Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von DonBilbo am Sa 10 Dez 2016, 16:16

Hallo,
ich hab da ein kleines Problemchen mit meiner Romet. Wenn ich Öl nachfülle (was ich in letzter Zeit verdächtig oft tun musste),
scheidet die Romet jenes relativ schnell bis auf einen recht niedrigen Ölstand knapp unter dem Ölkontrollstab aus. Und zwar auf
diesem Weg:



Zusehen ist da der rechts untere Stehbolzen mit diesem merkwürdigen Kanal und Austrittsloch.
Und nein ich fülle nicht zuviel Öl auf, nur bis zur Hälfte der Markierung auf dem Ölkontrollstab.
Mann kann den Auscheidungsvorgang provozieren, indem man nach dem Öl nachfüllen im Stand etwas am Gas spielt.
Solange sie im Standgas läuft passiert nichts, aber dann bei höheren Drehzahlen kommt das Öl geradezu herausgeflossen.
Und das ist erst so, seitdem ich auf 72ccm umgebaut hatte Embarassed
Ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll, habe ich was falsch zusammengebaut, oder ist die Dichtung kaputt?
Die 72ccm Dichtungen waren neu, nur die zwei Gummidichtungen zwischen Kopf und Zylinder sind die alten geblieben, kann da was kaputt sein?
Auch versteh ich nicht so recht was der Stehbolzen mit dem Ölkreislauf zu tun hat.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. LG
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 20
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von Wade_Wilson am So 11 Dez 2016, 20:14

Ich würde die dichtungen erneuern und dabei mal schauen ob evtl was weggebrochen ist oder so weil soweit ich weis sollte man nicht auf den stehbolzen schauen können
avatar
Wade_Wilson
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 3x Rex Rs 450
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 18
Ort : Neustadt bei Coburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von Windowscrack am Di 13 Dez 2016, 13:48

Also, bei Bild 1 bin ich mir sicher es ist etwas weggebrochen und bei Bild 2 sieht es ziemlich Rundlich aus, ich würde schauen ob dort eine Schraube drinn war. Die Dichtung kann auch kaputt sein, jedoch sind die beiden Löcher wohl eher die Ursache für den starken Öl Verlust. Very Happy

Grüsse
Windowscrack
avatar
Windowscrack
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Yamasaki YM-50 9
Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.09.16
Alter : 17
Ort : Unterm Moped

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von DonBilbo am Di 13 Dez 2016, 15:00

Danke für die Antworten, werd es mal mit neuen Dichtungen versuchen.
Bin leider grad nicht zuhause sonst würde ich das mit meinem 50ccm Kopf vergleichen, denn da war alles dicht und der hatte genauso ein Loch wenn ich mich recht erinnere.
LG
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 20
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von Windowscrack am Mi 14 Dez 2016, 21:15

Also das Loch ist Definitiv raus gebrochen, dass musst du wohl ersetzen da du nur mit einer neuen Dichtung nichts bewirken wirst und das Geld nur Verschwendung ist!

Grüsse
Windowscrack
avatar
Windowscrack
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Yamasaki YM-50 9
Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.09.16
Alter : 17
Ort : Unterm Moped

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von DonBilbo am Do 22 Dez 2016, 12:58

Moin,
da bin ich wieder
Ich hab jetzt mal den alten Kopf mit dem Neuen verglichen, beide haben das selbe "Loch" mit Blick auf den Stehbolzen. Es ist also absicht, ihr müsstet das auch an euren Motoren haben.
Ich werd es jetzt mit neuen Dichtungen probieren, hoffentlich bringt das was.
LG
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 20
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von Alpina am So 01 Jan 2017, 22:20

Sieht nach einem Schaden der Dichtung aus!!!
Der eine Stehbolzen mit der Kupferscheibe oben am Zylinderkopf,--(Diese Scheibe hat nur dieser Stehbozen)--!!!
,......geht innen durch den Oelkanal!!,...wenn nun um diesen Bolzen,die Dichtung beschädigt ist,dann wird das
Oel bei Belastung nämlich hier genau unter Druck herausgedrückt!!!,...und es sieht aus,als kommt das Oel durch
den Spalt am Zylinder!!! Die Kupfer Unterlegscheibe nie vergessen,denn sie hat eine dichtende Funktion!!! Öl kann auch austreten wenn man statt Hutmuttern normale Muttern verwendet. Das Öl läuft dann durch das Gewinde und tritt am Ende aus.
Kann alles nach dem Verbau des 70er Zylinder geschehen sein,weil die Drehmomente nicht eingehalten wurden,bzw
nicht über Kreuz der Kopf angezogen wurde,...oder Beides !!!
Wäre mal so meine ´´Ferndiaknose´´lt. deinem Bild!!!

Alpina


Ps:Die Zylinderkopfmuttern mit um die 10 bis 12 Nm über Kreuz anziehen !!! Immer komplett alle Dichtungen erneuern,wenn der Zylinder entfernt wurde!!!
avatar
Alpina
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : ACE-50----Honda Dream Relplika--Luftgekühlter 1Zyl.-4Takt, 3KW+-(?)-!!!
Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 03.04.15
Alter : 26
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von DonBilbo am Mo 02 Jan 2017, 21:05

Danke für deinen Beitrag.
Die Dichtung sowie die O-Ringe habe ich bereits gegen neue getauscht. Leider erfolglos. Naja ich werde mir die Sache am Wochenende nochmal in Ruhe anschauen.
LG
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 20
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von DonBilbo am So 29 Jan 2017, 19:03

Moin,
da bin ich wieder. Ich hab meinen Zylinder jetzt erstmal wieder dicht gekriegt. Da das Wechseln von Dichtungen nichts brachte und ich den Austrittsweg nicht nachvollziehen konnte,
war ich echt am Verzweifeln. Ich griff dann sogar zum Hylomar ( ja ich weiss der hat da nix zu suchen wegen der Ölkanäle usw...). Aber als selbst dann noch Öl aus jener
Stelle kam wuste ich mir nicht anders zu helfen als das ganze "Loch" was ihr in Bild 1 sehen könnt mit Hochtemperatur-Silikon auszufüllen....tja jetzt ist es erstmal dicht.
Das ist zwar nicht die feine Art, aber solange das Öl nicht mehr lustig raus sprudelt ist mir das egal. Der Grund für das Leck könnte wohl ein Lunker im Kopf o.ä. sein.
Ich hoffe das hält die nächsten paar Kilometer.
Danke nochmal für eure Beiträge.
LG DonBilbo
avatar
DonBilbo
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Romet Ogar 202
Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 17.03.16
Alter : 20
Ort : Schulzendorf/Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von asse am Mi 01 Feb 2017, 20:36

Ja, könnte sein. Bei Chinateilen weiss man nie ... .
Toi toi toi !
avatar
asse
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 16.04.11
Ort : bei Heidelberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ölaustritt zwischen Zylinder und Zylinderkopf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten