750 Km Bericht zur Junak 901F

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

750 Km Bericht zur Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Mi 20 Apr 2016, 17:51

Hallo Leute,

in den letzten Tagen hat mein Kilometerzähler den Stand von 750 erreicht. Ich dachte ich nehme das mal als Anlass, hier ein wenig zu berichten wie zufrieden ich bisher mit der Maschine bin und was ich zu meckern habe Razz Eventuell kann ich dem einen oder anderen stillen Mitleser somit ein wenig die Entscheidung zum Kauf erleichtern, bzw ihn davon abbringen Very Happy


Also zu allererst muss ich betonen wie wunderbar mir die Maschine optisch gefällt. Mit jedem Gang zur Garage gefällt mir dieses klassische Design mit dem runden Hauptscheinwerfer und offenem "Motorraum" besser. In der Hinsicht habe ich noch rein gar nichts bereut Razz Selbst wenn ich wenig fahre, nehme ich mir am Wochenende immer Zeit, und reinige alles mit einem Lappen und wasser mit Spülmittel. Dadurch kommt der schwarze Glanzlack besonders gut zur Geltung und Schmutz kann sich gar nicht erst festfressen.






Zur Motorleistung lässt sich bisher sagen, dass sie aufjedenfall laufruhiger geworden ist, schneller beschleunigt und am Berg im 2. Gang noch mit echten 45 km/H hoch fährt (GPS). Berg runter im 4. Gang ist die beschleunigung phänomenal. Da geht der Tacho weit über die 80Km/H anzeige hinaus, allerdings ist meistens schon das Gefälle zuende bevor man schauen könnte wie schnell es noch ginge Sad
In der Ebene ist der Start ein wenig lahm, allerdings ist das zu verschmerzen. Alternativ kann man den Motor  etwas höher drehen lassen als normal und dann erst die Kupplung kommen lassen. Sollte man aber trainieren sonst gibts einen Ruck und man kann die Kontrolle verlieren. Zur Geschwindigkeit in der Ebene lässt sich sagen, dass ich mit ein wenig Anlauf gut und gerne an die 65km/h schaffe, wobei selbst kleine Steigung der Straße zu mehr oder weniger starkem abbremsen führen, was sich aber durch rechtzeitiges runterschalten gut vermeiden lässt. Der 4. Gang ist bei mir nur bei wirklich Ebener Fahrbahn oder bergab zu nutzen, sonst verliere ich mangels Drehzahl schnell an Geschwindigkeit.

Zum Tacho lässt sich sagen dass er sogar erstaunlich genau geht, allerdings nur bis etwa 50 km/h. Danach wird die differenz zwischen Gps und analogem Tacho immer größer.



Die Verarbeitung ist mir soweit eigentlich durchaus positiv aufgefallen. Also wenn ich hier einige Berichte lese was Rost oder defekte Teile angeht, habe ich eigentlich bisher noch keine Erfahrung in diese Richtung machen müssen. Was mich doch sehr stört ist dass mein Händler, obwohl die Maschine fahrfertig bei ihm bestellt wurde, nicht alle Schrauben festgezogen hat. Zwar keine an sicherheitsrelevanten Bauteilen, aber wie mir eben aufgefallen ist, fehlt eine Schraube die den Tacho mit der Halterung verbindet. Wird nicht schwer sein dafür Ersatz zu finden. Da die andere aber auch so lose saß dass es keine 2 Umdrehungen gebraucht hätte, bis ich sie verloren hätte, ärgere ich mich ein wenig, aber alles halb so wild Smile

Die Beleuchtung ist super. Daran gibts nichts zu meckern. Die Lampe ist ausreichend hell um selbst dunkelste Feldwege zu beleuchten und mit Fernlicht sieht man echt super weit. Desweiteren steht die volle Beleuchtung auch ohne laufenden Motor zur Verfügung.
Ich habe am Lenker einen USB-  Ladeadapter montiert, der mir während der Fahrt Strom zum betreiben des Smartphones liefert. Funktioniert auch alles super und die Batterie schwächelt kein bisschen. Smile

Was "Langstreckentauglichkeit" angeht, bin ich ebenfalls angenehm überrascht. Ich bin bisher 2 mal zu meinen Eltern gefahren, welches eine Strecke von jeweils knapp 90km in eine Richtung entspricht. Der Sitz ist ausreichend bequem, wobei ich bei noch längeren Strecken wohl ne Pause einlegen würde um sich ein bisschen zu lockern Razz Auf vielen Straßen mit 70km/h Begrenzung wird man nichtmal überholt, oder nur ganz zaghaft. Das gibt einem schon ein relativ sicheres Gefühl.
Was besonders Spaß macht und Freude bereitet, ist dass man von nahezu jedem Motorradfahrer schon von weitem gegrüßt wird. Das kann so eine langweilige Langstrecke grade jetzt im Sommer verschönern Smile

Alles ist allem muss ich sagen, dass ich bisher sehr zufrieden bin und mit kleinen Einschränkungen eine definitive Weiterempfehlung geben kann Smile

Gruß. Junak901

Edit:

Der erste Service wurde bei etwas über 300km gemacht. Der nächste steht laut Handbuch bei 1000km an. Danach bei 4000 und dann 8000 usw.

Öl habe ich bisher 3 mal gewechselt+ ein Wechsel durch die Werkstatt bei der Inspektion Smile
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 750 Km Bericht zur Junak 901F

Beitrag von YamaTobi am Mi 20 Apr 2016, 20:49

Hi Junak 901,
durch berufliches eingespannt sein, ist es mir in letzter Zeit nicht mögliche gewesen, hier im Forum rum zu schnurten. Heute hat´s endlich mal geklappt und ich habe mir Deinen 750 km Bericht angesehen. Super, wenn das Schnauferl so gut läuft. Meine Agate hat mittlerweile 3200 km drauf und läuft immer besser. Habe mir einen neuen Bremshebel besorgen müssen, da mir der unten am Bremslichtschalter abgebrochen ist.
Habe letzthin auf der JUNAK Seite einen kurzen Bericht gesehen, wo erklärt wird, dass einer mit der 901 136000 km gefahren ist und das Möp immer noch läuft. Finde ich cool, dass unsere Teile doch gar nicht so schlecht sind.

Viel Spaß noch weiterhin.

Gruß Tobi
avatar
YamaTobi
Kenner
Kenner

Fahrzeug : VW export Limousine BJ 1964,Honda cb 50j, seit 08.05.14 die Junak 901 sport und seit 02.07.16 einen EICHER EKL 15/1
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 45
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 750 Km Bericht zur Junak 901F

Beitrag von Junak901 am Mi 20 Apr 2016, 20:57

Hey Tobi,

das Video kenne Ich Smile
So eine Laufleistung erwarte ich von meiner Mühle zwar gar nicht, aber es trotzdem eindrucksvoll zu sehen dass die Technik selbst solchen Belastungen standhält .

Wünsche dir auch noch viel Spaß beim Fahren Smile

Gruße Junak901
avatar
Junak901
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 901F
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 750 Km Bericht zur Junak 901F

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten