YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Fr 10 Feb 2017, 19:00

Hallo zusammen,
ich bin seit heute neu im Forum, weil ich mich wider jeden Verstand scheinbar in die YM50-9D, die bei den Chinesen aber eigentlich YM50-3D heißt verknallt habe. Ich heiße Christoph, bin mit 33 Jahren vermutlich doppelt so alt, wie die meisten hier, die 50er fahren, was mir aber egal ist und fahre ansonsten eine 50er Vespa PK50 von 1989 und einen 2007er Mustang.

Meine erste Frage ist eigentlich die, nach aktuellen Bezugsquellen für die YM50-#D. Was ich direkt gefunden habe ist best-roller.de. Dort gibt es die YM50-D aber nur in schwarz. Am liebsten hätte ich eine in dem original knall-orange mit schwarzen Felgen. Die finde ich ehrlich gesagt hammer geil. A-Rad.de gibt es wohl nicht mehr. Mit Herrn Meller von best-roller.de hatte ich bereits gemailt, er sagt, er würde sie auch in Zukunft nicht in orange anbieten und würde vermutlich ab April auch die Preise erhöhen. Ich habe euch mal ein Foto von meinem Wunsch angehangen.

Vorab: ich würde sie auch gerne komplett oder in Teilen selbst zusammenbauen, suche also nicht zwingend eine fertig montierte. Auch hätte ich kein Problem damit, diese selbst zu importieren (damit habe ich wegen meinem Auto auch genug Erfahrung und weniger Berührungsängste). Allerdings finde ich auch keinen Chinesen, der nur _EINE_ YM50-D verkauft. Aufgrund des ehöhten Aufwands der Verschiffung hat Yamasaki selbst (gibt es als Werks-Verkäufer bei Alibaba.com) eine Mindestabnahmemenge von 24 Stück. Und 24 Stück bräuchte ich dann wirklich nicht...
Also, wo bekommt man das Moped aktuell noch so her? Wer verschickt sie per Spedition als Paket nachhause?

Dann habe ich eine Frage zu den Papieren. Die 50er Moped Papiere kenne ich von meiner Vespa. Dass man auch online bei vielen Versicherungen ein Kennzeichen ordern kann, ohne dass die die Papiere überhaupt sehen wollen, kenne ich auch. Auf Anfrage bei Herrn Meller von best-roller.de sagte der mir, es seien keine typisch europäischen/deutschen Papiere dabei, sondern englische. Zitat: "Der Moped hat die Papiere (Typgehnemigung) auf Englisch."
Nun meine Frage: Wie sehen eure Papiere genau aus? Versicherung fände ich auf englisch noch realisierbar, aber spätestens, wenn euch die Polizei anhält und ihr 'nen Lappen rausholt der nicht auf Deutsch ist, packen die sich doch an' Kopf und gucken extra genau hin, oder?

Und zu guter letzt interessiere ich mich für die "offene" CDI. Manche schreiben, man bräuchte keine und müsste nur den 2-poligen Stecker abziehen... Stimmt das wirklich und ist das (ganz ohne CDI) für den Motor gesund und richtig so? Bei den alten Vespa, die ich bisher gefahren habe, wurde nie über die Zündspule gedrosselt, deswegen kenne ich mich damit nicht wirklich aus. Daran haben wir nur Zylinder, Auspuff und Vergaserdüsen "abgestimmt". Wink

Ich bin sehr auf eure Antworten gespannt und freu mich drauf euch kennenzulernen!

avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Vario am Fr 10 Feb 2017, 20:25

Hallo, du bist nicht der älteste hier, es ist jedes alter hier vertreten. Ich selbst bin 30 und hab auch eine 50-9. Die überhole ich komplett, sind zur Zeit verpackt in Kisten und der Rahmen steht draussen in meinem Werkstadt Schuppen. Nach 3 Jahren und ca 25000 km ist die Ersatzteilliste sehr lang geworden.
die Farbe von dir ist gewagt, für mich wär das nix, ein glück dass meine neu Lakiert wird.

http://allegro.pl/listing?string=zipp%20pro&bmatch=base-relevance-floki-5-aut-1-5-1025&order=pd
dort kann mann schöne China Mockis kaufen. Mann müste nur nach Polen fahren. Kosten ca 1000-1300€ und die Auswahl ist sehr groß.


Wenn du bei einem der wenigen Deutschen Händlern bestellst werden die Maschienen grob vormontiert geliefert.
Wenn du jetzt selber zusammen baust, hast du keine Garantie ansprüche mehr.
Mit den papieren hast du keine Probleme, egal ob Versicherung oder Polizei das was in den Dokument steht verstehen die. Du kannst aber auch mal bei eine Tüv Stelle vorbeifahren oder mal per Email fragen, die können dir aber auch einen neuen Schein ausstellen. Kostet aber bestimmt mehr wie 100€

Und das mit der CDI stimmt. ist eine mit 2 Steckern verbaut, zieht mann den einen ab und die ist offen.
Ich hatte Verbaut 107 ccm, 22mm Vergaser und einem 17 Ritzel, und schon gings bis 130 Kmh
avatar
Vario
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 09.12.15
Alter : 30
Ort : Hilden

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Sa 11 Feb 2017, 14:55

Hi Vario,
das überrascht mich dann doch, aber positiv, dass hier auch viele andere unserer Altersgruppe sind! Klingt gut, du scheinst das Moped ja definitiv schon etwas besser zu kennen!
Gerade die Farbe finde ich der absolute Hammer, aber klar, ist Geschmacksache, da sie schon sehr ausgefallen ist. Aber ich mags ausgefallen, mein Auto hat ein ganz ähnliches Orange.
Die Fahrt nach Polen würde sich für mich für das Moped im Vergleich zum Neupreis eher nicht lohnen denke ich. Wenn derjenige in Polen aber genau das Modell hätte, könnte man ja drüber nachdenken, ob die vielleicht auch eine gute Spedition kennen.
Wenn das echt kein Problem ist, dann lege ich absolut keinen Wert auf Deutsche Papiere, dann reichen mir die englischen vollkommen. Kannst du mir, nur aus Interesse, deine mal zeigen?
Na das mit der CDI ist ja witzig, zumal best-roller.de extra eine "offene" verkauft für 20,- + Versand. Und wenn ich das auf dem Foto richtig sehe, hat die CDI auch nur 2-Pole.
Und was mich auch noch interessieren würde: Ist die Yamasaki- und die "YM-R" Schrift auf den Tank und auf die Verkleidung gedruckt, oder sind das Aufkleber?

[EDIT:]
PS: Ich kann dir leider nicht per PN antworten, da ich noch zu neu im Forum bin, deshalb hier.
Dass man Verarbeitung und Material nicht mit der Vespa vergleichen kann, glaube ich gleich, aber die Vespa ist bei etwas Pflege ja auch annähernd unkaputtbar. Allerdings ist der Preisunterschied ja auch extrem, von daher passt das schon. An den Chinesen ist sicher nichts verzinkt und wirklich Edelstahl wird vermutlich bei den Preisen auch nirgends dran sein. Aber ich schätze einfach mal, die allgem. Qualität ist mit einem klassichen Rex-Roller aus dem Baumarkt vergleichbar, oder?
Ölwechsel sollte selbstverständlich sein. Wie groß ist der Aufwand (Zeit/Arbeit) bei dem Moped dafür eigentlich?
Das mit dem Bremskolben macht mir allerdings etwas Angst...
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Armin2015 am Sa 11 Feb 2017, 19:24

Wie schon geschrieben ist hier jedes alter vertreten, sind ja auch keine Typischen Roller die hier gefahren werden, vielleicht liegt es daran Smile Ich bin z.b. 56 und habe eine Zipp VZ 50 Softchopper, diese habe ich bei Roomix.de bestellt und die wurde direkt aus Polen zu mir gekarrt, und das beste mit 2 mal COC papiere Smile , eine war am Moped und eine kam nach 3 Wochen per Post. Sollte mir mal eine einbehalten (abhanden kommen) werden, hab ich noch eine Wink . Schau auch mal bei Roomix.de vorbei.

Eine Versicherung die man Online selber ausfüllen kann gibt es hier https://www.berliner-assekuranz.de/ , dort bezahle ich genau 40.- Euro für ein Jahr
avatar
Armin2015
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : ZIPP VZ-50
Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 22.08.15
Alter : 57
Ort : Als Wessi nach Oelsnitz Vogtland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Bora am So 12 Feb 2017, 07:30

Bei meiner 8B sind die Aufkleber mit Lack überzogen-ich wollte die auch abmachen und habe es dann mit Folie darüber gelöst.
Bei der HUK Coburg Versicherung kannst du dein Moped auch gleich online versichern und ausfüllen.Mein Schild kommt dann demnächst per Post.Auch hier der Preis ähnlich:39 Euro Haftpflicht im Jahr
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,VW Bora TDI
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 49
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am So 12 Feb 2017, 11:49

Danke für die freundliche Aufnahme und netten Worte im Forum! Ich kann für die 50er Versicherung die "WGV himmelblau" empfehlen! Die ist auch komplett online ausfüllbar und das Schild kommt für nur 37,50 inkl. Porto direkt per Post. Die hatte ich bisher immer auf meiner Vespa.
Wie gesagt, dass ich hier doch nicht einer der Älteren bin freut mich sehr zu lesen, dann steckt hier viel Erfahrung im Forum!

Die Seite roomix.de/motoroller/index.html wollte ich mir gerade mal anschauen, aber die Mofa- und Moped Seiten von roomix sind leider offline - 404 Fehler Sad Direkt aus Polen klingt ziehmlich gut. Scheinen ja mehrere hier gemacht zu haben. Aber generell ist es wohl wirklich SEHR schwierig aktuelle Modelle in/nach Deutschland beziehen zu können. Am liebsten wäre mir ja direkt der Import aus China, vor allem im Preisvergleich.

Ich hätte wetten können, die Aufkleber sind einfach so auf dem Tank Wink Die nämlich gegen andere austauschen hätte ich doch sehr spaßig gefunden. Aber erst lackiert, dann die Aufkleber und dann nochmal Klarlack drüber hört sich doch nach überraschend hochwertigerer Qualität als angenommen an... Cool!
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Bora am So 12 Feb 2017, 12:55

in dem Link wo ich meine 8 B vorstelle,habe ich das auch so ähnlich geschrieben.Hoffentlich haben die sich bei anderen Teilen auch so eine Mühe gemacht.
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,VW Bora TDI
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 49
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Armin2015 am So 12 Feb 2017, 13:10

ChrisTopf schrieb:

Die Seite roomix.de/motoroller/index.html wollte ich mir gerade mal anschauen, aber die Mofa- und Moped Seiten von roomix sind leider offline - 404 Fehler :

Stimmt, aber bei Ebay ist er auch, hier z.b. http://stores.ebay.de/roomix-dee/Motoroller-/_i.html?_fsub=8677882015&_sid=1174547345&_trksid=p4634.c0.m322 .

Aber er besorgt auch jedes Moped was Du möchtest, er ist Pole Smile
avatar
Armin2015
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : ZIPP VZ-50
Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 22.08.15
Alter : 57
Ort : Als Wessi nach Oelsnitz Vogtland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Mo 13 Feb 2017, 08:51

Danke! Ich hab ihn mal angeschrieben. Bin mal gespannt, ob und was als Antwort kommt.
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Mo 13 Feb 2017, 17:42

Also die Antwort von Hrn. Schendera von "Roomix" war leider ziemlicher Standard und überzeugt jetzt nicht wirklich, aber ein Versuch war's ja mal wert:

"leider haben wir den Hersteller Yamasaki nicht in unserem Angebot. Wir können Ihnen eine ähnliche Maschine anbieten, die ZIPP PRO RS 50 in schwarz bzw. die ZIPP PRO XT 50 in schwarz oder grün anbieten.

Links zu den Angeboten:

ebay-kleinanzeigen.de/...

bzw.

ebay-kleinanzeigen.de/...


Mit freundlichen Grüßen

ROOMIX TEAM
____________________________

ROOMIX.DE
Arthur Schendera"
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Bora am Mo 20 Feb 2017, 10:52

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamasaki-ym50-9-auch-genannt-zipp-50-pro/604147592-305-2333

Wie wäre es mit der Maschine?Nicht ganz die Farbe die du suchst aber auch orange auf den Bildern
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,VW Bora TDI
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 49
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Mo 20 Feb 2017, 10:55

Oh ja, die könnte mir gefallen! Würde ich nehmen. Sie ist aber leider definitiv zu weit weg von meiner 52399er PLZ. Sad
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Bora am Mo 20 Feb 2017, 11:21

Na einmal hinfahren ,guten Preis aushandeln,wenn technisch ok und dann von ner Spedition liefern lassen.Die haben z.B. meine gebracht :http://www.moto-cargo.de/
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,VW Bora TDI
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 49
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Mo 20 Feb 2017, 11:27

Das sind hin und zurück über 1.000km. Das steht mit meinem Spritverbrauch von 13l/100km nicht im Verhältnis zur Mopete Wink Aber echt gut sieht sie aus!

Momentan bin ich auf dem Trip mich online in Polen nach neuen Junak 901 Sport oder Junak 901 RS Modellen umzuschauen. Ich spreche zwar kein Wort polnisch, aber der Google Translator kann ganz gut von Englisch nach Polnisch übersetzen, solange man einfache Sätze benutzt. Zumindest die Gegenprobe dann zurück von Polnisch nach Deutsch klappt ganz gut. Auffällig ist bisher, dass die Polnischen Händler, die direkt hinter der Deutschen Grenze sitzen, es scheinbar nicht wirklich nötig haben, sich mit Transport und deutschen Kunden zu beschäftigen. Einer, der allerdings am A… der Welt, direkt vor der russischen Grenze sitzt, ist bisher super entgegenkommend und hilfsbereit. Ich muss mal gucken, was das gibt. Manche können sogar Englisch (ich schreibe zur Sicherheit immer zuerst alles auf Polnisch, auf Englisch und auf Deutsch zugleich) Ich hatte auch die Junak 903 Sport angedacht, aber die Reaktionen darauf waren bisher von allen Händlern echt verhalten… die scheinen damit nur Probleme gehabt zu haben. Wobei die optisch auch echt schick und mal was anderes ist. Hier eine sehr aufschlussreiche Antwort, sogar auf englisch (aber nach Deutschland liefern konnte/wollte er auch nicht):
„Hello
Junak 903 Sport is not produced. It was produced only one year but it was very bad vehicle. Junak 901 Sport today is not available, but near 15.04.2017 (perhabs 30.04.2017) supply to Poland.  Transport to Germany is not possible.
Best regards
Tomasz Kałuża“

Wenn es euch interessiert und falls ich irgendwie weiter komme, halte ich euch gerne auf dem Laufenden.
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Bora am Mo 20 Feb 2017, 12:37

Klar interessiert das.Schreib mal wieder,wenn du Neuigkeiten hast.
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,VW Bora TDI
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 49
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Tiborange am Mo 20 Feb 2017, 15:13

meine Teile bestelle ich meistens in Polen bei Maxmoto.pl... sehr netter Kontkt und die können zu 50% deutsch... was echt das Leben leichter macht, ich bestell dann immer Teile für Romet die passen auch. Ist halt ein Unterschied ob ich 4€ für Bremsbeläge in Polen bezahle oder 19€ in Deutschland....
avatar
Tiborange
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Yamasaki ym50-8B "brat-Projekt"
Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 13.06.16
Alter : 37
Ort : Bad Lauchstädt

Benutzerprofil anzeigen http://Www.thegoo.eu

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Mo 20 Feb 2017, 15:18

Auf deren Seite war ich auch schon. Ein guter Tipp für Ersatzteile. Die verkaufen aber leider keine kompletten Mopeds.
"Allegro" ist das polnische ebay und der größte polnische online-Marktplatz. Dort habe ich mich bisher nach Mopeds und Händlern umgeschaut. Die Seite ist aber nur für den inländischen Handel konzipiert.

http://allegro.pl/motocykle-i-quady-5557?bmatch=base-relevance-floki-5-aut-1-1-1025&order=p&a_text_i%5B5%5D%5B0%5D=47&a_text_i%5B5%5D%5B1%5D=76&p=3

Die Polen scheinen nicht gerne ganze Mopeds zu verschicken bzw. haben wohl bisher leider recht wenig Erfahrung damit. (Wobei ich persönlich glaube, dass die damit hier in Deutschland richtig Erfolg haben könnten.)
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Fr 10 März 2017, 11:57

Hallo zusammen,

ich hatte ja versprochen, zu berichten wie es mit den polnischen Händlern und meinem Importversuch so funktioniert… Ich muss sagen: absolut bescheiden. Ich habe viel Zeit investiert, mir die größte Mühe gegeben, aber die polnischen ZIPP, Junak und Romet Händler haben es scheinbar finanziell absolut nicht nötig, sich ein bisschen außerhalb des 08/15-standard-Verkaufs zu bemühen und zu verdienen. Auch die, von denen ich zuerst annahm, es könnte etwas werden, waren nicht in der Lage einen Transport nach Deutschland zu organisieren. Das höchste der Gefühle war ein Transport bis Frankfurt-Oder, aber nicht weiter. (In dem Fall hätte der Verkäufer vermutlich selbst die Maschine bis über die Grenze gefahren und dort stehen lassen.)
Die offiziellen „Hersteller“, wie z.B. Junak verwiesen mich an nur einen einzigen Deutschen Händler, der aber aktuell keine entsprechende Maschine im Angebot hatte und auch die letzte (nach meiner Internetrecherche) zu einem absolut irren Preis angeboten hatte, den ich dafür nie gezahlt hätte.
Yamasaki selbst (in China) wollte mir partout nichts und auch zu keinem Preis der Welt verkaufen, solange ich nicht mindestens 24 Maschinen abnehme. Offizielle Begründung: Sie produzieren nur auf Anfrage und haben keine Maschinen „auf Halde“ – und für nur eine Maschine würde man das Fließband nicht anwerfen. Ernsthaft. Aber sehr freundlich und zuvorkommend war die chinesische Dame, sogar per WhatsApp und zu meinen Tageszeiten für mich erreichbar. (die erste Kontaktaufnahme erfolgte über Alibaba.com, wo ich auch einen account habe) Als einzigen deutschen Kontakt, über den man in der BRD Yamasakis beziehen kann, nannte mir Yamasaki einen Herrn Anton Gitin. An dem Punkt hatte ich kurzzeitig wieder richtig Hoffnung, bis sich rausstellte, dass dieser sich wiederrum hinter best-roller.de verbirgt, welche ja die Maschine, die ich haben wollte auch auf meine Anfrage nicht anbieten konnten und auch zukünftig nicht wollten (...dafür aber zukünftig den Preis erhöhen wollen).
In Großbritannien hatte ich zwar ebenfalls einen vernünftigen Verkäufer für eine nagelneue YM50-3D in orange ausgelotet, aber die Überführungskosten standen auch dort nicht wirklich im Verhältnis. Die preiswerteste Überführung hätte mich aus UK z.B. 300,- EUR gekostet und erschien mir auch nicht wirklich seriös.

Ich habe dann daraufhin etwas völlig verrücktes gemacht… Und nein, ich bin nicht nach China oder Polen gereist. Polen wäre vielleicht eine gute Idee gewesen, wenn ich an der Grenze zu Polen und nicht zu den Niederlanden wohnen würde und einen Sprinter oder ähnliches zur Verfügung hätte.

Bora hatte mich hier ja netterweise auf das Angebot bei eBay-Kleinanzeigen hingewiesen. Die Maschine war auch direkt Liebe auf den ersten Blick - aber leider mit 500km zu weit weg, um sie mal eben angucken zu fahren und dann nochmal irgendwie zu transportieren. Ich habe aber trotzdem einfach mal den Verkäufer kontaktiert, eine Weile mit ihm hin und her geschrieben und dann die Mopete tatsächlich einfach absolut ungesehen gekauft. Ja, ich weiß, völlig wider jeden gesunden Menschenverstand. Aber ich konnte einfach nicht anders. Und ich hatte trotzdem ein gutes Bauchgefühl dabei, keine Ahnung woher. Normalerweise mache ich sowas absolut überhaupt nicht, aber in dem Moment habe ichs als Pokerspiel betrachtet (und nein, ich poker nicht und spiele normalerweise auch aus Prinzip gar nicht um Geld) Vielleicht kennt den ehemaligen Besitzer ja hier jemand im Forum? (Lars F. aus Wethau)
Was soll ich sagen?! Heute Morgen um 9:00 ist sie endlich angekommen! Sie steht optisch 1a da, sieht aus, wie neu und erntet von mir in Echt noch mehr Liebe, als auf den Fotos im Netz. Da ich aber heute arbeiten muss und nur kurz zum Ausladen zuhause gewesen bin, habe ich bisher noch nicht mehr gemacht, als sie in die Garage zu stellen. Ich hatte noch nicht mal Zeit, zu prüfen, ob sie anspringt. Also drückt mir die Daumen!

Für den Transport habe ich iloxx.de gewählt. Im Nachhinein würde ich von denen aber definitiv abraten. Ich habe bei iloxx.de dafür 173,- EUR inkl. 100% Transportversicherung bezahlt. Unversichert wären 155,- EUR gewesen. Die Lieferung lief gut, aber die Abholung beim Verkäufer war eine absolute Katastrophe. Lt. Werkvertrag hat iloxx.de 7 Werktage (Samstag zählt nicht mit) für die Abholung und 7 Werktage für die Anlieferung, also maximal 14 Werktage. Die Abholung erfolgte nach mehreren E-Mails und Telefonaten zwischen iloxx und mir dann endlich am 9. Werktag. Die Spedition hatte sich gegen 13:00 beim Verkäufer angekündigt und kam irgendwann um 18:30, nachdem der Verkäufer denen ebenfalls hinterher telefoniert hat. Der Gute war absolut begeistert, aber ich kann von Glück reden, dass er sich derart für mich bemüht hat. Das Problem bei iloxx.de ist, dass die keine eigene Spedition sind, sondern nur diverse kleine Subunternehmen beschäftigen, die scheinbar alle tun und lassen, was sie wollen und sich nicht wirklich an Vertragsbestandteile halten. Als Kunde kann man sich zwar mit iloxx auseinander setzen, hat aber keinerlei Kontakt zu denjenigen, die es wirklich abholen oder liefern, bis auf an dem Tag selbst. Und das ist ziemlich katastrophal. Also nie wieder iloxx!

Das Kennzeichen ist schon bestellt. (37,50 EUR via wgv-himmelblau.de) Ich plane LED Blinker zu verbauen, genauso, wie ich gerne den Kennzeichenhalter bzw. den Heck-Kotflügel gegen etwas, das weniger monströs ausschaut tauschen würde. Hat zum Heck jemand Ideen, oder da schon mal etwas umgesetzt? Im Netz konnte ich dazu nicht wirklich etwas finden. Für die LED Blinker brauche ich, so wie ich gelesen habe, vermutlich ein anderes Relais, welches auch schaltet, wenn die Blinker weniger verbrauchen, als die originalen mit Birnchen. Hat zu dem Relais, welches man für die LED Blinker bräuchte jemand genaue Angaben oder gar Bezugsquellen?

HIER ist sie (nicht meine, aber exakt die Gleiche):
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Bora am Fr 10 März 2017, 17:24

Hallo
Freut mich für dich,endlich die Maschine in orange ergattert zu haben.Ich wünsche dir eine gute Fahrt damit und keinen grossen Ärger.
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,VW Bora TDI
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 49
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von the_playstation am Sa 11 März 2017, 17:08

Ich werde dieses Jahr 50 und habe auch eine YM50-9D. Ich liebe Sie. Ein Sparwunder im Verbrauch und sauschnell. Very Happy Cool

Yup. Der 2er-Stecker ist zuständig. Und nein. Er ist nicht notwendig. Die CDI arbeitet ohne frei und das ist besser für den Motor, da der Zündzeitpunkt dann richtig ist und nicht falsch zur Drosselung verstellt wird.

Gruß Play.

the_playstation
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 29.07.15
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von ChrisTopf am Fr 24 März 2017, 15:34

Danke! Wink

Ich habe mal noch ne ganz dumme Frage... Konnte nichts dazu im Forum finden: Ist es normal, dass das Standlicht leuchtet, wenn die Zündung ein ist, ABER Abblend- und Fernlicht nur leuchten, wenn auch der Motor läuft?
Die Blinker verhalten sich genauso. Blinken geht nur wenn Motor ein, nicht wenn nur Zündung ein.

Ist das original so, oder hat ein Vorbesitzer da rumgedoktert? Aufgefallen ist es mir bewußt, weil das Licht auch recht Drehzahl-abhängig ist.
avatar
ChrisTopf
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : 2012er YM50-9 (orange-weiß-schwarz) | 1989er Vespa PK50 XL1 | 2007er Ford Mustang
Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 33
Ort : Düren

Benutzerprofil anzeigen http://ct-soft.de

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Tiborange am Fr 24 März 2017, 15:42

also bei meiner 8B wars auch so....

...ich habs jetzt aber komplett neu verkabelt da ich keine Batterie und keinen E-Starter mehr nutze....
avatar
Tiborange
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : Yamasaki ym50-8B "brat-Projekt"
Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 13.06.16
Alter : 37
Ort : Bad Lauchstädt

Benutzerprofil anzeigen http://Www.thegoo.eu

Nach oben Nach unten

Re: YM50-#D Bezugsquellen, Papiere, CDI, ...Fragen über Fragen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten