Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von meikel66 am Sa 16 Jul 2016, 23:38

Hallo Motorexperten,

in einem anderen Forum zur Suzuki SR 125 habe ich gelesen, dass der Wechsel zu einer Iridium-Zündkerze eine bessere Gasannahme und ein besseres Startverhalten bringen soll. Außerdem sollen die Iridium-Zündkerze länger halten. Und da frage ich mich, ob das wohl auch für unsere 139FMB-Motoren gilt? Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gesammelt? Und wenn ja, welchen Iridium-Zündkerzentyp habt Ihr eingebaut?

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von KarlKompott am So 17 Jul 2016, 01:24

Iridium- Zündkerze, das klingt schon toll.

"Hey Alda ... isch hab Iridium- Zündi ... und was hast du?" king
"Ähm ... handgeflochtenes Sisal- Gepäcknetz, mundgeklöppelte Elchleder- Sitzbank und vernickelter Chrom- Aschebecher mit LED- Innenbeleuchtung!" Razz
*Ironie aus*

Wenn du mich nach meiner persönlichen Meinung fragst, ich muss die I- Kerze nicht unbedingt haben. Unsere (139FMB) Motörchen sind m.Mn. dax- Replikate mit einem Baumuster, das aus den 60ern?, 70ern?, 80ern? stammen könnte. Braucht man da sowas wirklich? In meinen Augen ein Stilbruch, wie Chiptuning am Oldtimer. Laughing

Scheinbar taucht die Thematik aber immer wieder auf. Es gab hier im Forum schon interessante Diskussionen dazu. Link gefällig? okay, da isser:

2012: http://www.yamasaki-forum.com/t796-die-richtige-ngk-zundkerze-und-entstorstecker?highlight=z%C3%BCndkerze

2016: http://www.yamasaki-forum.com/t2734-iridium-zundkerze-entstorwiderstand-in-kerze-und-stecker?highlight=z%C3%BCndkerze
avatar
KarlKompott
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zhejiang Leike
Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 27.03.13
Ort : Bavaria

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von meikel66 am So 17 Jul 2016, 02:02

Danke Karl für die schnelle Antwort. Dann werde ich mal den Links folgen ...
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von Alpina am Di 19 Jul 2016, 08:34

Da hatte ich doch etwas schönes zu geschrieben:

Zitat Alpina!!!

Zum Thema Iridium Zündkerzen:

Nicht der Kerzenhersteller bestimmt, welche Ausführung in den jeweiligen Motoren eingesetzt werden soll, sondern der Motorenhersteller, die Gestaltung der Elektrodenform bzw. -ausführung und der Funkenlage (Maß vom Ende des Kerzengewindes bis zu der Elektrodenspitze) wird bei der Entwicklung des Motors festgelegt.
Also auf ´´Deutsch´´ gesagt: Die alten 50ccm Replika-Motoren und der einfachen verbauten Zündanlage,haben keine deutliche Verbesserung durch eine Platin-,...oder Iridium Zündkerze!!!
Nur sehr neue ausgelegte Motoren,bzw--(Zündanlagen)-- müssen ab Werk,zb die Iridium Zündkerzen verbauen!!
Für das gleiche Geld,bekommt man zwei bis drei Zündkerzen die auch völlig Technisch auslangen und auch zusammen ihre
20000 Kilometer Laufleistung erlangen,wenn alles an der Lima,Zündspule und der Vergasereinstellung ok. ist!!!
Nur mal so in den ´´Raum´´ geworfen!!!! Wink ,...ohne jemand daran zu hindern,diese teuren Zündkerzen trotzdem
sich an seiner Mopete zu verbauen.


" />


Alpina



Ps: Dann besser eine Rennzündkerze--(Plasmastrahlzündkerze verbauen)--(Die rechte auf em Bild unten,ohne Bügel!!!)--,die ist bis zu 15000 U/m ausgelegt!!!!,... pirat--(Wer es auch immer braucht???,bzw muß auch die Zündanlage in der Mopete aufgerüstet werden Very Happy )
Das nennt sich High Technology,....mehr geht nicht!!!!,.....Plasmastrahlzündkerze,....das Wort alleine ist schon Zukunft,...und braucht bestimmt kein Replika-Motor!!!

avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von meikel66 am Di 19 Jul 2016, 09:50

Sag mal, Alpina, hättest Du nicht Lust im Wiki unter "I" das Thema Iridium-Zündkerze (meinetwegen auch Plasmazündkerze) kurz zu thematisieren. Oder man ergänzt unter Z wie Zündkerzen kurz das Thema. Dann könnten alle, die nach uns kommen, sich dort gleich informieren.

Gruß
Meikel
avatar
meikel66
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Junak 902
Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 03.07.16
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von Alpina am Mi 20 Jul 2016, 08:03

Wenn du Lust hast,kannst du unter deinem Namen das geschriebene von mir ins Wiki posten,...
Dann haste auch deinen ersten Wiki-Post,... Wink ,....gut,...???,...oder nicht???,.... Very Happy


Alpina
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von the_playstation am Do 21 Jul 2016, 23:37

Hallo.

Wie schon geschrieben. Iridium ist ein recht edles, hartes, und sehr hitzebeständiges Material, was prinzipiell nicht schlecht ist. Da es recht spröde ist, wird es hier mit Sicherheit als Legierung genutzt. So wie bei anderen Zündkerzen mit anderen Legierungen auch.

Ich würde es als Marketing-Gag sehen. Da andere Zündkerzen sicher auch aus sinnvollen Legierungen bestehen (und auch Iridium) enthalten könnten, aber nicht müssen. Andere Elemente wie Osmium, Wolfram, Platin eignen sich auch sehr gut als Legierungsbestandteile.

Die Kontakte / Elektroden müssen halt bestimmte Eigenschaften erfüllen. Z.B. sich erhitzen, um sich freizubrennen (bzw die typische rehbraune Farbe zu bekommen). Zu kalt, und es bleiben unverbrannte Reste dran kleben, ...

Wie der Hersteller die gewünschten Parameter erzielt, ist dabei egal. Iridium kann dabei helfen / genutzt werden. Aber halt auch andere Elemente.

Das Geld und die Zeit kann man anders besser investieren. Z.B. den Vergaser besser einstellen, ...

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von wavelow am Do 25 Aug 2016, 03:31

Das Geld und die Zeit kann man anders besser investieren. Z.B. den Vergaser besser einstellen, ...

Das stimmt wohl. Hab trotzdem Iridiums drin weil z.B. der Kontaktabstand irre lang so bleibt wie neu gekauft. Die brennen lang nicht so schnell ab wie normale Kerzen. Zudem habe ich einen Einspritzmotor, da kann es gar nicht genug drin funken :-) Und ich komme beschi....en ran an die Kerzen, muss dazu das halbe Moped auseinander bauen. Da versuche ich doch alles, die möglichst selten rauszudrehen.

Aber ob die Teile in einem 50cc Motor dessen Bauart gefühlte 50 Jahre alt ist Sinn machen ist die Frage. Wie du schon schreibst, sind da andere Dinge wichtiger einzustellen.


avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von SHAU am Do 25 Aug 2016, 12:56

Ich fahre auch nur noch mit Iridium Zündkerzen. Bessere Verbrennung, besseres startverhalten bei höherer Lebensdauer und geringerem Verbrauch und das für kleine Taler.... was will man mehr? Auch sind bei mir dadurch kleine Leistungslöcher wie zb. Verstotterer/Verschlucker komplett verschwunden! Aber ich bin generell ein Fan von allem was das Fahrverhalten positiv beeinflusst:cheers:
Ist zwar kein sehr großer Unterschied zu der Normalen Zündkerze aber doch spürbar!
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von the_playstation am Sa 27 Aug 2016, 02:33

Hallo.

Das kann ich gut verstehen. Muß aber nicht unbedingt am Iridium liegen. Die Zündkerze kann einfach besser abgestimmt sein. Z.B. beim Wärmeverhalten. Es gibt normale Zündkerzen auch mit unterschiedlichen Wärmeleitwerten. Manchmal hilft der Wechsel zu einer Anderen mit höherem oder niedrigeren Wärmeleitkoefizienten.

Hauptsache, es funktioniert. Mein alter Roller lief aber auch mit einer Billigchinakerze 6 Jahre wie eine Eins.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von SHAU am Sa 27 Aug 2016, 18:23

Das liegt daran das die eine viel schmalere Elektrode haben die eine niedrige Zündspannung besitzt und eine höhere Zündleistung hat was zur besseren verbrennung führt, das hat nix mit dem Wärmegread (bei mir) zu tun.... ich fahre immer Zündkerzen mit Wärmegrad 7, egal ob Iridium oder Standart!

Hab da auch nicht viel von gehalten und sie nur mal getestet da so viele die fahren, ist nicht die Welt in sachen verbessereung aber kost ja auch nicht die welt und sind mit Sicherheit kein "muss" aber wenn der Bock für die paar euros mehr...runder läuft ist das ja auch schon was wert! Ich bleib bei den zündkerzen bin ganz zufrieden.....zum Vergaser einstellen benutze ich allerdings noch die standart kerzen zur kontrolle vom kerzenbild. dafür sind mir die Iridium Dinger dann doch zu teuer! Smile
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von wavelow am Sa 27 Aug 2016, 19:55

Hab sie auch immer drin. Wie du schon sagst, sooo teuer sind die ja nicht und bisher kann ich nicht klagen. Alles was die Zündleistung verbessert mache ich auch an den Hobeln, wenn es im Rahmen bleibt. Iridiumkerzen gehören dazu und die Widerstände aus den Steckern zu operieren, so dass man wirklich mit nur 5K Ohm fährt und nicht mit 10 und mehr. All diese Kleinigkeiten eben. Kleinvieh macht auch Mist und summiert sich.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von the_playstation am Sa 27 Aug 2016, 20:22

Alles klar. Smile

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von Alpina am Mo 29 Aug 2016, 21:08

Alpina schrieb:



Nur mal so in den ´´Raum´´ geworfen!!!! Very Happy ,...ohne jemand daran zu hindern,diese teuren Zündkerzen trotzdem
sich an seiner Mopete zu verbauen.


Alpina

[/color]


Alpina,.... Wink


avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Leistung in kW--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 25
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bessere Gasannahme mit Iridium-Zündkerze?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten