Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Di 06 Dez 2011, 18:44

Hei Leute,
heute bei schneeregen heim gefahren und auf dem weg ist mir meine maschine 5 mal abgestorben auf den letzten 8 km. und sie nahm das gas nicht an und stotterte. dann drehte sie im stand bei wenig gas sau weit hoch. der auspuff qualmte weiß und entzündete immer wieder das benzin wenn der motor lief.

kann der luftfilter schuld sein. oder das wasser was auf den zylinderkopf tropft. oder zieht vielleicht der motor wasser.

was meint ihr?!? wäre auf schnelle hilfe und lösen des problems sehr erfreut.

Constar

PS: wenn das alles um 5 am abend passiert und ausserhalb der ortschaft die maschine ausgeht mit schneegläte macht das keinen spaß Very Happy
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Devnon am Di 06 Dez 2011, 19:11

hi , ich würde jetzt ma auf kondenswasser tippen , das haben viele während der kalten jahreszeit .
falls mit der kopfdichtung was nicht i.o. wäre , würdest du es entweder am wasserverlust b.z.w. am ausgleichbehälter merken .
fahr mal eine längere strecke und gib mal ordentlich gas , das sollte dein problem lösen .

Was sagt der Kühlwasserstand?
...könnte die Kopfdichtung sein.
-weisser Rauch ist ein Zeichen, dass Wasser "mit verbrannt" wird.
-blauer Rauch = Öl
avatar
Devnon
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YAMASAKI YM50-9
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 34
Ort : Oberhausen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Di 06 Dez 2011, 19:15

ja weiß ich auch. bloß unsere maschinen sind luftgekühlt Very Happy

und kopfdichtung bläst nicht. meine das auf der rechten seite wo yamasaki draufsteht. der deckel mit den 2 schrauben luft anzieht. zumindest hört man das wenn man die hand hin hält. bloß das wäre ja eigentlich ständig ein problem nihct nur wenns regnet oder schneit

oder es liegt am luftfilter und vergaser das von den beiden einer wasser hat oder zu macht wenns feucht wird.

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Devnon am Di 06 Dez 2011, 19:18

oh sry , das die yamas luftgekühlt sind wusste ich nicht...bin jetzt von meinem quad ausgegangen da es auch ein 4t ist. hmmm da kann ich dir nicht weiter helfen. sry nochmal Laughing
avatar
Devnon
Auszubildender
Auszubildender

Fahrzeug : YAMASAKI YM50-9
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 34
Ort : Oberhausen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Di 06 Dez 2011, 19:24

ja macht nix. ein anhaltspunkt war es ja schon mal.

mal schauen wie sie sich morgen anstellt. und wenn ich zu spät in den unterricht komme ist es auch egal. werd schon ne lösung finden. der winter verlässt uns ja hoffentlich nicht so bald

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Gast am Di 06 Dez 2011, 20:18

der originale kerzenstecker ist nicht das beste,solltest hier mal ein guten nehmen von NGK und bessere kerze auch NGK!!!
die sind nicht so feuchtanfällig!!!,tippe hier auf dein problem und natürlich luftfilter auf undichtigkeit kontrollieren,schellen nachziehen und auf dem übergang zum vergaser sehen,am stutzen der aus gummi ist war bei mir auch eingerissen!!!

ALPINA

ps:der rechte deckel unten zieht luft an???,am motor???,---nicht gut,muss überlegen!!!
hast du deckel schon abgehabt???,wegen kupplung-einstellen???
der muss hier ohne beschädigungen der ränder knall-fest sitzen,also abdichten!!!
mehr fällt mir jetzt auch nicht dazu ein,sorry

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von |Xenox| am Di 06 Dez 2011, 21:04

hey, so wie du es berichtest, ging es mir eine Zeitlang genauso. Ging auf einmal komplett aus, Nahm Gas nicht an und konnte sie dann auch erst nicht wieder starten...wenn ich dann den Choke vom Vergaser reinmache, springt sie ein wenig an, aber mit sehr hohem Standgas, geht dann aber auch wieder aus! Erst nach langem orgenln ging sie dann wieder! Ging es dir genauso? Wenn ja, liegt es am Vergaser, dass der verschmutzt ist! Habe meinen ausgebaut, komplett gereinigt und wieder eingebaut und alles klappte perfekt;>
Gruß Sven
avatar
|Xenox|
Allwissender
Allwissender

Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 16.07.11
Alter : 21
Ort : Filsum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Di 06 Dez 2011, 21:51

gut danke
kerzenstecker werde ich zum guten schluss testen. als erstes luftfilter und schellen prüfen. dann den deckel nochmal anschauen. war mir nämlich nicht sicher. und am wochenende wird der vergaser angeguckt.

aber am vergaser kann es nicht liegen, genauso wie am deckel. weil nur wenn ein haufen wasser oder so herkam läuft sie nicht richtig. im standgas schon. da läuft sie einwand frei. nur beim gas geben geht sie erst fast aus, dann geht sie und ab halbgas stoterte sie

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von cthulhu am Di 06 Dez 2011, 22:54

also ich würd genauso wie alpina auf den stecker tippen

sowas hört man öfter bei china mokicks, dass die stecker bei nässe nicht das wahre sind.
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Tobias Rieper am Di 06 Dez 2011, 23:34

Ich würde auch auf Zündkabel und Stecker tippen.

Die du bei Louis und Polo etc bekommst, sind wasserdicht. Nimm gleich ein mit Zündkabel. Man weiss ja nie, wie alt das verbaute wirklich ist.

Wenn deine Yama nur bei Regen rumspinnt, könnte die angesaugte Luft einfach zu feucht sein. Bei der Simson musste ich bei Regen ein tick den Vergaser nachstellen. Und unser Auto hat das auch bei Regen. Da stottert der dann auch hin und wieder. gibt sich aber normalerweise wenn er warm wird.
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Machinehead am Di 06 Dez 2011, 23:50

Hatte auch mal solche Probleme mit der Zipp, ähnlich wie die von Xenox,
Vergaser ausgebaut und festgestellt dass da ein Fremdkörper zwischen Schwimmernadel und Ventilsitz sich befand und daher die Ventilnadel nicht abdichtete.
Aber da dies keinen weißen Qualm zur Folge hatte, vermute ich doch auch eher auf eine Undichtigkeit im Ansaugsystem.
avatar
Machinehead
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda VFR 750 RC 36 / Yamaha SR 125
Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 20.04.11
Alter : 97
Ort : Westerwaldkreis

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Gast am Mi 07 Dez 2011, 09:26



meine das auf der rechten seite wo yamasaki draufsteht. der deckel mit den 2 schrauben luft anzieht. zumindest hört man das wenn man die hand hin hält.


Constar[/quote]

das ist schon mal nicht in ordnung!!! hier auf jeden fall die ursache suchen!!!,weil der motor sich auch hier nebenluft bei defekter dichtheit zieht und mit feuchtigkeit wie von dir beschrieben samba tanzt!!! undichtigkeit muss nicht immer im ansaugtrakt liegen,kann auch von unten grossen ärger bereiten!!!
das sollte deine erste anlaufstelle sein dies mit wenigen handgriffen zu beseitigen!!!

ALPINA

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Gast am Mi 07 Dez 2011, 10:06

Ja das gleiche Problem hatte ich auch vor ca 4 Monaten, meine 8b wurde bei starker Nässe immer langsamer und das bei Vollgas, bis sie schließlich 1 km vor der Ankunft garnicht mehr ansprigen wollte und mir nichts anderes übrig blieb als den Bock im strömenden Regen nach Hause zu schieben.
In der Garage abgestellt und 2 Std gewartet, wollte auch da nicht anspringen.
Fehler war eigentlich sehr einfach zu finden.
Zündkerzenstecker abgezigen, da lief das Wasser nur so raus.
Es ist am Zündkabel von oben her in den Zünkerzenstecker hereingelaufen.
Alles auseinander genommen trocken gemacht anschließend übergang von Zundkabel auf Zündkerzenstecker einen Schrumpfschlauch drauf und einmal erhitzt, seit dem gehört dieses Problem bei Nässe der Vergangenheit an.
Also ich würde Stecker und Kabel nicht erst als letztes sondern zuerst prüfen und bearbeiten, denke mal das dies ehr dein Problem lösen wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von mrmomba am Mi 07 Dez 2011, 14:04

Und wenn es das nicht war, nimmste dir ne sprühflasche öl ( oder bremsenreiniger, nur achtung der kann was angreifen ) und saust rum: und zwar gehst du wie folgt vor:
Maschine anschmeíeßen:
nun kompletten ansaugweg ( und vergaser ) beim laufenden motor einsrpühen, wenn sich die geräuschlage drastisch ändert ( weil er öl zieht ) kannst du so in etwa die undichte stelle erötern.
Würde aber auch erst due anderen Tipps ausprobieren.
avatar
mrmomba
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Mi 07 Dez 2011, 18:18

ja werde als erstes den deckel anschauen und am wochenende einfach mal den luftfilter reinigen (war ja ein staubiges jahr) reinigen und ggf den vergaser auch. und dann auch noch die zündkerze suchen und einen neuen stecker.

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Kohljo am Mi 07 Dez 2011, 20:57

nabend zusammen,

alle fehlerquellen sind benannt worden!

zu dem deckel:als ich die deckel vom alten(neuem) zum ganz neuen motor geauscht habe,habe ich festgestellt das ein o-ring beim neuen eigebaut ist und im 50er nur die deckel von den schrauben gehalten wird!

grüße

jm

Kohljo
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Jinlimg jla21b 250 ccm (Chinaböller)
Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 47
Ort : Halver

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Mi 07 Dez 2011, 21:49

ok danke

was kann ich dann machen. selber ne dichtung zambasteln?!?

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Gast am Do 08 Dez 2011, 07:38

wäre eine möglichkeit,aber lieber auch nach dem ursprung des fehlers suchen,weil es wohl vorher nicht so war und alle 50ccm dort auch keine dichtung verbaut haben,--(O-ring)!!! bei anderen pfeift hier auch nichts ab,bzw
saugt an!!!
es kann auch weiter drinnen vor der kupplung eine dichtung sich verabschiedet haben,so das jetzt am deckel grössere ansaugkräfte sich bemerkbar machen!!!
ALPINA

Ps:es gibt ein zeug,das heisst--CURIL--das habe ich oft als zylinder-kopf dichtung benutzt,ist über 150 grad-celsius belastbar!!!
es wird erst flüssig aufgetragen und erhärtet dann,super zeugs,wie gesagt,dichtet sogar am zylinderkopf ab!!!
dann wird dein seiten-deckel 100% hier dicht werden!!! ein problem weniger,bzw.auszuschliessen!!!
und das brauchst du zum verbessern noch:NGK-LBO5F-=KERZENSTECKER!!!und die passende kerze=NGK-- C7HSA absolut richtig!!!--garantie=ALPINA
und du kannst mir glauben,daß ich 25km in strömenden regen,(ich hasse so was) nie mit meinen neu verbauten teile je liegen geblieben bin!!!
und ich fahre immer full-power!!! pirat
ich mag deine art,hier etwas rüberzubringen und hoffe dir helfen zu können ,weil du auf deine mopete zwingend angewiesen bist!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Do 08 Dez 2011, 17:47

ja das zeug werde ich auch mal probieren. denke mal das es nicht durch den deckel nebenluft zeiht. warum?!? weil ich denke es war nur als wir mit der holen hand darüber gingen und somit das geräusch von den bewegenden teilen hören.

ich denke eher an die zündkerze. weil wenn es trocken ist läuft sie ja. werde aber trotzdem den vergaser und luffi anschauen. muss ja auch mal wissen was dort so für schönen sachen verbaut sind.


danke alpina. du bist einer der wenigen die einem auch alles gut erklären kann und auch die erfahrung hat.

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Gast am Fr 09 Dez 2011, 06:08

gebe mal info,was aus der ganzen sache geworden ist!!!

PS:stecker und die kerze kosten nicht die welt!!!,und du hast hier in diesem bereich ruhe!!!
ich habe von der guten marke--NGK--für stecker und zündkerze unter 10-euronen bezahlt!!!
gruss an dich,ALPINA

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Fr 09 Dez 2011, 07:01

ja. werde ich machen.

werde heut abend oder so den stecker und kerze bestellen und am nachmittag mal den vergaser und luffi zerlegen. haut hab ich ja zeit Very Happy

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Machinehead am Fr 09 Dez 2011, 11:31






avatar
Machinehead
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Honda VFR 750 RC 36 / Yamaha SR 125
Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 20.04.11
Alter : 97
Ort : Westerwaldkreis

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Fr 09 Dez 2011, 13:37

nihct schlecht das bild Very Happy

jetzt hab ich noch ne frage.
ist das der richtige stecker?!? http://www.polo-motorrad.de/de/zundkerzenkabel-stecker-xy11-102-winkel-858.html

und dies die richtige kerze

http://www.polo-motorrad.de/de/zundkerze-ngk-c-7-hsa-4629.html

Constar

PS: wo bekomme ich sonst stecker her. find da nur welche mit anderen bezeichnungen?!?!?
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Tobias Rieper am Fr 09 Dez 2011, 15:17

Ich würd an deiner stelle die Teile einzeln kaufen, da dieses Rote/Gelbe Kabel etwas auffällig ist.

Hier die Teile:
Kerzensteckder NGK
nimm am besten den 10035308 90°
Dazu dann
Zündkabel
10032085 in schwarz.
Zusammen knapp 9 Euro. Dazu noch
Zündkerze CR7HSA
10035186 ist das. Sind dann insgesamt knapp 13 €


Zuletzt von Tobias Rieper am Fr 09 Dez 2011, 15:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Tobias Rieper
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Zipp Manic 50 Candy-Red
Anzahl der Beiträge : 3074
Anmeldedatum : 09.06.11
Alter : 36
Ort : da wo es mir gefällt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Constar am Fr 09 Dez 2011, 15:24

ok. danke. hab halt noch bei polo 20% rabatt. die wollte ich halt dafür ausgeben

werde eh noch schauen wie ich das jetzt mache


denke ich habe das problem gefunden. der ganze luffi war voll mit wasser. fotos kommen later

Constar
avatar
Constar
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM50-GYS (Enduro)
Anzahl der Beiträge : 624
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit Fahrt bei Näse - Motorprobleme

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten