Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Nach unten

Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von ivo am Do 18 Aug 2016, 19:31

Hey Leute 

Weiß jemand ob es für unsere 4 Takter ne umschaltbare CDI gibt? So das man zwischen offen und 45 kmh wechseln kann 
Oder gibt es Drehzahl begrenzer die man verwenden kann ? 
Hat jemand vielleicht Erfahrung mit sowas?

Danke schonmal Smile

ivo
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 10.12.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von Thoti am Do 18 Aug 2016, 19:59

Wer das Glück hat, eine CDI mit 2 Steckern (5 + 2 Pin) zu haben,
kann die beiden Kabel des 2-poligen Steckers per nachträglich einzubauendem Schalter unterbrechen, fertig.
avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 42
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von DonBilbo am Do 18 Aug 2016, 21:20

Moin,
das mit dem DZB wollte ich auch schon ewig in die Tat umsetzen hab auch schon einen von den billigsten auf ebay hier rumliegen.
Da ich aber noch keine Idee hatte wo ich den Schalter verstecke ist noch nichts passiert. Meine cdi hat 4 pins in der Mitte wurden nämlich zwei weggelassen ( platz für 6 pins).
Wenn ich mich recht entsinne kommt der DZB an das Blau-Weise Pickup Kabel. Sollte ich dazu kommen meinen zu Verbauen werd ich berichten.
LG

Achso falls jemand nen Tipp für nen gut Erreichbares Schalterversteck hat-immer her damit Very Happy
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 21
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von Thoti am Do 18 Aug 2016, 21:39

Auf jeden Fall unter dem Tank nähe Benzinhahn, um der Ausrede willen.
Man wird ja beobachtet, was man macht und dann hat man (nebenbei tatsächlich)
nur den Benzinhahn zugemacht (muß, weil Schwimmerventil undicht blabla).
avatar
Thoti
Kenner
Kenner

Fahrzeug : YM50-9D
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 24.05.16
Alter : 42
Ort : MSE

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von ivo am Do 18 Aug 2016, 21:46

Danke für die info mit den 2 Steckern Smile

Ja ein Bericht würde sicher vielen helfen ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Umsetzung Smile

ivo
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 10.12.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von the_playstation am Do 18 Aug 2016, 22:26

Habe noch ein lustige Idee. Einen sich öffnenden Readschalter und einen Magneten in der Hosentasche. Wenn man selbst drauf sitzt, ... Wenn Jemand anderes testet, ... Man muß nicht mal mehr was schalten.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Umschaltbare CDIs von OORacing

Beitrag von SeMeNeM am Fr 19 Aug 2016, 09:10

Es gibt von OORacing umschaltbare CDIs.



Habe mir auch eine zugelegt, allerdings noch nicht verbaut da es ungelöste ungereimtheiten in meiner Maschine gibt.

4-Pin
https://www.ooracing.com/store/cdi-4-pin-easy-start-performance-d/c-madass-125-late-50-s-with-speed-control.html

5-Pin/6-Pin
https://www.ooracing.com/store/cdi-5-pin-easy-start-performance-easy-switchable-rev-control-use-with-all-flywheels.html

Insgesamt mit Steuer und Versand nach Deutschland (Stand 19.08.2016) ca. 45,- EUR
avatar
SeMeNeM
Neuling
Neuling

Fahrzeug : YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 30.07.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von DonBilbo am So 21 Aug 2016, 21:36

Moinmoin,
hab den DZB verbaut und mal ein paar Bilder gemacht:





Der Einbau war ganz leicht ein Kabel an das blau-weisse Pickup Kabel das andere an Masse. Die Drosselung stellt man einfach an dem regelbaren Wiederstand mithilfe eines Schlitzschraubenziehers ein.
Den Schalter habe ich seitlich unter der Sitzbank versteckt, sodass man ihn auf der "Suche" nach dem Seitenständer und durch halten des Mopeds an der Sitzbank erreichen sollte. Klar, üben muss man das ein bisschen. Das mit dem Benzinhahn wäre sicher bei anderen Modellen ne gute Position aber die Romet ist da leider sehr nackt. Für einen Orginal-China look wurden die Kabel noch mit schwarzem Isolierband umwickelt.
Das Ergebnis ist aber leider nur mäßig, in den unteren Gängen wird sauber begrenzt (hab ca. 6000 u/min) der Vierte zieht aber noch bis 55km/h hoch und der Drehzahlmesser fängt an zu spinnen.
Für einen Roller ist so ein DZB wahrscheinlich außreichend, für unsere 4.Gang Mopeds aber doch eine passende CDI besser. Ich werd in den nächsten Tagen versuchen die Romet noch auf 45 zu kriegen, mal sehen ob das klappt.

LG aus Brandenburg
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 21
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von the_playstation am Sa 27 Aug 2016, 02:25

Hallo

Ich bevorzuge eine weniger auffällige "Optimierung". Bei mir kann man Alles auseinander nehmen und wird Nichts sehen. Alles ist optisch 100% original. Keine Extrakabel. Keine Extraschalter, keine Extrastecker, ...

Sonst kann mn sich gleich ein Schild (ist getunt) oder (ist manipuliert) ankleben.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Umschaltbare CDI bzw Drehzahlbegrenzer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten