Eine neue Junak 901F

Nach unten

Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am So 06 März 2016, 14:34

Hallo Leute,
durch mehr oder wenig fleißiges mitlesen in diesem Forum bin ich überhaupt auf die Art von Fahrzeugen gekommen . Nach längerem Überlegen, sowie Gesprächen mit Händlern hab ich mich gegen eine Yamasaki entschieden, mir dafür ein Fahrzeug der Marke Junak zugelegt. Genauer gesagt das Modell 901F.
Beim abholen war ich doch schon überrascht über die Größe des Mopeds Very Happy  ich hätte doch ein um einiges kleineres Fahrzeug erwartet...

Soweit so gut Smile Die Fahrt vom Händler nach Hause war Temperatur bedingt alles andere als schön, doch wurde das frieren vom Fahrgefühl überlagert Smile

100km sind soweit runter und bisher gibts nichts negatives zu berichten Smile






avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Meph1stophelia am So 06 März 2016, 15:06

Hey, noch ein Junak-Fan. Very Happy cheers

Herzlichen Glückwünsch zu deinem schönen Zweirad.
Muss ja zugeben, das Moped sieht in schwarz fast noch besser aus als in graphit (freu mich trotzdem tierisch auf meins  bounce ).
Und ui, bei dem ***-Wetter schon 100 kmh runter, Kompliment - ich hoffe, das Wetter ist in zwei Wochen einfach grundsätzlich angenhmer, denn selbst mein Auto macht Mucks und gerade schneits hier wieder, Laughing affraid

Was ist das denn für ein Halter am Lenker?

Bin auch mal gespannt, was du nach dem Einfahren über Höchstgeschwindigkeit und Bergverhalten berichten wirst.

Bis dahin
lG
Meph
avatar
Meph1stophelia
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Junak 901 F
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.03.16
Alter : 55
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

Benutzerprofil anzeigen http://www.schauspiel-essen.de/

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am So 06 März 2016, 15:11

Hallöchen ,
schön so schnell eine Antwort zu bekommen Smile

Der Halter am Lenker ist eine Smartphone Halterung, mit der ich mein Handy als Navi oder Wahlweise als digitalen Tacho nutze. Es hält soweit bis zur einer echten Geschwindigkeit von knapp 65km/H stand Smile

Also auf einer Ebene ohne nennenswerte Steigungen schafft das Moped knapp 65 km/h, wobei  vermutlich eine CDI mit Drehzahlbegrenzung eingebaut ist. Aber durch runterschalten von 4 auf den 3 Gang kann man einiges an Beschleunigung rausholen. Es gewinnt zwar keine Wettbewerbe aber reicht durchaus, um ohne Probleme im Verkehr mitzuschwimmen und nicht überholt zu werden Smile Zumal auch die Optik nicht unbedingt an ein langsames 50ccm Gefährt erinnert Razz


Hier noch andere Bilder






Junak 901F Motor von
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Yipotoi am Mo 07 März 2016, 10:33

Na da hast du das kleine Motörchen ja in der Anfangsphase der Einfahrzeit schon ordentlich geprügelt...hoffentlich nimmt er dir das nicht übel.
Nach meiner Erfahrung empfehle ich dir vor diesem Hintergrund ziemlich bald einen Motorölwechsel durchzuführen.

Yipotoi
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 01.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Mo 07 März 2016, 11:18

Ach die Drehzahl wurde immer im Überschaubaren Bereich gehalten und demnächst steht ja sowieso der erste Service an.
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von wavelow am Mo 07 März 2016, 11:21

Nach meiner Erfahrung empfehle ich dir vor diesem Hintergrund ziemlich bald einen Motorölwechsel durchzuführen.

Das würde auch baldmöglichst raten! Sonst schmirgeln dir die abgehobelten Metallspäne den Motor ratzfatz das Metall runter da drinnen.
Diese Motörchen haben keinen Ölfilter und grad am Anfang muss man da ein wenig aufpassen. Also raus mit der Suppe und gleich frisches Öl rein. Kannst du ruhig öfter wiederholen die ersten 1500 km. So spülst du alle Späne gleich raus.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2515
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Mo 07 März 2016, 11:25

Oke danke für den Tipp Smile
Dann muss ich heute Nachmittag vllt schon gucken ob das Öl wechsle.
Habe jz erstmal testweise 10W40 Öl für Motorräder gekauft. Das sollte gehen oder?
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von KarlKompott am Mo 07 März 2016, 14:44

Ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Ölwechsel ist bei diesen Motoren wichtig, weil es keine "Getrenntschmierung" gibt. Motor, Getriebe und (Nass-)Kupplung werden mit ein und dem selben Öl versorgt. Ein Öl für alles. Ölfilter sucht man auch vergebens, den gibts nicht. Ein Partikelfilter aus Plastik hält nur grobe Verunreinigungen zurück.
Das ist nicht so negativ, wie es klingt - vorausgesetzt, man hält sich an die Wartungsintervalle. Es ist viel einfacher, sich nur um eine (statt mehrere) Ölkammern zu kümmern. Und der nicht vorhandene Ölfilter sorgt für guten Durchfluss.

Empfohlene Ölwechselintervalle: 300km - 600km - 1000km - danach alle weiteren 1000km

Darum wird diese Art Motor von den Chinesen meist nur mit einem einfachen "Einfahröl" ausgeliefert, über dessen Viskosität und Qualität ich mich jeglicher Wertung enthalten möchte. Wäre vielleicht interessant zu wissen, ob die Polen (Junak) da von Anfang an ein anderes / besseres Öl spendieren. Ist aber unerheblich, weil dies Öl sowieso schnellst möglich wieder raus sollte.

Empfohlene Ölsorten:
SAE15W40SF(Sommer)mineralisch
SAE10W30SF(Winter)mineralisch
Aber wer sein Fahrzeug hauptsächlich im Sommer bewegt, kann auch alternativ das Motoröl SAE 10-W40 als Ganzjahresöl fahren.
Verständlicherweise sollte man Motorradöl verwenden und nicht welche für Autos.

Hier noch Infos über "das richtige Öl": http://www.yamasaki-forum.com/t2413-fragen-rund-ums-ol
Und über den Ölwechsel: http://www.yamasaki-forum.com/t2370-oelwechsel
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Mo 07 März 2016, 14:59

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten Smile Ich werde mich mal einlesen.
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von wavelow am Di 08 März 2016, 06:40

Nicht einlesen - wechseln Very Happy

Wie Karlchen schon schrieb: Kupplung wird auch mit dem Öl versorgt. Und aus dem Grund KEIN Autoöl verwenden! Du musst explizit eins für Motorräder nehmen. Sonst rutscht deine Kupplung durch. 10W-40 passt. Oder halt jahreszeitabhängig so wie Karl es geschrieben hat.
Am besten einfach bei Louis eine 4 Liter Kanne kaufen. Dort gibts nur Motorradöle, kannst dich also nicht vergreifen. Die Hausmarke Procycle ist super, kann man bedenkenlos nehmen.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda Shadow VT600
Anzahl der Beiträge : 2515
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von the_playstation am Di 08 März 2016, 14:04

Hallo.
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Zweirad. Sieht super aus. Wenn ich mir einige Teile so anschaue, denke ich aber, daß wahrscheinlich Junak und Yamasaki im selben Werk gebaut werden oder zumindest die gleichen Teile benutzen. Ist ähnlich wie bei den 1000 Chinarollern die alle aus einer Fabrik kommen. Was ich aber nicht schlimm finde.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Di 08 März 2016, 14:07

Also im Fahrzeugschein steht unter Hersteller "Taizhou Zhongneng Motorcycle Company.

Auch bei gleich aussehenden Teilen gibt es wohl immer noch unterschiedliche Güteklasse bzw Qualitätn , denke ich. Je nachdem was von den Marken dann geordert wird
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von KarlKompott am Di 08 März 2016, 15:46

ZhongNeng und Yamasaki sind unterschiedliche Hersteller.

Yamasaki hat 5 Produktlinien in den Sparten Motorrad, Roller, Trike, Elektro- Fahrrad. Im Gegensatz zu ZhongNeng erst 2002 gegründet. Wie der Name schon suggeriert, gibt es auch eine Yamasaki Japan. Das Unternehmen hat eine wichtige Rolle in der chinesischen Motorrad- Technologie- Entwicklung gespielt. Die Firma liegt im Yangzi Flußdelta (Changzhou) ca 160km östlich von Shanghai.

ZhongNeng ist einer der großen Rollerhersteller Chinas. Gegründet bereits 1987! Taizhou in der Provinz Zhejiang wird mundartlich auch als Rollerhauptstadt bezeichnet. Hauptsächlich Roller werden von dort in die Welt vermarktet. Die Firma arbeitet seit Jahren schon mit Znen- Motor zusammen.

Stimmt, in China gibt es verschiedene Qualitätsstufen. Wink
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Di 08 März 2016, 16:05

Wobei, wenn ich mir die unterschiedlichen Yamasaki Modelle anschaue und mit denen von Junak Vergleiche, sehe ich doch schon ziemlich große Gemeinsamkeiten. Ich denke das wird wie bei den Rollern sein, dass es eine Art Grundbauplan für bestimmte Fahrzeugarten gibt und die einzelnen Hersteller in Qualität ,sowie optischem Erscheinungsbild Unterschiede machen.
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine neue Junak 901F

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten