Ventile Einstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am Fr 06 Mai 2011, 21:50

Hallo,
Wie manche vielleicht mitgekriegt haben, wurde bei der inspektion bei mir das ventilspiel zu groß eingestellt und ich fahre jetzt mit na nähmaschine^^

Jetzt bin ich am überlegen ob ich mir nicht aneignen soll das ventilspiel selber einzustellen.
Ich hab jetz schon bisle gegoogelt aber immer nur anleitungen für roller gefunde und wir haben doch das komische lüfterrad und alles nicht.
Kann mir einer von euch ne gute anleitung geben?
Oder halt mal Step by Step erklären wies gemacht wird?
Und vor allem Welche werte sind für die Yama gut, sodass sie nicht klackert aber halt noch spiel hat?
Wäre sowas hier zu gebrauchen dafür? klick
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von 60315 am Fr 06 Mai 2011, 22:11

Hallo,

schön, daß du selber was machen möchtest bzw. es lernen willst !!!
Unser Motor ist ein Nachbau des Motors der Honda Dax. Wenn Du also mit "Ventilspeil einstellen + Honda Dax " googelst wirst Du
fündig werden.
Siehe:
http://www.honda-dax.de/Handbuch3/8zylinder.html
http://daxrest.blogspot.com/2008/11/ventile-einstellen.html
http://www.wesp.de/madass/ventile/index.html

falls Du nicht mit dem finden des oberen Tot-Punktes zurechtkommst - folgender Tip:
Zündkerze herausschrauben und mit einer Taschenlampe in den Verbrennungsraum reinleuchten dann siehst wenn der Kolben seine oberste
Position erreicht hat. Am besten den zweiten Gang einlegen und am Rad drehen - dann geht es gut.

Wenn Du nicht weiß was "saugend" heist bei der Einstellung mit der Fühlerlehre auch folgender Tip:
Dreh´ die Stellschraube zurück bis Du das Fühlerblatt schön zwischen das Ventil und dem Ventilhebel schieben kannst.
Dann zieh die Schraube mit den Fingern an bis sich die Lehren nicht mehr bewegen lässt - nun wieder leicht öffnen, dabei
das Blatt der Lehre hin und her bewegenbis sie leicht das rutschen anfängt - ist gefühlssache.

Gruß Armin

60315
Auszubildender
Auszubildender

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 10.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am Fr 06 Mai 2011, 22:13

ups.. auf die idee nach honda dax zu suchen bin ich leide rnicht gekommen....^^

schaue mir mal die links an und muss mir mal noch ne lehre kaufen!

also da steht ja jetzt 0,05 und 0,07 find aber iwie bei ebay nur welche in 0,05er schritten also nix mit 0,07^^

wie ist denn eure yama eingestellt, dass sie sich nicht wie ne nähmaschine anhört?


Zuletzt von cthulhu am Fr 06 Mai 2011, 22:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am Fr 06 Mai 2011, 22:21

sinn des posts EBE?
das video ist oben schon dabei^^

also ne passende lehre hab ich jetz ma gefunden:
http://cgi.ebay.de/Fuhlerlehre-0-03-0-25-Fuhllehre-Satz-9-Blatt-Lehre-/280630725299?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item4156e50ab3

denke mal dass 0,08 anstatt 0,07 noch in ordnung ist.

werd mich dann mal dran versuchen.

reicht es eigentlich nur die ventildecken abzumachen oder besser den ganzen kopf?
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am Fr 06 Mai 2011, 22:33

denke mal dass 0,08 anstatt 0,07 noch in ordnung ist
dann klingt dein Motor nicht wie Nähmaschine,-->


































<-- sondern wie ein Eimer mit Nägel.Very Happy

0.05mm beide Ventile
und schau dir mein Videolink an, ist zwar in "Inglish" aba gut.
Gutes Gelingen


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von zottelbock am So 08 Mai 2011, 18:20

also meine ventile waren bei meinem 50er miot 0.05 und 0.065 eingestellt lief super, bei 70ccm hab ich 0.02 draufgetan auch super, das ist garnicht schwer nur feingefühl sollte man haben xD
avatar
zottelbock
Experte
Experte

Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 20.03.11
Alter : 24
Ort : Saarland/Schwalbach/Elm

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am So 03 Jul 2011, 19:54

Mit Fühlerlehre aka Spion kann man nicht Messen, ist eine gefühlssache.
Mir hat man vor so beigebracht:
Spion unter 27 Nuss auf glatter Metallfläche und dann den Spion wegziehen das ist dann das Mass was auf dem Spion steht..... in der Praxis 0,05 geht glatt rein 0,1 unter sehr starkem Druck, dann hat man so 0,07-0,08.

lala

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am So 03 Jul 2011, 20:36

könnte man nicht auch 0.10-0.10 nehmen mache bei meinen jetzigen Roller auch damit funktioniert Tadelos und warum so viel? weil bei hitze dennt sich Metall aus und einstellung weniger wird, auf 0,07 finde schon zeimlich grenzwertig da bei hitze etwa dann man etwa 0.05 bleiben

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am So 21 Aug 2011, 12:53

auf 0,07 finde schon zeimlich grenzwertig da bei hitze etwa dann man etwa 0.05 bleiben

ist doch gut! solang noch spiel ist, ist es genau so wie man es will!
wenn du ein Moped/Motorrad neu kaufst, steht das ventilspiel meist auf 0, weil sich der Motor dann besser anhört und der Kunde das Fahrzeug eher kauft.
du kannst theoretisch auch 0,02 einstellen, dann wird der Motor warm und du hast später 0 spiel! ist auch nicht schlimm! schlimm ist es erst, wenn das spiel in die andere richtung geht vom ausdehnen! dann schließen die ventile nichtmehr richtig und das ist garnicht gut!
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am So 21 Aug 2011, 13:13

ja dann sind auch Ventille usw verschlissen dann wird auch Tausch fällig

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am So 21 Aug 2011, 13:16

wenn dann nicht schon mehr kaputt gegangen ist^^
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am So 21 Aug 2011, 13:27

Quatsch was soll da kaputt gehen wenn da kaputt geht höchstns Ventilkopf mit Ventillen und Kolben wenn man pech hat auch noch KW rest bleib ja heille soll man nicht unnötig Panik schieben und Fahrzeug bei diesen genannten Mängel in die Tonne zu Kloppen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am So 21 Aug 2011, 13:39

höchstns Ventilkopf mit Ventillen und Kolben

also das würd mir schon reichen Very Happy

und von tonne kloppen hat keiner was gesagt!
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am So 21 Aug 2011, 13:44

Manche sind ja so drauf und schmeissen Tatsächlich weg und dann kommen auch solche gerüchte:Sch... 4 takter,taugen nix gehen schnell Kaputt usw nur manche schauben da ohne Plan alles kaputt und dann meckern rum das es nix funktioniert naja ist auch relativ egal solange Fahrzeug funktioniert Bastle da personlich auch nicht aus Spass rum

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am So 21 Aug 2011, 13:48

ja es gibt immer solche und solche!
wird immer alles ganz geschraubt net kaputt Smile
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gast am Mi 24 Aug 2011, 09:17

Hallo Team Yamasaki,

weis einer nach wieviel KM ich die Ventile einstellen muß?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von cthulhu am Mi 24 Aug 2011, 16:33

muss garnicht^^

sollte man normal so bei der ersten inspektion machen lassen oder selber machen!

da die maschinen vom händler aus normalerweise sehr klein eingestellt sind, dass man die ventile beim vorführen nicht hört und man die maschine kauft.

aber ich denke mal wenn man das einfach bei jedem oder jedem zweiten inspektionstermin macht is ok!

schaden tuts ja nix solang mans richtig macht!
avatar
cthulhu
Moderator
Moderator

Fahrzeug : Yamasaki YM50-8B
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 05.04.11
Alter : 26
Ort : Saarland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ventile Einstellen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten