Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Sa 09 Jul 2016, 23:23

Hallo,

löst man bei meiner Junak 902 die kleinere Schraube neben der Ölablass-Schraube, so kommt erst eine Feder und dann ein kleiner (ca. 6 cm langer und ca. 8 mm dicker) Metall-Zylinder zum Vorschein. Da die Feder unterschiedliche Enden hat, passt das ganze auch nur in eine ganz bestimmte Abfolge zusammen. Da der kleine Zylinder mehrfach durchbohrt ist (ich denke mal, um den Ölfluss zu gewährleisten), stellt sich nun die Frage, ob er in einer ganz bestimmte Position wieder eingebaut werden muss.

In meiner englischsprachigen Bedienungsanleitung wurde von einem "oilfiter" gesprochen. Deshalb habe ich die Schraube gelöst. Embarassed Der Motor scheint aber der gleiche zu sein, wie bei der Yamasaki. Zumindest sieht er von außen gleich aus (auch wenn meiner in schwarz gehalten wurde).

Im Wiki zum Thema Ölwechsel habe ich dann gelesen, dass es sich hierbei um den hydraulischen Steuerkettenspanner handelt. Hiervon berichtet meine Bedienungsanleitung nichts. Ich warte allerdings noch auf die Übersetzung der polnischen Anleitung, die gibt mehr her als die englische Fassung. Vielleicht stehen dort mehr Infos über dieses Bauteil.

Oder weiß jemand von Euch etwas über dieses Bauteil?

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von asse am Sa 09 Jul 2016, 23:31

Bei der 8B ist da wirklich der Kettenspanner. Das Sieb ist woanders...siehe Forum. Unter dem rechten Deckel des Motors. Vg...
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Sa 09 Jul 2016, 23:57

Hallo asse,

ein wirkliches Sieb ist das bei mir ja auch nicht. Ein mehrfach durchbohrter Metall-Zylinder. Soll das ein Ölfilter sein? Die Löcher dürften ca. 4mm dick sein. Damit könnte man aber nur sehr große Teile filtern!

Gruß
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von KarlKompott am So 10 Jul 2016, 05:49

Einen Ölfilter gibt es beim 139FMB- Motor nicht. Es gibt nur eine Ölzentrifuge und ein Sieb hinter dem (in Fahrtrichtung) rechten Motordeckel, damit grobe Schmutzpartikel nicht in den Ölkreislauf gelangen.
Link Forenwiki: http://www.yamasaki-forum.com/t2370-oelwechsel

Hydraulischer Steuerkettenspanner oder auch Nockenwellenkettenspanner

Er hat die Aufgabe, die Steuerkette zu spannen - wie der Name bereits sagt. Die Steuerkette soll durch das Spannen möglichst wenig Spiel aufweisen, um die Steuerzeiten (u.a. der Ventile) mit größtmöglicher Genauigkeit einzuhalten. Eine nicht gespannte Steuerkette kann unter Umständen sogar Motorschäden verursachen. Muss nicht, kann aber. Der Spanner arbeitet hydraulisch (durch Öldruck) und durch den Anpressdruck der Feder, muss also nicht mehr mechanisch nachjustiert werden, wie es bei älteren Modellen der Fall war.
Sollte die Steuerkette dennoch Geräusche machen, kann er gereinigt werden. Beim Reinigen oder versehentlicher Demontage (was Unkundigen öfter passiert) sollte der Zusammenbau der Einzelteile stets in der korrekten Reihefolge erfolgen. Also merkt euch die Reihenfolge beim Ausbau. Verschleißen und dadurch Geräusche erzeugen kann auch der Kopf des Spanners, der dann ersetzt werden sollte. Es gibt sogar Steuerkettenspannköpfe aus Peek, ein Kunststoff mit hervorragenden Materialeigenschaften.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am So 10 Jul 2016, 11:12

Hallo KarlKompott,

ich muss gestehen, ich weiß nicht, welcher Motortyp in der Junak verbaut ist. Nach der Anordnung der einzelnen Komponenten (Schrauben, Ölablass, Öleinfüllöffnung usw.) sieht er der Yamasaki-Konstruktion sehr ähnlich. Nach der Schraube kommt eine 10 cm lange Feder und dann dieser durchlöcherte Metallzylinder. Ist das der Kettenspanner? Und ist es wichtig, wie herum er gedreht ist?

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von KarlKompott am So 10 Jul 2016, 15:54

So wie ich das sehe, werkelt da der gleiche Motor wie in den meisten Chinafuffies hier im Forum. Bis auf einige Abweichungen ähnelt dieser Motortyp dem Urmodell von Honda dax. Wenn du es genau wissen willst, die Motorkennung setzt sich aus den ersten Buchstaben und Zahlen der Motornummer zusammen.
Link Forenwiki: http://www.yamasaki-forum.com/t2481-motor-motorkennung

Der Steuerkettenspanner besteht aus mehreren Teilen ... und ja, es ist wichtig wie die Teile reinkommen. Erst den Kopf auf die Hülse, dann die Feder einsetzen. Beachten, dass die Feder verschieden geformte Enden hat. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, kommen die engeren Wicklungen in Richtung Motor.
In folgendem Forenlink ist im 11. Beitrag (von Alpina) ein Bild mit Anleitung zum Zusammenbau.
Link: http://www.yamasaki-forum.com/t1097-stopfen-vom-steuerkettenspanner-choke-umbau

avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am So 10 Jul 2016, 17:13

Hallo KarlKompott,

ja, sicher, wie eingangs schon geschrieben: Da die Feder unterschiedliche Enden hat, passt das ganze auch nur in eine ganz bestimmte Abfolge zusammen.

Nur diesen Bolzen (Metallzylinder), den kann man ja drehen (auch wenn alle Teile in der richtigen Reihenfolge zusammengesteckt sind). Und wenn man ihn dreht, dann verändert sich die Lage der Bohrungen. Und hier stellt sich die Frage, ob die Lage der Bohrungen wichtig ist?



Das Teil meiner Junak sieht genauso aus, nur das Plastikteil am Bolzen ist auch schwarz.
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am So 10 Jul 2016, 17:16

Also, in meiner COC findet sich kein Hinweis auf eine Motornummer. Werde mal direkt an den Junaks suchen müssen ...
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am So 10 Jul 2016, 17:51

So, rechts an der oberen Kühlrippe steht BTX, links oben steht E22, links seitlich und links unten steht 139FMB (wenn ich es richtig ablese). Ist das jetzt der gleiche Motor wie bei der Yamasaki?

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von KarlKompott am So 10 Jul 2016, 23:39

meikel66 schrieb:Also, in meiner COC findet sich kein Hinweis auf eine Motornummer. Werde mal direkt an den Junaks suchen müssen ...

So, rechts an der oberen Kühlrippe steht BTX, links oben steht E22, links seitlich und links unten steht 139FMB (wenn ich es richtig ablese). Ist das jetzt der gleiche Motor wie bei der Yamasaki?

Für die Coc / Betriebserlaubnis ist hauptsächlich die Fahrzeug- ident- Nr. wichtig. Die Motornummer findest du am Motor unten links (wie du schon richtig erkannt hast) - wenn da 139FMB steht, ist es das gleiche Motorenmodell.

...diesen Bolzen (Metallzylinder), den kann man ja drehen...

Da ich bei Demontage von Teilen grundsätzlich auf die Einbaulage achte, brauche ich sie beim Zusammenbau nur in umgekehrter Reihenfolge zu montieren. Deshalb kann ich dir so ad hoc gar nicht sagen, wie herum dieser Bolzen da hineingehört. Dazu müßte ich erst in meinem Motor nachschauen (möchte ich aber nicht vor dem nächsten Ölwechsel).
Du hast doch zwei baugleiche Maschinen, schau doch einfach bei der anderen nach. Ich hoffe du hast die Teile nicht bei beiden einfach raus purzeln lassen. Denn dann kann ich dir auch nicht weiterhelfen, dann könntest du höchstens noch unseren Foren- Motor- Guru Alpina fragen. Wink

Nachtrag: Ich habe mal einen alten Beitrag von Alpina rausgekramt, er meint dazu folgendes:

Alpina schrieb:Der Bolzen hat mehrere verschiedene Lochbohrungen,..ist aber egal wo diese sitzen,
hauptsache der Peek-Stöpsel zeigt in Richtung Motor!

Der Vollständigkeit halber ergänze ich mal: auf Abbildungen im Teilekatalog von dax & monkey sitzt der Spannkopf stets auf dem (Hülsen-) Ende mit der Bohrung.
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Mo 11 Jul 2016, 00:29

Ja danke, diesen Teil hatte ich inzwischen auch gefunden und auch die Bilder vom Steuerkettenspanner. Jetzt wird klar, wie das Ganze funktioniert und dass es völlig egal ist, wie herum die Bolzen gedreht sind, solang das Plastikteil oben ist. Genauso hatte ich es zusammengebaut. Die Junak schnurrt ja auch wie zuvor. Nach dem Wechsel des Einlauföls ist sie - so glaube ich - sogar etwas leiser geworden. Vermutlich aber auch, weil nicht gerade sehr viel Öl drin war (ca. 600 ml).

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Alpina am Mi 13 Jul 2016, 09:53

Leiser mit zuwenig Oel???,...ist eigentlich unlogisch,..würde Mr.´´Spock´´ Wink  sagen,...weil dann weniger Oel-Druck
auf das Kettenspannersystem anliegt,bzw dadurch die Spannung negativ beeinflusst wird und die Steuerkette
dadurch aufschwingt und anfängt zu ´´Rasseln´´!!!

Alpina


ps: ---(Ich)---Alpina schrieb damals hier im Forum irgend mal etwas zu dieser Geschichte--Kettenspanner---!!!---Funktion,...usw!!!! Idea


Ach so die funktion und wie rum das ganze !!!!!
Über die kleinen Bohrungen am Bolzen wird öl angesaugt bzw es kann Öl hineinlaufen.Sobald der motor läuft,wird die Steuerkette belastet,der Bolzen wird nach unten gedrückt nachdem die Kette aber nicht -rund-
läuft,schlägt sie und versetzt damit den Bolzen in bewegung,welcher darauf hin von oben Öl angesaugt und dieses Öl nur über den Spalt zwischen Bolzen und Führung hinausgelangen kann-eine dämpfende wirkung entsteht-das Kugelventil macht nämlich bei Abwärtzbewegungen Dicht!!!
Die Bohrungen im Spannbolzen dienen als Öl-zufuhr!(über den Steuerketten-Schacht kommt genug daher!!!
Wie rum der Spannbolzen-(die Hülse mit den Löchern) verdreht eingesetzt ist Egal.Hauptsache das Kugelventil ist Unten und das Spannerhütchen aus Kunstoff ist Oben-(in Richtung Motor!!!)
Sonst klapperts Extrem!!!

Und noch ein Tipp zu Einbau der Geschichte!!!
Bevor du den Bolzen wieder in den Motor schiebst,-(das ding mit den Löchern) schon mit deinem Öl versuchen aufgefüllt in den Motor zu bringen!!!--(dann ist hier beim Start schon erster druck auf der Feder vorhanden)




KarlKompott schrieb:..............., dann könntest du höchstens noch unseren Foren- Motor- Guru Alpina fragen. Wink

Nachtrag: Ich habe mal einen alten Beitrag von Alpina rausgekramt, er meint dazu folgendes:
..................................................



Mensch Karl,... immer komme ich in deinen Texten positiv erwähnt vor,.....Alpina schrieb!!!,...oder so!!! Very Happy ,...dafür mal ein herzliches Dankeschön!!!! Wink
Und du findest immer alles geschriebenes von mir,....egal wie alt!!!,...du findest es,....mein Respekt dafür,...oder anders,...Danke für dein Vertrauen,...zu User ´´Alpina´´!!!

Alpina


Zuletzt von Alpina am Mi 13 Jul 2016, 11:50 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Mi 13 Jul 2016, 11:47

Hallo Alpina,

wow, der Motor-Guru persönlich, das ist eine große Ehre ...

Ich meinte das anders herum. Es war nur rund 600 ml Einlauföl drin im guten alten 139FMB. Vermutlich ist aber auch nicht alles rausgelaufen (obwohl ich die Junak beim Rauslaufen ein bisschen nach rechts gekippt habe, nachdem nichts mehr rauslief). Ich habe dann 900 ml frisches Öl reingefüllt und seit dem habe ich den Eindruck, dass sie etwas leiser geworden ist. Morgen werde ich dann bei meiner Blau-grauen den zweiten Ölwechsel durchführen (600 km).

Fährst Du denn Deine ACE (Skyteam) noch? Oder ist mit einem Alpina in der Garage die Lust auf die ACE eher begrenzt?

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Alpina am Mi 13 Jul 2016, 12:11

Aha,...600ml war vorher drin,...900 ml aufgefüllt,...ok!!!,..das sollte ok sein,..wobei ich persönlich niemals über
850 ml dort einfülle!!!,... pirat
Mit der ACE tuckere ich morgens zu Arbeit, alle hinter her,die ich ein Tag vorher auf ´´Gas´´ mit meinem ´´Dicken´´ förmlich
überspringe auf dem Weg zur ´´Maloche´´,... pirat ,......wenn die wüssten,...das ist doch -der- auf dem Zweirad!!!,... Very Happy ,...aber sie wissen es nicht,... Wink ,....besser is!!!!


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Mi 13 Jul 2016, 13:03

Also, auf meinem Einfülldeckel steht 1,0 Liter drauf!!! In der englischen Beschreibung 800 ml. Also wurde es einfach die Mitte (900 ml).

Ich denke mal, es ist höchst ungewöhnlich, die Alpina stehen zu lassen und die 50er zu nehmen. Allerdings ist die 50er ja auch recht sportlich designt und die Spritkosten sprechen klar für die ACE.

Ja, bei den Normalo-Fahrern könnte sich in der Tat ein Gefühl von Schadenfreude einstellen, wenn sie wüssten, dass der Alpina-Heizer nun auf einer 50er dahergeschlichen kommt, an dem sie locker links vorbeiziehen können. Aber das Outfit Deiner 50er lässt doch sicher so ein bisschen Respekt der Überholenden rüber wachsen. Auf welche Geschwindigkeit hast Du sie eigentlich getunt?

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Alpina am Do 14 Jul 2016, 07:15

meikel66 schrieb:. Auf welche Geschwindigkeit hast Du sie eigentlich getunt?

Meikel



Sie ist so ca. auf 70 Km/h wieder von mir gedrosselt worden,..... pirat


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Aasgeier am Sa 16 Jul 2016, 10:00

70 km/h das ist eine gute Endgeschwindigkeit, womit Fahrer u Mopette gut zurecht kommen, zumindest stören dann keine überholende LKW Fahrer, zumindest in den Stadtgebieten

Aasgeier
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM 50-b
Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 25.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Aasgeier am Sa 16 Jul 2016, 14:30

Was zum Kettenspanner wieder Einbau auch wichtig ist, bitte nicht die Verschlussschraube zu fest anziehen, das Gewinde ist schnell vermurkst ich spreche da vom Innengewinde im Motorblock, glaube mir ich weiss wovon ich Rede, hatte es damals selber, es war nicht ganz einfach es wieder hin zu bekommen, bis es wirklich dicht war.

Aasgeier
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM 50-b
Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 25.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Sa 16 Jul 2016, 14:41

Danke Aasgeier, aber das Ding ist ja schon längst wieder drin und auch dicht.

70 km/h mag ja ganz sinnvoll im Straßenverkehr sein, ich glaube aber kaum, dass Du mit diesem Argument bei der Polizei landen wirst.

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Aasgeier am Sa 16 Jul 2016, 19:26

Die 70 waren auf Alpina bezogen, habe nicht geschrieben, das meine 70 fährt, ich finde es nur für angemessen

Aasgeier
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YM 50-b
Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 25.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Alpina am Di 19 Jul 2016, 09:09

Die 70 Km/h/Polizei sind mir egal,denn es kam mir nach der Drosselung nur auf Laufzeit des Motors/Getriebes der Halbarkeit her an!!!!
Der Motor hatte nach der Bearbeitung von mir, mit seinen fast 14.000 U/m und der hohen Übersetzung fast ??? Km/h gepackt!!!,... pirat
Habe leider nicht immer die Lust/Zeit,...den Zylinder und Kolben alle 1000 Kilometer zu tauschen!!!!
So macht es auch Spass zu fahren,....ich könnte mehr,....aber ich will es nicht,....!!!!,...so langt es Wink
Und es gibt den grossen ´´Stehenden Zylinder´´ und seine dazugehörigen Teile, nicht mal um die ´´Ecke´´ zu kaufen!!!
Alpina


Zuletzt von Alpina am Do 21 Jul 2016, 07:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von meikel66 am Di 19 Jul 2016, 09:52

Na, das klingt ja vernünftig. Sag mal, bist Du im Motorrennsport tätig? Oder hast Du Dir alles autodidaktisch (selbst) beigebogen? Dein Wissen ist zumindest beeindruckend. (Großes Kompliment)

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Junak2015 am Sa 25 März 2017, 12:18

Hallo Kollegen

Habe mein neues Kennzeichen montiert und bei der Gelegenheit wollte ich gleich das Öl mitwechseln.
Habe es durch Zufall geschafft die "verkehrte " Schraube rauszudrehen.Nun der Spannkopf sitzt wieder definitiv richtig drin meine Frage ist die Feder: liegt die Schraube an der offenen Seite der Feder ?
http://www.rooader.pl/produkt/napinacz-lancucha-rozrzadu-king-choper-romet-ogar-900-i-inne-pojazdy-z-silnikiem.html

Danke

Junak2015
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Junak901
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 30.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lage hydraulischer Steuerkettenspanner

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten