ALLES MACHT LUST AUF NOCH VIEL MEHR ! ! !


werde über kurz oder lang und nachdem er angespart ist, nen motorradlappen machen ;-)

das alles hilft dir wahrscheinlich nicht weiter, aber hol dir die caffe 50, für mich sieht sie nach richtigem motorrad aus, die 202 wirkt antiquiert und so sehr mopedmäßig...

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Fr 06 Mai 2016, 00:14

hol dir das was dir am meisten optisch gefällt, an der leistung kann man immer noch etwas schrauben wenn man das möchte! ich hatte mir nach dem verkauf meiner choppper (die auf 72ccm umgebaut war) eine skyteam monkey heholt und obwohl die kleine für eine 50ger recht flott war habe ich die mehr leistung doch etwas vermisst. Die monkey habe ich heute verkauft da ich zur zeit einen A-schein mache......aber nur um die 125ccm monkey endlich fahren zu können die ich grade am umbauen bin!Very Happy

Ich komme von den kleinen taschenraketen einfach nicht mehr los:P  
aber der haupt grund für den motorrad führerschein bei mir ist eigentlich das ich legal 80kmh+ durch die gegend düsen will ohne mir sorgen machen zu müssen ärger zu bekommen....und eeeeendlich autobahn und kraftfahrstraßen nutzen zu dürfen!
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Hellfish am So 15 Mai 2016, 13:02

Scheinbar gibt es die Caffe jetzt auch von Skyteam:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/skyteam-classic-50-od-125cc-mit-honda-technik-mofaumbau-moeglich/358732692-305-1331

Dagegen ist ja der Preis der mir für die 50er Caffe genannt wurde ein Schnapp! ;-)

Hellfish
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 28.04.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am So 15 Mai 2016, 13:55

Die gits schon lange...

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am So 12 März 2017, 08:11

Moin Leute, mal ne blöde Frage. Lässt sich der Fussbremsschalter in seiner Intensität einstellen? Momentan ists so, dass ich so sehr in den Anker steigen muss, kurz vorm Blockieren, dann reagiert das Bremslicht erst. Bremsen tut sie jedoch gut.
Wo ist der Schalter zu finden?

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von the_playstation am So 12 März 2017, 15:41

In der Regel über eine Schraube (Schalter eingeschraubt) oder eine Feder / Draht, die / der am Schalter zieht. Falls nicht, hilft eventuell ein Verbiegen der Halterung falls möglich. Wenn da auch nicht geht kann man eventuell etwas abschleifen (oder das Stück, daß gegendrückt unterfüttern. Machen kann man fast immer was.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von DonBilbo am Mo 13 März 2017, 19:30

Moin,
hier mal ein Bild wie der Bremslichtschalter bei der Ogar 202 aussieht, bei der Caffee sollte das ähnlich sein. Lässt sich ganz leicht einstellen.



Die Muttern immer schön mit Gefühl anziehen die sind nur aus Plaste. Wink

LG
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 20
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 30 Sep 2017, 17:07

Nach längerer Recherche habe ich mich entschlossen, die originalen China-Reifen meiner 125 Caffe durch den Bridgestone Battlax BT 45 zu ersetzen, um insbesondere bei Nässe und niedrigen Außentemperaturen besseren Grip zu haben.
Da ich vorne und hinten das gleiche Reifenmodell aufgezogen haben möchte, war die Auswahl aufgrund der vorgeschriebenen Reifendimensionen von
Vorne 90/90-18
Hinten 110/90-16
von vorneherein sehr dünn und keines der Modelle entsprach letztendlich meinen Vorstellungen hinsichtlich der zu erwartenden Charakteristik (Laufleistung, Geradeauslauf, Aufstellmoment, Grip trocken und nass).
Da ich den BT45 von früher her kenne und schätzen gelernt habe und verschiedene Foren unverändert voll des Lobes zu diesem Reifen sind, habe ich mich auf den BT45 für vorne und hinten eingeschossen.
Für vorne, kein Problem, ist in der vorgeschriebenen Dimension als Vorderreifen berfügbar.
Für hinten ist ein Reifen in Originaldimensionen nicht verfügbar. Am nächsten ran kommt der BT45 R in 130/90-16.
Versehen mit dem Technischen Datenblatt von Bridgestone, in welchem insbesondere Umfang und Breite des Reifens von Bedeutung sind sowie den Abmessungen des Originalreifens und der maßgeblichen Schwingenbreite bin ich beim TÜV vorstellig geworden.
Da der 130er zwischen die Schwinge passt und beiderseits mehr als 5mm Spiel bleiben und die 125er Klasse grundsätzlich nicht über die VMax definiert ist (der BT 45 hat einen etwas anderen Umfang) spielt der TÜV-Prüfer mit und wird den Hinterreifen eintragen.
Ich denke das ihn letzendlich überzeugende Argument meinerseits war es, dass es kaum vernünftige Reifen in den Originaldimensionen gibt und ich der Sicherheit wegen vom China-Reifen auf ein japanisches Markenfabrikat umsteigen möchte.

Was gibt es sonst so von diesen beiden Moppeds zu berichten?
Nicht viel, sie versehen beide treu ihren Dienst.
Bei der 125er fing die Beschichtung des Reflektors vom Scheinwerfer abzublättern an. Da ich eh auf H4 umrüsten wollte (bessere Lichtausbeute und hohe Verfügbarkeit bei niedrigem Preis der Birne, die ja gerne mal durchbrennt), habe ich einen neuen Scheinwerfer eingebaut.

Viele Grüße
Yipotoi

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Sa 30 Sep 2017, 22:48

Welcher H4 Scheinwerfer ist nun bei dir verbaut???,....gibt es noch Bllder dazu???

Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mo 09 Okt 2017, 11:58

Aber natürlich gibt es noch ein paar Bilder.

Das ist der verbaute Scheinwerfer:
Hauptscheinwerfer von Louis --->

Ich musste die Öffnung im Deckel hinten etwa um das Doppelte vergrößern, damit alle Kabel eingeführt werden konnten.
Zusätzlich benötigte ich diese Lampenhalter, da der Originalscheinwerfer unten befestigt ist und der Neue seitlich:
Lampenhalter von Louis --->

So sah die originale Lampe aus:


Hier nochmal im Detail:


So sieht die neue Lampe aus:



Und hier noch die neu aufgezogenen Bridgestone BT45 neben den alten Original-Reifen:

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Mo 09 Okt 2017, 16:13

Schaut gut aus!!! Very Happy
H4 Scheinwerfer ist schon eine gute Sache,gegen die originalen Teeleuchten.
Auch wird sich nun die Haltbarkeit der Birnen bestimmt um einiges Verbessern!!!
Und die Reifen,..tja,....da braucht man ja nicht mehr viel zu erwähnen,...gegen die Chinaschlappen wohl jetzt bei Nässe auf der Fahrbahn nun eine andere Welt !!!

Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 10 Okt 2017, 13:13

So, gestern mit viel Flucherei den neuen Hinterreifen montiert. Zwischen die Schwinge passt er locker, etwa 1cm Platz an jeder Seite.
ABER:
Die Kette berührte den Reifen...habe dann das Kettenblatt mit Hilfe von Unterlegscheiben etwa 0,4 cm weiter nach außen geschoben und montiert (von hinten betrachtet also das Kettenblatt etwas nach links versetzt).
Die Kettenflucht hat das insgesamt kaum verändert, der Kettenlauf sieht optisch immer noch gerade aus und zwischen Kette und Hinterreifen sind jetzt ca 0,3 cm Spiel. Ich hoffe das reicht.

Ich denke wenn ich das Ritzel noch ein wenig nach außen setze - da sind etwa 0,2 cm Spiel vorhanden - sollte da nochmal ein wenig Abstand zum Reifen dazu kommen.

Brauche dazu nur eine passende Unterlegscheibe, die auf die Verzahnung des Getriebeausganges gesteckt werden kann.

Oder hat jemand eine bessere Idee?

Viele Grüße
Yipotoi

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von cruelbong86 am Fr 13 Okt 2017, 11:06

Hi Yipotoi,

ich stehe auch davor mir gescheite Reifen aufzuziehen
gerne würde ich vorab mal sehen, wie es aussieht

Danke für ein paar Bilder

hier ein paar Ideen (MASH) die ich auch gerne umsetzen würde







cruelbong86
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mo 16 Okt 2017, 22:07

Ich stelle am Wochenende mal ein paar Bilder ein, aber verspreche dir nicht zuviel davon, der BT45 sieht nicht irgendwie besonders aus. Ich habe ihn wegen der Fahreigenschaften gewählt und definitiv nicht wegen der Optik, die ist langweilig.
Der hintere Reifen sieht durch die anderen Proportionen recht fett aus, aber das war es auch schon.
Grüße
Yipotoi

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von cruelbong86 am Di 17 Okt 2017, 09:53

wie hast du die Problematik mit dem Abstand zur Kette gelöst ? Eigenbau ?
VG

cruelbong86
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Do 19 Okt 2017, 20:07

Wie beschrieben, mit Unterlegscheiben hinter dem Kettenblatt.
Zum zweiten habe ich eine Kette bestellt, die etwa 1mm schmaler ist als die Originale.
Bin vermutlich morgen beim TÜV, mal sehen ob es reicht. Andernfalls lasse ich am Ritzel einen Innenkreis von 3mm ausfräsen und setze es dann mit einer Unterlegscheibe dahinter wieder auf. Damit müsste es in jedem Falle hinreichend sein.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 21 Okt 2017, 10:20

Der TÜV-Prüfer hat den Reifen -wie schon ein wenig befürchtet - nicht eingetragen, da der Abstand der Kette zum Reifenzu gering ist.
Da muss ich jetzt also wie oben beschrieben noch ein wenig nacharbeiten.
Hier die versprochenen Fotos mit dem breiten Hinterreifen:




Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von cruelbong86 am Mo 23 Okt 2017, 11:51

wow - super, dass du daran gedacht hast ! Sieht mächtig aus !
Drücke Dir die Daumen

weiss jemand, wie das bei einer 50er Maschine aussieht im Bezug auf Eintragung ?


cruelbong86
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am Mi 25 Okt 2017, 09:35

Gibt auch off set-Ritzel und Spacer für Ritzel und Kettanblatt in verschiedenen Größen zu kaufen damit die Kette weiter raus kommt!
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mi 25 Okt 2017, 20:45

Oh, das ist interessant. Kannst du einen Link einstellen?

Ich versuche es jetzt wie schon mal geschrieben über das einseitige Ausfräsen des Ritzels zu lösen. Ich hoffe das reicht dann.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Do 26 Okt 2017, 10:39

So ein Offset Ritzel wäre die beste Lösung.
Leider finde ich keines mit 428 Teilung, grobverzahnt und 17/20 mm Achse.
Kennt jemand vielleicht etwas passendes und kann das verlinken?
Vielen Dank.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 28 Okt 2017, 21:01

Danke för die Links, aber die Monkey-Rizel passen nicht, der Wellendurchmesser ist zu klein.
Wie geschrieben, ich brauche 428 Teilung und Grobbverzahnung für eine 20 mm Welle.
Ein entsprechendes Offset Ritzel habe ich bisher nicht finden können. Ich habe auch verschiedene Anbieter schon erfolglos angeschrieben.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von SHAU am So 29 Okt 2017, 12:11

Ach da hab ich dulli ganet richtig geschaut...hast ja auch einen ganz anderen Motor da Passen die Monkeysachen natürlich nicht dranne :/
Ich denke mal da hilft nur selber anfertigen oder lassen
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten