Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Seite 4 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von mrmomba am Fr 18 Mai 2012, 19:18

.
Auf dem Foto ist zumindest gut zu erkennen, dass das neue Ritzel konisch ausgefräst wurde! Vielleicht hast du es ( geht das ) Mit der konischen Seite aufgesteckt. Vielleicht musst du gerade diese seite "sehen" können bei montierung! so dass da auch wieder der Sicherungsring drauf passt ??ß
( wobei ich denke, dass du da schon selber drauf gekommen bist. just my 2 cents )

mrmomba
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ritzel, Kette, Nut, Seegering, Federing, Masse, Massekabel, Masseverbindung,

Beitrag von wavelow am Fr 18 Mai 2012, 21:57

Danke mrmomba...
Nach den Tipps von Lala und Alpina habe ich noch mal alle Richtungen probiert. Ist egal wie man es dreht, passt nicht. Und ich weiss auch warum:

Ritzelbefestigungsmöglichkeiten 1 und 2:


Links der werksseitige Kupferring der in der Nut saß und rechts das neue Teil. Es ist schlicht zu dick für die Nut. Warum auch immer. Rechtes Bild: So lass ich das nun

Ich hab einfach keinen Bock das Teil plan zu schleifen, schon gar nicht hier in der Bude. Außerdem musste ich bei Louis glatt ein komplettes Sortiment Seegeringe kaufen. Einzeln gabs nur nen netten Gruß. Und dann will ich verdammt noch mal wenigstens einen der Ringe auch verarbeiten Very Happy Da stecken 10 Euro drin - nur in dem Seegering! Embarassed Nun schleift die Kette auch nicht mehr am Motorgehäuse, auch hier keine Ahnung warum nun nicht mehr. Auf jeden Fall: Gut so! Und Kettenfett ist nun auch drauf, also rühre ich da erstmal nichts mehr an.

Das muß noch:

Schicke neue Spiegel sind schon dran. Die wiegen sogar richtig was. Die neuen Lucas Beläge müssen noch rein und ein paar Ventilkappen für die Reifen.


Mannomann. Die Zeit ist mir aber heute nur so davon gelaufen. Wird wohl heute wieder nichts mit los fahren. Die Kleinigkeiten halten mehr auf als ich dachte. Naja egal. Selbstgemachte Leiden. Morgen habe ich noch einen halben Tag Zeit, dann muss das Projekt mal eine Woche brach liegen. Mal schauen was ich bis dahin noch schaffe. Heute lässt so langsam auch mal die Konzentration nach. Schon irre, wenn man eine Woche lang nur diese Sachen im Kopf hat... Dies noch besorgen, da noch was neues entdeckt usw.

Masseverbindung verbessert:

Lack muß ab um Verbindung zu bekommen. Fettes Massekabel angeschraubt, zur Sicherheit noch ein 2,5 qmm Kabel zusätzlich am Motor direkt und einen Zentralmassepunkt am Batteriefach
geschaffen (da darf ich bohren, im Rahmen nicht). Anschliessend alles mit schwarzer Rostegal Farbe eingejaucht (das glänzt daher noch so fies). Diese Yama sollte die nächsten 10 bis 20 Jahre keinerlei Masseprobleme bekommen.


Ritzel und die Sache mit der Masseverbindung haben wieder kräftig Zeit gekostet. Was lange währt wird endlich gut sagt man ja. Und beide Dinge waren mir wichtig. Ich bin aber im Großen und Ganzen sehr zufrieden wie die Yama nun aussieht. Da kann man nun wirklich in jede Ecke schauen, da ist kein Pfusch oder Schlamperei mehr zu sehen.


Zuletzt von wavelow am Fr 18 Mai 2012, 22:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Fr 18 Mai 2012, 22:06

so geht´s auch,mit dem ritzel!!!

ALPINA

Ps: schöne spiegel!!!!--- Basketball

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Spiegel, Ersatzspiegel, Universalspiegel

Beitrag von wavelow am Fr 18 Mai 2012, 22:16

Die Spiegel passen tatsächlich gut zur B. Jetzt wo sie dran sind, merkt man das erst ob es passt. Da die B ja eher ein Classic Bike bzw. neuer Oldtimer ist, passen da keine modernen Schicki-Mickie Spiegel ran finde ich. Darum baue ich auch keine kleinen Blinker ran, das passt einfach nicht. Aber es gibt kaum noch große Blinker in den Shops... Nur noch klitzekleine LED Leuchten sind wohl angesagt heutzutage.

Die Spiegel entsprechen in Höhe, Spiegelgröße und Bogen fast genau den Originalspiegeln. Etwas mehr Glas glaube ich, aber das ist schwer zu schätzen. Auf jeden Fall aus Alu und nicht aus Plastik wie die Originalen Klapperteile. Und im Außenbereich eine leichte Wölbung im Glas wegen toten Winkel, das find ich schon mal ganz prima mitgedacht.

Die Spiegel sind diese hier
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Fr 18 Mai 2012, 22:31

man,du heini,so etwas gibt es in keinen forum!!!
so viel zeit,für eine sache zu verbraten!!!.... Very Happy ---EINZIGARTIG!!!!
ich bin ja schon bekloppt!!!---aber du genial!!!!

ALPINA

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am Fr 18 Mai 2012, 22:46

Das war ja so geplant, wenn auch 4 Wochen später als gedacht... Ab morgen ist damit erstmal Sense... Muß mal wieder was tun. Am Sonntag nach Österreich, eine Woche Schulung und noch ein paar Tage relaxen dran hängen... Mal sehen wie lang ich das dort aushalte mit dem relaxen in den Bergen - während die neue Yama hier wartet bounce

Das Ganze hat irgenwas von Modellbau. Das "Modell" ist aber nun so gut wie fertig. Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch ändern und verbessern könnte im Moment. Ich glaube ich habe so ziemlich alles was hier je im Forum an Verbesserungen besprochen wurde, umgesetzt.


Aber eine Bitte habe ich: Falls hier jemand ist, der Alu verarbeiten kann. Also Alu schweissen kann usw.
Ich würde mir gerne für längere Touren, aber auch so zum Dinge mitnehmen, Koffer an die B hängen. Entweder finde ich einen Halter der exakt passt oder man muß was anfertigen. Befestigungspunkte wären hinten da wo der C-Bow Bügel angeschraubt ist (4 Schrauben in den Rahmen) und an den Stoßdämpfern oben wäre der Gegenpunkt. Genauso würde mich ein angepasster Top Casehalter interessieren... Einer der ruhig ein wenig in den Soziusbereich rein ragt... Müsste ich mal genau aufmalen wie ich das meine...
Aber ohne Spezie auf diesem Gebiet geht es da nicht weiter.
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Fr 18 Mai 2012, 23:02

ich glaube,du hast noch nicht die feder verbaut,made by Alpina!!!...???

ALPINA


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am Fr 18 Mai 2012, 23:47

ich glaube,du hast noch nicht die feder verbaut,made by Alpina!!!...???

Kannst Du Gedanken lesen? Gerade eben saß ich auf der Yama und kupple so rum.. und denke: "hmmm... ganz schön schwacher Rückzug"...
Wo haste die her die Feder?
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Fr 18 Mai 2012, 23:56

reste aus meiner firma!!!

ALPINA

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bremsbeläge, Scheibenbremse, Bremsscheibe, Bremssattel, Bremse, Vorderradbremse, Beläge, Lucas, Schwimmsattel

Beitrag von wavelow am Sa 19 Mai 2012, 00:23

So die Karre ist quasi fahrfertig... Meine Blackbox zwar noch nicht ganz aber die Yama läuft ja auch ohne die.

Vorher beschreibe ich hier noch mal den Einbau der Scheibenbremsbeläge bevor ich irgendwann zu faul dafür werde.

Bremsbeläge Montage vorn - Scheibenbremse
Achtung: Wer sich unsicher ist bei dieser Sache muß auf jeden Fall die Finger von der Bremse lassen! Lasst einen Fachmann ran oder fragt jemanden der genau weiß was zu tun ist. Gerade an der Vorderbremse hängt Euer Leben! Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der folgenden Schritte (bin mir zwar sicher, daß es korrekt ist, aber Gewähr für andere übernehme ich nicht!)

Die Hydraulik muß für die Demontage und Montage der Bremsbeläge NICHT geöffnet werden. Es dringt also keine Luft in die Anlage, entlüften muss man danach nicht wenn man vorher und nachher einen bestimmten Punkt im Bremsgriff spürt wo die Bremsen zupacken. Sollte durch pumpen mit dem Griff dieser Punkt immer früher kommen oder sich der Griff langsam weiter ziehen lassen, dann ist ziemlich sicher Luft in der Hydraulik. Dann muß die Anlage entlüftet werden.

Ich habe soviele Detailfotos wie möglich gemacht, damit die Sache leichter nachvollzogen werden kann.

Bremsbeläge vorne einbauen:


Links die neuen Beläge von Lucas. Rechts die anderen Teile und die alten China-Beläge. Zuerst den Kolben zurückdrücken. Dabei Bremsflüssigkeitsbehälter im Auge behalten, der Stand steigt
dadurch an. Dann den "Boomerang mit dem langen Bolzen in die Führung stecken.



So sollte das dann aussehen. Den Bügel kann man nun hin- und her bewegen. Auf den kleinen Bremsbelag kommt das größere der beiden Sicherungsbleche so wie abgebildet. Bei den Belägen
sind keine neuen dabei. Also auf die alten Bleche gut aufpassen!



Die Rückseite bestreiche ich mit etwas Kupferpaste. Das verhindert effektiv das Quietschen der Bremse. Kann weniger sein als hier gezeigt. Ich habe extra mehr wegen den Fotos genommen, sonst
hätte man es nicht so gut gesehen. Dann den kleinen Belag wie auf dem Foto in den "Boomerang" einsetzen. Die Feder drückt den Belag etwas nach unten und hält ihn in der Aussparung.



Jetzt das kleinere der beiden Sicherungsbleche wie gezeigt auf den größeren Belag aufschieben. Das Blech gegen den Widerstand an schieben, dadurch öffnet sich das Loch und man kann den Belag
über die beiden Bolzen schieben (Der Bremskolben muss ziemlich weit eingedrückt sein, sonst passt es nicht). Dann den "Boomerang" Bügel einklappen und mit der Schraube wie gezeigt erst einmal fixieren.



Nun kann auch auf den großen Belag etwas Kupferpaste geschmiert werden. Dann kann der komplette Bremssattel über die Bremsscheibe geschoben werden und an der Gabel wieder
angeschraubt werden. Ich sichere die Schrauben zur Sicherheit noch mit etwas Schraubensicherung.



Schrauben festziehen. Die vorhin provisorisch eingedrehte 3. Schraube noch mal rausdrehen, Schraubensicherung drauf und wieder hineinschrauben. Dann nur nur noch die runde schwarze
Abdeckkappe drauf stecken und fertig.


Vielleicht nützt jemanden dieses Tutorial ja mal etwas. Dann hat die Fotosession dabei Sinn gemacht, das mit den Fotos hat nämlich länger gedauert als der Wechsel der Beläge selber Very Happy
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Outrider am Sa 19 Mai 2012, 00:29

Hmm ich frage mich, ob bei der D die gleiche Bremse verbaut ist.
Ich will nämlich auch unbedingt die Bremsbeläge wechseln, nur war ich bisher zu faul, die mal auszubauen und nach den passenden Belägen zu suchen.^^

MfG Outrider
avatar
Outrider
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9 in Rot!
Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 02.09.11
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

She's born!

Beitrag von wavelow am Sa 19 Mai 2012, 01:29

She's born

Ich habe dann mal den Startknopf gedrückt... Ein bewegender Moment nach all der Plackerei. Ich brauch jetzt nen Bier.


Vergaser etc. ist nichts verstellt worden. Alles so wie ab Werk. Ein klein bisschen Choke hatte ich reingeschoben für den ersten Start. Alles andere mach ich morgen.

Der Motorsound hört sich über die Handycam nicht so gut wie in Wirklichkeit an. Kommt leider nicht rüber die Akustik. Aber ich bin doch beeindruckt was aus einer Yamasaki raus kommt. Hab's mir schlimmer vorgestellt. Aber sie bullert ganz ordentlich für den kleinen Motor. Gefällt mir gut.
Damit ich nicht an einer Kohlenmonoxidvergiftung dahin scheide, werde ich die weiteren Tests und eine kleine, erste Ausfahrt morgen unternehmen - nachdem ich mir eine Mütze Schlaf gegönnt habe.

So long denn.


Zuletzt von wavelow am Sa 19 Mai 2012, 01:35 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Outrider am Sa 19 Mai 2012, 01:34

So muss das sein!!!
Schönes Ding!
Standdrehzahl noch ein wenig hoch.^^

MfG Outrider
avatar
Outrider
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9 in Rot!
Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 02.09.11
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Sa 19 Mai 2012, 11:23

hast du die LENKKOPFLAGER vergessen ???
nicht ein Foto gesehen und du hast gar nicht über die Quali "gemoppert" .
EINFETTEN sind fast trocken und meist zu lose :/

lala

***Edit mal wieder YouTube sperre


SO SICK

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von saschak1 am Sa 19 Mai 2012, 11:25

oh man das mit Youtube wird auch immer schlimmer.
Dein Video funktioniert nicht mehr
avatar
saschak1
Kenner
Kenner

Fahrzeug : Zipp Pro 50
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 37
Ort : Tübingen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am Sa 19 Mai 2012, 11:40

@ Lala: Vergessen habe ich das Lenkkopflager nicht, aber verdrängt Wink Ich hatte soviel auf dem Zettel und durch die vierwöchige Lieferverzögerung musste ich das erstmal fallen lassen. Meine Deadline war heute, da ich morgen weg fahre. Und das hat so zeitlich gerade genau gepasst. Ich muss ja die neuen Lager auch erst einmal auftreiben, keiner weiß welche passen.

@saschak1: Bei mir läuft das Video noch. Ich kümmere mich da später mal drum. Wenn es nun so läuft mit dem Musikkram bei Youtube dann Mahlzeit. Verstehe die Urheberbedenken aber die können ja nicht einen ganzen Zeitgeist aussperren, dringend Zeit für eine weltweite Urheberrechtsreform. Unser Recht stammt noch aus Kaiserzeiten, da gabs nicht mal Telefon.
Ohne Musik sind Videos dröge. Muß mal meine alten Archive durchwühlen, da liegt noch eigene Mucke rum. Die können sie mir nicht sperren Evil or Very Mad


Erste Ausfahrt
Bis auf die Alarmbox, die ich in Ruhe übernächste Woche zu Ende bauen werde, ist die Yama nun fertig. Gleich gehts mal raus zu einer ersten vorsichtigen Runde. Viel Zeit habe ich heute nicht, der nächste Job wartet ab 18 Uhr auf mich. Aber mal zum kurz eingrooven sollte die Zeit reichen.

Für die Freunde der gepflegten Detailfotografie habe ich hier noch einige Bilder, bei denen ich nicht wusste wohin damit aber die eben vorhanden sind.

Detail Impressionen der Schrauberorgie:











Und die Erstbetankung:
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Sa 19 Mai 2012, 16:44

Sieht richtig fein aus, aber du hast dich selbst um Erlebnisse gebracht....
Allein das fahren mit den Original-Reifen ist ein Unbeschreibliches Erlebnis, Butterweiche Karkasse in der Kurve, Unglaubbares Rutschverhalten bei Nässe..so etwas muss man erlebt haben, Du kannst jetzt garnicht Mitreden Razz

Dann wünsche ich Dir immer eine Hand breit Asphalt unter dem Reifen und das die Strasse nicht ausgeht.

lala

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am Sa 19 Mai 2012, 17:03

Das erste Erlebnis war, als ich sie endlich wieder unten hatte: Sie spang nicht mehr an Very Happy Hier bei mir immer wie eine Eins, sofort da. Draussen nix mehr.

Ist wohl eine Wohnzimmer Yama, draussen mag sie nicht. Ich hab jetzt keine Zeit mehr zu schauen was los ist. Wahrscheinlich abgesoffen oder sowas. Durch den Benzinfilter scheint sie auch nichts anzusaugen... Morgen Vormittag mal eben noch schauen, sonst muss es eben eine Woche warten...
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am Sa 19 Mai 2012, 17:20

neben dem Gasgriff ist ein Schalter ....

lala

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Outrider am Sa 19 Mai 2012, 18:09

Vor lauter Aufregung den Kill-Switch vergessen?^^
avatar
Outrider
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9 in Rot!
Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 02.09.11
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am So 20 Mai 2012, 04:31

lol! STIMMT. Gibt's denn sowas? Das war's tatsächlich. Hehe.

Aber richtig rund laufen ist was anderes... Ohne Choke geht gar nichts... Wo kann die denn noch falsche Luft ziehen? Hmmm.... Naja... Unter Zeitdruck ist alles dumm....
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von mrmomba am So 20 Mai 2012, 11:22

Mh ganz doof gefragt: Benzinzuleitung geknickt?
avatar
mrmomba
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am So 20 Mai 2012, 11:46

Nö. Die Benzinleitung ist in Ordnung... Ich glaube langsam noch was peinliches entdeckt zu haben - leider finde ich das PDF Handbuch von der 8B hier nicht mehr wieder.... Irgendwo gab es einen Download....

Ich glaube, ich habe die Chokestellungen vertauscht bzw. verwechselt. Meine logik ging davon aus, wenn der Hebel flach liegt (horizontal) ist der Choke drin und bei senkrechter (vertikaler) Stellung ist er raus.... (analog der Drosselklappe wenn der Hebel diese symbolisieren sollte)

Wenn es andersherum ist, muß ich mich bei meiner Yama entschuldigen. Dann rennt die ja wie ein Fuchs...
avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Outrider am So 20 Mai 2012, 13:13

Der Fehler mit dem Kill-Switch war auch meiner als ich meine bekommen habe.
Alles ordentlich zusammengebaut und dann schon gefreut, sie zu starten.
Ich am Kicken, E-Starten.... nichts und ich denk mir schon "So ein Mist"
Nach 30 min rumprobieren, seh ich den Kill-Switch, umgelegt und sofort war sie an. Meine Mutters Freund und ich erst einmal voll ein weggelacht. ^^

MfG Outrider
avatar
Outrider
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : Yamasaki YM 50-9 in Rot!
Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 02.09.11
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gast am So 20 Mai 2012, 13:34

[quote="wavelow"]Nö. Die Benzinleitung ist in Ordnung... Ich glaube langsam noch was peinliches entdeckt zu haben - leider finde ich das PDF Handbuch von der 8B hier nicht mehr wieder.... Irgendwo gab es einen Download....


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
ALPINA

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von wavelow am Mo 21 Mai 2012, 23:06

Servus aus Österreich.

Leider blieb keine Minute Zeit mehr die Yama auch nur einmal zu fahren. Jedenfalls nicht auf der Straße. Nachdem ich Nachts zurück kam und das auch noch mit ner Promille im Schädel, las ich Eure Hinweise bezüglich Kill-Switch. Der einzige Gedanke den ich da hatte war: "NEIN! Das habe ich nicht getan! Ich habe nicht aus Versehen den Schalter ausgeschaltet".... Very Happy Breit wie 'ne Amsel runter in die Garage und: Tatsächlich. Ich hatte es tatsächlich getan. Der Schalter war auf off Very Happy

Dann noch die Choke Stellung verwechselt. Super.

So blieb aber noch wenigstens ein paar Minuten durch die Garage zu fahren - im ersten Gang, weiter hoch kam ich nicht da ja schon wieder die nächste Wand auftauchte. Und so fand die erste Fahrt denn auch gleich unter Alk Einfluß und ohne Helm statt Twisted Evil Privatgelände hat schon Vorteile Twisted Evil Schneller als 15 km/h kam ich aber nicht - wegen besagter Wand wo wieder Ende der Strecke war. Unfallfrei geschafft das Ganze.

Die fertig geschraubte Lady, noch immer jungfräulich und unschuldig:


Von all der stundenlangen Detailarbeit ist hier nichts zu sehen. Sauerei.

Das nächste Projekt wird aber definitv, den Lenker auszutauschen gegen einen Tourenlenker. Und sowas wie einen Gepäckträger da ran zu bauen....

avatar
wavelow
Allwissender
Allwissender

Fahrzeug : 700 Kubik und Kleine
Anzahl der Beiträge : 2489
Anmeldedatum : 05.04.12
Ort : HH - H - HB - Nordish ;-)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Yamasaki aus der Kiste - Out of the Box Bericht - Montagebericht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten