Umbau auf Vollwelle

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Daxtuning am Sa 16 Dez 2017, 14:31

Thoti schrieb:Nur mal die grundlegende Erklärung zur Massefreiheit:

Die Wicklung einer Spule hat ja bekanntlich 2 Enden.
An einem Ende hängt das weiße Kabel, das andere Ende ist auf dem Träger der Spule auf Masse gelegt.
Theoretisch muß man nun dieses Ende von der Masse lösen und ebenfalls per Kabel auf einen dafür geeigneten Regler bringen.
Die Lichtspule/Lichtmaschine ist nun massefrei.
Die Anzapfung Gelb fällt weg, der gesamte Strom der Spule fließt nun über den Gleichrichter und Spannungsregler
zur Batterie, welche nun die komplette Beleuchtung versorgt.
Ob das praktisch an den hier verbauten Lima's so einfach ist, kann ich nicht sagen.

Bei einer Stern-Lima mit mehreren Lichtspulen müssten theoretisch alle  in Reihe geschaltet
und an der ersten und letzten Spule die AC-führenden Leitungen angeschlossen sein.



Ja, genau so ist es.
Egal wie die Lichtmaschine mechanisch aufgebaut ist, technisch ist es genau so, wie du es dargestellt hast.
Eine wirklich gute Anleitung.

Daxtuning
Händler
Händler

Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 08.02.12

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Thoti am Sa 16 Dez 2017, 22:49

Thanks,
Umbau ist lange vollzogen und ausreichend getestet.
Funktion mit 12Ah-Gelakku beanstandungsfrei.
avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 41
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Daxtuning am So 17 Dez 2017, 10:41

Richtig, hatte ich auch schon gemacht, bevor ich die entsprechenden Regler ins Programm aufgenommen hatte.
Mit Lithium Ionen Akku funktioniert das übrigens auch wirklich sehr gut.
Auch mit sehr kleinen Akkus gibt es keine Spannungsspitzen, so das man LED Technik dann bedenkenlos betreiben kann. Wink
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 47
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Thoti am So 17 Dez 2017, 12:35

Sehr kleine Akkus sind in meinem Fall ungeeignet, da der Doppelscheinwerfer mit 2 x 35W-HS1 doch einiges an Strom verlangt.
Im Standgas geht die Spannung ja doch stark in die Knie.
Alles andere ist ja bereits im Original auf LED gebaut.


avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 41
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Daxtuning am So 17 Dez 2017, 13:41

Wow, 2x 35 Watt plus Rücklicht und Tachobeleuchtung, ggf. Standlicht ist echt viel.
Ich denke, wir haben damit die Obergrenze ermittelt ;-)
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 47
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Thoti am So 17 Dez 2017, 15:51

Sind 70W im Durchschnitt, die aus der Lima kommen.
Wie geschrieben ist alles, außer Scheinwerfer in LED, auch Tacho (Koso-Nachbau), die aufgenommene Leistung ist vernachlässigbar.
avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 41
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Kradmelder am Fr 09 Feb 2018, 18:22

Meine komplette Beleuchtung ist auf LED, Lipo Batterie seit einem halben Jahr (übrigens sehr zu empfehlen!).
Ich habe einen Vollwellenregler von Daxtuning hier schon 3 Jahre herumliegen.
Trotzdem verstehe ich nur Bahnhof.
Ich würde nur zu gerne Umrüsten, aber selbst der Stecker passt nicht einmal. das Geflacker des Scheinwerfers an der Ampel geht mir echt auf die Laune.
Ich traue mich da nicht ran.
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Daxtuning am Mo 12 Feb 2018, 10:08

Rufe mich doch einfach mal eben zwischen 11 und 19 Uhr im DAX Laden an,
ich helfe dir dann auf dem kürzestem Wege weiter.
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 47
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Kradmelder am Mo 12 Feb 2018, 12:47

Wow, das ist echt nett von dir Barry.
Ich nehme Dein Angebot gerne dankend an, sobald es nicht mehr ganz so lausig kalt ist.
Zur Zeit frieren ja die Finger am Moped fest.

Grüsse, Michi
avatar
Kradmelder
Experte
Experte

Fahrzeug : Leike LK110Q-07
Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 07.11.14
Alter : 53
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Daxtuning am Di 13 Feb 2018, 09:31

In Ordnung
avatar
Daxtuning
Händler
Händler

Fahrzeug : Skyteam
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 08.02.12
Alter : 47
Ort : Am Mellensee

Benutzerprofil anzeigen http://www.daxtuning.de

Nach oben Nach unten

Re: Umbau auf Vollwelle

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten