Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Mi 09 Sep 2015, 00:30

.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:49 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Alpina
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 741
Anmeldedatum : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mi 09 Sep 2015, 09:14

Jaaaa, und jetzt wo du es so sagst...was ein Glück das ich die Zentimeterseite des ZOLLstocks genommen habe...hätte mir nämlich durchaus passieren können, das ich im Eifer des Gefechts die falsche Seite dranhalte Wink

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Fr 11 Sep 2015, 08:16

Ich habe mir jetzt mal den Liftfilter etwas genauer ageschaut und beschlossen, dass ich hier Hand ansetzen möchte.
Zunächst einmal möchte ich ihn näher an den Vergaser heranbringen, etwa 2 cm. Ich denke das ist optisch schöner und der etwas verkürzte Ansaugschlauch sollte technisch/leistungsmäßig ja auch eher vorteilhaft den nachteilig sein.
So sieht es original aus:


Und so in etwa würde es aussehen, wenn ich den Luftfilterkasten ein wenig näher heranschiebe:


Ist jetzt nur auf die Schnelle geshopped, aber ich finde obwohl der Ansaugschlauch nur wenig gekürzt ist sieht das schon erheblich besser/gesünder aus.
Was denkt ihr?


Zuletzt von Yipotoi am Di 27 Okt 2015, 13:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von quasimodo am Fr 11 Sep 2015, 11:52

Also muß sagen das ich es , etwas näher besser finde. Surprised
avatar
quasimodo
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 09.08.15
Ort : Hessen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 12 Sep 2015, 12:36

Heute vormittag habe ich mal wieder ein wenig Zeit an der Caffe verbracht.
Dabei stellte ich fest, das die Gabelholme nicht gleich montiert waren. Kein großes Ding, aber sollte man wohl auch in den "Überprüfungskatalog" für frisch angelieferte China-Bikes mit aufnehmen.



Den Luftfilterkasten habe ich abgenommen. Hier ein paar Detailaufnafnahmen:







Ich beabsichtige, die innenliegende Durchlassreduzierung komplett herauszuschneiden und das kleine runde Schaumstofffilterchen durch eine über die gesamte Breite und den Querschnitt gehende Luftfiltermatte (so ähnlich wie es im originalen Dax Luftfilter ist) zu ersetzen. So sieht die Luftfiltermatte aus, die man sich selber auf die gewünschte Größe zuschneiden kann:



Was haltet ihr von der Maßnahme? Macht das Sinn? Sollte ich zusätzlich noch den Einlasskanal in die Box vergrößern?

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am So 13 Sep 2015, 01:44

.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:50 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 741
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am So 13 Sep 2015, 09:58

Ok, vielen Dank für den Hinweis, Alpina.
Darf ich nochmal ein wenig präziser fragen und gleich meine Hintergedanken dazu mitliefern:
1. Das Rohr von der Luftbox zum Vergaser würde ich aus optischen Gründen gerne um etwa 2 cm verkürzen. Das dürfte doch kein großes Ding sein...meinst du das Mopped würde erheblich lauter werden oder an Leistung verlieren?
2. Das originale Schaustoffluftfilterchen ist sehr dünn, etwa 5mm und hat eine Gesamtfläche von etwa 15x8 cm, wenn es ausgerollt würde. Das erscheint mir einfach zu billig und ich frage mich ob das eine gute Filterleistung hat. Daher die Überlegung das durch eine insgesamt größere Filterflache von etwa 25x10 cm zu ersetzen. Damit kam dann auch die Überlegung den Kasten analog zu dem Innenleben eines Honda Dax Luftfilterkastens umzugestalten, so wie auf diesem Bild zu erkennen:


3. Ich würde aufgrund deiner bisherigen Empfehlung dann in jedem Fall den Lufteinlass in die Luftfilterbox unberührt lassen.
4. Ich sehe diese Umbaumaßnahme auch im Vorgriff auf das 72ccm Set, welches ich in Kürze einbauen werde.
5. Ich vermute, dass die Caffe mit dem originalen Luftfilter und der originalen Hauptdüse recht fett läuft. Das leite ich daraus ab, dass die Caffe auch im kalten Zustand ohne Choke sofort anspringt, mit Choke hingegen nicht. Das Zündkerzenbild habe ich noch nicht um Rat gefragt, da mir der Gedanke an eine Vollgasfahrt angesichts eines Kilometerstandes von knapp über 100 km derzeit noch nicht angeraten scheint. Insofern wäre das Zündkerzenbild ja nicht richtig aussagekräftig.

Wäre super wenn du/ihr vor diesem Hintergrund nochmal recht konkret auf die Einzelpunkte der Umbaumaßnahe eingehen könntet.

Vielen lieben Dank.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Nizza am Di 15 Sep 2015, 00:31

-


Zuletzt von Nizza am So 31 Jan 2016, 21:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nizza
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Bremen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Di 15 Sep 2015, 17:13

.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:42 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 741
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 15 Sep 2015, 18:03

Herzlichen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen.
Wenn ich die innenliegende Durchlassreduzierung besser nicht wegschneiden soll, muss ich mal neu überlegen wie ich das mit der Luftfiltermatte bewerkstellige. Einfach so vor die Durchlassreduzierung legen geht nicht, da mitten hindurch die Befestigungs/Verbindungsstange der beiden Seitendeckel verläuft. Die Matte muss also in jedem Fall quer zur Fahrtrichtung eingebaut werden.
Es sei denn ich würde die Matte wieder zu einem Röhrchen formem, wie es beim originalen Filter der Fall ist. Aber genau das wollte ich ja vermeiden, da damit die Filterfläche stark reduziert ist.
Ich könnte ggf. ein wenig aussermittig einen senkrechten Schlitz in die Durchlassreduzierung schneiden und damit die Matte quer durchschieben und gleichzeitig arretieren.
Irgendwelche besseren Vörschläge?

Zu Punkt 5. Die Gemischzusammensetzung kenne wir ja nicht. Wir wissen derzeit nur, dass der Motor ordentlich Luft bekommt. Wenn im Vergaser aber bereits eine entsprechend große Hauptdüse eingesetzt ist, kann das Gemisch durchaus eher fett denn mager sein. Das scheint mir zumindest logisch. Ich muss bei Gelegenheit mal schauen, welche HD verbaut ist..

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Mi 16 Sep 2015, 20:32















.


Zuletzt von Alpina am Mo 12 Okt 2015, 07:43 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 741
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Do 17 Sep 2015, 09:12

Ich hatte damals diesen Plastefilter gegen einen von einer Monkey Dax getauscht. Also ein Skyteam Filter. Der ist aus Metall, kostet um 20 Euro und passt fast ohne Anpassung:


Zum Beispiel hier zu kaufen
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2500
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Do 17 Sep 2015, 13:47

Genau durch diesen Filter wurde ich zu meiner geplanten Umbaumassnahme inspiriert.
Da die Haltenase aber nicht unmittelbar past und mir der Verbindungsschlauch vom Filter zum Vergaser etwas zu kurz ist, beabsichtige ich den Filter auf Basis meines Originalfilters zu bauen.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von tualek am Do 17 Sep 2015, 18:27

Moin Yipotei,

erst mal schickes Moped die Romet.
Seitdem ich die Yamasaki verkauft habe bin ich hier eigentlich stiller Mitleser geworden. Aber das Thema Luftfilter hat mich dann doch bewegt mal wieder was zu schreiben.
Du sagst das Du den Schlauch des Ori kürzen willst um näher zum Vergaser zukommen. Aber der vom Zubehörfilter ist Dir zu kurz, warum das denn?
Hier mal der Link wie ich das Ding damals befestigt habe
http://www.yamasaki-forum.com/t963-einbau-von-neuem-skyteam-Luftfilter
Damit das mit der Haltenase passt, kann man auch an die Motoraufhängung gehen. Nur so ein Vorschlag Smile
Auf der Seite weiter unten ist auch ein Video um den Vergleich zum originalen Filter zu hören

Gruß tualek
avatar
tualek
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Honda CB500F , vorh. Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 43
Ort : upstairs

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Fr 18 Sep 2015, 00:29

Hi Tualek,
der Skyteam ist mir zu kurz da er quasi direkt hinterm Vergaser sitzt. Das gefällt mir optisch nicht, sieht zu sehr drangedrückt aus. Deswegen möchte ich meinen Originalschlauch ja auch nur wenige Zentimeter kürzen.
Zum zweiten habe ich oben am Rahmen keine Aufnahme vorhanden, um die Aufhängung dieses Luftfilter elegant und ohne größeren Aufwand zu lösen. Ich müsste den Luftfilter also um 180 Grad drehen, so das die Halterung nach unten zeigt. Um das Einlaufen von Wasser zu unterbinden, müsste ich dann gleichzeitig den Lufteinlassschlauch der Filterbox um 180 Grad drehen. Sicher alles machbar, aber eben vor allem optisch nicht so richtig wie ich es möchte, es sei denn ich würde die beiden eingeklebten Schläuche ersetzen.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Fr 18 Sep 2015, 07:39

Mir war das auch zu nah. Lösung war ein Stück Plastikrohr auf das auf der einen Seite des Skyteamfilters gesteckt wurde und auf der anderen ein Schlauchstück zum Vergaser. Vom Rohrstück sah man dann nichts mehr. Nur zwei Schlauchschellen.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2500
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Fr 18 Sep 2015, 08:39

Hast du davon irgendwo ein Foto eingestellt, Wavelow?

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Fr 18 Sep 2015, 09:32

Ja aber die ganzen Fotos sind leider alle verschwunden Sad Warum auch immer.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2500
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Fr 18 Sep 2015, 11:15

Vielleicht findest du ja noch eins auf deiner Festplatte?

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 19 Sep 2015, 11:00

Heute mal leider eine eher blöde Geschichte:
Da ich hier im Forum gelesen habe, dass bei unseren China-Bikes bei der Montage gerne an Fett gespart wird, habe ich die Tage mal die Tachowelle abgeschraubt. Und siehe da, sie läuft komplett trocken. Na gut, dann schaue ich mir doch gleich noch mal die Tachoschnecke, die Vorderradachso sowie die Kugellager an. Hmm, nicht wirklich überraschend, hier auch alles nicht ordentlich gefettet.
Also alles gut eingefettet und wieder zusammen gesetzt.
Dabei habe ich auch darauf geachtet, dass die Tachoschnecke gemäß ihrer Markierung "UP" richtig eingesetzt ist und die Mitnehmernasen auch richtig in den entsprechenden Aussparungen der Vorderradnabe sitzen.
Was sagt mein Handbuch zum Drtechmoment für die Vorderachsmutter? 65 Nm. OK, dann also los. Beim Festziehen kam es mir ein wenig seltsam vor, da zu erkennen war, das die Mutter für dieses Drehmoment deutlich weiter aufgeschraubt werden musste als zuvor (die Nabe schaute also erkennbar mehr hinter der Mutter raus). Na ja, da wurde bei der Endmontage wohl auch einfach nicht richtig festgeschraubt, wird schon passen.
So, alles schön gefettet und vorgabegerecht festgezogen...lass mal sehen wie schön leichtläufig sich das Rad jetzt dreht...Pustekuchen, es dreht sich überhaupt icht mehr, wirkt irgendwie blockiert. Hmm, was habe ich falsch gemacht?
Also die Achsmutter wieder aufgeschraubt und nachgeschaut. Oh Schreck, die Tachoschnecke ist blockiert, das heißt, die Mitnehmerscheibe in der Schnecke dreht sich nicht mehr. Die Mitnehmernasen sind aber nicht verbogen. Die Schnecke wurde also offensichtlich so weit zusammengedrückt, dass sie sich verzogen hat. Reparatur nicht möglich...
Was habe ich falsch gemacht? Habe ich die Achsmutter einfach nur zu fest angezogen und dabei die gesamte Konstruktion so weit zusamengepresst, dass sie sich verzogen hat? Hätte ich beim Einsetzen der Schnecke noch etwas anderes beachten müssen? Hier bin ich für jeden Rat sehr dankbar, damit mir dieser Fehler nicht nochmal passiert.
Hier mal Fotos von der defekten Schnecke:





Eine neue Tachoschnecke zu bekommen gestaltete sich leider auch nicht einfach. Motor-X.pl hat sie weder auf der Homepage noch war es möglich, etwas bei denen zu kaufen. Bestellung geht zwar noch, abber kurze Zeit später bekam ich eine Annulierung meiner Bestellung mit dem Hinweis, dass ein Versand ins Ausland und damit nach Deutschland nicht möglich sei.
Aber...Romet selbst bietet doch auch Ersatzteile an...auch hier ist die Tachoschnecke online nicht zu finden. Eine email über einen polnischen Freund brachte zu Tage, dass eine Tachoschnecke lieferbar ist, aber leider nicht ins Ausland...so ein Mist! Also musste ich auch hier wieder den Umweg über eine Versandadresse in Polen gehen.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Sa 19 Sep 2015, 12:48

Da ist irgendwas schief gelaufen. Die Schnecke selber klemmt sich nicht ein. Es liegt immer nur die mittlere Hülse gegen den Holm bzw. das Rad. Auf der anderen Seite auch. Aber auf einer Seite befindet sich meist eine abnehmbare bzw. rausziehbare Hülse! Hast du die vielleicht beim auseinanderbauen aus Versehen verloren? Evtl. in der Felge steckengeblieben und dann irgendwann da rausgeplumpst.

Um es plastischer auszudrücken: Wenn du so eine Tachoschnecke zwischen Daumen und Zeigefinger klemmst, musst du sie immer leicht drehen können während deine Finger das "Runde" in der Mitte festhalten können. Und mit normal üblichen Drehmomenten lassen sich diese Hülsen auch nicht zerdrücken. Dann müssten die ja schon aus Blei sein....
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2500
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 19 Sep 2015, 13:46

Die Schnecke ist so wie oben zu sehen. Die Hülse die man da sieht ist fest. Mehr würde auch garnicht mehr "reinpassen", da sonst das Schneckengehäuse nicht mehr bündig an der Nabe anliegen würde.
Ich denke also nicht dass da etwas verloren gegangen ist.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von tualek am Sa 19 Sep 2015, 14:56

Sieht das nur so aus , oder ist die Metallplatte mit einem Sprengring am Gehäuse befestigt? Wenn ja, dann baue das Ding auseinander. Mehr kaputt machen kannst Du ja eh nicht mehr.
avatar
tualek
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Honda CB500F , vorh. Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 43
Ort : upstairs

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 19 Sep 2015, 17:48

Ja, gut beobachtet. Das ist ein Sprengring. Den habe ich auch schon entfernt aber die Metallscheibe mit den Mitnehmernasen läßt sich trotzdem nicht abheben. Ist wohl alles verzogen...


Zuletzt von Yipotoi am Sa 19 Sep 2015, 20:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von tualek am Sa 19 Sep 2015, 18:20

OK, wenn Du das Dingens so nicht auseinander bekommst bleibt nur noch die rabiate Methode.
Vorderrad mit Schnecke einbauen und fahren. Wie schon gesagt mehr als kaputt geht nicht mehr.
avatar
tualek
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Honda CB500F , vorh. Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.05.12
Alter : 43
Ort : upstairs

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 19 Sep 2015, 20:59

Ich habe ja schon eine neue Schnecke bestellt. Die kommt vermutlich irgendwann nächste Woche.
Vorher muss ich noch prüfen, ob die Kugellager nicht auch einen weg bekommen haben. Ich habe das Rad provisierisch nämlich wieder dran gebaut und es dreht sich nicht wirklich gut Sad

Fahren ist also erstmal nicht. Na ja, so habe ich wenigstens die Ruhe an das nächste Projekt heranzugehen:
Da fehlt doch was, das sieht doch irgendwie unsymetrisch aus, oder Wink



Ja, ich habe es ja schon hier angesprochen...ein Drehzalmesser soll dran. So sieht das gute Stück aus:




Leider passt er mit dieser Halterung nicht rechts neben den Tachometer. Also ein wenig basteln...
Zuerst mal schauen, ob der mitgelieferte Halter irgendwie passend zurück gebogen werden kann. Hmm, würde gehen, sieht aber nicht sonderlich schön aus, zumal es ein wenig sichtbar wäre.
Also besser selber was basteln, aus einem 3mm Flacheisen:



Passt schonmal, vielleicht noch ein wenig veredeln...ja, sieht schon besser aus:



So, jetzt noch ein wenig Justierbarkeit hinzufügen:



Passt, wackelt und hat Luft Wink


Noch ein wenig Zink-Spray, damit das nackte Eisen nicht rostet, hat zugleich den gleichen Silberton wie der Rest der Halterungen am Cockpit:



Jetzt das Moped noch entkleiden, damit ich die erforderlichen Anschlüsse anzapfen und die Kabel verlegen kann:



Genug für heute, morgen geht's weiter.
Lasst mich wissen wenn meine dauernde Berichterstattung auf die Nerven geht...

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten