PBR 50: Inbetriebnahme

Nach unten

PBR 50: Inbetriebnahme

Beitrag von W-1964 am Do 14 Jun 2018, 12:28

Ein paar Fragen zu meiner PBR 50, sie dürften aber auch auf andere China-Mokicks zutreffen.

Was ist bei der ersten Inbetriebnahme ratsam?

Ich habe an verschiedener Stelle gelesen, das "Chinaöl" sollte man sofort wechseln. Das hielt der Händler aber nicht für nötig. (Er hätte es sonst wohl auch selbst gemacht, immerhin wurde das Fahrzeug – bis auf Anbringen der Spiegel – betriebsbereit geliefert.) Ist das wirklich nötig, oder kann ich ruhig noch ein paar hundert Kilometer vor dem ersten Ölwechsel fahren?

Beim Ölwechsel würde ich dann eine magnetische Ölablassschraube einbauen. Was ist sonst dringend zu empfehlen? Evtl. eine bessere Zündkerze? Die Reifen wollte ich nicht wechseln, zumindest noch nicht, da ich zunächst ohnehin mit max. ca. 30 km/h fahre – dafür dürften die Originalreifen allemal taugen.

Wobei wir beim nächsten Thema sind. Laut Bedienungsanleitung ist die Geschwindigkeit beim Einfahren wie folgt zu begrenzen:

Bis 160 km: Max. 30 km/h
Bis 800 km: Max. 33 km/h
Bis 1600 km: Max. 40 km/h

Wie macht Ihr das? Ich denke nämlich, bei der zu erwartenden Tacho(un)genauigkeit ist der Unterschied zwischen 30 und 33 km/h ohnehin belanglos. Dann sehe ich nicht die Endgeschwindigkeit des Fahrzeugs, sondern die Höchstmotordrehzahl als kritisch. Auch wenn die erlaubten 45 km/h ein Thema für sich sind (darauf komme ich vielleicht noch zurück), mit 30 bzw. 33 km/h bin ich faktisch erst einmal auf einem Mofa unterwegs...

W-1964
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Skyteam PBR 50
Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 13.06.18
Ort : Wuppertal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: PBR 50: Inbetriebnahme

Beitrag von Bora am Fr 15 Jun 2018, 22:34

Ich habe bei meiner Yamasaki gleich Vollgas geben müssen,sonst wäre ich den Berg nicht hoch gekommen.Habe nach 200 km mein Öl gewechselt und dann gleich nochmal,weil ich falsches hatte und die Kupplung gerutscht ist.
avatar
Bora
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Yamasaki YM 50 8-B,Lada Vesta
Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 09.11.16
Alter : 50
Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: PBR 50: Inbetriebnahme

Beitrag von SHAU am Sa 16 Jun 2018, 23:19

Das öl kannste auch lassen denn es wird in der ei fahrphase eh nicht lange drinne bleiben. Ich hab meine auch 40km sachte gefahren bis maximal 70% gashahn auf. Danach hab ich das öl gewechselt und auch bis 80/90% gashahn und immer wieder kurz mal auf 100% "gerissen" neuen steuerkettenspannkopf aus peek würd ich auch gleich verbauen da die originalen nicht der hit sind! Wichtig ist das du das moped IMMER erst warm fährst bevor du den motor voll belastest!
avatar
SHAU
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Skyteam-Monkey 125ccm
Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 22.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

PBR 50: Inbetriebnahme

Beitrag von W-1964 am Di 19 Jun 2018, 10:22

Danke SHAU und Bora, das sind schon hilfreiche Anhaltspunkte.

W-1964
Neuling
Neuling

Fahrzeug : Skyteam PBR 50
Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 13.06.18
Ort : Wuppertal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: PBR 50: Inbetriebnahme

Beitrag von Armin2015 am Di 19 Jun 2018, 11:40

Habe auch gleich, gib Ihm gegeben (ok, die ersten 5 km nicht) , und auch gleich mit offener CDI. Und ansonsten wie SHAU es geschrieben hat.
avatar
Armin2015
Kenner
Kenner

Fahrzeug : ZIPP VZ-50
Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 22.08.15
Alter : 57
Ort : Als Wessi nach Oelsnitz Vogtland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: PBR 50: Inbetriebnahme

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten