Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Sa 19 Sep 2015, 20:59

Ich habe ja schon eine neue Schnecke bestellt. Die kommt vermutlich irgendwann nächste Woche.
Vorher muss ich noch prüfen, ob die Kugellager nicht auch einen weg bekommen haben. Ich habe das Rad provisierisch nämlich wieder dran gebaut und es dreht sich nicht wirklich gut Sad

Fahren ist also erstmal nicht. Na ja, so habe ich wenigstens die Ruhe an das nächste Projekt heranzugehen:
Da fehlt doch was, das sieht doch irgendwie unsymetrisch aus, oder Wink



Ja, ich habe es ja schon hier angesprochen...ein Drehzalmesser soll dran. So sieht das gute Stück aus:




Leider passt er mit dieser Halterung nicht rechts neben den Tachometer. Also ein wenig basteln...
Zuerst mal schauen, ob der mitgelieferte Halter irgendwie passend zurück gebogen werden kann. Hmm, würde gehen, sieht aber nicht sonderlich schön aus, zumal es ein wenig sichtbar wäre.
Also besser selber was basteln, aus einem 3mm Flacheisen:



Passt schonmal, vielleicht noch ein wenig veredeln...ja, sieht schon besser aus:



So, jetzt noch ein wenig Justierbarkeit hinzufügen:



Passt, wackelt und hat Luft Wink


Noch ein wenig Zink-Spray, damit das nackte Eisen nicht rostet, hat zugleich den gleichen Silberton wie der Rest der Halterungen am Cockpit:



Jetzt das Moped noch entkleiden, damit ich die erforderlichen Anschlüsse anzapfen und die Kabel verlegen kann:



Genug für heute, morgen geht's weiter.
Lasst mich wissen wenn meine dauernde Berichterstattung auf die Nerven geht...

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Do 24 Sep 2015, 18:54

Hier mal ein tieferer Blick in den Vergaser:


Hat serienmäßig eine 80 Hauptdüse verbaut:


Am Drehzahlmesser habe ich noch die Anschlusskabel verlängert und mit Schrumpfschlauch gebündelt:

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mi 30 Sep 2015, 21:06

Drehzahlmesser ist dran. Auch wenn die Armaturenbeleuchtung nicht passend ist sieht es insgesamt doch einigermaßen passend aus, wie ich finde:





Bei der Umbauaktion auf 70ccm habe ich auch mal einen Blick mit der Endoskopkamera in den Krümmer und den Topf geworfen. Da ist nichts blockierendes im Weg. Die einzige Drossel ist eine Schweißnaht direkt am Krümmereingang, wie auf dem Foto zu erkennen.
Die werde ich die Tage mal schön wegschleifen...


Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am So 04 Okt 2015, 19:36

Und so sieht der Krümmereingang jetzt aus:





Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von wavelow am Sa 10 Okt 2015, 10:25

Mit 3 Instrumenten siehts besser aus. Hat mich schon auf den "Prospektfotos" immer gestört diese unsymmetrische Instrumentenaufteilung.

Gute Arbeit, gute Beitrage! Smile
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Keinhar Amsacki am Fr 30 Okt 2015, 11:16

Hallo und vielen Dank für die tollen Berichte !!
Würde mich interessieren ob und wie Du den Drehzahlmesser angeschlossen hast.
(Habe den gleichen DZM verbaut)
Meiner Erkenntnis nach, liegen in der dem Frontscheinwerfer noch ein paar Kabel zum Anschluß bereit. Kann man diese benutzen?
Wo/wie hast Du das Signalkabel angeschlossen ?

Achso...hast Du irgend einen Tip für das optimale Oel ?

Danke schon einmal im Voraus

avatar
Keinhar Amsacki
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 30.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Fr 30 Okt 2015, 11:49

@Keinhar: Die Anschlüsse habe ich mir in der Tat im Frontscheinwerfer geholt, da ich die Anschlusskabel damit insgesamt sehr kurz halten konnte.

Der einzige unbelegte Anschluss den ich verwenden konnte, war die Masse (grün). Die zwei Massekabel vom Drehzahlmesser habe ich vorher zusammengeführt und dann dort angeschlossen.
Alles andere habe ich mir passend abgezweigt:
Plus für die Drehzalmesserbeleuchtung vom Plus-Kabel des Standlichts (braun).
Dauerplus vom Plus an der Steckverbindung für das Zündschloss, wo ich auch das Zündsignal (schwarz-gelb) abgreifen konnte.

Des weiteren waren da noch 3 weitere unbelegte Kabel , deren Funktion/Verkabelung habe ich aber nicht ergründet.



Zuletzt von Yipotoi am Di 10 Nov 2015, 18:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am Di 10 Nov 2015, 10:51

Moin,

meine Name ist Toralf und momentan bin ich mopedseitig hiermit unterwegs:



Möchte mir aber zudem gerne eine Ogar Caffe 50 zulegen. Beim Dachauer Händler hab ich angerufen, der meinte für Deutschland ist sie aus dem Programm.

Möglichkeit nun also wie bei Yipotoi selbst aus Polen besorgen. Auch bei Vmax ist sie NICHT AUF LAGER, da in Polen aufgrund der Tatsache, dass man dort mit normalem PKW-Führerschein bis 125ccm fahren kann, die Nachfrage nach der 50er verschwindend gering ist.

Dennoch habe ich im Netz andere Anbieter gefunden, es ist also durchaus möglich so ein Teil zu bekommen, wenngleich wahrscheinlich nervenaufreibend  Smile . Ein polnischer Bekannter steht mir aber glücklichwerweise sprachlich zur Seite, ich denke das ist mehr als die halbe Miete.

Meine eigentliche Frage:

Läuft das Teil im Serienzustand wirklich nur 45 km/H?


Würde mich über Antworten freuen!

Gruß aus der Lüneburger Heide!

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 10 Nov 2015, 11:08

Toralf, das ist ja eine geile Simson, die sieht ja aus wie NEU!!! Erzähl doch bitte mal ein wenig über sie.

Meine lief im Serienzustand gem. Tacho fast 70 km/h, real also vielleicht um die 55 km/h. Gesund war das allertdings nicht, da sie mit der Serienübersetzung damit deutlich über 9.500 U/min drehte. D.h. auch, dass die Serien-CDI bereits offen war.
Der Vorteil der Romet (z.B. gegenüber der normalen Ogar 202) für "Verbesserungsmassnahmen" ist, dass dort alles schon für "Mehr" ausgelegt ist, da es ein rahmen-/fahrwerksmässig weitgehend baugleiches 125 ccm Modell gibt.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am Di 10 Nov 2015, 11:19

Okay, bin da bei der Drosselungsgeschichte nicht noch nicht so im Thema, betraf mich ja bisher auch noch nie, CDI offen heißt also sie ist nicht gedrosselt? Abgesehen davon meinst du die hohen Drehzahlen sind auf Dauer natürlich nicht gesund.

Zu meiner S51 Enduro, an der mittleweile wieder so ziemlich alles original ist, bis auf den hohen Lenker, der mir noch fehlt, gibts eigentlich nicht sooo viel zu sagen, sie ist Baujahr 1988 und ich hab sie teilaufgebaut im April zu nem recht guten Kurs geschossen, die Simsons sind ja mittlerweile recht teuer, naja hab dann echt auch noch mal bissel Geld und Nerven investiert, um sie auf den Stand zu bringen, auf der sie sich jetzt befindet.

Obwohl ich die Enduro optisch gelungen finde, hab ich auch damals beim Kauf schon immer über die Ogar nachgedacht, das Teil ging mir bis dato nicht ausm Kopp, deshalb muss im nächsten Jahr eine her Smile

Sie siehrt halt nach echtem Motorrad aus.


Zuletzt von Schuey am Di 10 Nov 2015, 23:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 10 Nov 2015, 11:47

Also ich finde deine Simson sieht auch schon motorradmässig aus...wie fährt sie sich denn? Ich meine die Laufen auch so um die 60 km/h, oder?

Zur Romet CDI: Ja, die bei mir verbaute CDI ist offen, d.h. sie macht nicht bei einer bestimmten Drehzahl, die dann mit einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit korreliert, zu.
Zur Drehzahl: Mit der Originalübersetzung und der offenen CDI drehte meine Caffe bei V-max an die 11.000 U/min, bergab ware da vermutlich sogar noch mehr gegangen und das ist sicher zu viel für diesen Motor. Also muss man die Übersetzung verändern, wenn man oft so schnell fahren möchte, z.B. ein Ritzel mit 2 Zähnen mehr (von 12 auf 14). Das Problem dann ist allerdings, dass der Caffe die Kraft fehlt, z.B. am Berg oder mir zwei Personen, so dass man ihr gleichzeitig also noch ein wenig mehr Hubraum spendieren sollte.
Damit bewegt man sich aber nicht mehr im legalen Bereich!

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am Di 10 Nov 2015, 11:54

Ja, okay, danke dafür erstmal. Wie ist die Qualität insgesamt? Du hast sie ja nun schon paar Monate. Was sagt die Zuverlässigkeit und Verarbeitung im Alltagsbetrieb? Wie siehts mit dem Chrom aus, so ein wunder Punkt der Chinesen? Man findet sie ja auch in den NL als AGM oder Spanien als Hanway, hatte mal AGM angeschrieben, welche natürlich meinten, die Romet könne in keinster Weise mit der AGM mithalten Very Happy


Das erachte ich als Blödsinn, da es sich um das identische Fzg. aus Fernost von Keewaymotors handelt, bitte korrigiere mich wenn ich falsch liege.

Die Simme fährt sich genial und ist bis zu nem gewissen Grad sogar 'geländefähig', das wird natürlich irgendwann aufgrund des zu schwachen Motors je unterbrochen. Auf gerader Strasse waren laut Tacho 70 km/h drin, also 60 denk ich läuft sie auf jeden Fall - und das ist der Vorteil bei den Kisten: LEGAL.


Genau aus diesem und dem Grund, dass ich sie liebe, da sie ein Stück gesamtdeutsches Fahrzeuggut geworden ist, wird sie auch nicht verkauft, sondern soll dann zum gegebenen Zeitpunkt Gesellschaft durch die Romet bekommen Smile

Hoffe bei Fragen auf meinem Weg dort hin kannst du mich ein wenig unterstützen.


Zuletzt von Schuey am Di 19 Jan 2016, 11:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 10 Nov 2015, 16:02

Zur Qualität kann ich nur eingeschränkte Aussagen machen, da mir Langzeiterfahrungen fehlen. Ein paar Erfahrungsberichte zusammen mit Tips zur vorbeugenden Pflege findest du aber ebenfalls hier im Forum.

Fakt ist, dass die Qualität meiner Romet nicht mit japanischen Produkten von z.B. Honda oder Yamaha mithalten kann. Sehr augenfällig ist das z.B. bei den Schweissarbeiten am Rahmen. Die Schweissnähte sehen echt aus wie die ersten Versuche eines Lehrlings.
Lackierarbeiten sind akzeptabel, könnten aber sicher besser sein.

Der Motor lief vom ersten Tag an sahnemässig und daran hat sich bislang nichts geändert. An der Front bin ich voll zufrieden.

Ich persönlich habe mir dieses Mokick im vollen Bewusstsein der vermeidlichen oder auch tatsächlichen Unzulänglichkeiten chinesischer Bikes gekauft, da ich einfach gerne daran schraube, verbessere oder - bei Bedarf - auch repariere.
In Relation zum Kaufpreis gesetzt finde ich das PLV zufriedenstellend.

AGM, ich kenne die bisher nur im Zusammenhang mir Scootern. Haben die auch klassische Mokicks?

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Keinhar Amsacki am Di 10 Nov 2015, 18:13

Hallo Yipotoi , erst einmal vielen Dank für die guten Ratschläge betr. der Montage des Drehzahlmesser. Mit so einer schnellen Antwort habe ich garnicht gerechnet. Danke!! Laughing
Da ich auch zu den glücklichen Besitzern einer Orga cafe 50 gehöre, möchte ich mal auch kurz zur Qualität äußern:Das, was die Genossen in China nicht durch ihre lieblose und dilettantische Produktion versaut haben. Habe spätestens die Kollegen in Polen bei der Endmontage geschafft. Schweißnähte sind eine Zumutung / auch die ganzen Schweißpickel. Roststellen an Felgen und Rahmen wurden einfach überlackiert. Mitte Hinteres Schutzblech ist bei mir 35 mm parallel zur Mitte des Hinterreifens. Batterie wurde mangelhaft verbaut. Diverse Schrauben nicht richtig angezogen. Also vor Gebrauch Alles kräftig nachprüfen.
Aber dennoch ein Traum von einem Moped. Naja, jedenfalls für den Preis. Sollte man aber nur empfehlen, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat. Und auch dementsprechendes Werkzeug vorhanden ist. Als Basis für einen Umbau absolut genial !

avatar
Keinhar Amsacki
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 30.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Keinhar Amsacki am Di 10 Nov 2015, 18:27

Ich habe mich mal mit dem Problem des Luftfilters beschäftigt. Die olle Plastikdose hat mir überhaupt nicht gefallen. Also Neukonstruktion ! Sollte sich aber schon am Orginal orientieren.
avatar
Keinhar Amsacki
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 30.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 10 Nov 2015, 18:29

Lass mal sehen und hören, bin echt gespannt in welche Richtung du da gehst.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Keinhar Amsacki am Di 10 Nov 2015, 18:51

Würde ja gerne paar Bilder hochladen. Bin aber wohl zu blöde dazu. Klappt einfach nicht.
avatar
Keinhar Amsacki
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 30.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Keinhar Amsacki am Di 10 Nov 2015, 18:56







Zuletzt von Keinhar Amsacki am Di 10 Nov 2015, 20:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Keinhar Amsacki
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 30.10.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von quasimodo am Di 10 Nov 2015, 19:31

sauber gemacht bounce bounce bounce bounce bounce
avatar
quasimodo
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 09.08.15
Ort : Hessen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Di 10 Nov 2015, 23:51

Der Luftfilter ist ja super klasse. Wie hast du denn gemacht? Welche Teie hast du dazu benutzt? Wie ist die Geräuschentwicklung?
Ebenfalls interessieren würde mich, wie du den Drehzahlmesser befestigt hast. Vielleicht kannst du da eine Nahaufnahme einstellen.

Ich sehe du hast die Gabelbrücke und die Cockpithalterung schwarz gemacht. Sieht gut aus. Und der konifizierte Lenker sieht inn der Draufsicht auch sehr oassend auf.
Super, ich freue mich hier einen zweiten Caffe-Bastler zu sehen Smile

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Schuey am Mi 11 Nov 2015, 10:56

Wow...nicht schlecht!

Schuey
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Romet Ogar Caffe 50, Simson S51 Enduro, Jeep Cherokee 2,8CRD Limited Exclusive
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 10.11.15
Ort : LG

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Andy-Duew am Mi 11 Nov 2015, 18:15

Hallo

Der Luftfilter würde meiner 8B auch gut stehen.
Schreib mal woher du ihn hast.

Gruß Andy
avatar
Andy-Duew
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8b, Quad MXU 300r/ EX: Leike LK50-Q3, YM-50-GYS
Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 21.07.13
Ort : Vorder Pfalz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Alpina am Mi 11 Nov 2015, 18:48

[quote=


[/quote]


Geniales Teil,...Schellen sogar in Gold!!!,....perfekter optischer Luftfilter,....Wer ist den da der Anbieter/Vertreiber???
Den könnte man ja sogar auf meiner ACE fahren,...bzw umbauen!!!
Ein Vidio mit laufenden Motor,...und ein paar Gas-Stösse zwecks Sound,....wäre Super!!!
Habe ja schon viel im Netz durchforstet,....aber das Teil ist bei mir noch nie aufgetaucht!!!


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Armin2015 am Mi 11 Nov 2015, 22:04

Hier auch noch mal ein Händler der Romet 50 vertreibt, auch Junak, Zipp usw..

http://roomix.de/motoroller/index.html
avatar
Armin2015
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : ZIPP VZ-50
Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 22.08.15
Alter : 57
Ort : Als Wessi nach Oelsnitz Vogtland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Yipotoi am Mi 11 Nov 2015, 22:11

Danke für den Link, kannte ich noch nicht.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Armin2015 am Mi 11 Nov 2015, 22:22

Yipotoi schrieb:Danke für den Link, kannte ich noch nicht.

ja, und unter Namen
roomix-dee auch bei Ebay,

und bei Ebay Kleinanzeigen isser hier http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=31446941
avatar
Armin2015
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : ZIPP VZ-50
Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 22.08.15
Alter : 57
Ort : Als Wessi nach Oelsnitz Vogtland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Romet Ogar Caffe 50 - Erfahrungsbericht & Sonstiges

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten